Forum / Liebe & Beziehung

Was verstehen männer unter "starke frau"(keine krankenhafte feministin!)

24. Juli 2011 um 14:20 Letzte Antwort: 27. Juli 2011 um 10:10

frauen die gut ausehen,herz haben,trotzdem eigenen weg gehen,willen was sie wollen und sich dem weg nach eigener vorstellung bahnen,sich nehmen,was sie wollen,direkt die meinung sagen(auf passende art und weise),sex genießen und eigenen körper selbstsicher betrachten,die sich von niederlagen nicht ablencken lassen-was versteht ihr darunter( ihr männer)?zieht euch das an?

Mehr lesen

26. Juli 2011 um 0:57

Starke Frauen
Starke Frauen sind Frauen, die ihr Leben immer noch meistern, wo andere längst resigniert, aufgegeben bzw. durchgedreht wären. Frauen, die mehr Kraft/Durchhaltevermögen als andere besitzen!
Ich bin zwar kein Mann, denke aber Männer haben eher Angst vor "starken Frauen"!

LG

Gefällt mir

26. Juli 2011 um 5:08

Des Aussehen hat mal null mit stark sein zu tun
Aber ok das zieht mich natürlich vor allem erstmal an.

Zu den ganzen Aufzählungen brauche ich nicht wirklich viel schreiben, in meinen Augen wäre es schon stark genug wenn sie ihre Meinung nicht nur sagen würde, sondern im speziellen danach handelt, dafür einsteht. Das meiste andere ergibt sich daraus von ganz alleine.
Was mich noch anzieht ist Einsichtigkeit, wenn du so willst gehört auch dazu Stärke. So sie es eben für angebracht hält Einsicht zu haben, für richtig, sie und nicht irgendjemand anders der es ihr aufzwingt. Was ein ziemlicher Unterschied ist.

Weg gehen, nehmen was du willst, eher Phrasen ohne Aussagekraft und tatsächlich sind Menschen die sich nehmen müssen was sie wollen, sicher nicht stark, in philosophischer Hinicht sowieso nicht.

lg

Gefällt mir

26. Juli 2011 um 15:55


Die Typen die Angst vor starken Frauen haben sind einfach nur Waschlappen.

Selbstvertrauen & Willenskraft sind unersetzbare Eigenschaften über die jeder verfügen sollte, egal ob Mann oder Frau. Ich kann jedenfalls vor keinem Menschen Respekt haben der/sie sich nix zutraut, ständig Angst hat, keine Entscheidungen treffen kann, keine Ausdauer hat, zu seinen Meinungen nicht steht, aber immer neidisch auf selbstbewusste/energische Leute ist denen ja angeblich alles zufliegt....

Es ist immer leicht zu sagen: "Ja, ich bin halt so. Da kann man nix machen! Es ist alles Glück und Pech."
Eben nicht! Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Für seine Erfolge wie für seine Niederlagen.

Ich hatte schon Frauen die total unsicher waren und erwartet haben, dass ich alles für sie mache. Die haben von mir schon nach kurzer Zeit den Laufpass bekommen. Seitdem halte ich ganz bewußt nach selbstsicheren Frauen Ausschau.

Meine Mutter, ihre Schwester und ihre Mutter sind bzw. waren alles Power-Frauen die nicht an sich gezweifelt haben sondern sowohl beruflich als auch privat entschlossen und zielstrebig waren und sich durchsetzen konnten. Auch als mein Vater ne Zeit lang arbeitslos war hat meine Mom nicht rumgejammert sondern ihre Rolle als alleinige Ernährerin mit Fassung getragen.
Meine Oma dagegen hatte 7 Brüder, 5 davon starben im 2. Weltkrieg. Ihr Mann starb sehr früh an einem Herzinfakt mit 49. Aber sie zerbrach daran nicht, nein. Sie steckte es weg und zeigte dem Leben weiter die Stirn!

Es wäre für mich unvorstellbar mich an eine Frau zu binden die schwach und unsicher ist.
Für eine rein sexuelle Beziehung ist das nicht so wichtig, aber langfristig will ich nur eine Frau die ich nicht ständig wie ein kleines Kind beschützen muss und die auch alleine zurecht kommt.

Gefällt mir

26. Juli 2011 um 16:11

Genau so ist es!!!
Eine starke Frau ist keine streitsüchtige Zicke die ständig jammert, schimpft und nie ein gutes Wort über andere verliert. Und auch kein Mannsweib welches wie ein Bauarbeiter quatscht und sich wie ein Wrestler bewegt.

Sie ist keine verwöhnte Göre die immer nur fordert, fordert und fordert.

Nein, sie hat ihre Ansprüche. Vergißt aber auch nie ihre Pflichten und weiß, dass zwischenmenschliche Beziehungen immer ein Geben und Nehmen sind.

Eine Frau ist dann eine starke Frau wenn sie ein ausgeprägtes Selbstbewußtsein hat, nicht immer um jeden Preis allen gefallen will, sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann wie z.B. einer schönen Landschaft oder einem Kaffee, nicht ständig über andere lästert (und wenn dann macht sie es witzig-charmant) und über sich selbst lachen kann.
Sie ist nicht bösartig, kindisch, rechthaberisch; versucht, Konflikte ruhig und sachlich zu lösen; kann aber auch ordentlich auf den Tisch hauen, wenn sie ungerechtfertigt angegriffen wird. Sie übernimmt die volle Verantwortung für ihre Taten, sucht nicht für alles einen Sündenbock.

Außerdem kann sie Respekt und Liebe geben.
Neid ist für sie ein Fremdwort - sie ist mit sich zufrieden und vergleicht sich nicht mit anderen. Sie hat keine Probleme damit zu sagen, dass z.B. eine Sängerin oder Schauspielerin hübsch ist. Das ist ein Zeichen von innerer Stärke und Selbstbewußtsein.

Gefällt mir

26. Juli 2011 um 19:20

Tja...
Sich als "stark" bezeichnen ist doch kein Kunststück. Es unter Beweis zu stellen.... das muss man erstmal!

Meist sind die Leute die sich selbst als voll stark & taff bezeichnen die ärmsten Würstchen die einfach nur ihre Unsicherheit verstecken wollen.

Und das trifft sowohl auf Frauen wie auf Männer zu.

Je größer die Klappe eines Mannes, desto kleiner sein Johannes.

Gefällt mir

27. Juli 2011 um 3:52
In Antwort auf

Genau so ist es!!!
Eine starke Frau ist keine streitsüchtige Zicke die ständig jammert, schimpft und nie ein gutes Wort über andere verliert. Und auch kein Mannsweib welches wie ein Bauarbeiter quatscht und sich wie ein Wrestler bewegt.

Sie ist keine verwöhnte Göre die immer nur fordert, fordert und fordert.

Nein, sie hat ihre Ansprüche. Vergißt aber auch nie ihre Pflichten und weiß, dass zwischenmenschliche Beziehungen immer ein Geben und Nehmen sind.

Eine Frau ist dann eine starke Frau wenn sie ein ausgeprägtes Selbstbewußtsein hat, nicht immer um jeden Preis allen gefallen will, sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann wie z.B. einer schönen Landschaft oder einem Kaffee, nicht ständig über andere lästert (und wenn dann macht sie es witzig-charmant) und über sich selbst lachen kann.
Sie ist nicht bösartig, kindisch, rechthaberisch; versucht, Konflikte ruhig und sachlich zu lösen; kann aber auch ordentlich auf den Tisch hauen, wenn sie ungerechtfertigt angegriffen wird. Sie übernimmt die volle Verantwortung für ihre Taten, sucht nicht für alles einen Sündenbock.

Außerdem kann sie Respekt und Liebe geben.
Neid ist für sie ein Fremdwort - sie ist mit sich zufrieden und vergleicht sich nicht mit anderen. Sie hat keine Probleme damit zu sagen, dass z.B. eine Sängerin oder Schauspielerin hübsch ist. Das ist ein Zeichen von innerer Stärke und Selbstbewußtsein.


Na ein bisschen "kindisch" darf man doch wohl sein
Und damit meine ich jetzt nicht, dass man sich wie im Kindergarten auffuehrt, sondern auch mal ueber alberne Witze lachen darf oder selbst mal albern sein darf

Gefällt mir

27. Juli 2011 um 10:10
In Antwort auf

Genau so ist es!!!
Eine starke Frau ist keine streitsüchtige Zicke die ständig jammert, schimpft und nie ein gutes Wort über andere verliert. Und auch kein Mannsweib welches wie ein Bauarbeiter quatscht und sich wie ein Wrestler bewegt.

Sie ist keine verwöhnte Göre die immer nur fordert, fordert und fordert.

Nein, sie hat ihre Ansprüche. Vergißt aber auch nie ihre Pflichten und weiß, dass zwischenmenschliche Beziehungen immer ein Geben und Nehmen sind.

Eine Frau ist dann eine starke Frau wenn sie ein ausgeprägtes Selbstbewußtsein hat, nicht immer um jeden Preis allen gefallen will, sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann wie z.B. einer schönen Landschaft oder einem Kaffee, nicht ständig über andere lästert (und wenn dann macht sie es witzig-charmant) und über sich selbst lachen kann.
Sie ist nicht bösartig, kindisch, rechthaberisch; versucht, Konflikte ruhig und sachlich zu lösen; kann aber auch ordentlich auf den Tisch hauen, wenn sie ungerechtfertigt angegriffen wird. Sie übernimmt die volle Verantwortung für ihre Taten, sucht nicht für alles einen Sündenbock.

Außerdem kann sie Respekt und Liebe geben.
Neid ist für sie ein Fremdwort - sie ist mit sich zufrieden und vergleicht sich nicht mit anderen. Sie hat keine Probleme damit zu sagen, dass z.B. eine Sängerin oder Schauspielerin hübsch ist. Das ist ein Zeichen von innerer Stärke und Selbstbewußtsein.


Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass eine starke Frau sehrwohl die Schönheit einer Beziehung zu schätzen weiß, aber nicht auf biegen und brechen eine benötigt. Sie kann mit Partner - aber auch ohne, und ist nicht auf ständiger Suche.

Gefällt mir