Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun, wenn man neben Partner nicht einschlafen kann "

Was tun, wenn man neben Partner nicht einschlafen kann "

27. Oktober 2004 um 9:28


Guten Morgen ihr Lieben!

Heute wende ich mich an euch mit einem Problem, was mich eigentlich schon seit langer Zeit beschäftigt. Vielleicht klingt es für viele lächerlich, aber mich macht es zunehmend fertig.

Es geht darum, dass ich eigentlich noch nie richtig gut neben einem anderen einschlafen/schlafen konnte. Ich weiß nicht, woran das liegt. Vielleicht an meinem feinen Schlaf, ich weiß es einfach nicht. Nun ist es so, dass ich seit ein Paar Monaten einen Freund habe, der "natürlich" möchte, dass ich in seinen Armen einschlafe. Aber ich kann das einfach nicht. Es geht nicht, ich habe das Gefühl, dass ich ersticke. Ich brauche einfach meine "Freiheit" beim Schlafen, damit ich meinen Frieden finden kann und einschlafen kann. Das macht ihn natürlich traurig und er kann das nur teilweise nachvollziehen. Das Problem ist aber auch, dass ich, wenn er bei mir übernachtet, die halbe Nacht wachliege, ich kriege einfach kein Auge zu!!! Das wirkt sich natürlich auch gesundheitlich aus, ich muss ja schließlich fit sein für den Tag. Am nächsten Tag bin ich dann wie gerädert und kann es kaum erwarten, bis ich wieder zu Hause bin und mich schlafen legen kann.

Was meint ihr, woran könnte das liegen? Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass ich eine schlimme Trennung hinter mir habe vor zwei Jahren von meinem damaligen Ex-Freund, der meine erste große Liebe war. Er hat mich sehr schlimm belogen und hintergangen und ich habe eigentlich schon Monate vor der Trennung irgendetwas Schlimmes geahnt, hatte aber keine Beweise. Und es war dann auch so, dass ich in den letzten Monaten der Beziehung einfach nicht schlafen konnte neben ihm. Ihm ging es nicht anders, aber bei ihm kann man das verstehen, sein schlechtes Gewißen hat ihm wohl keine Ruhe gegeben!!! Es war fast so, als ahnte ich, dass da jemand neben mir liegt, der ein falsches Spiel treibt und da war wohl die Sicherheit, die man beim Schlafen spüren muss, nicht mehr da!!

Ich hoffe, das Ganze war jetzt nicht zu verworren, und ihr mein Problem vielleicht ansatzweise nachvollziehen könnt. Es macht mich einfach sehr traurig und natürlich fertig, weil ich meinem jetztigen Freund gegenüber oft gereizt entgegentrete, wenn ich mal wieder eine schlechte Nacht hinter mir hatte, als ob ich ihn unbewußt verantwortlich dafür mache, dass ich nicht schlafen kann.

Vielleicht gibt es jemanden unter euch, der auch lieber alleine schläft und ihr mir vielleicht einen Tipp geben könnt, wie man das in einer Partnerschaft regeln kann, ohne den Anderen vor den Kopf zu stoßen.

lg
duschka

Mehr lesen

27. Oktober 2004 um 10:11

"ich habe das Gefühl, dass ich ersticke"
ja, das kenne ich auch
bei meinem ex- mann hatt ich auch das gefühl. ich konnte es nicht ertragen wenn er mich zum "einschlafen" länger in den arm genommen hat, und ich kann mich an keine nacht erinnern die ich durchgeschlafen hätte.
ich denke heute das es daran lag, dass ich ihn nicht vertrauen konnte weil er jede gelegenheit genutzt hat mich zu verletzten und unter druck zu setzten( das ich das mitgemacht habe ist ein anderes thema ).

und ich könnte mir vorstellen, das ist es bei euch auch- du kannst ihn noch nicht vertrauen. und bis es soweit ist, sollte er dir die FREIHEIT lassen alleine einzuschlafen. bzw. vielleicht solltet ihr bis auf weiteres einfach nicht bei dem anderen übernachten.
alles andere scheint ja sowieso eher kontraproduktiv zu sein.

im ürbigen-bei meinem jetzigen partner schlafe ich immer eingekuschelt ein. allerdings auch nicht von anfang an. er hat mir die zeit gegeben die ich gebraucht habe.


sparkling

Gefällt mir

27. Oktober 2004 um 10:46

Hallo Duschka
...na kennst mich noch??? Bin die mit dem Typen auf d. ich meine ganzen Hoffnungen gesetzt habe.

Also ich muss dir sagen, dass ich auch einen total leichten Schlaf habe. Beim kleinsten geräusch wache ich auf. Wenn ich mal bei meiner Freundin geschlafen habe, konnte ich auch nie richtig schlafen. Mal hat sie sich bewegt, einen kleinen Schnarcher losgelassen und schon stand ich im Bett.

Seitdem habe ich immer auf ihren Sofa im anderen Zimmer geschlafen. Klar, sie war verletzt und dachte Sie wäre Schuld. Aber ich habe ihr erklärt das ich diejenige bin die keinen Schlaf finden kann wenn jemand mit im Bett liegt. Meine Mutter z.Bsp. kann auch nicht gut neben meinen Papa schlafen.

Als mein EX Freund bei mir war, konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen. Hab kein Auge zu gemacht.

Warscheinlich liegt es daran, das wir heute alle total gestresst sind und äußerliche Einflüsse zu sehr an uns heranlassen, weil wir geschwächt sind. Und das passiert ohne das wir es merken. Weil wir uns an den heutigen Alltag gewöhnt haben. Sichtbar wird das nur durch Schlaflosigkeit und andere Faktoren.

Also ich kann dir nur den Tipp geben, dass du mit deinen Freund redest und ihm sagt das du schlechten oder leichten Schlaf hast und beim kleinsten Geräusch aufwachst. Das wird er bestimmt verstehen. Es ist ja nicht seine Schuld.

Also wenn ich mal wieder einen Partner habe (sofern ich nochmals einen ehrlichen Mann treffe) muss ich getrennte Schlafzimmer haben. Es geht einfach nicht anders. Und das ist kein Liebeskiller!!! Kann sogar sehr interresant sein. Es gibt viele Ehepaare die getrennte Schlafzimmer haben. Wer hat das überhaubt eingeführt das zwei im Bett schlafen müssen???? Wir sind doch nicht armen Leute. Können uns doch zwei Schlafzimmer einrichten!
Und die Liebe leidet gar nicht drunter. Eher finde ich das besser. Man kann ja trotzdem kuscheln aber wenn man müde ist geht jeder in sein Zimmer. Und in der früh wenn man wach ist kann man am Wochenende wieder bei seinen Schatz ins Bett schlüpfen.

So wird keiner gestört. Muss einer mal in der nacht aufs WC. Was unheimlich stört. ---> Lichtschalter an. Türen öffenen. Wieder ins Bett legen und die rumdreherei.....ach einfach furchtbar wenn man da nicht mehr schlafen kann. Mit getrennten Schlafzimmern kann das einen nicht passieren. man kann sogar lesen, Musik hören, TV schauen ohne das es den anderen stört. man hat sein eigenes kleines Reich in der Familie.

Ich find die Idee toll!

Blossom

Gefällt mir

27. Oktober 2004 um 11:09
In Antwort auf blossom2

Hallo Duschka
...na kennst mich noch??? Bin die mit dem Typen auf d. ich meine ganzen Hoffnungen gesetzt habe.

Also ich muss dir sagen, dass ich auch einen total leichten Schlaf habe. Beim kleinsten geräusch wache ich auf. Wenn ich mal bei meiner Freundin geschlafen habe, konnte ich auch nie richtig schlafen. Mal hat sie sich bewegt, einen kleinen Schnarcher losgelassen und schon stand ich im Bett.

Seitdem habe ich immer auf ihren Sofa im anderen Zimmer geschlafen. Klar, sie war verletzt und dachte Sie wäre Schuld. Aber ich habe ihr erklärt das ich diejenige bin die keinen Schlaf finden kann wenn jemand mit im Bett liegt. Meine Mutter z.Bsp. kann auch nicht gut neben meinen Papa schlafen.

Als mein EX Freund bei mir war, konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen. Hab kein Auge zu gemacht.

Warscheinlich liegt es daran, das wir heute alle total gestresst sind und äußerliche Einflüsse zu sehr an uns heranlassen, weil wir geschwächt sind. Und das passiert ohne das wir es merken. Weil wir uns an den heutigen Alltag gewöhnt haben. Sichtbar wird das nur durch Schlaflosigkeit und andere Faktoren.

Also ich kann dir nur den Tipp geben, dass du mit deinen Freund redest und ihm sagt das du schlechten oder leichten Schlaf hast und beim kleinsten Geräusch aufwachst. Das wird er bestimmt verstehen. Es ist ja nicht seine Schuld.

Also wenn ich mal wieder einen Partner habe (sofern ich nochmals einen ehrlichen Mann treffe) muss ich getrennte Schlafzimmer haben. Es geht einfach nicht anders. Und das ist kein Liebeskiller!!! Kann sogar sehr interresant sein. Es gibt viele Ehepaare die getrennte Schlafzimmer haben. Wer hat das überhaubt eingeführt das zwei im Bett schlafen müssen???? Wir sind doch nicht armen Leute. Können uns doch zwei Schlafzimmer einrichten!
Und die Liebe leidet gar nicht drunter. Eher finde ich das besser. Man kann ja trotzdem kuscheln aber wenn man müde ist geht jeder in sein Zimmer. Und in der früh wenn man wach ist kann man am Wochenende wieder bei seinen Schatz ins Bett schlüpfen.

So wird keiner gestört. Muss einer mal in der nacht aufs WC. Was unheimlich stört. ---> Lichtschalter an. Türen öffenen. Wieder ins Bett legen und die rumdreherei.....ach einfach furchtbar wenn man da nicht mehr schlafen kann. Mit getrennten Schlafzimmern kann das einen nicht passieren. man kann sogar lesen, Musik hören, TV schauen ohne das es den anderen stört. man hat sein eigenes kleines Reich in der Familie.

Ich find die Idee toll!

Blossom

Klar
kenne ich dich noch

Da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine bin mit diesem "Problem" Das ist wirklich wie du beschrieben hast, dieser leichte Schlaf. Bei mir muss nur eine Fliege vorbei fliegen und ich bin sofort wach. Das ist eigentlich echt zum Verzweifeln, weil man keine Nacht richtig durchschlafen kann. Deine Erklärung, dass es an unserer heutigen stressigen Gesellschaft liegen könnte, finde ich nachvollziehbar. Man kann sich einfahc nicht richtig fallen lassen und sich entspannen, weil einem da noch Tausende Sachen durch den Kopf gehen, die am Tag so passiert sind. Und wenn da noch einer daneben liegt und vielleicht lauter atmet und hibbelig ist, dann ist es für mich ein Ding der Unmöglichkeit einzuschlafen.

Das mit getrennten Schlafzimmern wäre ein Traum für mich Das Problem ist, dass ich mir keine größere Wohnung leisten kann (ich wohne in München), in der jeder für sich ein Zimmer hat. DAs wäre echt ein Traum für mich. Da kann sich jeder dann zurückziehen in sein eigenes Reicht und stört niemanden. Denn Schlafen ist ein menschliches Bedürfnis und jeder hat doch das Recht so zu schlafen, wie er nunmal braucht. Und wir sind halt wahrscheinlich welche der sensiblen Sorte , dass wir einfach viel Ruhe für uns brauchen. Ich habe schon mit meinem Freund darüber geredet. Er ist sehr verständnisvoll, obwohl auch traurig, weil er es wohl nicht anders kennt und bis jetzt keine Frau getroffen hat, die in Ruhe und alleine schlafen will. Ich habe ihn ja schon soweit gebracht, dass er nicht von mir verlangt, dass ich fest umklammert in seinen Armen einschlafen soll. DAs geht einfach nicht, ich bekomme regelrecht Beklommenheitsgefühle Vielleicht braucht es einfach seine Zeit, bis ich mich an ihn gewöhne

DAnke dir für deine Liebe Antwort. Und dass mit deinem Satz: sofern ich noch einen ehrlichen Mann treffe, das schlägst du dir ganz schnell aus dem Kopf!! Du wirst bestimmt bald jemandem begegnet, der dich mit Haut und Haaren will, so wie du bist

lg
duschka

Gefällt mir

27. Oktober 2004 um 11:12
In Antwort auf nonsparkling

"ich habe das Gefühl, dass ich ersticke"
ja, das kenne ich auch
bei meinem ex- mann hatt ich auch das gefühl. ich konnte es nicht ertragen wenn er mich zum "einschlafen" länger in den arm genommen hat, und ich kann mich an keine nacht erinnern die ich durchgeschlafen hätte.
ich denke heute das es daran lag, dass ich ihn nicht vertrauen konnte weil er jede gelegenheit genutzt hat mich zu verletzten und unter druck zu setzten( das ich das mitgemacht habe ist ein anderes thema ).

und ich könnte mir vorstellen, das ist es bei euch auch- du kannst ihn noch nicht vertrauen. und bis es soweit ist, sollte er dir die FREIHEIT lassen alleine einzuschlafen. bzw. vielleicht solltet ihr bis auf weiteres einfach nicht bei dem anderen übernachten.
alles andere scheint ja sowieso eher kontraproduktiv zu sein.

im ürbigen-bei meinem jetzigen partner schlafe ich immer eingekuschelt ein. allerdings auch nicht von anfang an. er hat mir die zeit gegeben die ich gebraucht habe.


sparkling

Ja,
die lieben Ex-Freunde Ich denke auch, dass es bei meinem Ex-Freund auch das Gefühl war, dass ich ihm nicht mehr vertrauen konnte und ich dadurch einfach kein Auge zugetan habe nachts, weil man sich einfach nicht sicher gefühlt hat.

Ich denke, ich werde mir einfach Zeit lassen. Ich hoffe, dass das Vertrauen soweit aufgebaut werden konnte, dass ich in Ruhe neben ihm einschlafen kann. Es ist ja auch eigentlich schön Obwohl ich mich immer noch dagegen wehre, in seinen Armen zu schlafen, das kann ich einfach nicht!!!

Danke dir

lg
duschka

Gefällt mir

27. Oktober 2004 um 16:05
In Antwort auf duschka

Klar
kenne ich dich noch

Da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine bin mit diesem "Problem" Das ist wirklich wie du beschrieben hast, dieser leichte Schlaf. Bei mir muss nur eine Fliege vorbei fliegen und ich bin sofort wach. Das ist eigentlich echt zum Verzweifeln, weil man keine Nacht richtig durchschlafen kann. Deine Erklärung, dass es an unserer heutigen stressigen Gesellschaft liegen könnte, finde ich nachvollziehbar. Man kann sich einfahc nicht richtig fallen lassen und sich entspannen, weil einem da noch Tausende Sachen durch den Kopf gehen, die am Tag so passiert sind. Und wenn da noch einer daneben liegt und vielleicht lauter atmet und hibbelig ist, dann ist es für mich ein Ding der Unmöglichkeit einzuschlafen.

Das mit getrennten Schlafzimmern wäre ein Traum für mich Das Problem ist, dass ich mir keine größere Wohnung leisten kann (ich wohne in München), in der jeder für sich ein Zimmer hat. DAs wäre echt ein Traum für mich. Da kann sich jeder dann zurückziehen in sein eigenes Reicht und stört niemanden. Denn Schlafen ist ein menschliches Bedürfnis und jeder hat doch das Recht so zu schlafen, wie er nunmal braucht. Und wir sind halt wahrscheinlich welche der sensiblen Sorte , dass wir einfach viel Ruhe für uns brauchen. Ich habe schon mit meinem Freund darüber geredet. Er ist sehr verständnisvoll, obwohl auch traurig, weil er es wohl nicht anders kennt und bis jetzt keine Frau getroffen hat, die in Ruhe und alleine schlafen will. Ich habe ihn ja schon soweit gebracht, dass er nicht von mir verlangt, dass ich fest umklammert in seinen Armen einschlafen soll. DAs geht einfach nicht, ich bekomme regelrecht Beklommenheitsgefühle Vielleicht braucht es einfach seine Zeit, bis ich mich an ihn gewöhne

DAnke dir für deine Liebe Antwort. Und dass mit deinem Satz: sofern ich noch einen ehrlichen Mann treffe, das schlägst du dir ganz schnell aus dem Kopf!! Du wirst bestimmt bald jemandem begegnet, der dich mit Haut und Haaren will, so wie du bist

lg
duschka

Hallo Duschka
...haaaaaallloooo (weil du so weit weg bist)

ah München, ja da sind die Wohnungen sehr teuer. Ich finde fast zu teuer. Aber da habe ich schon einen anderen Vorschlag.

Du hast doch bestimmt ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer extra? Oder? Wenn ja, dann schlafe du doch im Schlafzimmer und ins Wohnzimmer stellst du für deinen Freund ein Tagesbett so eine Art Sofabett hin. Schau mal bei Ikea vorbei. Hab mir so ein Sofabett gekauft. Tagsüber ist es ein Sofa und im handumdrehen in der Nacht ein Bett.

Warum du in deinen Schlafzimmer? Ja wenn dein Freund Nachts mal aufs WC muss hörst du das ja wenn er durchs Wohnzimmer muss.

Desweiteren würde ich mich trozdem um eine neue größere Wohnung bemühen. Manchmal hat man Glück und man bekommt eine 3 Zimmerwohnung zum Preis von einer 2 Zimmerwohnung die du mom. hast. Es wäre wirlich gut das für die Zukunft so zu planen. Desweiteren würde ich auf Empfehlung natürlich zu einen guten Hömeopaten gehen, der deinen leichten Schlaf mal unter die Lupe nimmt. Gehe nicht zu einen Allg. Arzt, der verschreibt dir nur Beruhigungsmittel und Schlaftabletten. Damit ist aber nicht die Ursache behoben.

....ehmmmm...

mir ist vorhin nochmal was durch den Kopf gegangen. Bin ja mom. Singel. Habe nicht viele Männer im Leben gehabt. Nur 3 von denen ich natürlich hin und weg war. Beim vorletzten habe ich den Fehler gemacht das ich alles versucht habe ihn bei mir zu halten. Kleine Geschenke, Anrufe u.s.w. Weil ich gemerkt habe das auch der sich absetzen will, habe ich mich so richtig ins Zeug gelegt. Beim letzten von dem ich erst geschrieben habe, habe ich keine geschenke mehr gemacht, noch weder angerufen u.s.w. ...habe mich nur ab und zu mal gemeldet. Und er hatte sich als wir noch zusammen waren mind. 2x am Tag gemeldet.

Ist es soooo schlimm wenn man jemanden den man gern hat etwas schenkt? Meine Mum sagte das ich mich viel zu viel aufgeopfert hätte, als ich schon wußte das er sich absetzen will und mit mir Schluss machen wollte. Immer die blöden Ausreden, Entfernung, Umstände, bla bla... Fühl mich total mies. Keiner von denen hat mich je geliebt. Mich hat noch nie jemand in einer Beziehung richtig geliebt, noch nie...nie..nie. Sonst hätten die mich nicht verlassen. Wenn es wenigstens Gründe gewesen wären, wie: Du bist mir zu launisch, du bist zu ruhig, du bist zu aufbrausend.....
Nein, es waren immer die selben Gründe: Umstände (welche Umstände????) Entfernung (haben uns trozdem oft gesehen!!!) Heeeee? Bin ich denn blöd?!!??? Sie wollten mir einfach nicht ins Gesicht sagen, das sie mich nicht lieben und kamen mit solchen Blödsinn daher. Ich will nie wieder diese ... blöde Ausrede hören, ich bin noch nicht so weit für eine Beziehung. Ahhhhhrrrrrggggg hmpfffff....ahhhhhhahaaaaaaaaaaahhhh da könnt ich durchdrehn!!!!!!!!!!! Bei den Typen von dem ich zuletzt im Forum geschrieben habe, weißt du was, der hat sich jetzt 27 Tage nicht mehr gemeldet. Und ich weiß das der ne andere hat oder kennenlernt. Von wegen, ich bin nicht bereit für eine Beziehung...(was solln der Scheiß ???) Der war nicht für mich bereit aber zum rumknutschen und ... war ich gut genug. Nun verschwindet er sang und klanglos aus meinen Leben. Ohne eine Art von Reue. Er hat mich ausgenutzt und nun schmeißt er mich weg wie eine alte Puppe mit der man keine Lust mehr hat zu spielen. Fühl mich so mies und er zeiht in der Gegend rum und macht sich gar nichts draus. Er siehts ja nicht mal ein.

Da hat mir jemand mal ein Gleichniss erzählt, wenn man vorhat jemanden kennenzulernen sollte man sich folgendes fragen. Also erstmal das Gleichniss:

Ein Gast geht in ein gutes ***** Restaurant und setzt sich an einen Tisch. Der Kellner kommt und fragt: Was möchten Sie bestellen? Der Gast antwortet, Ich? Ich möchte nichts bestellen! Will mich nur hier niedersetzen. Der Kellner macht den Gast darauf aufmerksam, das man etwas bestellen muss um sich im Restaurant niederzusetzen.

Also! Man sollte sich fragen, warum geht man in ein Restaurant? Klar um was zu essen.
Und genau so ist das mit einer Beziehung. Wenn man jemanden kennenlernt sollte man sich schon fragen, warum will ich sie kennenlernen. Man sollte erhlich sein. Wenn man merkt das es nur körperlich ist, dann sollte man die Hände davon lassen, denn man verletzt den Partner, wenn er denkt der andere will einen kennenlernen, weil man eine liebenswerte Person ist.

Ich fühl mich nicht wohl....keine Ahnung warum mich kein Mann liebt. Ja ja da gibts bestimmt welche die mich mögen würden, aber von denen will ich nichts weil sie nicht mein Typ sind und zu einer Beziehung gehören ja ímmer zwei. Kann mich doch nicht zwingen denen einen Kuss zu geben wenns mich jemand abstößt. Naja und eine Partnerschaft in der man nur redet, ohne Zärtlichkeiten? Nö? Will ich nicht.
Hatte schon einige Männer kennengelernt die mehr wollten, aber ich habe einfach keinerlei Anziehungskraft gespührt, da war nichts gar nichts. Ich war dann diejenige die sich nach einigen Treffen in der Gruppe abgesetzt hat, weil es sonst nicht fair ihm gegenübergewesen wäre und derjenige sich nur falsche hoffungen gemacht hätte.

Gefällt mir

27. Oktober 2004 um 17:26

Hallo Duschka
Ich bin ganz neu hier im Forum, weil ich, Du wirst lachen, genau dieses Problem schildern wollte, aber aus der Sicht des anderen.

Ich habe auch seit ein paar Monaten einen neuen Freund, und er kann nicht schlafen, wenn ich neben ihm liege.
Das war seit der ersten Nacht so und hat sich nicht verändert. Am Anfang war ich ziemlich enttäuscht darüber, weil ich gerne eingekuschelt einschlafe, aber ich sehe ja, dass er am nächsten Tag gerädert ist.

Wir machen es nun so: Wenn wir uns an einem Abend treffen, an dem wir am nächsten Tag beide aufstehen müssen, dann gehen wir jeder zu sich nach Hause. Manchmal tut der Abschied schon weh, aber wir wissen ja, dass wir dann beide ausgeruht sind und einen guten Tag haben können. Wenn man schlecht geschlafen hat, ist diese Chance ja nicht wirklich gross.

Wenn er am nächsten Tag nicht früh aufstehen müssen, dann schlafen wir entweder bei ihm oder bei mir, ich stehe dann auf und er bleibt noch liegen, weil er am frühen Morgen (also so bis neun) sowieso am besten schläft.

Das Schönste sind aber Samstag- oder Sonntagnachmittage, an denen wir uns Zeit nehmen, im Bett zu kuscheln und dann manchmal auch ein bisschen zu schlafen, so dass wir doch manchmal Arm in Arm einschlafen können. Irgendwie geht das nachmittags einfacher als nachts.

Es war - für uns beide, denn er würde auch gerne eng an mich geschmiegt einschlafen - nicht einfach, so weit zu kommen, aber es ist für beide einach die beste Lösung, und so haben wir alles, was wir uns wünschen, wenn auch manchmal unkonventionell.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen!

Liebe Grüsse

1 LikesGefällt mir

28. Oktober 2004 um 9:39
In Antwort auf blossom2

Hallo Duschka
...haaaaaallloooo (weil du so weit weg bist)

ah München, ja da sind die Wohnungen sehr teuer. Ich finde fast zu teuer. Aber da habe ich schon einen anderen Vorschlag.

Du hast doch bestimmt ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer extra? Oder? Wenn ja, dann schlafe du doch im Schlafzimmer und ins Wohnzimmer stellst du für deinen Freund ein Tagesbett so eine Art Sofabett hin. Schau mal bei Ikea vorbei. Hab mir so ein Sofabett gekauft. Tagsüber ist es ein Sofa und im handumdrehen in der Nacht ein Bett.

Warum du in deinen Schlafzimmer? Ja wenn dein Freund Nachts mal aufs WC muss hörst du das ja wenn er durchs Wohnzimmer muss.

Desweiteren würde ich mich trozdem um eine neue größere Wohnung bemühen. Manchmal hat man Glück und man bekommt eine 3 Zimmerwohnung zum Preis von einer 2 Zimmerwohnung die du mom. hast. Es wäre wirlich gut das für die Zukunft so zu planen. Desweiteren würde ich auf Empfehlung natürlich zu einen guten Hömeopaten gehen, der deinen leichten Schlaf mal unter die Lupe nimmt. Gehe nicht zu einen Allg. Arzt, der verschreibt dir nur Beruhigungsmittel und Schlaftabletten. Damit ist aber nicht die Ursache behoben.

....ehmmmm...

mir ist vorhin nochmal was durch den Kopf gegangen. Bin ja mom. Singel. Habe nicht viele Männer im Leben gehabt. Nur 3 von denen ich natürlich hin und weg war. Beim vorletzten habe ich den Fehler gemacht das ich alles versucht habe ihn bei mir zu halten. Kleine Geschenke, Anrufe u.s.w. Weil ich gemerkt habe das auch der sich absetzen will, habe ich mich so richtig ins Zeug gelegt. Beim letzten von dem ich erst geschrieben habe, habe ich keine geschenke mehr gemacht, noch weder angerufen u.s.w. ...habe mich nur ab und zu mal gemeldet. Und er hatte sich als wir noch zusammen waren mind. 2x am Tag gemeldet.

Ist es soooo schlimm wenn man jemanden den man gern hat etwas schenkt? Meine Mum sagte das ich mich viel zu viel aufgeopfert hätte, als ich schon wußte das er sich absetzen will und mit mir Schluss machen wollte. Immer die blöden Ausreden, Entfernung, Umstände, bla bla... Fühl mich total mies. Keiner von denen hat mich je geliebt. Mich hat noch nie jemand in einer Beziehung richtig geliebt, noch nie...nie..nie. Sonst hätten die mich nicht verlassen. Wenn es wenigstens Gründe gewesen wären, wie: Du bist mir zu launisch, du bist zu ruhig, du bist zu aufbrausend.....
Nein, es waren immer die selben Gründe: Umstände (welche Umstände????) Entfernung (haben uns trozdem oft gesehen!!!) Heeeee? Bin ich denn blöd?!!??? Sie wollten mir einfach nicht ins Gesicht sagen, das sie mich nicht lieben und kamen mit solchen Blödsinn daher. Ich will nie wieder diese ... blöde Ausrede hören, ich bin noch nicht so weit für eine Beziehung. Ahhhhhrrrrrggggg hmpfffff....ahhhhhhahaaaaaaaaaaahhhh da könnt ich durchdrehn!!!!!!!!!!! Bei den Typen von dem ich zuletzt im Forum geschrieben habe, weißt du was, der hat sich jetzt 27 Tage nicht mehr gemeldet. Und ich weiß das der ne andere hat oder kennenlernt. Von wegen, ich bin nicht bereit für eine Beziehung...(was solln der Scheiß ???) Der war nicht für mich bereit aber zum rumknutschen und ... war ich gut genug. Nun verschwindet er sang und klanglos aus meinen Leben. Ohne eine Art von Reue. Er hat mich ausgenutzt und nun schmeißt er mich weg wie eine alte Puppe mit der man keine Lust mehr hat zu spielen. Fühl mich so mies und er zeiht in der Gegend rum und macht sich gar nichts draus. Er siehts ja nicht mal ein.

Da hat mir jemand mal ein Gleichniss erzählt, wenn man vorhat jemanden kennenzulernen sollte man sich folgendes fragen. Also erstmal das Gleichniss:

Ein Gast geht in ein gutes ***** Restaurant und setzt sich an einen Tisch. Der Kellner kommt und fragt: Was möchten Sie bestellen? Der Gast antwortet, Ich? Ich möchte nichts bestellen! Will mich nur hier niedersetzen. Der Kellner macht den Gast darauf aufmerksam, das man etwas bestellen muss um sich im Restaurant niederzusetzen.

Also! Man sollte sich fragen, warum geht man in ein Restaurant? Klar um was zu essen.
Und genau so ist das mit einer Beziehung. Wenn man jemanden kennenlernt sollte man sich schon fragen, warum will ich sie kennenlernen. Man sollte erhlich sein. Wenn man merkt das es nur körperlich ist, dann sollte man die Hände davon lassen, denn man verletzt den Partner, wenn er denkt der andere will einen kennenlernen, weil man eine liebenswerte Person ist.

Ich fühl mich nicht wohl....keine Ahnung warum mich kein Mann liebt. Ja ja da gibts bestimmt welche die mich mögen würden, aber von denen will ich nichts weil sie nicht mein Typ sind und zu einer Beziehung gehören ja ímmer zwei. Kann mich doch nicht zwingen denen einen Kuss zu geben wenns mich jemand abstößt. Naja und eine Partnerschaft in der man nur redet, ohne Zärtlichkeiten? Nö? Will ich nicht.
Hatte schon einige Männer kennengelernt die mehr wollten, aber ich habe einfach keinerlei Anziehungskraft gespührt, da war nichts gar nichts. Ich war dann diejenige die sich nach einigen Treffen in der Gruppe abgesetzt hat, weil es sonst nicht fair ihm gegenübergewesen wäre und derjenige sich nur falsche hoffungen gemacht hätte.

Hallo Blossom!
Nein, ich habe leider nur 1-Zimmer Wohnung. Das heißt Schlaf- und Wohnzimmer in einem. Ja so ist es in MÜnchen! Un diese Wohnung kostet mich schon 450 Euro im Monat. Deswegen gibt es da überhaupt keine Ausweichsmöglichkeit. Aber ich werde mich nächstes Jahr nach einer 2-Zimmer Wohnung umsehen. Zu mehr reicht es alleine nicht. Man kann sich natürlich zu zwei eine größere Wohnung nehmen und sich die Mietkosten sparen. Aber es ist einfach noch zu früh mit meinem Freund zusammenzuziehen, wir sind erst 2 Monate zusammen und außerdem ist er noch Student und da hat eh kein Geld. Na ja, es wird sich bestimmt bald was ändern zwecks größerer Wohnung

Und nun zu dir

Du bist wirklich sehr verletzt, das kann man aus deinen Zeilen sehr deutlich herauslesen. Und ich kann dich so gut verstehen. Als mein Ex-Freund, der meine erste große LIebe war, mich vor zwei Jahren so sehr belogen und hintergagangen hat, habe ich natürlich auch die ganzen 5 Jahre, die wir zusammen waren, in Frage gestellt. Ich habe mir auch eingeredet, dass er mich nie geliebt hat. Doch dem ist nicht so. Und ich bin mir sicher, dass es bei deinen Ex-Freunden auch so war. Ich habe früher auch an die ewige Liebe geglaubt, doch das ist wohl Illusion. Liebe läßt sich nicht vorschreiben, wie lange sie bleibt. Sie zieht wieder weiter, wenn es ihr paßt Menschen verändern sich und so verändern sich ihre Ansichten, Wünsche und auch Gefühle. Nur weil man jemanden verläßt, heißt das nicht, dass da nie Gefühle waren. Also, bitte rede dir das nicht ein. Sie waren ja nicht umsonst mit dir zusammen. Das war auch hart für mich damals, dies zu akzeptieren, dass Liebe sehr oft abnimmt und Menschen trennen sich. DAs gehört zum Leben dazu. Ich konnte auch nicht glauben, dass es mehrere Lieben gibt im Leben, aber das ist wirklich so. Ich hätte nie geglaubt, dass ich jemals jemanden so wieder nah an mich ranlassen kann wie meinen jetztigen Freund. Ich kann natürlich noch nicht von Liebe reden, wir kennen uns noch nicht zusammen. Aber es ist auf jeden Fall ein sehr tiefes Gefühl für ihn da und ich möchte ihn nicht missen. Mein Ex-Freund wird immer in meinem Herzen bleiben, auch wenn er mir so weh getan hat und mich so hintergangen hat, kann ich ihn trotzdem nicht aus meinem Herzen verbannen, dafür ist sehr viel zwischen uns passiert und wir haben auch sehr viel durchgemacht. Das ist aber überhaupt kein Hindernis, auch eine neue Liebe in mein Herz zu lassen. Da ist so viel PLatz , glaube mir.

Es wird wohl sehr lange dauern, bis dein Schmerz nachläßt. NImm dir auch die ZEit, die du brauchst, um allein wieder klar zu kommen. Irgendwann, glaube mir, wird dir jemand begegnen, der wieder dein Interesse weckt und ein Lächeln auf deine Lippen zaubert. So ist es mir ergangen. Und es geschieht so unerwartet

Und noch was zu den Ausreden und Motiven, warum man sich auf jemanden einläßt: weißt du, nicht jeder ist so stark, um immer alles richtig zu tun!! Verstehst du, was ich meine. Viele Menschen sind sehr feige, um die Wahrheit zu sagen. Man kann nicht immer und überall alles richtig machen und den Regeln folgen. Jeder Mensch ist für seine Taten selbst verantwortlich und ich weiß auch, dass jeder immer das zurückbekommt, was er ausgeteilt hat. Da bin ich überzeugt von! Wenn man rein im Herzen ist und nicht bewußt jemanden verletzt, dann sitzt das Herz auf dem rechten Fleckt

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

lg
duschka

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 9:48
In Antwort auf missbehave

Hallo Duschka
Ich bin ganz neu hier im Forum, weil ich, Du wirst lachen, genau dieses Problem schildern wollte, aber aus der Sicht des anderen.

Ich habe auch seit ein paar Monaten einen neuen Freund, und er kann nicht schlafen, wenn ich neben ihm liege.
Das war seit der ersten Nacht so und hat sich nicht verändert. Am Anfang war ich ziemlich enttäuscht darüber, weil ich gerne eingekuschelt einschlafe, aber ich sehe ja, dass er am nächsten Tag gerädert ist.

Wir machen es nun so: Wenn wir uns an einem Abend treffen, an dem wir am nächsten Tag beide aufstehen müssen, dann gehen wir jeder zu sich nach Hause. Manchmal tut der Abschied schon weh, aber wir wissen ja, dass wir dann beide ausgeruht sind und einen guten Tag haben können. Wenn man schlecht geschlafen hat, ist diese Chance ja nicht wirklich gross.

Wenn er am nächsten Tag nicht früh aufstehen müssen, dann schlafen wir entweder bei ihm oder bei mir, ich stehe dann auf und er bleibt noch liegen, weil er am frühen Morgen (also so bis neun) sowieso am besten schläft.

Das Schönste sind aber Samstag- oder Sonntagnachmittage, an denen wir uns Zeit nehmen, im Bett zu kuscheln und dann manchmal auch ein bisschen zu schlafen, so dass wir doch manchmal Arm in Arm einschlafen können. Irgendwie geht das nachmittags einfacher als nachts.

Es war - für uns beide, denn er würde auch gerne eng an mich geschmiegt einschlafen - nicht einfach, so weit zu kommen, aber es ist für beide einach die beste Lösung, und so haben wir alles, was wir uns wünschen, wenn auch manchmal unkonventionell.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen!

Liebe Grüsse

Hallo Missbehave
Danke für deine aufmunternde Antwort. Das ist auch mal hilfreich, die andere Seite zu sehen. Ich denke, ich werde ihm das mal vorschlagen, dass wir unter der Woche jeder bei sich zu Hause schläft. Am Wochenende fällt es mir auch nicht so schwer, weil ich dann entspannter bin und weiß, dass ich am nächsten Tag genug Zeit habe auszuschlafen und muss nicht unbedingt total fit sein. Das ist wirklich eine gute Lösung, die ihr da gefunden habt. Ich werde meinem Freund das mal vorschlagen, man kann ja manchmal Ausnahmen machen

Danke dir nochmal

lg
duschka

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 11:15

Ja,
ich verstehe dich gut, dass es dich auch nervt. Mir geht es nicht anders. Man ist einfach so unflexibel Die Menschen, die überall und zu jeder Zeit schlafen können, können das natürlich nicht nachvollziehen, wie das ist, aber es wäre doch angebracht, da ein bißchen Verständnis zu zeigen. Denn sie müßten doch sehen, wie einer morgens drauf ist, wenn er nicht schlafen kann. Schlafen ist einer der wichtigsten Bedürfniss des Menschen und jeder hat das Recht, so zu schlafen, damit ausgeruht ist. Mein Freund hat teilweise schon Verständnis, er sieht mich ja morgens, wenn ich wieder total gereizt bin und gerädert, aber von getrennten Betten oder gar Schlafzimmern hält er auch nichts und meint, das wäre doch nicht normal, wenn man in einer Beziehung lebt. Na ja, bei uns steht ja das Thema des Zusammenziehens noch lange nicht an, also werde ich erstmal abwarten

Ich wünsche dir viel Glück mit deinem Freund in eurer gemeinsamen Wohnung und hoffe für dich, dass ihr eine gute Lösung, die für Beide akzeptabel ist, findet!!

lg
duschka

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 11:35
In Antwort auf blossom2

Hallo Duschka
...haaaaaallloooo (weil du so weit weg bist)

ah München, ja da sind die Wohnungen sehr teuer. Ich finde fast zu teuer. Aber da habe ich schon einen anderen Vorschlag.

Du hast doch bestimmt ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer extra? Oder? Wenn ja, dann schlafe du doch im Schlafzimmer und ins Wohnzimmer stellst du für deinen Freund ein Tagesbett so eine Art Sofabett hin. Schau mal bei Ikea vorbei. Hab mir so ein Sofabett gekauft. Tagsüber ist es ein Sofa und im handumdrehen in der Nacht ein Bett.

Warum du in deinen Schlafzimmer? Ja wenn dein Freund Nachts mal aufs WC muss hörst du das ja wenn er durchs Wohnzimmer muss.

Desweiteren würde ich mich trozdem um eine neue größere Wohnung bemühen. Manchmal hat man Glück und man bekommt eine 3 Zimmerwohnung zum Preis von einer 2 Zimmerwohnung die du mom. hast. Es wäre wirlich gut das für die Zukunft so zu planen. Desweiteren würde ich auf Empfehlung natürlich zu einen guten Hömeopaten gehen, der deinen leichten Schlaf mal unter die Lupe nimmt. Gehe nicht zu einen Allg. Arzt, der verschreibt dir nur Beruhigungsmittel und Schlaftabletten. Damit ist aber nicht die Ursache behoben.

....ehmmmm...

mir ist vorhin nochmal was durch den Kopf gegangen. Bin ja mom. Singel. Habe nicht viele Männer im Leben gehabt. Nur 3 von denen ich natürlich hin und weg war. Beim vorletzten habe ich den Fehler gemacht das ich alles versucht habe ihn bei mir zu halten. Kleine Geschenke, Anrufe u.s.w. Weil ich gemerkt habe das auch der sich absetzen will, habe ich mich so richtig ins Zeug gelegt. Beim letzten von dem ich erst geschrieben habe, habe ich keine geschenke mehr gemacht, noch weder angerufen u.s.w. ...habe mich nur ab und zu mal gemeldet. Und er hatte sich als wir noch zusammen waren mind. 2x am Tag gemeldet.

Ist es soooo schlimm wenn man jemanden den man gern hat etwas schenkt? Meine Mum sagte das ich mich viel zu viel aufgeopfert hätte, als ich schon wußte das er sich absetzen will und mit mir Schluss machen wollte. Immer die blöden Ausreden, Entfernung, Umstände, bla bla... Fühl mich total mies. Keiner von denen hat mich je geliebt. Mich hat noch nie jemand in einer Beziehung richtig geliebt, noch nie...nie..nie. Sonst hätten die mich nicht verlassen. Wenn es wenigstens Gründe gewesen wären, wie: Du bist mir zu launisch, du bist zu ruhig, du bist zu aufbrausend.....
Nein, es waren immer die selben Gründe: Umstände (welche Umstände????) Entfernung (haben uns trozdem oft gesehen!!!) Heeeee? Bin ich denn blöd?!!??? Sie wollten mir einfach nicht ins Gesicht sagen, das sie mich nicht lieben und kamen mit solchen Blödsinn daher. Ich will nie wieder diese ... blöde Ausrede hören, ich bin noch nicht so weit für eine Beziehung. Ahhhhhrrrrrggggg hmpfffff....ahhhhhhahaaaaaaaaaaahhhh da könnt ich durchdrehn!!!!!!!!!!! Bei den Typen von dem ich zuletzt im Forum geschrieben habe, weißt du was, der hat sich jetzt 27 Tage nicht mehr gemeldet. Und ich weiß das der ne andere hat oder kennenlernt. Von wegen, ich bin nicht bereit für eine Beziehung...(was solln der Scheiß ???) Der war nicht für mich bereit aber zum rumknutschen und ... war ich gut genug. Nun verschwindet er sang und klanglos aus meinen Leben. Ohne eine Art von Reue. Er hat mich ausgenutzt und nun schmeißt er mich weg wie eine alte Puppe mit der man keine Lust mehr hat zu spielen. Fühl mich so mies und er zeiht in der Gegend rum und macht sich gar nichts draus. Er siehts ja nicht mal ein.

Da hat mir jemand mal ein Gleichniss erzählt, wenn man vorhat jemanden kennenzulernen sollte man sich folgendes fragen. Also erstmal das Gleichniss:

Ein Gast geht in ein gutes ***** Restaurant und setzt sich an einen Tisch. Der Kellner kommt und fragt: Was möchten Sie bestellen? Der Gast antwortet, Ich? Ich möchte nichts bestellen! Will mich nur hier niedersetzen. Der Kellner macht den Gast darauf aufmerksam, das man etwas bestellen muss um sich im Restaurant niederzusetzen.

Also! Man sollte sich fragen, warum geht man in ein Restaurant? Klar um was zu essen.
Und genau so ist das mit einer Beziehung. Wenn man jemanden kennenlernt sollte man sich schon fragen, warum will ich sie kennenlernen. Man sollte erhlich sein. Wenn man merkt das es nur körperlich ist, dann sollte man die Hände davon lassen, denn man verletzt den Partner, wenn er denkt der andere will einen kennenlernen, weil man eine liebenswerte Person ist.

Ich fühl mich nicht wohl....keine Ahnung warum mich kein Mann liebt. Ja ja da gibts bestimmt welche die mich mögen würden, aber von denen will ich nichts weil sie nicht mein Typ sind und zu einer Beziehung gehören ja ímmer zwei. Kann mich doch nicht zwingen denen einen Kuss zu geben wenns mich jemand abstößt. Naja und eine Partnerschaft in der man nur redet, ohne Zärtlichkeiten? Nö? Will ich nicht.
Hatte schon einige Männer kennengelernt die mehr wollten, aber ich habe einfach keinerlei Anziehungskraft gespührt, da war nichts gar nichts. Ich war dann diejenige die sich nach einigen Treffen in der Gruppe abgesetzt hat, weil es sonst nicht fair ihm gegenübergewesen wäre und derjenige sich nur falsche hoffungen gemacht hätte.

*DaZwischenDrängel*
* was wäre besser, wenn sie die, vermeintliche, wahrheit gesagt hätten?

* wenn man sich auf jemanden einlässt der "nicht bereit für eine beziehung ist" dann kann man ihm das nachher auch nicht vorwerfen.

* " ... keine ahnung warum mich kein mann liebt..." und dann "....es gibt bestimmt welche die mich mögen würden aber von denen will ich nichts..."
das klingt nach jemanden der männer SUCHT die nicht wiederlieben?
muss liebe weh tun?


sparkling

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 16:56
In Antwort auf nonsparkling

*DaZwischenDrängel*
* was wäre besser, wenn sie die, vermeintliche, wahrheit gesagt hätten?

* wenn man sich auf jemanden einlässt der "nicht bereit für eine beziehung ist" dann kann man ihm das nachher auch nicht vorwerfen.

* " ... keine ahnung warum mich kein mann liebt..." und dann "....es gibt bestimmt welche die mich mögen würden aber von denen will ich nichts..."
das klingt nach jemanden der männer SUCHT die nicht wiederlieben?
muss liebe weh tun?


sparkling

Tschuldigung mal...
...Also das ist doch immer das selbe. Das jemand so etwas sagt. Ich habe nie gesagt das er es nicht wußte das ich mehr will. Er sagte mir DAS ER ES WUSSTE das ICH mehr will, und ich habe gewartet das er nun endlich BEREIT ist. Da er auch sagte das ich auch diejenige evenetuell in seinen Leben sein könnte. Also habe ich gehofft und gehofft.

Was er getan hat war gemein. Er wußte ganz genau was Sache bei mir ist und das ich nie nie NEIN zu ihm sagen könnte was in Sachen Bezeihung ist. Das war ein falsches Spiel seinerseits.
Meine Aufgabe wäre es lediglich gewesen ihm eine Ohrfeige zu geben und ihn stehenzulassen. Für das nächste Mal weiß ich das, ich warte auf keinen mehr. Von wegen bin nicht bereit für eine Beziehung Ha und nun tanzt der mit ner andren Puppe rum.

Ne ne so einfach ist das nicht zu sagen:
>wenn man sich auf jemanden einlässt der "nicht bereit für eine beziehung ist" dann kann man ihm das nachher auch nicht vorwerfen.<

Schuld hat er und ich weil ich so blöd war. Aber ER ist derjenige der mich verletzt hat und wenn man jemanden verletzt und im inneren weiß das ICH mehr wollte und mich einfach warten läßt, dann ist das ein starkes Stück.

Er hat mich warten lassen das ist Fakt!

Ich werd das wohl oder übel alles so akzeptieren müssen. Ich habe ihm zwar alles klipp und klar gesagt wie ich fühle und was ich will, und das ich verletzt bin das er mit mir trotzdem solche Spielchen treibt obwohl er weiß das ich leide. Ja ja ja...jetzt kommt wieder der Satz: "Naja hätst dich doch selber abwenden können!" So einfach ist das aber nicht wenn man total verliebt ist!!!!
Ein es tut mir leid was ich mit dir gemacht habe, ist nie gekommen. Zu stolz? Keine Ahnung, kann schon sein....

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 17:09
In Antwort auf duschka

Hallo Blossom!
Nein, ich habe leider nur 1-Zimmer Wohnung. Das heißt Schlaf- und Wohnzimmer in einem. Ja so ist es in MÜnchen! Un diese Wohnung kostet mich schon 450 Euro im Monat. Deswegen gibt es da überhaupt keine Ausweichsmöglichkeit. Aber ich werde mich nächstes Jahr nach einer 2-Zimmer Wohnung umsehen. Zu mehr reicht es alleine nicht. Man kann sich natürlich zu zwei eine größere Wohnung nehmen und sich die Mietkosten sparen. Aber es ist einfach noch zu früh mit meinem Freund zusammenzuziehen, wir sind erst 2 Monate zusammen und außerdem ist er noch Student und da hat eh kein Geld. Na ja, es wird sich bestimmt bald was ändern zwecks größerer Wohnung

Und nun zu dir

Du bist wirklich sehr verletzt, das kann man aus deinen Zeilen sehr deutlich herauslesen. Und ich kann dich so gut verstehen. Als mein Ex-Freund, der meine erste große LIebe war, mich vor zwei Jahren so sehr belogen und hintergagangen hat, habe ich natürlich auch die ganzen 5 Jahre, die wir zusammen waren, in Frage gestellt. Ich habe mir auch eingeredet, dass er mich nie geliebt hat. Doch dem ist nicht so. Und ich bin mir sicher, dass es bei deinen Ex-Freunden auch so war. Ich habe früher auch an die ewige Liebe geglaubt, doch das ist wohl Illusion. Liebe läßt sich nicht vorschreiben, wie lange sie bleibt. Sie zieht wieder weiter, wenn es ihr paßt Menschen verändern sich und so verändern sich ihre Ansichten, Wünsche und auch Gefühle. Nur weil man jemanden verläßt, heißt das nicht, dass da nie Gefühle waren. Also, bitte rede dir das nicht ein. Sie waren ja nicht umsonst mit dir zusammen. Das war auch hart für mich damals, dies zu akzeptieren, dass Liebe sehr oft abnimmt und Menschen trennen sich. DAs gehört zum Leben dazu. Ich konnte auch nicht glauben, dass es mehrere Lieben gibt im Leben, aber das ist wirklich so. Ich hätte nie geglaubt, dass ich jemals jemanden so wieder nah an mich ranlassen kann wie meinen jetztigen Freund. Ich kann natürlich noch nicht von Liebe reden, wir kennen uns noch nicht zusammen. Aber es ist auf jeden Fall ein sehr tiefes Gefühl für ihn da und ich möchte ihn nicht missen. Mein Ex-Freund wird immer in meinem Herzen bleiben, auch wenn er mir so weh getan hat und mich so hintergangen hat, kann ich ihn trotzdem nicht aus meinem Herzen verbannen, dafür ist sehr viel zwischen uns passiert und wir haben auch sehr viel durchgemacht. Das ist aber überhaupt kein Hindernis, auch eine neue Liebe in mein Herz zu lassen. Da ist so viel PLatz , glaube mir.

Es wird wohl sehr lange dauern, bis dein Schmerz nachläßt. NImm dir auch die ZEit, die du brauchst, um allein wieder klar zu kommen. Irgendwann, glaube mir, wird dir jemand begegnen, der wieder dein Interesse weckt und ein Lächeln auf deine Lippen zaubert. So ist es mir ergangen. Und es geschieht so unerwartet

Und noch was zu den Ausreden und Motiven, warum man sich auf jemanden einläßt: weißt du, nicht jeder ist so stark, um immer alles richtig zu tun!! Verstehst du, was ich meine. Viele Menschen sind sehr feige, um die Wahrheit zu sagen. Man kann nicht immer und überall alles richtig machen und den Regeln folgen. Jeder Mensch ist für seine Taten selbst verantwortlich und ich weiß auch, dass jeder immer das zurückbekommt, was er ausgeteilt hat. Da bin ich überzeugt von! Wenn man rein im Herzen ist und nicht bewußt jemanden verletzt, dann sitzt das Herz auf dem rechten Fleckt

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

lg
duschka

Hallo Duschka,
wie gehts? ....

Also der Beitrag von Sparkling ...total ohne Gefühl, die Sache ist gelaufen ich habe einen Fehler gemacht, das ich ihm nicht verlassen habe. Ja, ich weiß. Aber ich hänge da...
Auf son Beitrag hab ich echt nicht gewartet... tzzz

...Nun steht die Phase an mit sich selbst wieder ins reine zukommen und sich den Fehler zu verzeihen, das man so jemanden sooo na an sich rangelassen hat, nachdem die Beziehung schon AUS war. Das werde ich nie wieder zulassen. Meine Burg steht nur für erhliche Menschen offen und werde einen neuen Mann nicht so schnell Vertrauen schenken. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!


...Ich hoffe das du bald etwas größeres findest. Außerhalb von München ist wohl nichts möglich? Man könnte ja event. mit den Bus reinfahren? Ja ist ne Umstellung, aber event. eine Überlegung wert. Halt du alle Ohren offen wegen ner neuen Wohnung. OK?

Gefällt mir

28. Oktober 2004 um 17:24
In Antwort auf blossom2

Hallo Duschka,
wie gehts? ....

Also der Beitrag von Sparkling ...total ohne Gefühl, die Sache ist gelaufen ich habe einen Fehler gemacht, das ich ihm nicht verlassen habe. Ja, ich weiß. Aber ich hänge da...
Auf son Beitrag hab ich echt nicht gewartet... tzzz

...Nun steht die Phase an mit sich selbst wieder ins reine zukommen und sich den Fehler zu verzeihen, das man so jemanden sooo na an sich rangelassen hat, nachdem die Beziehung schon AUS war. Das werde ich nie wieder zulassen. Meine Burg steht nur für erhliche Menschen offen und werde einen neuen Mann nicht so schnell Vertrauen schenken. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!


...Ich hoffe das du bald etwas größeres findest. Außerhalb von München ist wohl nichts möglich? Man könnte ja event. mit den Bus reinfahren? Ja ist ne Umstellung, aber event. eine Überlegung wert. Halt du alle Ohren offen wegen ner neuen Wohnung. OK?

Hallo Blossom!
Ich denke nicht, dass Sparkling es böse gemeint hat mit ihrem Beitrag und dir eins auswischen wollte. DAs war bestimmt das Letzte, was sie wollte

Ich denke, du siehst da was falsch: es war kein Fehler, dass du jemanden so nah an dich herangelassen hast, im Gegenteil. Sei stolz auf dich, dass du so viel Vertrauen in dir hattest. Es gibt Menschen, die innerlich schon so erstarrt sind, die nicht mal mehr weinen können. Bewahre dir bitte dise Fähigkeit, GEfühle zuzulassen und grundsätzlich Vertrauen zu haben. Dass du jetzt im Moment denkst, dass du nie wieder einem Mann so vertrauen kannst, ist nicht ungewöhnlich. Mir ging es genauso und es geht bestimmt allen so, die so schwer verletzt wurden wie du. Bitte, laß nicht zu, dass dein Herz erstarrt, nur wegen irgendeinem Kerl!! Hat er das verdient, dass du verbitterst. Sicherlich nicht!!! Dass du nicht sofort einen anderen lieben kannst, ist schon klar, das erwartet auch keiner!!! Aber sei offen im Herzen, nicht alle sind so feige wie er es war!!! Glaub mir

Bis bald,

duschka

Gefällt mir

30. Oktober 2004 um 0:37

Probier doch das mal:
Er liegt sich mit dem rücken zu Dir und Du hängst Dich wie ein Rucksack hinten dran...legst den Arm um ihn.
Wenn es Dir zu viel wird gehst Du in Deine eigene Schlagposition.
So hat er das Gefühl von Nähe und Du kannst abbrechen und Dich zurückziehen,wann Du es brauchst...

Liebe Grüße
Silberkiesel

Gefällt mir

30. Oktober 2004 um 0:38
In Antwort auf silberkiesel

Probier doch das mal:
Er liegt sich mit dem rücken zu Dir und Du hängst Dich wie ein Rucksack hinten dran...legst den Arm um ihn.
Wenn es Dir zu viel wird gehst Du in Deine eigene Schlagposition.
So hat er das Gefühl von Nähe und Du kannst abbrechen und Dich zurückziehen,wann Du es brauchst...

Liebe Grüße
Silberkiesel

ÄÄhmmmmm
..ich meinte Schlafposition...*kopfschüttel*

Silberkiesel

Gefällt mir

30. Oktober 2004 um 9:24

Dito
ja, das Problem kenne ich auch.
Wir haben es durch getrennte Schlafzimmer gelöst. Wichtig dabei ist, ganz viel miteinander zu sprechen, damit sich der Partner nicht abgeschoben fühlt. Dann leidet die Beziehung auch nicht unter der nächtlichen Trennung, und wenn man nachts immer gut schlafen kann, tut das der Liebe doch auch gut .

Gefällt mir

30. Oktober 2004 um 16:15

Ein anderes bild
also, ich habe mangels eigener erfahrungen keine tipps, aber ich möchte gern mit einer kleinen passage von milan kundera zum thema beisteuern, die die vielfältigkeit der schlafszenen zweier menschen zeigt. mir hatte das sehr gefallen:

sie sagte: "ich habe angst, wenn mein auge blinzelt. angst, dass während dieser sekunde, in der mein blick erlischt, sich .. ein anderer mann an deine stelle schiebt." er versuchte, sich etwas aufzurichten, um sie mit seinen lippen zu berühren. sie schüttelte den kopf: "nein, ich will dich nur ansehen." und dann: "ich lasse die lampe an, die ganze nacht. in allen nächten."

lg.

Gefällt mir

31. Oktober 2004 um 6:54

"Was tun, wenn man neben Partner nicht einschlafen kann ""
Hallo,

das Problem hatte ich auch. Mein Lösung:

Ohrstöpsel!! Trage ich seit Jahren. War zu beginn etwas schmerzhaft und unangenehm, aber die phantastische Ruhe mit den Dingern hat mich diese Unannehmlichkeiten schnell vergessen gemacht.

Nur kürzen sollte man die, also das hintere dicke Ende abschneiden, dann drücken sie beim Schlafen nicht.

Meine Beziehungspartner haben zwar auch etwas befremdet darauf reagiert, sich aber schnell dran gewöhnt. Und mir ist diese Lösung lieber als getrennte Schlafzimmer, was ich auch schon hinter mir habe und sich eben nicht positiv auf die Bez. ausgewirkt hat; vielmehr den Egoweg der einzelnen Partner begünstigt.

Vielleicht eine Lösung für dich?

Gruß wanne85

Gefällt mir

31. Oktober 2004 um 13:10

Mein Freund, der nicht neben mir schläft
Hallo Duschka!
Ich kann dir zwar keine Antwort oder einen Tipp zu deinem Problem aber ich befinde mich in der gleichen Situation wie du nur umgekehrt.
Ich würde wahnsinnig gerne neben meinem Freund schlafen aber er kann auch nicht richtig schlafen wenn ich neben ihm liege.Er sagt, dass er sich dann eingeengt fühlt und Platz braucht. Deshalb schickt er mich immer weg und ich muss die Nacht ganz alleine verbringe (heul). Ich fühle mich dann natürlich abgewiesen und bin sauer. Er stößt mich sozusagen vor den Kopf. Ich würde gerne die Nacht neben ihm verbringen aber ich weiß nicht, wie ich ihn davon überzeugen kann.
Er sagt, dass er auf mich Rücksicht nimmt weil er sich im Bett oft wälzt und auch etwas schnarcht. Aber das macht mir überhaupt nichts aus, dass er schnarcht.
Dieser Beitrag soll dich nur daran erinnern, dass es noch viele Menschen gibt, die der gleichen Ansicht wie du sind wenn es um dieses Thema geht.

Danke fürs Zuhören

Ciao Marina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen