Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was wäre wenn....

Was wäre wenn....

26. September 2015 um 22:33

Hy Leute,
Ich stecke in einer ziemlichen Klemme. Für mich zumindest. Und ich habe keine Ahnung, wie ich da raus komme....
Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten:

Vor fast 5 Jahren lernte ich beim weggehen jemanden kennen. Ich hatte ein paar Monate vorher eine Trennung hinter mir und wollte von Männern/Beziehungen nix wissen. Bis er plötzlich in dieser Bar stand. Nach einem ziemlich holprigen Annäherungsversuch meiner seits tauschten wir unsere Daten aus. Nach etwa einer Woche haben wir uns getroffen. Damals lebte er in Trennung zu seiner Frau und war emotional durch. Ich merkte schnell, das ich mir eine Beziehung abschminken kann. Doch wir traffen uns weiter und schrieben regelmäßig zusammen. Wir waren (sind) das, was man als seelenverwandt bezeichnen könnte.
Irgendwann haben wir miteinander geschlafen...
Um mich vor weiteren seelischen Qualen zu schützen, bin ich etwas auf Abstand gegangen und habe mich in eine Beziehung gestürzt. Natürlich hielt diese nicht sehr lang. Ich hing zu sehr an dem anderen. Nach der Trennung hatten wir wieder engeren Kontakt und traffen uns auch gelegentlich. Da meine Gefühle aber unerträglich waren und er noch immer an der Trennung nagte, wählte ich wieder den Abstand. Ich dachte es sei mir gut gelungen, denn ich habe mittlerweile seit ein paar Jahren eine feste Beziehung mit gemeinsamer Wohnung.
Jedoch bin ich nicht glücklich. Seit etwa einem Jahr krieselt es. Mal mehr, mal weniger. Wir unternehmen nichts gemeinsames, es gibt keinen Sex und ich werde von meinem Freund belogen was finanzielle Dinge angeht. Meine Gefühle sind ihm gegenüber erkaltet....eher freundschaftlich. Allerdings liebt er mich über alles.
Vor einem halben Jahr hab ich IHN wieder gesehen. Wir hatten bis dahin nur recht spärlichen Kontakt. Und *zackbum* die Gefühle sind wieder da. Intensiver als zu vor.
Vor ein paar Tagen haben wir uns zufällig getroffen und ubs etwas länger unterhalten.
Ich hatte die Symptome einer 14jährigen, die vor Justin Biber steht. Herzrasen,zittern,stammeln,...

Später schrieb er mir, dass es ihm leid tut, dass wir uns nicht später kennengelernt haben, entschuldigte sich dafür mit mir geschlafen zu haben obwohl damals eine Beziehung undenkbar war und dass er froh ist, mich wenigstens als Freundin zu haben.

Ich habe ihm nie gesagt, was ich für ihn empfinde, aus Angst ihn ganz zu verlieren. Aber diese eine Nachricht von ihm hat mich unheimlich verwirrt.

Ich sehe für mich aktuell drei Lösungen :
1. Bei meinem Freund bleiben und hoffen, dass die Beziehung wieder in die richtige Bahn kommt. Mit der Konsequenz IHN komplett aus meinem Leben zu streichen.
2. Die Beziehung beenden, damit meinen Freund in ein tiefes Loch zu ziehen und mich existenziell auf Null zu setzen. Dafür aber vielleicht die Möglichkeit IHN unter anderen Voraussetzungen nochmal von vorn "kennenlernen"
3. Therapie

Was meint ihr dazu? Bin ich nicht normal? Sollte ich IHM sagen,was ich fühle....mit allen Konsequenzen?

Mehr lesen

27. September 2015 um 23:22

Liebe disturbedfreak!
Nimm einen dicken roten Stift und zieh` einen noch dickeren Strich unter Dein bisheriges Leben. Es ist nie zu spät für einen Neuanfang!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest