Forum / Liebe & Beziehung

Was tun, wenn neuer Partner plötzlich merkt, das ihm meine Kinder Dichtung viel sind?

Letzte Nachricht: 16. Januar um 21:35
B
blair_26774469
16.01.22 um 16:12

Hallo, mich bin etwas ratlos. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen. ich habe vor knapp 1 1/2 Jahren einen neuen Partner kennengelernt. Er ist sehr Jung (23 Jahre) und ich bin 32 Jahre alt. Ich habe bereits zwei Kinder. am Anfang habe ich versucht, mir das ganze aus dem Kopf zu schlagen. Er ist zu jung, das klappt eh nicht. Ich suche was festes... dann haben wir uns doch getroffen und es war so schön. Die Treffen wurden öfter und dann kam das Gespräch. Ich habe ihm gesagt, das ich Kinder habe und das ich was festes suche. Das er sich im Klaren sein muss, was das bedeutet, eine Frau mit Kindern als Freundin zu haben u d dann noch dieser Altersunterschied. Um es kurz zu fassen... es lief so gut. Wir wollten das so sehr. Er hat sich sehr viel Mühe mit meinen Kindern gegeben. Ich liebe ihn so unglaublich doll und ich weiß das er mich auch sehr liebt. nur habe ich nach einem Jahr gemerkt, das er immer seltener zu Hause war, wenn die Kinder zu Hause sind... ich habe ihn darauf angesprochen, weil die zwei immer mehr fragten wo er immer ist.er gestand mir, das es ihm schwer fällt. Sie sehen ihrem Vater sehr ähnlich. Er hat gehofft, das er sie mehr mögen würde, musste für sich aber fest stellen, das er sie mag, aber er nicht mehr empfindet. Ich war ziemlich verletzt. Aber ich suche ja auch keinen neuen Vater für die zwei. Sie kommen sehr gut aus. Aber er kommt in zwischen nur noch nach Hause wenn sie schlafen oder bei ihrem Vater sind. Wir wohnen zusammen! ich liebe ihn so sehr und die zwei mögen ihn auch so gerne. Aber verhält sich nicht richtig! Die Vorstellung mich zu trennen ist unmöglich fast. Aber so geht das irgendwie auch nicht. Gut, er ist 23. natürlich trifft er sich mit Freunden und ich erwarte nicht, das er immer nach der Arbeiten nach Hause kommt und mit mir zuhause sitzt. Aber das er nie etwas mit mir und meinen Kindern unternimmt tut sehr weh und verletzt mich unglaublich. das erste Jahr hat er viel mit uns gemacht. er redet vom heiraten und aufs Land zu ziehen mit uns... aber abdererseits meidet er meine Kinder? Ich möchte mich wirklich nicht trennen. Er passt so gut zu mir. Als hätte ich den richtigen gefunden. Er macht mich einerseits so glücklich, aber verletzt mich genauso sehr mit dem Thema. Aber er will nur mich, nicht meine Kinder. So geht es nicht. Das tut sehr sehr weh. Und ich werde ihn kaum dazu zwingen, mit uns Zeit zu verbringen. Entweder es kommt von ihm aus oder nicht. Alles andere ist sinnlos. ich möchte nur nicht, das es das war. ich habe ja auch noch ein Leben. Aber kann es denn so klappen? 

Mehr lesen

A
anonym123
16.01.22 um 17:42

Naja ob es klappen kann, kannst nur du entscheiden! Bist du in der Lage zu akzeptieren das er nummal nicht so viel mit deinen Kindern zu tun haben möchte ? Wie alt sind denn deine Kinder und wie stellt ihr euch die Zukunft vor ? Willst du noch mehr Kinder, also noch welche mit ihm ? Wenn ja, wie sieht dann der Alltag aus, weil er ja deine nicht oft sehen möchte. Kommuniziert miteinander wie ihr euch die Zukunft vorstellt.
Wenn ihr eh keine Kinder mehr wollt dann könntet ihr euch halt treffen wenn die Kinder bei ihrem Vater sind und in der Zeit schöne Stunde verbringen. Wenn deine Kinder bald im Teenageralter sind, könnte das gut funktionieren, da diese ja sowieso keine Lust auf Familienausflüge haben ... wenn deine Kinder koch klein sind und ihr auch noch gemeinsame wollt, wirds schwierig, vorallem auch für deine Kinder

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
blair_26774469
16.01.22 um 21:35

Meine Kinder sind 6 und 11 Jahre alt. 
ich kann nach der letzten Geburt leider keine Kinder mehr bekommen. 
er hätte gerne eigene gehabt. Aber hat dich damit abgefunden nun keine zu bekommen. 

Gefällt mir