Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun wenn er nicht reden kann?

Was tun wenn er nicht reden kann?

6. Januar 2008 um 21:18

Hallo,

endlich gibt es ein Forum, wo man sich mal alles von der Seele schreiben kann. Vielleicht kann mir hier jemand sagen was das Problem ist und wie ich damit umgehen soll? Denn ich weiß langsam nicht mehr weiter!!!

Folgendes. Meinen Partner habe ich vor 2,5 Jahren kennen gelernt. Vor 2 Jahren sind wir dann zusammengezogen und leben auch jetzt noch zusammen. Das zum Hintergrund. Kennen gelernt habe ich ihn schon immer als sehr in sich gekehrten Mann und sehr ruhig. Man konnte sich schon immer über Gott und die Welt mit ihm unterhalten, aber eben nicht tiefgründiger, also zB über ne konkrete Meinung oder halt Gefühle.

Ok, nach einer gewissen Zeit habe ich das thematisiert und als Antwort bekam ich, er bräuchte Zeit. Er hätte eine scheiß Beziehung hinter sich und seine Ex ist damals fremdgegangen. Er braucht halt seine Zeit um wieder Vertrauen fassen zu können.

Ich weiß nicht was mich geritten hat, aber 2 Jahre lang habe ich nichts mehr gesagt. Nur ist meine Geduld jetzt am Ende, ich kann und will so nicht mehr!! Seit ca. 1/2 Jahren gibt es immer wieder Stress.

Das Problem ist einfach, er kann nicht reden (nach seiner Aussage war das aber schon immer so, und er weiß auch nicht woran das liegt), aber er möchte so gerne. Aber es ist ja nichtmal eine stinknormale Unterhaltung mehr möglich, wenn ihr versteht was ich meine!? Auch ist im Moment, und ich denke das kommt von seinem verkriechen (ich weiß ja nicht was er hat, wenn er ständig schweigt), das Problem, dass wir immer weniger etwas zusammen unternehmen. Wir leben wie eine WG. Und keine Aussicht auf Erfolg.

Langsam habe ich keine Kraft mehr. Jedes Mal wenn ich wieder explodiere, (ja ich weiß dass das sicherlich nicht der richtige Weg is, aber ich kann nicht mehr anders!!!) habe ich das Gefühl jetzt macht er erst recht zu!!

Was soll ich am besten tun? Ich gehe dran kaputt wenn sich bald nix ändert! Ich bin auch ehrlich gesagt nicht mehr bereit Rücksicht zu nehmen, das habe ich wohl in den 2 Jahre schon zu viel oder was meint ihr?

Hat jemand einen Rat???

Mehr lesen

6. Januar 2008 um 21:23

Männer reden nicht
Das müssen sie gar nicht. Sie haben nicht das gleiche Bedürfnis, sich mitzuteilen wie Frauen es haben. Männer sitzen lieber abends in Ruhe auf der Couch und wollen gar nichts tun als nur auf den Fernseher zu glotzen.

Frauen, die ihr eigenes Bedürfnis nach reden auf Männer übertragen, machen einen gedanklichen Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 21:27

Rücksicht
Es bringt dir gar nichts, so etwas wie Rücksicht zu probieren. Männer sind wie sie sind und halt abends die Klappe, wenn er seine Ruhe haben will.

Da lob ich mir echt meine Ex, die auch ihre Ruhe brauchte und einfach mal ruhig war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 21:47
In Antwort auf timon_12074440

Männer reden nicht
Das müssen sie gar nicht. Sie haben nicht das gleiche Bedürfnis, sich mitzuteilen wie Frauen es haben. Männer sitzen lieber abends in Ruhe auf der Couch und wollen gar nichts tun als nur auf den Fernseher zu glotzen.

Frauen, die ihr eigenes Bedürfnis nach reden auf Männer übertragen, machen einen gedanklichen Fehler.

Männer reden nicht
Warum??
Ist doch garnicht so schwer

Ausserdem müsste es doch für einen Mann spätestens an der Zeit sein zu reden, wenn die Beziehung auf der Kippe steht, oder etwa nicht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 22:17
In Antwort auf avia_12567996

Männer reden nicht
Warum??
Ist doch garnicht so schwer

Ausserdem müsste es doch für einen Mann spätestens an der Zeit sein zu reden, wenn die Beziehung auf der Kippe steht, oder etwa nicht??

Er
redet im Alltag nicht über seine Gefühle und nun soll er es unter viel Druck von dir plötzlich machen? Natürlich macht er da erst recht zu! Würde ich auch machen!

Was versprichst du dir denn davon, dass er über seine Gefühle redet. Gefühle hat man und bis zu einem gewissen Grad kann man sie kontrollieren oder sie auch mal ausleben. Manche Leute behalten ihre Gefühle lieber für sich aus den unterschiedlichsten Gründen. Z.B. weil sie manche Gefühle nicht mögen oder weil sie sie schwer kontrollieren können oder weil sie ihnen vllt peinlich oder unangenehm sind usw.
Was hast du denn davon wenn er darüber spricht? Manche reden über Gefühle ohne sie zu haben und machen einem was vor. Wäre das besser?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 22:20
In Antwort auf kuschro

Er
redet im Alltag nicht über seine Gefühle und nun soll er es unter viel Druck von dir plötzlich machen? Natürlich macht er da erst recht zu! Würde ich auch machen!

Was versprichst du dir denn davon, dass er über seine Gefühle redet. Gefühle hat man und bis zu einem gewissen Grad kann man sie kontrollieren oder sie auch mal ausleben. Manche Leute behalten ihre Gefühle lieber für sich aus den unterschiedlichsten Gründen. Z.B. weil sie manche Gefühle nicht mögen oder weil sie sie schwer kontrollieren können oder weil sie ihnen vllt peinlich oder unangenehm sind usw.
Was hast du denn davon wenn er darüber spricht? Manche reden über Gefühle ohne sie zu haben und machen einem was vor. Wäre das besser?

Ok..
Über Gefühle reden ist die eine Sache. Aber wie sie sagt, ist er noch nichtmal mehr in der Lage, sich über belanglose Dinge mit ihr zu unterhalten. Also irgendwas kann da ja wohl nicht stimmen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 22:48
In Antwort auf avia_12567996

Ok..
Über Gefühle reden ist die eine Sache. Aber wie sie sagt, ist er noch nichtmal mehr in der Lage, sich über belanglose Dinge mit ihr zu unterhalten. Also irgendwas kann da ja wohl nicht stimmen..

Ja äh,
darüber erlaube ich mir mal kein Urteil weil ich ihn nicht kenne und mich da auch nciht reinversetzten kann.

Eigentlich sollte der Beitrag auch oben stehen und nicht als Antwort auf deinen Beitrag triniy...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 22:50
In Antwort auf kuschro

Ja äh,
darüber erlaube ich mir mal kein Urteil weil ich ihn nicht kenne und mich da auch nciht reinversetzten kann.

Eigentlich sollte der Beitrag auch oben stehen und nicht als Antwort auf deinen Beitrag triniy...

Ja..
du hast Recht. Ach, dieses Thema ist glaub ich nix für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:36
In Antwort auf avia_12567996

Ja..
du hast Recht. Ach, dieses Thema ist glaub ich nix für mich

Hmmm
Hallöchen,

wow, hätte nicht gedacht dass so viele sich dazu äußern würden.
Vielen Dank erstmal an dieser Stelle!!!

Um eines mal festzuhalten. Ich möchte meinen Partner weder verändern, noch ihn dazu zu bringen dass er redet wie ein Frau (und das hier klar ein Unterschied besteht ist mir durchaus bewusst). Ferner ist mir bewußt, dass jeder Mensch mal nach der Arbeit oder wann auch immer einfach mal garnix tun möchte und seine Ruhe braucht.

Wovon ich rede ist, das ein normales Miteinander, zwischenmenschlich, eine Unterhaltung nicht möglich ist. Es sollte durchaus auch einem Mann möglich sein einem mitzuteilen (und dafür kenne ich in meinem Bekanntenkreis genügend Beispiele) wann man verägert ist, oder traurig, oder Angst hat.... etc etc.

Auch fällt mir oft auf, dass er keine Meinung einbringt. Ich erzähle was, und es kommt imme ein HM. Das kann man letzten Endes nur noch als Desinteresse deuten (dem ja laut ihm nicht so sein soll), denn zu so vielen Themen nichts zu sagen, ist doch seltsam oder nicht?

Versteht ihr jetzt ungefähr worauf ich hinaus will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 20:47
In Antwort auf palina_12927432

Hmmm
Hallöchen,

wow, hätte nicht gedacht dass so viele sich dazu äußern würden.
Vielen Dank erstmal an dieser Stelle!!!

Um eines mal festzuhalten. Ich möchte meinen Partner weder verändern, noch ihn dazu zu bringen dass er redet wie ein Frau (und das hier klar ein Unterschied besteht ist mir durchaus bewusst). Ferner ist mir bewußt, dass jeder Mensch mal nach der Arbeit oder wann auch immer einfach mal garnix tun möchte und seine Ruhe braucht.

Wovon ich rede ist, das ein normales Miteinander, zwischenmenschlich, eine Unterhaltung nicht möglich ist. Es sollte durchaus auch einem Mann möglich sein einem mitzuteilen (und dafür kenne ich in meinem Bekanntenkreis genügend Beispiele) wann man verägert ist, oder traurig, oder Angst hat.... etc etc.

Auch fällt mir oft auf, dass er keine Meinung einbringt. Ich erzähle was, und es kommt imme ein HM. Das kann man letzten Endes nur noch als Desinteresse deuten (dem ja laut ihm nicht so sein soll), denn zu so vielen Themen nichts zu sagen, ist doch seltsam oder nicht?

Versteht ihr jetzt ungefähr worauf ich hinaus will?

Nein
GERADE über solche Gefühle wie Angst, Trauer, Wut etc. kann sich ein Mann nicht mitteilen, weil es ihm zu Hause nicht beigebracht worden ist, darüber zu reden.

Bei einigen Männern ist das so.
Nicht bei allen natürlich ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 2:12

Ja
das kenn ich gut mein freund ist auch so, aber ich hab ihm das gesagt das ich gerne hätte das er irgendwas dazu sagt wenn ich ihm etwas erzähle und das hat er begriffen also bemüht er sich sehr immer etwas zu sagen wenn ich was erzählt habe und wenn ich sehe das er sich bemüht hat reicht mir das schon. sag ihm einfach ganz GENAU und was du willst von ihm und wenn er dich liebt wird ers versuchen. aja und wichtig is auch dass du das nicht so sagst wie wenn du ihm vorwürfe oder ärger machst sondern einfach ganz normal nebenbei.

greets

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 18:20

Was
meinst du mit "gehen lassen"

Es belastet mich ja nicht, dass er über seine Gefühle sprechen kann. Klar ist das schade (ich kenne einige Männer, wo das anders ist) aber damit kann ich leben.

Ich rede hier von ganz normalen alltäglichen Gesprächen. Ich habe das Gefühl wir entfernen uns immer mehr voneinander und es gibt kaum noch Wärme.

Und das soll in einer Beziehung normal sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 18:56
In Antwort auf timon_12074440

Rücksicht
Es bringt dir gar nichts, so etwas wie Rücksicht zu probieren. Männer sind wie sie sind und halt abends die Klappe, wenn er seine Ruhe haben will.

Da lob ich mir echt meine Ex, die auch ihre Ruhe brauchte und einfach mal ruhig war.

Ja, wenn ER...
seine Ruhe haben will. So im wirklichen Leben, also Kneipe, Kumpels, Hobby etc. können sie ja durchaus reden. Auch wenn ihnen was am Herzen liegt. Also geh ich davon aus, dass der hier besprochene Mann einfach keinen Bock hat mit ihr zu rede, ist halt einfach bequemer für ihn.

Mal abgesehen davon. Frauen sind auch wie sie sind. Doch wie hier immer wieder debattiert wird oft nicht zu ihren Gunsten. Statt dem Kerl zu sagen: "Also Großer, ich hab' nur ein Leben und wenn du noch nicht so weit bist um mit mir zu leben, dann such dir doch ein anderes hübsches Winterquartier. Ich brauch den Raum dann für mich und eventuelle Besucher."
Ist doch nicht so schwer und immer fein freundlich bleiben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 19:04
In Antwort auf timon_12074440

Männer reden nicht
Das müssen sie gar nicht. Sie haben nicht das gleiche Bedürfnis, sich mitzuteilen wie Frauen es haben. Männer sitzen lieber abends in Ruhe auf der Couch und wollen gar nichts tun als nur auf den Fernseher zu glotzen.

Frauen, die ihr eigenes Bedürfnis nach reden auf Männer übertragen, machen einen gedanklichen Fehler.

Irgendwie...
leb' ich in einer anderen Welt als Du. die Männer die ich kenne reden, auch mit mir bzw. ich mit denen. Sogar ganze Nächte durch, ja, nur reden.Und von den mir näher bekannten Männern verzichtet keiner auf dieses wichtige Kommunikationsmittel. Nur das eine kanns ja wohl nicht sein im Leben.

Anders herum kenne ich es durchaus, dass mir gesagt wird: "Ja du redest ja nicht." Einfach weil ich keine Lust zu reden habe oder abgekämpft vom Job oder einfach nur in den TV starren will.

Das mit dem großen Unterschied Mann /Frau, sehe ich nicht. Und wenn hier stets wieder das "Schweigen der Männer" (erinnert mich an einen Filmtitel)diskutiert wird, so halt ich es für angebracht, auch das Schweigen der Frauen zu beachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2008 um 23:41

Jaaaaaaaaaaaaaaaa
besser hätte ich es nicht formulieren können.
Lebensfreude123, du hast es genau erkannt.

NICHTS ist so wichtig, dass man darüber sprechen müsste und man ist der Alleinunterhalter, oder wie ich immer zu sagen pflege, man führt mal wieder seinen Monolog.

Das Problem ist einfach auch, er klinkt sich net automatisch ein. Auch wenn es nicht der richtige Weg ist, je länger ich dränge, umso mehr kommt zurück. Ist doch eigentlich paradox oder?

Und du kommst mitlerweile damit klar? Wie lange hast du dafür gebraucht oder hast du dich einfach mit dieser Tatsache abgefunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen