Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was will er denn nur??

Was will er denn nur??

11. November 2014 um 10:35

Hallo ihr Lieben,

Meine Geschichte ist sehr komplex und ich hoffe es gibt den ein oder anderen der sie nachvollziehen kann und einen wertvollen Tipp hat. Mein Freund und ich sind bald 5 Jahre zusammen und ich kann wirklich sagen dass ich diese Gefühle wie für ihn noch nie so stark hatte und sie auch nicht mit der Zeit weniger wurden. Bei ihm ist es genauso. Trotzdem streiten wir in letzter Zeit ständig. Ich habe schon seit langem ein Problem mit Verlustangst und gebe zu, dass ich sehr oft klammere und ihm teilweise die Möglichkeit zur Untreue vorwerfe wo keine ist. Er war aber immer sehr verständnisvoll und sagte immer er liebe mich mit all meinen Macken. Er hat mein Verhalten selber nie so schlimm empfunden wie ich selber. Das Problem kam, als eine Zeit kam in der in unserem Dorf viele Feiern stattfanden. Er trinkt gerne und auch mal einen zu viel. Wenn es dann ( aus diversen Gründen ) zu einer Diskussion kommt artet es zur Zeit mit vielen blöden Sachen aus, die man sagt und nie mehr zurücknehmen kann. Dummerweise ist dabei der Satz von mir gefallen, dass er erstmal überlegen solle, was er will und er sich auch erst dann wieder melden solle. Typisch Frau halt habe ich gedacht/erhofft er nimmt mich direkt in den Arm und sagt mir er würde mich über alles lieben und niemals loslassen wie er es immer sagte.

Was kam war anders und es beunruhigt mich sehr. Er sagte er würde mich lieben aber mich nicht mehr verletzen wollen. Er würde mich nie im Stich lassen aber nicht wissen ob wir uns einfach auseinandergelebt haben und wie viel Sinn noch dahinter steckt für diese Beziehung zu kämpfen trotz Liebe zu mir. Er bräuchte nun erstmal Zeit um, darüber nachzudenken wie alles wieder gut wird. PUNKT und genau ab hier hätte ich meine blöde Klappe halten sollen.

Ich schaukelte mich in meiner Verlustangst hoch, fing an mit den wildesten Liebesbekundungen und dass ich ihn so sehr brauche und nicht will, dass er mich verlässt. Im Grunde hatte er bis dahin nicht von einer Trennung gesprochen und ich glaube nun habe ich ihn durch meine eigene Dummheit dazu getrieben ernsthaft darüber nachzudenken.

Meint ihr es gibt eine Möglichkeit, wie man ihn an die schönen Zeiten erinnern kann, sodass ihm das Thema Trennung wieder egal wird und er denn Sinn sieht, was wir alles gemeinsam geplant haben ( Hausbau etc). Ich kann nicht akzeptieren, dass man all das wegen Streit wegwirft wenn man jemanden noch liebt. Er will Freitag mit mir reden und ich habe ein ganz schlechtes Gefühl. Ich würde mir das nie verzeihen wenn ich ihn selbst von mir weggestoßen habe.

Geht das? Lieben und trotzdem trennen? Man wird nie eine Garantie dafür haben sich ewig zu binden und das alles gut wird aber wenn die Gefühle noch da sind dann gibt es doch wenigstens die Chance es zu versuchen. Ich finde es wird zu schnell aufgegeben und habe Angst er tut es ebenso. Wie soll ich mich denn nun bis Freitag verhalten??

Mehr lesen

11. November 2014 um 11:49

Leicht gesagt
Das ist leicht gesagt,

er schreibt mir heute sms und fragt mir wie es mir geht. Er ist sehr aus Distanz. Nix von wegen ich liebe dich etc. Ich weiß nicht was das Richtige nun ist. Nur stumpf antworten? Selber Fragen stellen ( wie geht es dir? etc) oder sogar selber noch drunter schreiben dass man ihn liebt?

Ich weiß nicht was er erwartet?! Er liebt mich das merke ich aber ich merke auch wie sehr er mit sich hadert das Ganz zu beenden. Den Grund dafür verstehe ich nur nicht. Bevor man alles hinwirft muss man doch erstmal versuchen es zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 13:33

Hmm.
Ja ich erkenne ja dass das Problem an mir liegt und nicht an ihm. Das stand nie anders zur Debatte. Und ja wahrscheinlich bin ich schon zu fest gefahren, weil er mir immer sagte er sähe kein Problem in meinem Verhalten. Scheinbar ja doch und ich kann es ihm auch nicht verdenken. nur wer sagt denn ich ändere mich wenn der Partner sagt es sei alles in Ordnung und zack ist es das nicht mehr.
Ich würd ihm gern bis Freitag beweisen, dass ich das verstehe und auch gern anpacken will.

Ich bin einfach überfordert mit der Situation, weil es für mich dennoch ( obwohl ich weiß welche Fehler ich habe) recht plötzlich und schnell kommt, dass man bis zur Trennung geht.

In augenscheinlich so sehr verletzt zu haben, dass er keinen anderen Ausweg sieht als sich darüber Gedanken zu machen macht es mir nicht leicht ihm die größten Liebesgeständnisse zukommen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 14:02

Ohje
Ich meinte ihm nicht die größten Liebesgeständnisse zukommen zu lassen.
Ich würd am liebsten die ganze Zeit schreiben dass ich es alles bereue ihn liebe und nicht will dass wir es lassen sondern nochmal versuchen.

Ich möchte nur eine Chance es besser machen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin schwärmt von anderem Mann
Von: mikala_12085313
neu
11. November 2014 um 13:14
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen