Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was und wie würdet ihr darüber denken?

Was und wie würdet ihr darüber denken?

19. April 2006 um 14:29 Letzte Antwort: 25. April 2006 um 11:13


meine ex hat sich vor va 1,5 jahren während ich auf der arbeit war, klang heimlich nach 10 jahren von mir verabschiedet - sie hat mir bis heute nicht gesagt wieso und ist 2 monate später mit ihren jetzt exarbeitskollegen zusammengezogen und mit ihm seit damals zusammen
wir haben ein kind 7 jahre welches jeden tag abwechselnd bei mir und bei ihr ist
am wochenende hat unser kind erstkommunion - es sind 14 leute eingeladen , eben meine familie und ihre familie
gut - nach abstimmung nach der erstkommunion zusammen essen zu gehen, kam heute von ihr die email, ob es mir was ausmachen würde, wenn ihr neuer mit seinem kind auch zur feier unseres kindes kommen kann.
bitte um antworten von frauen und männersicht
danke im voraus
lg

Mehr lesen

19. April 2006 um 14:31

Ja
würde es Dir denn was ausmachen

ich meine klar kann er auch dabei sein
aber jeder empfindet es anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 14:57
In Antwort auf wilke_12876453

Ja
würde es Dir denn was ausmachen

ich meine klar kann er auch dabei sein
aber jeder empfindet es anders

Ja natürlich
fremde leute brauche ich nicht bei meiner familienfeier
also ich finde die frage alleien schon mehr als eine frechheit
für mich ist sowas eine frage der ehre - diese kann man mit geld nicht kaufen - gott sei dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 15:00
In Antwort auf an0N_1270318399z

Ja natürlich
fremde leute brauche ich nicht bei meiner familienfeier
also ich finde die frage alleien schon mehr als eine frechheit
für mich ist sowas eine frage der ehre - diese kann man mit geld nicht kaufen - gott sei dank

Ja
wie gesagt das ist ja bei jedem anders

sie wollte halt ihren freund dabei haben
dann sagst du es ihr halt, dass du dieses nicht wünschst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 15:19

Das muust D U doch wissen....
.... ob es Dich stören würde, wenn der neue Freund auch zur Feier kommt. Das können wir Dir doch nicht sagen, ob DICH das stört.

Aber wenn Du fragst, was ich davonhalte: ja, er soll kommen, auch wenn es schwer ist.

Euer Kind steht an erster Stelle, sollte es zu mindest. Der neue Freund Deiner Ex ist Teil des Lebens Deines Kindes. Wenn Du jetzt zumzickst von wegen Ehre und Ex und Ausspannen, dann gibst Du ihr damit Grund zum rumzicken, wenn Du eine neue Partnerin hast. Und dann wird nur noch rumgezickt.
Das Kind leidet bestimmt schon genug darunter, dass Ihr getrennt seit. Jetzt versucht ihr beide Eure Leben neu zu ordnen. Wenn Ihr Euch streitet, dann passiert es wieder auf dem Rücken des Kindes!!!

Auch wenn Dich die absolut feige Trennung und das schnelle zusammenziehen mit dem Neuen absolut gekränkt hat, MUSS immer noch das Wohl EURES Kindes vor Deinen verletzten Gefühlen stehen. Ich weiß, dass das schwer ist. Aber versuche es... Deinem Kind zu liebe.

Antworte Ihr, dass er kommen kann, wenn die oder der "Kleine" es auch möchte.....
Damit würdest Du Charakterstärke zeigen!!!


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 16:05
In Antwort auf wilke_12876453

Ja
wie gesagt das ist ja bei jedem anders

sie wollte halt ihren freund dabei haben
dann sagst du es ihr halt, dass du dieses nicht wünschst

Siehst du das

wirklich so locker? - oder missinterprediere ich das?
das werde ich ihr natürlich schon sagen aber was mich schreckt is die lockere umgangsweise damit
wollte eigentlich eine breitere meinung dazu haben
was soll den das kind davon denken
stell dir vor, die beziehung geht auseinander - wie auch immer - und dnach kommt die oder der ex mit dem oder der neuen zu einer familienfeier wo alle deine familienmitglieder teilnehmen
ich könnte die nich t mal in die augen schauen geschweige reden
also ich sehe das nicht so locker
darf ich fragen wie alt du bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 18:53
In Antwort auf an0N_1270318399z

Siehst du das

wirklich so locker? - oder missinterprediere ich das?
das werde ich ihr natürlich schon sagen aber was mich schreckt is die lockere umgangsweise damit
wollte eigentlich eine breitere meinung dazu haben
was soll den das kind davon denken
stell dir vor, die beziehung geht auseinander - wie auch immer - und dnach kommt die oder der ex mit dem oder der neuen zu einer familienfeier wo alle deine familienmitglieder teilnehmen
ich könnte die nich t mal in die augen schauen geschweige reden
also ich sehe das nicht so locker
darf ich fragen wie alt du bist?

Umfrage???
Ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht, dass du hier eine Frage stellst und um ehrliche Meinungen bittest, aber mit den Antworten nicht zufrieden bist. Dann hättest du gleich danach fragen sollen, wie viele sich deiner Meinung anschliessen, dass der neue Lebenspartner deiner Ex nicht mit an der Feier daran teilnehmen soll.

Auch wenn dir bei deiner Umfrage viele Antworten nicht gefallen werden, beteilige ich mich trotzdem mit meiner ehrlichen Meinung.

Wie würdest du reagieren wenn du in einer Ähnlichen Situation wärst.
Deine neue Partnerin hat ein Kind und ihr führt schon eine längere gemeinsame Beziehung in Form einer Familie, und es steht auch ein wichtiges Ereignis was das Kind betrifft bevor, und deine Partnerin würde dich aus den gleichen Grund ausschliessen wie du es jetzt von deiner Ex verlangst. Wenn du dann der Meinung bist das es vollkommen richtig ist, auch wenn dich das Kind vielleicht gern dabei hätte, dass du dann der Feier fern bleibst, um nicht am biologischem Vater seiner Ehre zu kratzen, dann solltest du versuchen deinen Willen durchzusetzen und auf niemand Rücksicht nehmen, denn es ist ja schliesslich eine Frage der Ehre. Ob das richtig ist kann ich dir leider nicht beantworten.
Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüsse Nyashia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 19:19
In Antwort auf an0N_1270318399z

Siehst du das

wirklich so locker? - oder missinterprediere ich das?
das werde ich ihr natürlich schon sagen aber was mich schreckt is die lockere umgangsweise damit
wollte eigentlich eine breitere meinung dazu haben
was soll den das kind davon denken
stell dir vor, die beziehung geht auseinander - wie auch immer - und dnach kommt die oder der ex mit dem oder der neuen zu einer familienfeier wo alle deine familienmitglieder teilnehmen
ich könnte die nich t mal in die augen schauen geschweige reden
also ich sehe das nicht so locker
darf ich fragen wie alt du bist?

Also...
... was das Kind davon denken soll? Wenn es den Partner Deiner Exfreundin eh schon gut kennt und mit ihm gut auskommt, dann wird das Kind wohl keine Probleme damit haben (Wie alt ist es? Habe das Alter wohl überlesen).

Ich war damals auch mit bei der Konfirmation der Kinder meines (mittlerweile) Exfreundes. Seine Exfrau hatte damit überhaupt kein Problem, die Kinder auch nicht, da ich mich ja gut mit ihnen verstand (bzw. noch immer verstehe).

Denke mal, dass es für Dich insofern ein zusätzliches Problem ist, weil der Mann wohl der Trennungsgrund war? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Klar, dass Du nur Deine Familie mit dabei haben willst und dieser Mann absolut nicht dazu gehört, aber inwieweit ist der Partner denn schon "Familienmitglied" aus Sicht der Exfreundin gesehen?


LbGr
Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 19:34
In Antwort auf idelle_12362857

Umfrage???
Ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht, dass du hier eine Frage stellst und um ehrliche Meinungen bittest, aber mit den Antworten nicht zufrieden bist. Dann hättest du gleich danach fragen sollen, wie viele sich deiner Meinung anschliessen, dass der neue Lebenspartner deiner Ex nicht mit an der Feier daran teilnehmen soll.

Auch wenn dir bei deiner Umfrage viele Antworten nicht gefallen werden, beteilige ich mich trotzdem mit meiner ehrlichen Meinung.

Wie würdest du reagieren wenn du in einer Ähnlichen Situation wärst.
Deine neue Partnerin hat ein Kind und ihr führt schon eine längere gemeinsame Beziehung in Form einer Familie, und es steht auch ein wichtiges Ereignis was das Kind betrifft bevor, und deine Partnerin würde dich aus den gleichen Grund ausschliessen wie du es jetzt von deiner Ex verlangst. Wenn du dann der Meinung bist das es vollkommen richtig ist, auch wenn dich das Kind vielleicht gern dabei hätte, dass du dann der Feier fern bleibst, um nicht am biologischem Vater seiner Ehre zu kratzen, dann solltest du versuchen deinen Willen durchzusetzen und auf niemand Rücksicht nehmen, denn es ist ja schliesslich eine Frage der Ehre. Ob das richtig ist kann ich dir leider nicht beantworten.
Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüsse Nyashia

Du fühlst Dich nach wie vor sehr verletzt
habe ich Recht?

Du solltest Diese Verletzheit aber nicht auf dem Rücken Deines Kindes austragen. Da die Mutter Deines Kindes nun einen neuen Freund hat, der ja offensichtlich auch an der Erziehung Deines Kindes mit beteiligt ist, wäre es ihm gegenüber unfair, ihn auszuschließen.
Außerdem würdest Du Dich in der selben Situation auch richtig beschissen fühlen. Sei einfach Manns genug und fair, zeig Größe und Verstand vor allem Deinem Kind gegenüber.
Lass den Freund dran teilnehemen.Du kannst dich ja von ihm distancieren, wenn Du keinen direkten Kontakt wünscht. Das lässt sich ja einrichten. Aber Fairness ist für Kinder und für alle Beteiligten das Wichtigste.

LG Sonnenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 10:21
In Antwort auf edith_12328774

Du fühlst Dich nach wie vor sehr verletzt
habe ich Recht?

Du solltest Diese Verletzheit aber nicht auf dem Rücken Deines Kindes austragen. Da die Mutter Deines Kindes nun einen neuen Freund hat, der ja offensichtlich auch an der Erziehung Deines Kindes mit beteiligt ist, wäre es ihm gegenüber unfair, ihn auszuschließen.
Außerdem würdest Du Dich in der selben Situation auch richtig beschissen fühlen. Sei einfach Manns genug und fair, zeig Größe und Verstand vor allem Deinem Kind gegenüber.
Lass den Freund dran teilnehemen.Du kannst dich ja von ihm distancieren, wenn Du keinen direkten Kontakt wünscht. Das lässt sich ja einrichten. Aber Fairness ist für Kinder und für alle Beteiligten das Wichtigste.

LG Sonnenschein

Verletzt ist
glaube ich nicht das richtige wort - ich weiss nicht wie ich es bezeichnen soll - eher wütend weil dämlich
fakt ist, dass sie unsere familie zerstört hat - auf ewig und das unser kind keine intakte familie erleben darf
dass ist es wofür ich sie am meisten hasse und auf ewig hassen werde, obwohl sie immer eine frau unter tausenden war für die ich alles getan hätte
ich selbst bin mir in dieser hinsicht mehr oder minder egal - meine zukünftigen interessen gelten nur den kind damit ich es teilweise kompensieren kann - ganz kann ich es sowieso nicht
der neue wird nie in die erziehung meines kindes eingreifen - dafür sorge ich - er soll lieber selbst auf sein eigenes kind schauen - auf seine familie die er wegen meiner ex verlassen hat
meine familie wird niemals seine sein
und wegen fairness brauchen wir in dieser sache nicht zu reden - er ist mir eigentlich egal - ist ja nur einer der schwanzgesteuerten männer
und beschissen würde ich mir auch nicht vorkommen
also ehrlich, wenn ein mensch ein bischen character hat, kommt der nicht mal im schlaf auf die idee sich hier anzutragen - die frage allein ist für mich unfaßbar
wenn diese frage ein kind oder ein mensch der nicht alle zusammen hat , stellt, sag ich ja ist halt so - aber so
und meinem kind tu ich eher einen gefallen, als das ich ihm weh tue
danke für deinen beitrag - würde es gerne so sehen wie du -

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 10:29

Wieso
fragst du nicht einfach euer gemeinsames kind ob es das möchte? Denn schliesslich ist es seine feier.

ich kenne das, ich bin in derselben situation, wir sind seit 3 jahren nicht mehr zusammen und teilen uns das sorgerecht für unsere gemeinsame tochter, die 6 jahre alt ist.

wir stellen einfach immer unsere tochter in den vordergrund und unsere bedrüfnisse, die wir eltern von einander nicht bekommen, das machen wir untereinander aus und nicht über das kind.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 10:54

Also...
Deine Ex hat Dich wohl wegen diesem Typen verlassen.
Dass da vor eurer "Trennung" schon was gelaufen ist,
ist ziemlich offensichtlich.

Villeicht würde es Dir eher helfen,wenn Du Deiner
Ex mal so richtig die Meinung geigst...?
Was für eine sch... Aktion das war,ohne ein Wort
einfach abzuhauen,feige und nach 10 jahren Beziehung
ziemlich erbärmlich...

Dann könntest Du die Sache villeicht endlich ab-
schliessen und selbst "neu" starten...?

Für Dein Kind wäre es sicher besser,wenn Du das könntest
und der Neue Deiner Ex ist eben ein teil im Leben
Deines Kindes.Du brauchst ihn ja nicht zu mögen.

Ausserdem zeigt es Grösse,wenn Du ihm "erlaubst" zu kommen.Villeicht könnt ihr zuvor "Regeln"
festlegen... zber neue sitzt nicht an Deinem Tisch,
er lallt Deine Verwandschaft nicht an usw...

Schliesslich soll es ja ein schöner Tag für euer Kind werden...

LG ModellMademoiselle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 10:56
In Antwort auf rachel_12646980

Also...
Deine Ex hat Dich wohl wegen diesem Typen verlassen.
Dass da vor eurer "Trennung" schon was gelaufen ist,
ist ziemlich offensichtlich.

Villeicht würde es Dir eher helfen,wenn Du Deiner
Ex mal so richtig die Meinung geigst...?
Was für eine sch... Aktion das war,ohne ein Wort
einfach abzuhauen,feige und nach 10 jahren Beziehung
ziemlich erbärmlich...

Dann könntest Du die Sache villeicht endlich ab-
schliessen und selbst "neu" starten...?

Für Dein Kind wäre es sicher besser,wenn Du das könntest
und der Neue Deiner Ex ist eben ein teil im Leben
Deines Kindes.Du brauchst ihn ja nicht zu mögen.

Ausserdem zeigt es Grösse,wenn Du ihm "erlaubst" zu kommen.Villeicht könnt ihr zuvor "Regeln"
festlegen... zber neue sitzt nicht an Deinem Tisch,
er lallt Deine Verwandschaft nicht an usw...

Schliesslich soll es ja ein schöner Tag für euer Kind werden...

LG ModellMademoiselle

WAS
macht denn das smiley da?

Das war so nicht gedacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 11:08

Also:
ich würde es dem kind überlassen, zu entscheiden, ob der neue partner der mama auch kommen soll oder nicht. schließlich ist das kind die hauptperson an diesem tag.

mein mann hat auch zwei töchter, wovon die erse vor zwei jahren mit zu kommunion ging und die zweite jetzt am sonntag. beide kinder wollten, dass ich als neue partnerin dabei bin. das war überhaupt kein problem.

auch wenn es schwer zu akzeptieren ist, solltest du dich da nicht quer stellen. zum einen zum wohle des kindes, zum anderen, weil eine entscheidung, die ihrerseits vor 1,5 jahren getroffen worden ist, nicht zu ändern ist.
abgesehen davon bin ich auch der meinung, dass zu einer kaputten ehe zwei gehören. es wäre also vermessen anzunehmen, dass sie aus einer laune heraus einfach gegangen ist. ohne schuldzuweisungen aussprechen zu wollen möchte ich dir natürlich den denkanstoß geben, auch DAS im hinblick auf deine überlegungen zu berücksichtigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 11:12
In Antwort auf an0N_1270318399z

Ja natürlich
fremde leute brauche ich nicht bei meiner familienfeier
also ich finde die frage alleien schon mehr als eine frechheit
für mich ist sowas eine frage der ehre - diese kann man mit geld nicht kaufen - gott sei dank

Es geht aber hier
leider nicht nur um dich.

klar ist er ein fremder, aber er gehört zum leben deines kindes nunmal 14tägig dazu. willst du deshalb einen krieg beginnen ?

ich war AUCH eine fremde im kreise der familie der exfrau meines mannes, habe weder jemanden blöd angemacht noch mich irgendwie sonst doof oder auffällig benommen. für sie war das auch überhaupt kein problem. warum auch ? die fronten sind doch geklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 11:17
In Antwort auf an0N_1270318399z

Siehst du das

wirklich so locker? - oder missinterprediere ich das?
das werde ich ihr natürlich schon sagen aber was mich schreckt is die lockere umgangsweise damit
wollte eigentlich eine breitere meinung dazu haben
was soll den das kind davon denken
stell dir vor, die beziehung geht auseinander - wie auch immer - und dnach kommt die oder der ex mit dem oder der neuen zu einer familienfeier wo alle deine familienmitglieder teilnehmen
ich könnte die nich t mal in die augen schauen geschweige reden
also ich sehe das nicht so locker
darf ich fragen wie alt du bist?

Das hat mit lockerheit
doch gar nichts zu tun. du siehst das einfach zu eng. klar kann eine beziehung ruckzuck wieder vorbei sein. aber derzeit ist er nunmal der lebenspartner deiner ex. punkt. was anderes steht gar nicht zur debatte.

ich finde, du interpretierst da viel zu viel rein. es geht schlichtweg um das wohl deines kindes. und das sollte dir am herzen liegen. willst du, dass es traurig an seinem tag auf dem stuhl hockt und sich denkt:...wäre es schön, wenn er jetzt auch hier wäre...?

ehrlich:
es geht dir doch prinzipiell nur darum, ihm/ihr eins auszuwischen, indem du ihn "außen vor" lässt. so wie du schreibst, glaube ich eher, dass du deine gekränkte eitelkeit irgendwie "auf vordermann" bringen willst. würdest du nämlich zum wohle des kindes handeln, würdest du ausnahmsweise mal gute miene zum bösen spiel machen. denk mal drüber nach......
und noch was:
so selten ist das gar nicht, dass die neuen partner bei solchen feiern dabei sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 11:42
In Antwort auf an0N_1249371699z

Das hat mit lockerheit
doch gar nichts zu tun. du siehst das einfach zu eng. klar kann eine beziehung ruckzuck wieder vorbei sein. aber derzeit ist er nunmal der lebenspartner deiner ex. punkt. was anderes steht gar nicht zur debatte.

ich finde, du interpretierst da viel zu viel rein. es geht schlichtweg um das wohl deines kindes. und das sollte dir am herzen liegen. willst du, dass es traurig an seinem tag auf dem stuhl hockt und sich denkt:...wäre es schön, wenn er jetzt auch hier wäre...?

ehrlich:
es geht dir doch prinzipiell nur darum, ihm/ihr eins auszuwischen, indem du ihn "außen vor" lässt. so wie du schreibst, glaube ich eher, dass du deine gekränkte eitelkeit irgendwie "auf vordermann" bringen willst. würdest du nämlich zum wohle des kindes handeln, würdest du ausnahmsweise mal gute miene zum bösen spiel machen. denk mal drüber nach......
und noch was:
so selten ist das gar nicht, dass die neuen partner bei solchen feiern dabei sind.

Weiß nicht,
ob das was mit interpretieren zu tun hat.
mir geht es nur um das wohl des kindes - sonst würde ich mich auch nicht um das kind kümmern.
mein kind wird nie eine beziehung zu dem neuen bekommen - dafür werde ich sorgen - ich werde ihm auch nicht die zeit dafür geben- fremde leute haben in meiner familie nichts zu suchen
ausserdem mag er ihn sowieso nicht besonders - ich frage ihn natürlich wies ihm geht und was er möchte
so möchte ich sagen, dass ich hier nicht egoistisch handle und immer dem wohl des kindes handle
und ihr eins auszuwischen kann ich nicht - er ist ja nur eine armer schwanzgestuerter mann der halt gerne eine frau hat und für die er eben seine familie aufgegeben hat - der hat character, bumm - und jetzt auch noch zur familienfeier der anderen familie - vielleicht kann ich mir eine neue erschleichen und von dem geld vom ex gut leben - sorry aber dass spielt es nicht mit mir - ich werde außer meinem kind niemanden unterstützen - und meine ex mit ihrem freund schon gar nicht - es reicht schon das sie die kinderbeihilfe bekommt - unterhalt gibts keinen, das kind ist jeden 2. tag bei mir
ich weiß, dass wird in der gesellschaft alles sehr leicht hingenommen weil die eigenen bedürfnisse und interessen im vordergrund stehen und nicht die des kindes - sonst würden nicht so leichtfertig langjährige beziehungen einfach so aufgelöst werden - neue eingegangen werden und dem kind erzählt man alle paar monate o jahre - du das ist jetzt der oder die neue - jetzt ist der oder die der o die gute - alles schwachsinn
der gipfel wäre noch, wenn ich mir jetzt auch noch eine neue freundin suche, wenn geht mit kindern die dann öfters bei mir sind wie das eigene kind und die dann alle zu der feier meines kindes kommen damit sich das kind überhaupt nicht mehr auskennt
das ist es ja wie sich die meisten das vorstellen - ich aber nicht
ich habe nur eine familie und eine andere brauch ich nicht - dafür stelle ich meine bedürfnisse hinten an - für mcih gilt es primär die bedürfnisse des kindes zu erfüllen sofern
ja so ist es mit den egos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 12:31
In Antwort auf an0N_1270318399z

Weiß nicht,
ob das was mit interpretieren zu tun hat.
mir geht es nur um das wohl des kindes - sonst würde ich mich auch nicht um das kind kümmern.
mein kind wird nie eine beziehung zu dem neuen bekommen - dafür werde ich sorgen - ich werde ihm auch nicht die zeit dafür geben- fremde leute haben in meiner familie nichts zu suchen
ausserdem mag er ihn sowieso nicht besonders - ich frage ihn natürlich wies ihm geht und was er möchte
so möchte ich sagen, dass ich hier nicht egoistisch handle und immer dem wohl des kindes handle
und ihr eins auszuwischen kann ich nicht - er ist ja nur eine armer schwanzgestuerter mann der halt gerne eine frau hat und für die er eben seine familie aufgegeben hat - der hat character, bumm - und jetzt auch noch zur familienfeier der anderen familie - vielleicht kann ich mir eine neue erschleichen und von dem geld vom ex gut leben - sorry aber dass spielt es nicht mit mir - ich werde außer meinem kind niemanden unterstützen - und meine ex mit ihrem freund schon gar nicht - es reicht schon das sie die kinderbeihilfe bekommt - unterhalt gibts keinen, das kind ist jeden 2. tag bei mir
ich weiß, dass wird in der gesellschaft alles sehr leicht hingenommen weil die eigenen bedürfnisse und interessen im vordergrund stehen und nicht die des kindes - sonst würden nicht so leichtfertig langjährige beziehungen einfach so aufgelöst werden - neue eingegangen werden und dem kind erzählt man alle paar monate o jahre - du das ist jetzt der oder die neue - jetzt ist der oder die der o die gute - alles schwachsinn
der gipfel wäre noch, wenn ich mir jetzt auch noch eine neue freundin suche, wenn geht mit kindern die dann öfters bei mir sind wie das eigene kind und die dann alle zu der feier meines kindes kommen damit sich das kind überhaupt nicht mehr auskennt
das ist es ja wie sich die meisten das vorstellen - ich aber nicht
ich habe nur eine familie und eine andere brauch ich nicht - dafür stelle ich meine bedürfnisse hinten an - für mcih gilt es primär die bedürfnisse des kindes zu erfüllen sofern
ja so ist es mit den egos

Moment mal....
jetzt hol aber mal tief luft !!!

wer erzählt dir erstens, dass sie ständig wechselnde partner haben wird ? das kannst du doch gar nicht beurteilen. sie hat dich vor 11/2 jahren wegen dieses typs verlassen. immerhin vor 1 1/2 jahren. das ist eine lange zeit. eine zeit, in der sie offensichtlich mit diesem mann ziemlich glücklich zu sein scheint.

zweitens handelst du keines wegs zum wohle des kindes. ganz im gegenteil:
wie ich das so raushöre, ist der kleine sehr oft bei dir. was du - wie du ja selbst zugibst - wohl zum anlass nimmst, ihn auch entsprechend zu "impfen". ihm einzureden, dass der neue scheiße ist und er eine familie kaputt gemacht hat. das nennst du zum wohle des kindes ? sorry, aber DAS ist in meinen augen purer egoismus.

du bist verletzt, weil sie dich sitzengelassen hat. ok. das kann man verstehen. aber du teilst aus, wo du nur kannst, untergräbst normalität wo sie längst eintreten sollte, duch dein egoistisches verhalten. dem kind gibst du das gefühl, dass der typ ein schlechter mensch ist. er war nur so schlecht wie die frau, die dich verlassen hat. und ehrlich, wenn ich das hier so lese, frage ich mich, ob da nicht mehr dahinter steckt als "sng und klangloses verlassen nach 10 jahren". vielleicht hatte sie die faxen dicke. das vermag ich nicht zu beurteilen. das geht mich auch nichts an.

fakt ist: du terrorisierst durch dein verhalten nicht nur dich selbst, sondern alle anderen mit. DAS wird ja ein tolles fest geben, wenn jeder weiß, wie du gegengesteuert hast, nur damit du zeigen kannst, wer doch letztlich der herr im haus geblieben ist und gesiegt hat. und wer ist der verlierer ? das kind natürlich. denn dem verdirbst du durch deine aktion ganz schön den tag. DAS würde ich mal überlegen.....

mich interessiert nicht, warum du so denkst. ich denke, zu einer kaputten ehe gehören zwei personen. du wirst also nicht ganz unschuldig daran gewesen sein. aber du solltest mal überlegen, was für eine übertriebene schau du da abziehst. und mit unterstellungen nach dem motto: ständig wechselnde partner, kommst du hier auch nicht weiter....

denk da mal drüber nach ! l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 12:49
In Antwort auf an0N_1270318399z

Weiß nicht,
ob das was mit interpretieren zu tun hat.
mir geht es nur um das wohl des kindes - sonst würde ich mich auch nicht um das kind kümmern.
mein kind wird nie eine beziehung zu dem neuen bekommen - dafür werde ich sorgen - ich werde ihm auch nicht die zeit dafür geben- fremde leute haben in meiner familie nichts zu suchen
ausserdem mag er ihn sowieso nicht besonders - ich frage ihn natürlich wies ihm geht und was er möchte
so möchte ich sagen, dass ich hier nicht egoistisch handle und immer dem wohl des kindes handle
und ihr eins auszuwischen kann ich nicht - er ist ja nur eine armer schwanzgestuerter mann der halt gerne eine frau hat und für die er eben seine familie aufgegeben hat - der hat character, bumm - und jetzt auch noch zur familienfeier der anderen familie - vielleicht kann ich mir eine neue erschleichen und von dem geld vom ex gut leben - sorry aber dass spielt es nicht mit mir - ich werde außer meinem kind niemanden unterstützen - und meine ex mit ihrem freund schon gar nicht - es reicht schon das sie die kinderbeihilfe bekommt - unterhalt gibts keinen, das kind ist jeden 2. tag bei mir
ich weiß, dass wird in der gesellschaft alles sehr leicht hingenommen weil die eigenen bedürfnisse und interessen im vordergrund stehen und nicht die des kindes - sonst würden nicht so leichtfertig langjährige beziehungen einfach so aufgelöst werden - neue eingegangen werden und dem kind erzählt man alle paar monate o jahre - du das ist jetzt der oder die neue - jetzt ist der oder die der o die gute - alles schwachsinn
der gipfel wäre noch, wenn ich mir jetzt auch noch eine neue freundin suche, wenn geht mit kindern die dann öfters bei mir sind wie das eigene kind und die dann alle zu der feier meines kindes kommen damit sich das kind überhaupt nicht mehr auskennt
das ist es ja wie sich die meisten das vorstellen - ich aber nicht
ich habe nur eine familie und eine andere brauch ich nicht - dafür stelle ich meine bedürfnisse hinten an - für mcih gilt es primär die bedürfnisse des kindes zu erfüllen sofern
ja so ist es mit den egos

Boar,....
... das springt einem ja die pure Wut aus Deinem Beitrag entgegen!!!

Dass Dir das Wohl Deines Kindes am wichtigsten ist, das nehme ich Dir nicht ab!!!!!!! Es geht hier ganz allein um Dich, um Deine Ehre und die Verletzungen, durch die Trennung. Um nichts anderes!!! Die Familie des Kindes... ha!!! Der neue Partner Deines Ex ist bereits längst ein Teil seiner Familie. Auch wenn er jeden 2 Tag bei Dir ist! Er lebt mit Deiner Ex und dem Kind zusammen. Und das k0tzt Dich an. Stimmt's?????

Du bist zu tiefst frustriet, dass Du verlassen wurdest und Deine Ex einen neunen Partner hat. Das k0tzt Dich so was von an und das können wir hier lesen....!!!

Und Du hast hier nur gefraft, damit Du Zuspruch bekommst. Den bekommst Du aber nicht und jetzt geht's los.....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 12:50
In Antwort auf an0N_1249371699z

Also:
ich würde es dem kind überlassen, zu entscheiden, ob der neue partner der mama auch kommen soll oder nicht. schließlich ist das kind die hauptperson an diesem tag.

mein mann hat auch zwei töchter, wovon die erse vor zwei jahren mit zu kommunion ging und die zweite jetzt am sonntag. beide kinder wollten, dass ich als neue partnerin dabei bin. das war überhaupt kein problem.

auch wenn es schwer zu akzeptieren ist, solltest du dich da nicht quer stellen. zum einen zum wohle des kindes, zum anderen, weil eine entscheidung, die ihrerseits vor 1,5 jahren getroffen worden ist, nicht zu ändern ist.
abgesehen davon bin ich auch der meinung, dass zu einer kaputten ehe zwei gehören. es wäre also vermessen anzunehmen, dass sie aus einer laune heraus einfach gegangen ist. ohne schuldzuweisungen aussprechen zu wollen möchte ich dir natürlich den denkanstoß geben, auch DAS im hinblick auf deine überlegungen zu berücksichtigen.

Das kind
wird immer gefragt
es ist nur mit 7 jahren ist so eine sache schon ziemlich schwierig für ein kind - jedes kind wünscht sich ein glückliches zuhause mit eltern aber keine fremden und will nicht immer hin und hergerissen werden
habe oft das gefühl, dass er keinem weh tun will und nur deswegen ja sagt zu gewissen sachen
baden am wochenende in der therme - nach der frage ob es ihm gefallen hat und ob er das will - er sagt ich will nur mit der mama - wenn sie sagt geht nicht und er nicht mit will wird er gezwungen
unter der woche mo,mi,fr am abend - sie holt ihm fährt nach hause - nach der frage was er am abend macht wenn ihn die mama holt - ein bischen lernen 15 min, vielleicht ein bischen spielen und ab ins zimmer - dann kann er alleine computer spielen oder fernsehen - und wo ist mama - beim neuen freund fernsehen usw
solche sachen erzählt er mir von alleine

ich will ihre entscheidung auch nicht ändern, denn so wie sie jetzt ist will ich sie sowieso nicht - hat ziemlich abgebaut in der neuen beziehung - äußere mich nicht mehr dazu
und zur trennung gehören immer 2 - da gebe ich dir recht
nur reden ist halt nicht ihre stärke außer bei der freundin und mit anderen leuten auf na ja minderbemitteltem niveau - und erpressen lasse ich mich nun mal nicht - von niemanden
nur so wie es das gesetz vorschreibt kann mann keine kinderfeundliche beziehung zum kind aufrechterhalten
die wahren problem kommen ja erst in der zukunft - ja aber so weit reicht ja das hirn nicht - hauptsache momentan schmetterlinge und herzerl
bin ja mal gespannt
ich würde mal sagen, dass ich mich mehr um das wohl des kindes kümmere als sie - sie hat ja auch gesagt - jetzt sei sie mal an der reihe - was soll mann dazu noch sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 13:01
In Antwort auf an0N_1249371699z

Moment mal....
jetzt hol aber mal tief luft !!!

wer erzählt dir erstens, dass sie ständig wechselnde partner haben wird ? das kannst du doch gar nicht beurteilen. sie hat dich vor 11/2 jahren wegen dieses typs verlassen. immerhin vor 1 1/2 jahren. das ist eine lange zeit. eine zeit, in der sie offensichtlich mit diesem mann ziemlich glücklich zu sein scheint.

zweitens handelst du keines wegs zum wohle des kindes. ganz im gegenteil:
wie ich das so raushöre, ist der kleine sehr oft bei dir. was du - wie du ja selbst zugibst - wohl zum anlass nimmst, ihn auch entsprechend zu "impfen". ihm einzureden, dass der neue scheiße ist und er eine familie kaputt gemacht hat. das nennst du zum wohle des kindes ? sorry, aber DAS ist in meinen augen purer egoismus.

du bist verletzt, weil sie dich sitzengelassen hat. ok. das kann man verstehen. aber du teilst aus, wo du nur kannst, untergräbst normalität wo sie längst eintreten sollte, duch dein egoistisches verhalten. dem kind gibst du das gefühl, dass der typ ein schlechter mensch ist. er war nur so schlecht wie die frau, die dich verlassen hat. und ehrlich, wenn ich das hier so lese, frage ich mich, ob da nicht mehr dahinter steckt als "sng und klangloses verlassen nach 10 jahren". vielleicht hatte sie die faxen dicke. das vermag ich nicht zu beurteilen. das geht mich auch nichts an.

fakt ist: du terrorisierst durch dein verhalten nicht nur dich selbst, sondern alle anderen mit. DAS wird ja ein tolles fest geben, wenn jeder weiß, wie du gegengesteuert hast, nur damit du zeigen kannst, wer doch letztlich der herr im haus geblieben ist und gesiegt hat. und wer ist der verlierer ? das kind natürlich. denn dem verdirbst du durch deine aktion ganz schön den tag. DAS würde ich mal überlegen.....

mich interessiert nicht, warum du so denkst. ich denke, zu einer kaputten ehe gehören zwei personen. du wirst also nicht ganz unschuldig daran gewesen sein. aber du solltest mal überlegen, was für eine übertriebene schau du da abziehst. und mit unterstellungen nach dem motto: ständig wechselnde partner, kommst du hier auch nicht weiter....

denk da mal drüber nach ! l.g.

Habe ihr
keine ständig wechselnden partner unterstellt
wen du richtig liest habe ich geschrieben, dass das die gesellschaft so leicht sieht
und im übrigen habe ich auch nichts gegen ihm - wie gesagt - er kann nichts machen wenn sie nicht will
ein schwanzgesteuerter mann wird es versuchen
ich gebe ihm keine schuld
nur trotzdem kommt er nicht auf unsere familienfeier
also ehrlich, nochmals - ich an ihrer und an seiner stelle könnte diesen menschen nicht mal gegenübertreten geschwiege das ich mit denen rede - bin eigentlich sprachlos muss ich ehrlich zugeben
und terrorisieren tue ich keinen - das sind nun mal meine prinzipien
ich höre mir auch gerne andere meineungen an - es ist oft so, dass ich anderer meinung bin als die masse, deswegen erschieße ich mich nicht - ganz egenteil - habe es weit gebracht worauf ich auch ein bischen stolz bin und wofür ich auch von vielen beneidet werde - aber mehr bedeutet mir meine familie - is eben so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 13:13
In Antwort auf an0N_1249371699z

Moment mal....
jetzt hol aber mal tief luft !!!

wer erzählt dir erstens, dass sie ständig wechselnde partner haben wird ? das kannst du doch gar nicht beurteilen. sie hat dich vor 11/2 jahren wegen dieses typs verlassen. immerhin vor 1 1/2 jahren. das ist eine lange zeit. eine zeit, in der sie offensichtlich mit diesem mann ziemlich glücklich zu sein scheint.

zweitens handelst du keines wegs zum wohle des kindes. ganz im gegenteil:
wie ich das so raushöre, ist der kleine sehr oft bei dir. was du - wie du ja selbst zugibst - wohl zum anlass nimmst, ihn auch entsprechend zu "impfen". ihm einzureden, dass der neue scheiße ist und er eine familie kaputt gemacht hat. das nennst du zum wohle des kindes ? sorry, aber DAS ist in meinen augen purer egoismus.

du bist verletzt, weil sie dich sitzengelassen hat. ok. das kann man verstehen. aber du teilst aus, wo du nur kannst, untergräbst normalität wo sie längst eintreten sollte, duch dein egoistisches verhalten. dem kind gibst du das gefühl, dass der typ ein schlechter mensch ist. er war nur so schlecht wie die frau, die dich verlassen hat. und ehrlich, wenn ich das hier so lese, frage ich mich, ob da nicht mehr dahinter steckt als "sng und klangloses verlassen nach 10 jahren". vielleicht hatte sie die faxen dicke. das vermag ich nicht zu beurteilen. das geht mich auch nichts an.

fakt ist: du terrorisierst durch dein verhalten nicht nur dich selbst, sondern alle anderen mit. DAS wird ja ein tolles fest geben, wenn jeder weiß, wie du gegengesteuert hast, nur damit du zeigen kannst, wer doch letztlich der herr im haus geblieben ist und gesiegt hat. und wer ist der verlierer ? das kind natürlich. denn dem verdirbst du durch deine aktion ganz schön den tag. DAS würde ich mal überlegen.....

mich interessiert nicht, warum du so denkst. ich denke, zu einer kaputten ehe gehören zwei personen. du wirst also nicht ganz unschuldig daran gewesen sein. aber du solltest mal überlegen, was für eine übertriebene schau du da abziehst. und mit unterstellungen nach dem motto: ständig wechselnde partner, kommst du hier auch nicht weiter....

denk da mal drüber nach ! l.g.

Sehr traurig was da passiert
@ skywalker24

Ich hätte es nicht besser schreiben können

@ mayflower2006

Auch wenn du es nicht wahrhaben willst, du benutzt dein Kind um deinen Krieg zu führen. Man kann nur hoffen das dein Kind nicht allzu grossen Schaden davon trägt. Auch wenn du der Meinung bist das du das beste für dein Kind willst und tust, kann ich mir unter diesen Umständen, nur sehr schlecht vorstellen dass es auch das beste ist.
Ich wünsche dir trotz allem eine schöne Feier für dein Kind.

Liebe Grüsse Nyashia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 13:17
In Antwort auf alanis_12681975

Boar,....
... das springt einem ja die pure Wut aus Deinem Beitrag entgegen!!!

Dass Dir das Wohl Deines Kindes am wichtigsten ist, das nehme ich Dir nicht ab!!!!!!! Es geht hier ganz allein um Dich, um Deine Ehre und die Verletzungen, durch die Trennung. Um nichts anderes!!! Die Familie des Kindes... ha!!! Der neue Partner Deines Ex ist bereits längst ein Teil seiner Familie. Auch wenn er jeden 2 Tag bei Dir ist! Er lebt mit Deiner Ex und dem Kind zusammen. Und das k0tzt Dich an. Stimmt's?????

Du bist zu tiefst frustriet, dass Du verlassen wurdest und Deine Ex einen neunen Partner hat. Das k0tzt Dich so was von an und das können wir hier lesen....!!!

Und Du hast hier nur gefraft, damit Du Zuspruch bekommst. Den bekommst Du aber nicht und jetzt geht's los.....


Zunächst bedanke
mich bei dir für deinen beitrag
du hast das fei säuberlich analysiert und psychologisch aufbereitet - jetzt hast mich aber durchschaut
is es mir doch gelungen dich hier auf die palme zu bringen - kann mir so richtig vorstellen wie du in einer solchen situation reagieren würdest
du würdest den ganzen nämlich die krone aufsetzen wie eben die masse - so um besuchsrecht kämpfen, unterhalt zahlen für kind un natürlich f frau damit mit dem neuen freund schließlich auch noch auf urlaub fahren kannst
aber leider - auf solchen typ von frau steh ich leider nun mal nicht
hast aber sicher auch deine qualitäten - will dir ja nicht zu nahe treten

und familie können sie sich höchstens eine eigene machen
ich impfe ihn nicht weder ihn noch gehgen die mutter - er mag ihn nicht besonders - is halt a richter couch potatoe - nicht unser fall
das was mein kind betrifft wird sich in zukunft von selbst regeln, da bdide nicht mal im entferntesten dazu in der lage sind , weder geistig noch finanziell, den zukünftigen anforderungen zu genügen
aber ich werde dem kind nie die mutter absprechen - er liebt seine mutter und wenn er öfter bei seiner mutter sein will habe ich auch keine problem damit und werde das unterstützen - sie kommt mir ja auch entgegen
aber die frage wegen besuch beim fest stellt diese feststellung auf den kopf - na dann mal wieder von vorne
kontinuität und durchhaltevermögen ist alles

zuspruch wollte ich keinen - wollte die meinung anderer - kann durchaus damit leben wenn andere das anders sehen - ich eben nicht - ist meistens so - und das beste - ich hab nicht mal ein schlechtes gewissen dabei

aber gib mir mal nen guten rat wie ich mich verbessern könnte und wie ich mich verhalten soll, dass ich in der gesellschaft besser ankommen bzw mit deren meinung besser korreliere - bin für jeden rat dankbar

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 13:30
In Antwort auf an0N_1270318399z

Habe ihr
keine ständig wechselnden partner unterstellt
wen du richtig liest habe ich geschrieben, dass das die gesellschaft so leicht sieht
und im übrigen habe ich auch nichts gegen ihm - wie gesagt - er kann nichts machen wenn sie nicht will
ein schwanzgesteuerter mann wird es versuchen
ich gebe ihm keine schuld
nur trotzdem kommt er nicht auf unsere familienfeier
also ehrlich, nochmals - ich an ihrer und an seiner stelle könnte diesen menschen nicht mal gegenübertreten geschwiege das ich mit denen rede - bin eigentlich sprachlos muss ich ehrlich zugeben
und terrorisieren tue ich keinen - das sind nun mal meine prinzipien
ich höre mir auch gerne andere meineungen an - es ist oft so, dass ich anderer meinung bin als die masse, deswegen erschieße ich mich nicht - ganz egenteil - habe es weit gebracht worauf ich auch ein bischen stolz bin und wofür ich auch von vielen beneidet werde - aber mehr bedeutet mir meine familie - is eben so

Das glaube ich dir ja gerne,
aber das problem ist, dass deine familie in diesem klassischen sinne leider nicht mehr existiert, weil deine frau weg ist. ich kann wirklich nur den kopf darüber schütteln, dass du dich so quer stellst. wenigstens am tag der feier könntest du dich vernünftig zeigen und so demonstrieren, dass dir das wohl des kindes und eine schöne feier am herzen liegen. DANN würde man nämlich sehen, dass du es mit deiner aussage ernst meinst. aber so ?
ich denke, du spielst hier ein richtiges machtspielchen. das ist sehr schade, denn konstellationen ändern sich mit den jahren. es sollte natürlich nicht so sein, aber das passiert im leben halt. es ist immer besser, zu lernen, damit umzugehen. und nicht wie du einen machtpoker auszutragen. das finde ich dumm.

stell dir folgende situation vor:
dein kind feiert kommunion und weil die situation zu eskalieren droht, wirst du bzw. deine family NICHT eingeladen. was würdest du wohl denken - welchen aufstand würdest du wohl veranstalten, wenn deine familie nicht dabei sein dürfte ? deine frau könnte genauso gut hingehen und sagen: ich will nicht, dass die halbe familie vom ex kommt. was willst du dann machen ? sie umbringen ? aber das macht sie doch auch nicht. sie will doch auch, dass das kind einen schönen tag erlebt. warum machst du es dann so schwer ?

und wenn du ihm keine schuld gibst - dann hast du doch auch nichts gegen ihn, oder ? DANN kann er doch auch bei euch dabei sein.

ich finde wirklich, du übertreibst mit deiner einstellung. zum wohle des kindes ist das ganz und gar nicht. aber das musst du selbst wissen.

ich bin der meinung, dass du sehr gekränkt sein musst, denn wenn du dich immer noch nach dieser langen zeit nicht damit abfinden kannst, dass sie fort ist, dann liegt da bei dir wohl einiges im argen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 13:31
In Antwort auf idelle_12362857

Sehr traurig was da passiert
@ skywalker24

Ich hätte es nicht besser schreiben können

@ mayflower2006

Auch wenn du es nicht wahrhaben willst, du benutzt dein Kind um deinen Krieg zu führen. Man kann nur hoffen das dein Kind nicht allzu grossen Schaden davon trägt. Auch wenn du der Meinung bist das du das beste für dein Kind willst und tust, kann ich mir unter diesen Umständen, nur sehr schlecht vorstellen dass es auch das beste ist.
Ich wünsche dir trotz allem eine schöne Feier für dein Kind.

Liebe Grüsse Nyashia

@nyashia
ja, traurig, traurig, dass sowas auf dem rücken des eigenen kindes ausgetragen werden muss. sehr, sehr schade.

man kann wirklich nur den kopf schütteln und froh sein, dass das bei anderen besser läuft.....

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 14:00
In Antwort auf an0N_1270318399z

Verletzt ist
glaube ich nicht das richtige wort - ich weiss nicht wie ich es bezeichnen soll - eher wütend weil dämlich
fakt ist, dass sie unsere familie zerstört hat - auf ewig und das unser kind keine intakte familie erleben darf
dass ist es wofür ich sie am meisten hasse und auf ewig hassen werde, obwohl sie immer eine frau unter tausenden war für die ich alles getan hätte
ich selbst bin mir in dieser hinsicht mehr oder minder egal - meine zukünftigen interessen gelten nur den kind damit ich es teilweise kompensieren kann - ganz kann ich es sowieso nicht
der neue wird nie in die erziehung meines kindes eingreifen - dafür sorge ich - er soll lieber selbst auf sein eigenes kind schauen - auf seine familie die er wegen meiner ex verlassen hat
meine familie wird niemals seine sein
und wegen fairness brauchen wir in dieser sache nicht zu reden - er ist mir eigentlich egal - ist ja nur einer der schwanzgesteuerten männer
und beschissen würde ich mir auch nicht vorkommen
also ehrlich, wenn ein mensch ein bischen character hat, kommt der nicht mal im schlaf auf die idee sich hier anzutragen - die frage allein ist für mich unfaßbar
wenn diese frage ein kind oder ein mensch der nicht alle zusammen hat , stellt, sag ich ja ist halt so - aber so
und meinem kind tu ich eher einen gefallen, als das ich ihm weh tue
danke für deinen beitrag - würde es gerne so sehen wie du -

lg

Moment mal,
ich hatte keinesfalls vor, Dich anzugreifen. Außerdem wollte ich an Deinen gesunden Menschenverstand appellieren. Schließlich liebst Du doch Dein Kind. also wirst Du doch auch zum Wohle Deines Kindes ein Fest für dieses Kind feiern wollen, wo alles nur für das Kind getan wird.
Also versuch einfach mal, und wenn es nur für diesen einen Tag ist, Deine Wut bei Seite zu schieben.
Weißt Du, und ich kenne es aus eigener Erfahrung, wenn sich zwei Menschen trennen, dann ist es sicher nicht nur, weil ein Partner ein Problem hat, sondern es gehören immer zwei dazu.
Egal wie es passiert ist und was alles zwischen Euch war oder nicht. Aber nichts von alledem hat etwas mit dem Kind zu tun.
Also solltest Du zumindest etwas Würde zeigen und vor allem Charakter. Aber irgendwie scheint Dir das im Moment noch sehr schwer zu fallen. Kannst Du dir vielleicht vorstellen, dass es für alle Beteiligten nicht gerade ein Hochgefühl ist? Also sollten sich doch alle wie Erwachsene benehmen.
Tue es Deinem Kind zu Liebe und vielleicht solltest Du den Gedanken aufnehmen, das Kind zu fragen, ob es will, dass der neue Freund ihre Mama mitkommt.
Den Wunsch des Kindes sollte man dann jedoch auch akzeptieren und respektieren. Und wie gesagt, man muss sich ja nicht lieben, aber man kann vernünftig miteinander umgehen.
Außerdem habe ich den Eindruck, dass Du im Grunde nur eifersüchtig bist, weil Du offensichtlich noch niemenden wieder für Dich gefunden hast und jetzt alleine bist. Du solltest langsam versuchen wieder zu leben und anfangen Dein eigenes Leben zu führen. Ersticke doch nicht im Selbstmitleid. Es ist richtig schlimm, wie Du hier über Deine Ex-Frau herziehst. Wäre sie wirklich so schrecklich, wie Du sie machst, wäre sie sicher nicht schon über 1 1/2 Jahre mit einem anderen Mann zusammen.
Sorry, aber das musste ich jetzt mal los werden.

Trotzdem Kopf hoch und tue das Richtige

LG Sonnenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 14:05
In Antwort auf edith_12328774

Moment mal,
ich hatte keinesfalls vor, Dich anzugreifen. Außerdem wollte ich an Deinen gesunden Menschenverstand appellieren. Schließlich liebst Du doch Dein Kind. also wirst Du doch auch zum Wohle Deines Kindes ein Fest für dieses Kind feiern wollen, wo alles nur für das Kind getan wird.
Also versuch einfach mal, und wenn es nur für diesen einen Tag ist, Deine Wut bei Seite zu schieben.
Weißt Du, und ich kenne es aus eigener Erfahrung, wenn sich zwei Menschen trennen, dann ist es sicher nicht nur, weil ein Partner ein Problem hat, sondern es gehören immer zwei dazu.
Egal wie es passiert ist und was alles zwischen Euch war oder nicht. Aber nichts von alledem hat etwas mit dem Kind zu tun.
Also solltest Du zumindest etwas Würde zeigen und vor allem Charakter. Aber irgendwie scheint Dir das im Moment noch sehr schwer zu fallen. Kannst Du dir vielleicht vorstellen, dass es für alle Beteiligten nicht gerade ein Hochgefühl ist? Also sollten sich doch alle wie Erwachsene benehmen.
Tue es Deinem Kind zu Liebe und vielleicht solltest Du den Gedanken aufnehmen, das Kind zu fragen, ob es will, dass der neue Freund ihre Mama mitkommt.
Den Wunsch des Kindes sollte man dann jedoch auch akzeptieren und respektieren. Und wie gesagt, man muss sich ja nicht lieben, aber man kann vernünftig miteinander umgehen.
Außerdem habe ich den Eindruck, dass Du im Grunde nur eifersüchtig bist, weil Du offensichtlich noch niemenden wieder für Dich gefunden hast und jetzt alleine bist. Du solltest langsam versuchen wieder zu leben und anfangen Dein eigenes Leben zu führen. Ersticke doch nicht im Selbstmitleid. Es ist richtig schlimm, wie Du hier über Deine Ex-Frau herziehst. Wäre sie wirklich so schrecklich, wie Du sie machst, wäre sie sicher nicht schon über 1 1/2 Jahre mit einem anderen Mann zusammen.
Sorry, aber das musste ich jetzt mal los werden.

Trotzdem Kopf hoch und tue das Richtige

LG Sonnenschein

Ach sonnenschein,
das habe ich ihm doch alles schon geschrieben. aber irgendwie ist dieser mann so gekränkt und verletzt, dass er gar nicht darüber nachdenken will, dass er vielleicht seinem kind auch damit einen gefallen tut und ihm einen schönen tag beschert, an dem es nicht nur um die anderen geht.

er ist sehr verbittert und das lässt er an der exfrau aus. schade, dass es immer wieder menschen gibt, die es nicht irgendwann gut sein lassen können.

es ist richtig, dass das ein schlag ins gesicht gewesen sein muss, als sie gegangen ist. aber irgendwann muss es doch reichen. ist jedenfalls meine meinung. er ändert es doch durch seine ablehnende haltung nicht - im gegenteil. ich weiß nicht, was er sich davon verspricht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 14:43
In Antwort auf an0N_1270318399z

Zunächst bedanke
mich bei dir für deinen beitrag
du hast das fei säuberlich analysiert und psychologisch aufbereitet - jetzt hast mich aber durchschaut
is es mir doch gelungen dich hier auf die palme zu bringen - kann mir so richtig vorstellen wie du in einer solchen situation reagieren würdest
du würdest den ganzen nämlich die krone aufsetzen wie eben die masse - so um besuchsrecht kämpfen, unterhalt zahlen für kind un natürlich f frau damit mit dem neuen freund schließlich auch noch auf urlaub fahren kannst
aber leider - auf solchen typ von frau steh ich leider nun mal nicht
hast aber sicher auch deine qualitäten - will dir ja nicht zu nahe treten

und familie können sie sich höchstens eine eigene machen
ich impfe ihn nicht weder ihn noch gehgen die mutter - er mag ihn nicht besonders - is halt a richter couch potatoe - nicht unser fall
das was mein kind betrifft wird sich in zukunft von selbst regeln, da bdide nicht mal im entferntesten dazu in der lage sind , weder geistig noch finanziell, den zukünftigen anforderungen zu genügen
aber ich werde dem kind nie die mutter absprechen - er liebt seine mutter und wenn er öfter bei seiner mutter sein will habe ich auch keine problem damit und werde das unterstützen - sie kommt mir ja auch entgegen
aber die frage wegen besuch beim fest stellt diese feststellung auf den kopf - na dann mal wieder von vorne
kontinuität und durchhaltevermögen ist alles

zuspruch wollte ich keinen - wollte die meinung anderer - kann durchaus damit leben wenn andere das anders sehen - ich eben nicht - ist meistens so - und das beste - ich hab nicht mal ein schlechtes gewissen dabei

aber gib mir mal nen guten rat wie ich mich verbessern könnte und wie ich mich verhalten soll, dass ich in der gesellschaft besser ankommen bzw mit deren meinung besser korreliere - bin für jeden rat dankbar

lg

Ich gebe Dir keinen weiteren Rat....
... denn erstens willst Du ihn gar nicht lesen, weil Du bereits eine feste Meinung hast und diese hier nur bestätigt wissen wolltest.
Und zweitens bist Du es mir nicht wert, dass ich mir weiter Mühe mache, Dir und vor allem Deinem Kind helfen zu wollen. Denn verstanden hast Du mich nicht!!! Ich würde weder um das Besuchsrecht kämpfen, noch bin ich dafür den Neue mitdurch zu füttern.
Viel eher wäre ich um eine "glückliche" Patschworkfamilie bemüht, aber davon bist Du sowas von weit entfernt....


Lieben Gruß
Pluster

PS: Es braucht etwas mehr, als ein gekränktes, wutschnaubendes Mannsbild, um mich auf die Palme zu bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 14:50
In Antwort auf edith_12328774

Moment mal,
ich hatte keinesfalls vor, Dich anzugreifen. Außerdem wollte ich an Deinen gesunden Menschenverstand appellieren. Schließlich liebst Du doch Dein Kind. also wirst Du doch auch zum Wohle Deines Kindes ein Fest für dieses Kind feiern wollen, wo alles nur für das Kind getan wird.
Also versuch einfach mal, und wenn es nur für diesen einen Tag ist, Deine Wut bei Seite zu schieben.
Weißt Du, und ich kenne es aus eigener Erfahrung, wenn sich zwei Menschen trennen, dann ist es sicher nicht nur, weil ein Partner ein Problem hat, sondern es gehören immer zwei dazu.
Egal wie es passiert ist und was alles zwischen Euch war oder nicht. Aber nichts von alledem hat etwas mit dem Kind zu tun.
Also solltest Du zumindest etwas Würde zeigen und vor allem Charakter. Aber irgendwie scheint Dir das im Moment noch sehr schwer zu fallen. Kannst Du dir vielleicht vorstellen, dass es für alle Beteiligten nicht gerade ein Hochgefühl ist? Also sollten sich doch alle wie Erwachsene benehmen.
Tue es Deinem Kind zu Liebe und vielleicht solltest Du den Gedanken aufnehmen, das Kind zu fragen, ob es will, dass der neue Freund ihre Mama mitkommt.
Den Wunsch des Kindes sollte man dann jedoch auch akzeptieren und respektieren. Und wie gesagt, man muss sich ja nicht lieben, aber man kann vernünftig miteinander umgehen.
Außerdem habe ich den Eindruck, dass Du im Grunde nur eifersüchtig bist, weil Du offensichtlich noch niemenden wieder für Dich gefunden hast und jetzt alleine bist. Du solltest langsam versuchen wieder zu leben und anfangen Dein eigenes Leben zu führen. Ersticke doch nicht im Selbstmitleid. Es ist richtig schlimm, wie Du hier über Deine Ex-Frau herziehst. Wäre sie wirklich so schrecklich, wie Du sie machst, wäre sie sicher nicht schon über 1 1/2 Jahre mit einem anderen Mann zusammen.
Sorry, aber das musste ich jetzt mal los werden.

Trotzdem Kopf hoch und tue das Richtige

LG Sonnenschein

Also zunächst mal
herzlichen dank an eure mühe mir doch ins gewissen zu reden - ihr habt sicher besseres zu tun als mit einem anscheinend verrückt gewordenen - hier meinungen auszutauschen -
habe eigentlich schon alles gesagt
ha
1)das kind wird immer gefragt - sein wunsch wird ihm auch erfüllt - kommunion findet sowieso statt - wenn sie mit ihm auftauscht findet essen nicht statt
bin mir sicher, dass er sagt er will ihn nicht dabei haben - ich werde euch berichten - zur beruhigung - bin ja kein unmensch
und würde, ehre u charackter - also ich traue mir zu sagen, dass ich mehr würde, ehre u character habe als viele andere zusammen

deine vermutung auf eifersucht ist unbegründet:
ich bin und war niemals auf einen mann eifersüchtig noch auf das, dass sie jetzt wieder eine neue beziehung hat
wenn er besser ist wie ich gratuliere ich ihr, wenn er mir nicht das wasser reichen tut sie mir leid und mein kind
leider ist hier zweiteres der fall, was nicht heißen soll, dass ich der beste bin
dadurch steigt auch mein kind schlechter aus - weißt du
ist recht materialistisch aber das ist auch die grundlage einer funktionierenden beziehung nicht nur herzerl und schmettlerlinge
ich bin ein sehr pragmatisch denkender mensch bei dem manchmal die liebe vielleicht zu kurz kommt aber das verlangt das heutige leben - leider -
ich ziehe weder über meine ex her, noch versinke ich in selbstmitleid - zu deiner beruhigung habe ich und hatte ich auch niemals ein problem damit allein zu sein (das ist und war bisher sogar so gewollt)- ich bin kein mann der sich einfach weil ihm momentan nach einer frau ist eine nimmt - die muss passen - ansonsten läuft da nix - aber gar nix - bin mir für bettgeschichten zu schade
und die anforderungen sind nicht gerade ohne
aber in mein haus kommt mir sowieso keiner mehr - außer besuch - und um ehrlich zu sein - nur für das bett brauch ich keine frau, ich nutze keine frauen aus, dazu tun sie mir leid - will niemanden weh tun - auf der anderen seite muss sie sich mich erst verdienen - die muss mich stärken und ergänzen, sollte alleine lebensfähig sein und natürlich ehrlich und treu sein nicht das gegenteil - dazu ist erst schon eine menge zeit notwendig - aber egal - das ist hier nicht das thema
außerdem mute meinen sohn nicht auch noch eine zusätzliche fremde person zu - er hat schon zuviel mitgemacht - meine aufmerksamkeit gehört ganz ihm
was nicht heißt, dass er alles von mir bekommt -
ich bin eigentlich der einzige auf den er hört und habe überhaupt keine probleme mit ihm im gegenteil zur mutter - die hat heute schon verspielt - is halt so
und ander männer sind halt nicht ich - hatte bis jetzt 2 beziehungen 1x 6 jahre, 1x 10 jahre, ein bischen geplänkel dazwischen - törnt mich ab

ich hoffe ich konnte euch damit ein bischen beruhigen
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 14:56
In Antwort auf an0N_1249371699z

Das glaube ich dir ja gerne,
aber das problem ist, dass deine familie in diesem klassischen sinne leider nicht mehr existiert, weil deine frau weg ist. ich kann wirklich nur den kopf darüber schütteln, dass du dich so quer stellst. wenigstens am tag der feier könntest du dich vernünftig zeigen und so demonstrieren, dass dir das wohl des kindes und eine schöne feier am herzen liegen. DANN würde man nämlich sehen, dass du es mit deiner aussage ernst meinst. aber so ?
ich denke, du spielst hier ein richtiges machtspielchen. das ist sehr schade, denn konstellationen ändern sich mit den jahren. es sollte natürlich nicht so sein, aber das passiert im leben halt. es ist immer besser, zu lernen, damit umzugehen. und nicht wie du einen machtpoker auszutragen. das finde ich dumm.

stell dir folgende situation vor:
dein kind feiert kommunion und weil die situation zu eskalieren droht, wirst du bzw. deine family NICHT eingeladen. was würdest du wohl denken - welchen aufstand würdest du wohl veranstalten, wenn deine familie nicht dabei sein dürfte ? deine frau könnte genauso gut hingehen und sagen: ich will nicht, dass die halbe familie vom ex kommt. was willst du dann machen ? sie umbringen ? aber das macht sie doch auch nicht. sie will doch auch, dass das kind einen schönen tag erlebt. warum machst du es dann so schwer ?

und wenn du ihm keine schuld gibst - dann hast du doch auch nichts gegen ihn, oder ? DANN kann er doch auch bei euch dabei sein.

ich finde wirklich, du übertreibst mit deiner einstellung. zum wohle des kindes ist das ganz und gar nicht. aber das musst du selbst wissen.

ich bin der meinung, dass du sehr gekränkt sein musst, denn wenn du dich immer noch nach dieser langen zeit nicht damit abfinden kannst, dass sie fort ist, dann liegt da bei dir wohl einiges im argen.

Wie kommst du darauf,
das meine familie nicht mehr existiert?
die familie besteht jetzt halt nur mehr aus meinem sohn und mich. (wie wenn die frau gestorben wäre - alleinerziehende frauen etc...)

die mama gibts halt alle 2 tage - kümmern tut sie sich eh nicht um ihn wie sie immer sagt
mein sohn erzählt mir immer dass er nicht gerne bei der mama ist, weil sie keine zeit für ihn hat - super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:00

Welcher normal denkende mensch
will auf eine feier gehen oder geht auch dort hin, von der er im vorhinein weiß, dass er dort nicht willkommen ist und dementsprechend behandelt wird.
ist das masochismus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:08
In Antwort auf an0N_1249371699z

Ach sonnenschein,
das habe ich ihm doch alles schon geschrieben. aber irgendwie ist dieser mann so gekränkt und verletzt, dass er gar nicht darüber nachdenken will, dass er vielleicht seinem kind auch damit einen gefallen tut und ihm einen schönen tag beschert, an dem es nicht nur um die anderen geht.

er ist sehr verbittert und das lässt er an der exfrau aus. schade, dass es immer wieder menschen gibt, die es nicht irgendwann gut sein lassen können.

es ist richtig, dass das ein schlag ins gesicht gewesen sein muss, als sie gegangen ist. aber irgendwann muss es doch reichen. ist jedenfalls meine meinung. er ändert es doch durch seine ablehnende haltung nicht - im gegenteil. ich weiß nicht, was er sich davon verspricht.....

Naja,
da ich eine ähnliche Situation hautnah kenne, macht es mich einfach krank, wenn Männer sich so äußern. Irgendwie können sie einfach nicht verstehen, wenn Frau nicht mehr will und kann. außerdem vergessen Sie, dass auch sie einen gehörigen Anteil am Geschenen haben. Aber andere verurteilen ist immer leicht.
Irgendwie benehmen sie sich wie betrogene Kinder, die nicht reif genug sind zu erkennen was sie selbst falsch gemacht haben.

Es sind sicher nicht alle Männer so, aber ich habe da sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht und deshalb musste ich hier mal ein bisschen bissig reagieren.

Und wenn ich dann schon wieder lese, wie hoch doch die Anforderungen dieses Mannes sein sollen, dann frage ich mich ob die Frau nicht wirklich das Richtige getan hat. Ich glaube ihm etwas Recht zu machen ist äußerst schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:12
In Antwort auf an0N_1270318399z

Wie kommst du darauf,
das meine familie nicht mehr existiert?
die familie besteht jetzt halt nur mehr aus meinem sohn und mich. (wie wenn die frau gestorben wäre - alleinerziehende frauen etc...)

die mama gibts halt alle 2 tage - kümmern tut sie sich eh nicht um ihn wie sie immer sagt
mein sohn erzählt mir immer dass er nicht gerne bei der mama ist, weil sie keine zeit für ihn hat - super

Nein, nein,
du hast da was falsch verstanden. so habe ich das nicht gemeint !

aber es ist so:
die familie ist zerbrochen. punkt. das kind lebt bei der mutter. auch punkt. mit dem neuen mann. soweit so gut. eine intakte familie (ich sag es jetzt mal so) existiert doch nicht mehr. das willst du doch nicht abstreiten. egal, ob dein kind 3x oder 2x oder 5x die woche bei dir ist. eine richtige familie ist das doch nicht mehr.

egal. das soll aber jetzt bitte nicht der knackpunkt sein. vergessen wir das thema. das geht mich auch überhaupt nichts an und man begibt sich als außenstehender immer auf sehr dünnes eis, wenn man dazu einen kommentar abgeben soll.
es geht hier darum, ob der neue mann mit bei der feier dabei sein soll oder nicht. und da bin ich nach wie vor der meinung, dass es richtiger wäre, dem zuzustimmen.

du musst wissen, was du tust. wenn du meinst, du erträgst das nicht - ok. bitte, daran lässt sich nichts ändern. wenn du es aber durchaus mit dir vereinbaren könntest, würde ich ausnahmsweise mal den mund halten und es einrichten, dass er mitkommen kann.

meine güte, wir leben nicht mehr im mittelalter. wenn jeder so denken würde, hätten wir hier auf der welt das reinste chaos !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:14
In Antwort auf edith_12328774

Naja,
da ich eine ähnliche Situation hautnah kenne, macht es mich einfach krank, wenn Männer sich so äußern. Irgendwie können sie einfach nicht verstehen, wenn Frau nicht mehr will und kann. außerdem vergessen Sie, dass auch sie einen gehörigen Anteil am Geschenen haben. Aber andere verurteilen ist immer leicht.
Irgendwie benehmen sie sich wie betrogene Kinder, die nicht reif genug sind zu erkennen was sie selbst falsch gemacht haben.

Es sind sicher nicht alle Männer so, aber ich habe da sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht und deshalb musste ich hier mal ein bisschen bissig reagieren.

Und wenn ich dann schon wieder lese, wie hoch doch die Anforderungen dieses Mannes sein sollen, dann frage ich mich ob die Frau nicht wirklich das Richtige getan hat. Ich glaube ihm etwas Recht zu machen ist äußerst schwierig.

Da hst du wohl recht.
naja, uns betrifft es nicht. und ich glaube, letztlich wird er es auch so halten, dass sie ihn nicht mitbringen darf. nur um zu zeigen, dass er hier noch die hosen anhat.

schade. aus der trennung nix gelernt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:26
In Antwort auf an0N_1249371699z

Da hst du wohl recht.
naja, uns betrifft es nicht. und ich glaube, letztlich wird er es auch so halten, dass sie ihn nicht mitbringen darf. nur um zu zeigen, dass er hier noch die hosen anhat.

schade. aus der trennung nix gelernt.....

Frage???
@ mayflower2006

Eine Frage hätte ich noch nur um es besser verstehen zu können.
Was genau wolltest du mit deiner Frage die du gestellt hast "Was und wie würdet ihr darüber denken?" wissen?

Liebe Grüsse Nyashia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:31
In Antwort auf an0N_1270318399z

Welcher normal denkende mensch
will auf eine feier gehen oder geht auch dort hin, von der er im vorhinein weiß, dass er dort nicht willkommen ist und dementsprechend behandelt wird.
ist das masochismus?

Nein, ist es nicht.
und wer sagt dir denn, dass er nicht willkommen ist ? hast du da etwas bei deinem familienteil kräftig vorgesorgt (sorry, aber das muss ich jetzt aber mal loswerden) ?

bei DIR ist er nicht willkommen. ok. das hat aber ja nun gründe, die der ein oder andere nachvollziehen kann und vielleicht auch zu dir halten. aber alle anderen kennen ihn nicht, oder aber nur die familie deiner exfrau kennen ihn näher. und bei denen IST er aber vielleicht willkommen. du weißt das doch gar nicht. vielleicht finden sie ihn - ganz neutral gesehen - einfach nur nett. denn er ist der mann, mit dem die tochter jetzt zusammen ist. und man kann doch nicht allgemein sagen, dass er nicht willkommen ist .....

hast du dir das auch mal überlegt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:34
In Antwort auf an0N_1249371699z

Nein, ist es nicht.
und wer sagt dir denn, dass er nicht willkommen ist ? hast du da etwas bei deinem familienteil kräftig vorgesorgt (sorry, aber das muss ich jetzt aber mal loswerden) ?

bei DIR ist er nicht willkommen. ok. das hat aber ja nun gründe, die der ein oder andere nachvollziehen kann und vielleicht auch zu dir halten. aber alle anderen kennen ihn nicht, oder aber nur die familie deiner exfrau kennen ihn näher. und bei denen IST er aber vielleicht willkommen. du weißt das doch gar nicht. vielleicht finden sie ihn - ganz neutral gesehen - einfach nur nett. denn er ist der mann, mit dem die tochter jetzt zusammen ist. und man kann doch nicht allgemein sagen, dass er nicht willkommen ist .....

hast du dir das auch mal überlegt ?

Und noch was:
".... auch so behandelt wird..." - das finde ich - mit verlaub gesagt - ziemlich scheiße.

einen menschen im vorfeld zu verurteilen und ihm dann so eine breitseite verpassen zu wollen, ist ja wohl auch nicht im sinne des erfinders. schließlich kann der mann doch nichts dafür. und wenn wildfremde menschen meinen partner jetzt behandeln würden wie das letzte stück dreck verspreche ich dir: ICH würde auf die barrikaden gehen und die feier mit einem fröhlichen "auf wiedersehen" und meinem sohn an der hand postwendend verlassen.
so einfach ist das......

wer hat eigentlich wen geangelt: deine frau sich den typ oder der typ sich deine frau ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:41
In Antwort auf idelle_12362857

Frage???
@ mayflower2006

Eine Frage hätte ich noch nur um es besser verstehen zu können.
Was genau wolltest du mit deiner Frage die du gestellt hast "Was und wie würdet ihr darüber denken?" wissen?

Liebe Grüsse Nyashia

Genau das,
was ich bekommen habe - eure meinung - nochmals danke
habe eine normalverteilte meinung zu einem thema in der frauenwelt bekommen und weiß was auf mich zukommt sollte ich mich doch irgendwann wieder für eine frau entscheiden
habe damit gerechnet, dass solche antworten kommen werden und bin gar nicht so überrascht
männer denken nun nicht mal so wie frauen
is so und wird immer so sein

conclusio:
alle sagen er soll kommen
ich und meine familie sagen er soll nicht kommen
daran wird sich auch nichts ändern
(unfaßbar eigentlich eine solche diskussion zu führen - ich würde mich nicht mal in die nähe zu ihr oder ihrer eltern trauen vor lauter schamgefühl - aber so unterschiedlich sind die menschen - ich bin eigentlich ein ziemlich guter menschenkenner und habe mich noch selten in einer person getäuscht - aber da sieht mann wieder was schlechter einfluss ausmacht)
ich bin stolz darauf, dass ich nicht so bin und nie so sein werde und ich werde auch darauf schauen, dass mein sohn solche wichtigen charakterzüge mitbekommt - das ist ein versprechen
vielen dank nochmals


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 15:46
In Antwort auf an0N_1270318399z

Genau das,
was ich bekommen habe - eure meinung - nochmals danke
habe eine normalverteilte meinung zu einem thema in der frauenwelt bekommen und weiß was auf mich zukommt sollte ich mich doch irgendwann wieder für eine frau entscheiden
habe damit gerechnet, dass solche antworten kommen werden und bin gar nicht so überrascht
männer denken nun nicht mal so wie frauen
is so und wird immer so sein

conclusio:
alle sagen er soll kommen
ich und meine familie sagen er soll nicht kommen
daran wird sich auch nichts ändern
(unfaßbar eigentlich eine solche diskussion zu führen - ich würde mich nicht mal in die nähe zu ihr oder ihrer eltern trauen vor lauter schamgefühl - aber so unterschiedlich sind die menschen - ich bin eigentlich ein ziemlich guter menschenkenner und habe mich noch selten in einer person getäuscht - aber da sieht mann wieder was schlechter einfluss ausmacht)
ich bin stolz darauf, dass ich nicht so bin und nie so sein werde und ich werde auch darauf schauen, dass mein sohn solche wichtigen charakterzüge mitbekommt - das ist ein versprechen
vielen dank nochmals


Danke...
für die schnelle Antwort.
weiterhin alles Gute für dich.

Liebe Grüsse Nyashia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 16:16
In Antwort auf an0N_1249371699z

Nein, nein,
du hast da was falsch verstanden. so habe ich das nicht gemeint !

aber es ist so:
die familie ist zerbrochen. punkt. das kind lebt bei der mutter. auch punkt. mit dem neuen mann. soweit so gut. eine intakte familie (ich sag es jetzt mal so) existiert doch nicht mehr. das willst du doch nicht abstreiten. egal, ob dein kind 3x oder 2x oder 5x die woche bei dir ist. eine richtige familie ist das doch nicht mehr.

egal. das soll aber jetzt bitte nicht der knackpunkt sein. vergessen wir das thema. das geht mich auch überhaupt nichts an und man begibt sich als außenstehender immer auf sehr dünnes eis, wenn man dazu einen kommentar abgeben soll.
es geht hier darum, ob der neue mann mit bei der feier dabei sein soll oder nicht. und da bin ich nach wie vor der meinung, dass es richtiger wäre, dem zuzustimmen.

du musst wissen, was du tust. wenn du meinst, du erträgst das nicht - ok. bitte, daran lässt sich nichts ändern. wenn du es aber durchaus mit dir vereinbaren könntest, würde ich ausnahmsweise mal den mund halten und es einrichten, dass er mitkommen kann.

meine güte, wir leben nicht mehr im mittelalter. wenn jeder so denken würde, hätten wir hier auf der welt das reinste chaos !

Die beziehung ist zerbrochen,
das ist richtig - sie wurde einseitig gelöst
das kind lebt nicht bei der mutter sondern bei der mutter und mir - 50/50
gemeldet ist er bei der mutter - gesetzeslage - eh klar und in den meisten fällen vielleicht besser
das kind verbringt sowenig zeit wie möglich mit dem neuen freund (gott sei dank uff) - kommt eh nur heim zum schlafen fußballschauen und zum essen und wäsche waschen lassen und ist nicht das kind einer neuen familie - eine neue familie gibt es leider nicht- der freund seiner mutter ist ein außenstender - also ein fremder
die familie als solches funktioniert dadurch leider nur noch partiell oder eben temporär wie du es siehst

für mich hört sich das so an, als ob das ganze nur mutterseitig als famile gilt interessanter aspekt - ja frauenforum - meine damen wo belbt der gleichberechtigungsgrundsatz - der, der immer so wehement gefordert wird - ich vermisse ihn ein bischen
egal - soviel zur familie - eure meinung - meine meinung

und ertragen: ich könnte es durchaus mit mir vereinbaren und es geht auch nicht ums ertragen, dass mach ich aus prinzip nicht - das ist eine fremde person und hat mit unserer familie nichts gemeinsam - punkt - was soll eine fremde person bei unserer familienfeier zu tun haben - (alle im ihrem verwandtenkreis is die sache peinlich, alle haben ein schlechtes gewissen und schauen beim aufeinandertreffen am boden oder halten sich wenn nur geht fern - aber gerade sie will ihren kasperl mitnehmen - kann mir nicht vorstellen das er das will- wenn ja, ist es nur mehr die bestätigung was alle wissen - ich
keine ahnung was das ist - schutz?, angst? - - ich bin kein psychologe - sorry - mir is es eigentlich auch egal

ich bin ein mensch für den ehrlichkeit alles bedeutet und das forder ich bis zur letzten konsequenz - wenn mich jemand anlügt, vergesse ich es das ganze leben nicht mehr und die person ist für mich gestorben
das hat nichts mit mittelalter zu tun - ich weiß, es wird heute alles o einfach und locker gesehen - nicht mehr so verklemmt wie früher, aber in wirklichkeit haben die meisten leute mit den kleinsten aufgaben die größten probleme - haußtsache glücklich, fun, party, -und wenn sernst wird dann wein ma halt a bissal - hat immer noch geholfen - ich verabscheue das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 16:30
In Antwort auf an0N_1249371699z

Und noch was:
".... auch so behandelt wird..." - das finde ich - mit verlaub gesagt - ziemlich scheiße.

einen menschen im vorfeld zu verurteilen und ihm dann so eine breitseite verpassen zu wollen, ist ja wohl auch nicht im sinne des erfinders. schließlich kann der mann doch nichts dafür. und wenn wildfremde menschen meinen partner jetzt behandeln würden wie das letzte stück dreck verspreche ich dir: ICH würde auf die barrikaden gehen und die feier mit einem fröhlichen "auf wiedersehen" und meinem sohn an der hand postwendend verlassen.
so einfach ist das......

wer hat eigentlich wen geangelt: deine frau sich den typ oder der typ sich deine frau ?

Er wird einfach ignoriert
basta - was soll ihm den schon passieren
glaubst du es herrscht das raubrittertum - also ehrlich
dann kannst du die feier verlassen - siehst du - wenn wir erst gar nciht hingehen brauchst du die feier nicht zu verlassen - so einfach ist das und wir feiern zusammen ein anderes mal wenn die leute von ihr nicht daei sind - wir wohnen auf ca 5 km zusammen und sehen uns mindestens 1x bis mehrmals wöchentlich, habe auch einen guten draht zu ihrer familie und dihren verwandten - also mir kann un dbraucht keiner was zu erzählen
sie wissen genau wo sie bei mir sind
wie gesagt - er ist mir egal - er ist ein ehemaliger arbeitskollege von ihr - ein armer tropf - er ist halt nur ein mann der bumsen will -
wer jetzt wen geangelt hat weiß ich nicht - ich weiß nur das er es schon lange probiert hat - es haben hunderte versucht- und er hat ihr auch in einer weise zugesagt - aber ich miß mich nicht mit anderen männern - ich weiß um meinen wert bescheid und hoffe auch das es die frau weiß -ich kann es sowieso nicht beeinflussen
in dem fall hat sie sowieso mit dem bettler den stock getauscht - in jeder hinsicht

die frau war ja immer gut und hübsch - sehr selten - sonst hätte ich sie auch nicht genommen und wäre so lange mit ihr zusammen gewesen und hätte eine familie mit ihr gegründet-
mir tut es trotzdem um sie leid, sie hat sich um 180 grad gedreht und ist für mich nicht wiederzuerkennen

die beiden können machen was sie wollen aber ohne meinem kind - so einfach ist das - tut leid


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2006 um 16:39
In Antwort auf alanis_12681975

Ich gebe Dir keinen weiteren Rat....
... denn erstens willst Du ihn gar nicht lesen, weil Du bereits eine feste Meinung hast und diese hier nur bestätigt wissen wolltest.
Und zweitens bist Du es mir nicht wert, dass ich mir weiter Mühe mache, Dir und vor allem Deinem Kind helfen zu wollen. Denn verstanden hast Du mich nicht!!! Ich würde weder um das Besuchsrecht kämpfen, noch bin ich dafür den Neue mitdurch zu füttern.
Viel eher wäre ich um eine "glückliche" Patschworkfamilie bemüht, aber davon bist Du sowas von weit entfernt....


Lieben Gruß
Pluster

PS: Es braucht etwas mehr, als ein gekränktes, wutschnaubendes Mannsbild, um mich auf die Palme zu bringen

Das wollte ich primär nicht
doch aus irgendeinem grund habe ich es doch geschafft
das tut mir leid - sender ist für das ankommen der nachricht verantwortlich - eh wissen
ich werde meinem kind helfen, ich kann dich beruhigen
ich mache nichts was meinem kind schadet , aber ich mache alles was meinem kind gut tut und was er braucht für die zukunft
dazu gehört leider a bissal mehr als nur schmettelringe, herzerla unnd a bisserl poppen
das vergessen leider viele
ich wäre für die einführung eines kinderführerscheins
da kann ich bestimmt auch noch was lernen
deine glückliche patchworkfamilie wird es für mcih nie geben, weil ich die ablehne - das ist nicht mein stil
entweder ich mache etwas ordentlich oder gar nicht
ganz einfach -
danke für deine mühe
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 8:07
In Antwort auf an0N_1270318399z

Er wird einfach ignoriert
basta - was soll ihm den schon passieren
glaubst du es herrscht das raubrittertum - also ehrlich
dann kannst du die feier verlassen - siehst du - wenn wir erst gar nciht hingehen brauchst du die feier nicht zu verlassen - so einfach ist das und wir feiern zusammen ein anderes mal wenn die leute von ihr nicht daei sind - wir wohnen auf ca 5 km zusammen und sehen uns mindestens 1x bis mehrmals wöchentlich, habe auch einen guten draht zu ihrer familie und dihren verwandten - also mir kann un dbraucht keiner was zu erzählen
sie wissen genau wo sie bei mir sind
wie gesagt - er ist mir egal - er ist ein ehemaliger arbeitskollege von ihr - ein armer tropf - er ist halt nur ein mann der bumsen will -
wer jetzt wen geangelt hat weiß ich nicht - ich weiß nur das er es schon lange probiert hat - es haben hunderte versucht- und er hat ihr auch in einer weise zugesagt - aber ich miß mich nicht mit anderen männern - ich weiß um meinen wert bescheid und hoffe auch das es die frau weiß -ich kann es sowieso nicht beeinflussen
in dem fall hat sie sowieso mit dem bettler den stock getauscht - in jeder hinsicht

die frau war ja immer gut und hübsch - sehr selten - sonst hätte ich sie auch nicht genommen und wäre so lange mit ihr zusammen gewesen und hätte eine familie mit ihr gegründet-
mir tut es trotzdem um sie leid, sie hat sich um 180 grad gedreht und ist für mich nicht wiederzuerkennen

die beiden können machen was sie wollen aber ohne meinem kind - so einfach ist das - tut leid


Mayflower2006:
ok, du bist unverbesserlich oder du bist sehr stark von dir eingenommen. du glaubst wirklich, mit deiner präsenz überall erreichen zu können, dass der neue deiner exfrau nicht gut gelitten sein wird.

ich sage dir: über einen längeren zeitraum werden deine aktionen keinen erfolg haben. langfristig werden ihre verwandten zu ihr halten - EGAL ob du als schwiegersohn der totale überflieger oder sonst was bist bzw. warst oder was auch immer. blut ist nämlich dicker als wasser. und dann wirst du den kürzeren ziehen.

egal. mach wie du meinst. ICH persönlich finde es ziemlich lächerlich, wie du die feier regelst. aber das ist deine sache. langfristig machst DU DICH damit nur zum affen.

wenn du das für richtig hälst mach nur wie du meinst. das ändert aber trotzdem nichts an der tatsache, dass deine frau einen anderen hat. und genau hier liegt nämlich dein problem: du kannst nicht verstehen, dass deine ex einen so tollen mann, der doch alles tut und macht, TROTZDEM verlassen hat. und fühlst dich gekränkt und deshalb fährst du solche geschütze auf. wärst du ein echter kerl, würdest du darüber lächeln. aber so ..?

naja, es soll nicht mein problem sein. schade, dass du einen solchen zirkus veranstaltest. du bist doch ein erwachsener mensch oder etwa nicht ..... ?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 8:33

Knallhart und ehrlich:
NÖ, das gäb es nicht bei mir. du musst nicht akzeptieren was dir überhaupt nicht paßt und was dir nur ein schlechtes gefühl bereitet. wenn du das nicht willst, dann stehe dazu und sag, dass du dies nicht willst. egal was alle welt von dir denkt.

mitch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 8:41
In Antwort auf alanis_12681975

Boar,....
... das springt einem ja die pure Wut aus Deinem Beitrag entgegen!!!

Dass Dir das Wohl Deines Kindes am wichtigsten ist, das nehme ich Dir nicht ab!!!!!!! Es geht hier ganz allein um Dich, um Deine Ehre und die Verletzungen, durch die Trennung. Um nichts anderes!!! Die Familie des Kindes... ha!!! Der neue Partner Deines Ex ist bereits längst ein Teil seiner Familie. Auch wenn er jeden 2 Tag bei Dir ist! Er lebt mit Deiner Ex und dem Kind zusammen. Und das k0tzt Dich an. Stimmt's?????

Du bist zu tiefst frustriet, dass Du verlassen wurdest und Deine Ex einen neunen Partner hat. Das k0tzt Dich so was von an und das können wir hier lesen....!!!

Und Du hast hier nur gefraft, damit Du Zuspruch bekommst. Den bekommst Du aber nicht und jetzt geht's los.....


Ist das verboten?
frustriert zu sein und wut zu empfinden? soll man am besten vielleicht noch seinem "nachfolger" gleich einen platz auf dem sofa neben sich anbieten? ist tiefe verletzung etwas verbotenes, besonders wenn man auf so eine art und weise verlassen wurde? ist all dieses gallespucken nicht einfach nur ausdruck tiefster verletzung? oh, ich vergaß, er ist ja nur ein mann, und die haben immer edel und ritterlich zu sein.................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 8:53

Neeeee wa!!!!
"mein kind wird nie eine beziehung zu dem neuen bekommen - dafür werde ich sorgen - "

dir geht es nur um das wohl des kindes?! wer soll dir das abkaufen?

glen



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 10:10
In Antwort auf alex_12894862

Ist das verboten?
frustriert zu sein und wut zu empfinden? soll man am besten vielleicht noch seinem "nachfolger" gleich einen platz auf dem sofa neben sich anbieten? ist tiefe verletzung etwas verbotenes, besonders wenn man auf so eine art und weise verlassen wurde? ist all dieses gallespucken nicht einfach nur ausdruck tiefster verletzung? oh, ich vergaß, er ist ja nur ein mann, und die haben immer edel und ritterlich zu sein.................

@logicalhero:
oh nein, das ist es natürlich nicht. aber bitte: wir reden hier von einem zeitraum von 1 1/2 jahren. nicht von ein paar monaten. die sache ist gelaufen und das will dieser mann nicht wahrhaben.

wäre diese geschichte nur wenige monate vor der feier passiert, würde ich dir ohne jegliche einschränkung recht geben. aber die dinge sind, wie sie sind und abzublocken ist ja wohl der falsche weg. es bringt doch nichts. je mehr er interveniert, desto stärker wird sie soch zu ihrem neuen freund halten. das ist doch wohl klar.

und ehrlich: was soll das bringen ? wie ein verletzter gockel durch die gegend zu laufen und gift und galle zu spucken.....
DAS ist m.e. ganz und gar nicht zum wohl des kindes.


es wird vergessen, dass es hier um was anderes geht: es geht grundsätzlich um sein kind und dessen feier - sollte zumindest so sein und die frage hat auch den anschein.
aber mayflower2006 zieht gerade einen persönlichen rachefeldzug aus verletzter eitelkeit durch - weil genau DIESER TAG optimal dazu geeignet ist, dem nebenbuhler doch mal so richtig eins reinzudrücken. und ob DAS zum wohle des kindes ist und zu einer guten stimmung beitragen wird, wage ICH persönlich ernsthaft zu bezweifeln...

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 12:31

Hallöchen,
da bin ich wieder
die diskussion fängt mir an zu gefallen
habe news für euch
habe gestern, nachdem ich meinen sohn von der nachmittagsbetreuung geholt habe und wir einkaufen waren, meinen sohn gefragt,wenn er bei seiner erstkommunion dabei haben will und ihm gesagt er solle alle die dabei sein sollten auf eine einladung schreiben - und ihr werdet es nicht glauben wenn er da drauf geschrieben hat
also ich kann fast nix mehr falsch machen, nur mehr sie
was sagt iht jetzt? - ich bin ja lernfähig wow
danke für eure guten tips - ich bin auch dankbar für gehässige und ironische antworten - kann dadurch in eurer denkweise sehr viel rauslesen und die dan nützen für neues - lebenslanges lernen auch auf diesem gebiet
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 12:59

*kotz*
also, ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, schlicht und ergreifend, weil mich deine Kommentare dazu so dermaßen anwidern, unglaublich.

Dein Sohn hat Kommunion, wunderbar, du willst kommen mit deiner Familie, deine Ex-Frau/-Freundin will kommen mit ihrer Familie. Offensichtlich ist sie mit ihrem "Neuen" (wobei man das ja wohl nach der Zeit nicht mehr sagen kann) seit 1,5 Jahren zusammen. Wahrscheinlich sieht sie ihn als Teil ihrer Familie, ebenso wie dein Sohn.

Ich geh jetzt einfach mal von mir aus. Meine Eltern haben sich getrennt, da war ich 3, es stand überhaupt nicht zur Debatte, dass meine Mutter oder mein Vater gefragt hätte, ob sie ihren jeweiligen Partner mitbringen können. Das ist schlicht und ergreifend selbstverständich. Nur weil du es nicht schaffst mit deiner Ex abzuschließen - oh ja, da kannst du noch so oft behaupten, dass du sie nicht mehr willst - kannst du das nicht an ihrem LEBENSGEFÄHRTEN festmachen. Sie wollte dich nicht mehr, das musst du akzeptieren. Ich an ihrer Stelle würde dir nicht mal so oft das Kind überlassen, da du eindeutig Propaganda gegen den LEBENSGEFÄHRTEN deiner EX machst! Da würd mir wirklich der Hut hochgehen. Vielleicht solltest du ernsthaft mal drüber nachdenken, dich in Therapie zu begeben, wenn du nach 1,5 Jahren immer noch nicht damit abgeschlossen hast und den Streit - wenn auch nicht offensichtlich - über den Rücken des Kindes führst. Glaubst du allen Ernstes, dass dein Sohn sich trauen würde, dir zu sagen, ja eigentlich find ich den FREUND von der Mama schon ganz nett? Mach mal deine Augen auf und lies, was du hier alles von dir gegeben hast!

Wünsch dir viel Glück, dass du irgendwann dein Hirn einschalten lernst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2006 um 13:02
In Antwort auf an0N_1270318399z

Hallöchen,
da bin ich wieder
die diskussion fängt mir an zu gefallen
habe news für euch
habe gestern, nachdem ich meinen sohn von der nachmittagsbetreuung geholt habe und wir einkaufen waren, meinen sohn gefragt,wenn er bei seiner erstkommunion dabei haben will und ihm gesagt er solle alle die dabei sein sollten auf eine einladung schreiben - und ihr werdet es nicht glauben wenn er da drauf geschrieben hat
also ich kann fast nix mehr falsch machen, nur mehr sie
was sagt iht jetzt? - ich bin ja lernfähig wow
danke für eure guten tips - ich bin auch dankbar für gehässige und ironische antworten - kann dadurch in eurer denkweise sehr viel rauslesen und die dan nützen für neues - lebenslanges lernen auch auf diesem gebiet
lg

Hut ab vor so viel Intelligenz....
.... "in eurer denkweise sehr viel rauslesen und die dan nützen für neues" Boar, ich bekomm schon fast Angst vor so viel geistigen udn emaotionalen Fähigkeiten!!!! Bist ein toller Kerl, echt. Ohne Scherz jetzt. Ich habe Dich verkannt und erkenne erst jetzt wie toll Du bist!!!



*prust*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram