Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was waren die Trennungsgründe für eure bisherigen Beziehungen?

Was waren die Trennungsgründe für eure bisherigen Beziehungen?

27. März 2018 um 18:21

Hallo ihr Lieben, 

Mich würde mal interessieren, was so die Trennungsgründe in euren bisherigen Beziehungen waren.
Und hattet ihr überlegt eventuell ein Paaberatung in Anspruch zu nehmen?
Wenn ja, warum?
Wenn nein, warum?

Danke für eure Antworten, 

Liebe Grüße, girlskiss

Mehr lesen

Top 3 Antworten

31. März 2018 um 12:04

Sehe ich anders. Es gibt kostenlose Paarberatung bei der Caritas uä. Meinem Mann und mir hat sie damals durchaus was gebracht. Manchmal hilft professionelles Feedback und die Ratschläge. Sofern man gewillt ist auch daran zu arbeiten und da scheitert es bei vielen doch schon. Es ist einfacher eine Beziehung hinzuschmeißen, als daran zu arbeiten und noch näher aneinander zu rücken. Unsere Liebe ist jedenfalls seit dem stärker und schöner als zuvor.

9 LikesGefällt mir

27. März 2018 um 18:30

1. Trennung: Sie hatte sich noch nicht ausgelebt, grundsätzliche Unterschiede in der Einstellung
2. Trennung: Emotionale Erpressung durch sie
3. Trennung: Partnerin war manisch eifersüchtig obwohl eigentlich sie vor der Beziehung in jedes Bett gesprungen ist, nicht ich
4.+5. Trennung: in der Kennenlernphase beide drauf gekommen, dass es nicht klappt.
6. Beziehung: Geheiratet und glücklich.

7 LikesGefällt mir

31. März 2018 um 9:41

Aber ziemlich lukrativ😂!

5 LikesGefällt mir

27. März 2018 um 18:26

- betrogen worden
- auseinandergelebt
-psychische Probleme vom Partner

Eine Paarberatung hatte ich in der jetzigen Beziehung. Aber es war eine Sache die wir nach einem Gespräch mit nützlichen Tips selbst in den Griff bekommen haben und noch mehr zusammen gewachsen sind.
In einer Beziehung davor, hat mein Ex Mal psychologische Hilfe in Anspruch genommen, aber dann doch nicht weiter laufen lassen, was dann zum Ende unserer Beziehung geführt hat.
 

Gefällt mir

27. März 2018 um 18:30

1. Trennung: Sie hatte sich noch nicht ausgelebt, grundsätzliche Unterschiede in der Einstellung
2. Trennung: Emotionale Erpressung durch sie
3. Trennung: Partnerin war manisch eifersüchtig obwohl eigentlich sie vor der Beziehung in jedes Bett gesprungen ist, nicht ich
4.+5. Trennung: in der Kennenlernphase beide drauf gekommen, dass es nicht klappt.
6. Beziehung: Geheiratet und glücklich.

7 LikesGefällt mir

28. März 2018 um 6:59

Wir haben nicht zusammen gepasst.
Er hat sich leider in der Kennenlernphase verstellt um mir zu gefallen. Im Laufe der Zeit kristallisierte sich immer mehr heraus, wie er wirklich tickt und seine Einstellungen, in den für mich wichtigen Dingen, ncht zu meinen passten.
Ich war nicht in ihn verliebt, so wie er wirklich ist, sondern in das falsche Bild, das er mir anfangs von sich gezeigt hat.
So hab ich dann die Beziehung beendet, sie machte für mich keinen Sinn.

2 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 12:19

Aber doch auch nur, weil ihr immer die bösen seid und uns keine Wahl bleibt... Ironie aus 😉

1 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 12:53

Könnte daran liegen, dass das ein Frauenforum ist!

Gefällt mir

30. März 2018 um 12:56
In Antwort auf kedi77

Könnte daran liegen, dass das ein Frauenforum ist!

Genau deswegen müsste es ja auch viele Antworten geben 😉😂

5 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 15:18

Geht auch dann nicht und muss auch nicht! 

4 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 15:25
In Antwort auf aasha108

Geht auch dann nicht und muss auch nicht! 

Zum Thema Therapie, da das ja hier extrem oft als Allheilmittel empfohlen wird, schlage ich vor, mal den Artikel "Nicht gleich zum Therapeuten rennen " von Christian Dogs zu lesen, erschienen in der FAZ(also kein BILD- Niveau!)zu lesen!

5 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 15:56

Wenn jemand wirklich psychische Probleme hat und die Therapie selbst möchte, macht es schon Sinn. Man sollte sie aber nicht machen um die Beziehung zu retten. Das ist nur ein evtl. positiver Nebeneffekt.

5 LikesGefällt mir

30. März 2018 um 16:35
In Antwort auf happyend-w

Wenn jemand wirklich psychische Probleme hat und die Therapie selbst möchte, macht es schon Sinn. Man sollte sie aber nicht machen um die Beziehung zu retten. Das ist nur ein evtl. positiver Nebeneffekt.

So meinte ich das eigentlich auch! Sicher hilfreich bei echten Traumata oder wenn man immer wieder in alte negative Verhaltensmuster zurückkehrt!
Aber doch nicht bei normalen Problemen, die das Leben so stellt. Und zu einem Paar gehören immer zwei, aber oft wird dann einer zu so einer Paartherapie mitgezerrt, obwohl er das ablehnt.
Und wenn beide wirklich etwas an ihrer Beziehung ändern möchten, können sie sich doch zusammensetzen und selbst herausfinden, wie sie ihre Liebe neu beleben können.  

4 LikesGefällt mir

31. März 2018 um 6:58
In Antwort auf girlskiss

Hallo ihr Lieben, 

Mich würde mal interessieren, was so die Trennungsgründe in euren bisherigen Beziehungen waren.
Und hattet ihr überlegt eventuell ein Paaberatung in Anspruch zu nehmen?
Wenn ja, warum?
Wenn nein, warum?

Danke für eure Antworten, 

Liebe Grüße, girlskiss

1. Heroinabhängigkeit meines Partners hat mich belastet
2. Er ist mit einer anderen durchgebrannt
3. Unterschiedliche Prioritäten in der Beziehung
4. Ich hab immer stärker gemerkt dass ich ihn nicht liebe und bin gegangen

Paarberatung kam bisher nie in betracht, da die Gründe für die Trennung aus meiner Sicht bisher immer irreparabel waren.

Gefällt mir

31. März 2018 um 9:41

Aber ziemlich lukrativ😂!

5 LikesGefällt mir

31. März 2018 um 12:04

Sehe ich anders. Es gibt kostenlose Paarberatung bei der Caritas uä. Meinem Mann und mir hat sie damals durchaus was gebracht. Manchmal hilft professionelles Feedback und die Ratschläge. Sofern man gewillt ist auch daran zu arbeiten und da scheitert es bei vielen doch schon. Es ist einfacher eine Beziehung hinzuschmeißen, als daran zu arbeiten und noch näher aneinander zu rücken. Unsere Liebe ist jedenfalls seit dem stärker und schöner als zuvor.

9 LikesGefällt mir

31. März 2018 um 19:27

Ist so auch nicht richtig. Ich kann wunderbar mit meinem Mann über wirklich alles reden und das sehr direkt und er auch mit mir. Es geht um Lösungsfindung und da bekommt man dort schon Mal einen anderen Blick auf die ganze Sache und Wege aufgezeigt, die man vielleicht so nicht oder erst später gesehen hätte. Ich finde es schön erstaunlich, welche Meinungen es dazu gibt, vor allem wohl von Seiten, die diese nicht in Anspruch genommen haben und auch nie würden. Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden. Finde es nur nicht richtig, Menschen die sich Hilfe dort suchen, aus welchen Gründen auch immer, abzustempeln als nicht fähig, sich auszutauschen.  

3 LikesGefällt mir

31. März 2018 um 22:21

1) Trennung ging von ihr aus, habs aber ausgelöst....´s ging ihr nicht schnell genug. 

2) Sie roch nach Axel Schweiß und war zudem extrem anhänglich...auch wenn sie echt sehr attraktiv war, des beides ging gar nicht.

3) Wusste gar nicht, dass wir ne Beziehung haben......

4) Sie hatte sich nach über´n Jahr innen anderen verdingst.

5) Sie hatte sich nach en paar Wochen getrennt...sie stand nicht so auf Männern mit Muskeln....sagte sie.
Paar Tage späte traf ich sie im Schwimmbad..mit ihren Neuen...Bodybuilder.
Mich rempelt zwar niemand an, aber ich bin ganz sicher kein Bodybuilder.

Dusslige Kuh !

6) Sie war einfach zu lieb. Keinerlei Reibefläche. Sie hatte mir echt übelst Leid getan, aber es ging nicht anders.

7) Geiles !@#*! ! Leider auch auf andere. Ganz böse Schluss gemacht mit ihr.

8) Ende ´91 zusammengefunden....´96 trennte sie sich von mir wegen einem anderen kurz nach´m Urlaub von ihr mit ihrer Freundin. Monat später stellte sie was fest...

Sind inzwischen ü.20Jahre verheiratet und haben 2 Jungs.

Da ging bestimmt mehr in meinem Leben, aber kann mich jetzt nicht dran erinnern..wohl auch nich so wichtig.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Startschwierigkeiten in der Beziehung und so weiter....
Von: cilppa123
neu
31. März 2018 um 12:13

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen