Forum / Liebe & Beziehung

Was versteht ihr unter Eifersucht?

9. April 2012 um 13:47 Letzte Antwort: 18. Mai 2012 um 22:09

Was genau versteht ihr eigentlich unter Eifersucht?
Bei Diskussionen mit meinem Partner und auch wenn ich hier lese, habe ich manchmal den Eindruck, daß das, was man unter Eifersucht versteht, ziemlich unterschiedlich sein kann.

Wenn ich z.B. sage, daß mich ein bestimmtes Verhalten eifersüchtig macht, heißt das für mich nicht unbedingt, daß ich befürchte, mein Partner könnte etwas mit einer anderen Frau anfangen. Es kann auch eine Erfahrung aus der Vergangenheit sein. Vielleicht ist Eifersucht hier auch einfach der falsche Ausdruck.
Wie sehr ihr das?

Mehr lesen

9. April 2012 um 20:13

....
ich sehe es so wie du. ich kann eifersüchtig sein ohne zu befürchten dass mein partner mich betrügt. Eifersucht heißt in dem Moment für mich einfach dass er eine Frau in dem Moment toll und interessant findet und das stört mich einfach. Deswegen hat eifersucht für mich auch nix mit geringen selbstwertgefühl zu tun, denn es is ja ne Tatsache dass es auch andere schöne und tolle Menschen gibt

Gefällt mir

10. April 2012 um 17:22

.....
Na ganz einfach weil ich die einzige für meinen freund sein will, das ist zwar eine romantische teils auch unrealistische vorstellung aber es is einfach mein ideal, und ich will mich davon nich losreißen.Und wenn ich merk dass er eine andere toll findet, dass weicht das nunmal von meinem ideal ab und gefällt mit deshalb nich. und ihm gehts da genauso. Ich denk auch nich dass ermich deswegen verletzt aber ich find es trotzdem nicht schön, das ist eben so.und ich find des hat auch nix damit zu tun dass ich kein selbstvertrauen hab oder eine kranke einstellung hab, die man unbedingt behandeln müsst.Ich will das ja auch gar nicht ändern. Meine Beziehung läuft gut die Eifersucht ist nich zu stark aber eben eine art spielerei die zwischen uns hin und her geht und die Beziehung auch wieder belebt. Eifersucht ist meiner Meinung nach ein völlig legitimes gefühl auch wenns nich viel hilft. das is jetzt vllt ein komischer vergleich, aber wenn ich zum beispiel in einem flugzeug sitz, dass grade abstürzt, dann hab ich Angst obwohl meine Angst mir nix bring, denn entweder ich überleb oder ich sterbe, und wenn ich sterbe kann ich eh nix dran ändern egal ob ich angst hab oder nich, und dennoch ist dieses gefühl da. Und deswegen vesteh ich auch nich wieso Eifersucht so verurteilt wird und dann immer die argumente kommen,dass man ja eh nix dran ändern kann

Gefällt mir

11. April 2012 um 0:30

....
Ähm ich glaub du hast meinen text nicht gescheit gelesen. Ich hab gesagt dass man durch Eifersucht nix ändern kann, genauso wie man durch Angst im allgemeinen nix ändern kann. Ich hab nicht behauptet dass man seine Eifersucht nicht ändern kann! Aber ich will es nicht! Ich seh da keinen Sinn darin und mich stört meine EIfersucht nicht und meinen Parnter auch nicht, denn es geht ihm genauso. Das einzige was mich stört, ist dass es so verurteilt wird, wo es doch ein normales menschliches Gefühl ist

Gefällt mir

11. April 2012 um 16:00

.....
Seit fast 7 jahre jetzt und es klappt wunderbar. Und ich finde es komisch dass du die Eifersucht also sowas schlimmes ansiehst. KLar krankhafte Eifersucht mit Kontrollwahn und so schadet jeder Beziehung. Aber ich verbiete meinem Freund nicht mit seinen Jungs um die Häuser zu ziehen oder sich mit guten Freundinnen zu treffen. Aber wenn er mit einer anderen flirtet und ich das mitbekomme, dann werde ich eben eifersüchtig, was aber auch nich heißt dass ich ihm gleich eine szene mache, sondern ich versuche eher die Aufmerksamkeit wieder auf mich zu lenken. Und er macht es genauso. Ich find bis zu einem gewissen Grad kann Eifersucht sogar sehr schön sein, denn sie bringt neues Feuer in die Beziehung und bringt einen dazu den Partner vielleicht doch nich mehr als so selbstverständlich anzusehen. Außerdem kommt hinzu dass Eifersucht keine unbegründete Angst ist. Die Gefahr den Partner an eine andere Person zu verlieren ist da, auch wenn sie bei dem einen Paar viel geringer ist wie bei einem anderen. Aber sowas kann jeden treffen. Dass die Eifersucht dagegen auch nix unternehmen kann ist klar, es sei denn man interpretiert sie als warnsignal und kümmert sich wieder etwas mehr um den Partner. Man kann Eifersucht als antreibene Kraft sehen und nicht nur als destruktives Mittel.

Gefällt mir

11. April 2012 um 17:29
In Antwort auf

.....
Seit fast 7 jahre jetzt und es klappt wunderbar. Und ich finde es komisch dass du die Eifersucht also sowas schlimmes ansiehst. KLar krankhafte Eifersucht mit Kontrollwahn und so schadet jeder Beziehung. Aber ich verbiete meinem Freund nicht mit seinen Jungs um die Häuser zu ziehen oder sich mit guten Freundinnen zu treffen. Aber wenn er mit einer anderen flirtet und ich das mitbekomme, dann werde ich eben eifersüchtig, was aber auch nich heißt dass ich ihm gleich eine szene mache, sondern ich versuche eher die Aufmerksamkeit wieder auf mich zu lenken. Und er macht es genauso. Ich find bis zu einem gewissen Grad kann Eifersucht sogar sehr schön sein, denn sie bringt neues Feuer in die Beziehung und bringt einen dazu den Partner vielleicht doch nich mehr als so selbstverständlich anzusehen. Außerdem kommt hinzu dass Eifersucht keine unbegründete Angst ist. Die Gefahr den Partner an eine andere Person zu verlieren ist da, auch wenn sie bei dem einen Paar viel geringer ist wie bei einem anderen. Aber sowas kann jeden treffen. Dass die Eifersucht dagegen auch nix unternehmen kann ist klar, es sei denn man interpretiert sie als warnsignal und kümmert sich wieder etwas mehr um den Partner. Man kann Eifersucht als antreibene Kraft sehen und nicht nur als destruktives Mittel.

Genau
Das ist es, was ich meine. Die Meinungen gehen so auseinander, daß ich dachte, vielleicht verstehen wir einfach etwas anderes unter Eifersucht. Ich finde auch, daß das nichts Schlimmes ist und irgendwie dazu gehört, wenn es in einem gewissen Rahmen bleibt. Wenn ich meinem Freund sage, daß ich manchmal eifersüchtig bin, versteht er es überhaupt nicht, weil er dann meint, ich würde ihm mißtrauen und dazu habe ich wirklich keinen Grund. Vielleicht ist Eifersucht das falsche Wort? Manchmal ist es einfach so ein Gefühl, daß es einem nicht gleichgültig ist, was der andere tut, daß es einen berührt.

Gefällt mir

12. April 2012 um 0:14

Zerstoererisch
Fuer mich ist Eifersucht absolut zerstoererisch fuer eine Beziehung, vor allem, wenn es sich um unbegruendete Eifersucht handelt. Ich bin gerade in Trennung von einem Borderliner, der ist extrem eifersuechtig. Da ich selbst ein kommunikativer Mensch bin und mir gute Freunde beiderlei Geschlechts wichtig sind, war das die Hoelle fuer mich. Der ist ja schon ausgerastet, wenn ich mich mit einem schwulen Mann unterhalten habe. Andererseits: es gibt da eine - ehemalige- Freundin von mir, die hat meinen Mann immer total angebaggert, sich in unsere Beziehung eingemischt, mich schlecht gemacht ...ich war nicht eifersuechtig, aber ziemlich sauer auf sie. Aber er wollte die Freundschaft mit ihr unbedingt beibehalten. Es gibt so viele nette Maenner, ich hoffe, ich treffe bald wieder einen. Lg, Felissilvestris13

Gefällt mir

12. April 2012 um 15:10

.....
Ja EIfersucht kann zerstörerisch sein, aber absolut jede Eigenschaft kann zerstörerisch sein, wenn sie zu extrem ist. Da gilt es einfach die goldenen MItte zu finden. Aber die Eifersucht als solches total zu verurteilen ist meiner Meinung nach flasch. Jedes menschliche Gefühle hat ein Recht und ein SInn da zu seien. Und damit mein ich natürlich nur alles was im normalen Maße vorhanden ist. Z.b. wird ordentlich sein als gute Eigenschaft gewertet, wer aber schonmal mit einer Person zu tun hatte, die unter Ordnungwahn leidet, weiß wie unglaublich ätzend das sein kann. Jemand der übermäßig nett und hilfbereit ist, wird schnell ausgenutzt und nich ernst genommen.....alles kann vor und Nachteile haben, aber solang es in einem gewissen Maße vorhanden ist, braucht man es nich zu verurteilen.

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 22:09

Wenn es sich in Grenzen hält...
...ist es für mich passable. Ich selber versuche meine Eifersucht - trotz eines Schockerlebnis - in Grenzen zu halten und habe auch aus meinen Fehlern gelernt. Natürlich kann Eifersucht zerstörerisch sein, doch nur wenn man WILL und es wirklich zulässt, doch ansonsten kann es auch bloß zeigen, dass man den Menschen gerne hat und einfach Angst hat diesen zu verlieren, weswegen es für mich ein natürliches Verhalten ist, denn schließlich ist Liebe auch nicht gleich eine Krankheit, nur weil man da was in sich spürt, aber gut... schlechter Vergleich, aber nein:

Eifersucht in Maßen ist gut.
Krankhafte Eifersucht ist schlecht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers