Forum / Liebe & Beziehung

Was tun um aus der Zwickmühle zu entkommen?

22. Dezember 2020 um 0:21 Letzte Antwort: 22. Dezember 2020 um 13:37

Servus, 

Ich habe mal eine Frage an euch da draußen und brauche ein paar andere Ansichten und Meinungen. 

Ich bin Männlich, 36 Jahre alt und Single. 

Innerhalb der letzten 20 Jahren hatte ich ziemlich wenig Beziehungen aus verschiedenen Gründen.
Zuerst war ich in der Studiumszeit mit Computerspielen beschäftigt und wollte mich nur darauf konzentrieren. Währendessen datet ich sehr wenig. 
Ich meinte immer ich mache meinen Abschluss und mit dem ersten Beruf save gehe ich auf Frauensuche. Nun ja mein erster Job war im tiefen tiefen ländlichen Bereich und dort fand ich niemanden passenden für mich. 

Es gab ein paar Dates und eine Fernbeziehung mit einer Japanerin (8000km Entfernung / 8h Zeitverschiebung) , aber es war nie eine langfristige und  intensive Beziehung dabei. 

Letztendlich vergingen die Jahre ins Land und ich habe wenig sexuelle Erfahrungen gesammelt, weil ONS nicht mein Ding sind  und ich wenig Beziehungen hatte. 

Das bringt mich in die Situation, dass ich jetzt, in der Stadt lebend, einiges mehr an Frauen date und bei der einen oder anderen im Bett lande.

Die Frauen haben dann auf Grund des bisherigen Abends und meines Alters eine gewisse Grundhaltung wie erfahren ich bei Sex sein müsste.
Es ist vorgegekommen, dass sie sehr überrascht waren, dass ich kaum sexuelle Erfahrungen hatte. 

Das resulitierte dann in diverse Situationen... 

Meist verlief es sich sehr oft so, dass die Frauen sich zu schade sind in mich zu investieren und mir ein paar Sachen bei zu bringen. Diese Absage ist keine schöne Erfahrung, die ich gerne oft erlebe. 
Ich schäme mich dann für den Erfahrungsmangel und vermeide teilweise solche Situationen generell (Abwehr/ Schutzmechanismus?). 

Das bringt mich in eine Zwickmühle. Ich will eine langfristige Beziehung führen mit allem was da zugehört. Doch ich date kaum Frauen, weil die auf Grund meiner wenigen Sexuellen Erfahrungen überrascht sind und was anderes erwarten. 
Diese Situation will ich nicht erleben. 

Um jedoch die Lücke bzgl. Sex zu füllen und Erfahrungen zu machen, muss ich rausgehen und sehr viele Frauen daten, auch wenn es das heißt auf die Gefahr hin 
Schief angeschaut zu werden... 

Wie seht ihr die Situation? Wie würdet ihr euch fühlen und wie würdet ihr damit umgehen? 
 

Mehr lesen

22. Dezember 2020 um 9:00

Ich wusste gar nicht, dasa man für Sex tausend Menschen daten muss.

Ich date nur einen und habe trotzdem täglich Sex 

Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass nur Frauen deine sexuellen Erfahrungen wichtig sind, die sowieso nur einmal über sich rüber rutschen lassen und eine Frau, mit echtem Interesse an dir, das völlig egal sein wird?

In dich "investieren". Bist du eine Aktie oder ein Mensch ? Offenbar hast du einen schlechten Frauengeschmack, wenn du dir Frauen aussuchst, die so denken.

Ich (31) kenne keine Frau, der das wichtig ist, wenn es um Beziehungen geht.

Also Augen auf bei der Frauenwahl. 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 13:20

Erst mal würd ich nichts über deine Erfahrung oder Nichterfahrung nichts erzählen.. ja, es wirkt sehr unattraktiv auf Frauen, wenn Mann in einem gewissen Alter noch keine richtige Beziehung geführt hat.. 

Das Hauptproblem ist, dass du sehr unsicher bist.. bzw. durch die "Nieten" noch unsicherer wurdest.. das merkt man dir sogar im Text an.. 

Um dem Kreislauf zu durchbrechen, solltest du erst mal an deinem Swlbstwert arbeiten.. dann wirst du auch eine Selbstsicherheit ausstrahlen.. ws anziehen ist.. 

Keine Frau, will ein Männlein mitziehen müssen.. da muss schon auch seinen Charakter reinbringen umd nicht nur ja und amen sagen in der Hoffnung, ja nichts falsch zu machen.. 

Du kannst natürlich auch zu Prosrituierten gehen.. um im Umgang damit sicherer zu werden.. könnt euch ka absprechen, dass du sie "verwöhnen" möchtest.. und üben.. das mein ernst..

Unsicherheit ist einfach unattraktiv hoch 10.. Am Sex wird das scheitern deiner Dates nicht liegen..

Glaube nicht, dass es am Sex liegt.. viele Machos strotzem vor Selbstbewusstsein, sind aber nicht befriedigend im Bett.. 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 13:37

die frage ist erstmal was sexuelle Erfahrung ausmacht und damit auch guten Sex. Wenn du nur bei vielen Mädels gelernt hast schnell rein/raus, dich anschließend zur Seite zudrehen und wiedereinschlafen (natürlich auch ohne Vorspiel), dann kannst du hudnerte gehabt haben und trotzdem wird keine Frau begeistert sein.

beschäftige dich damit was Frauen mögen /suchen/ wollen, was Sie anmacht. Das wird ziemlich interessant, den es bricht mit der männlichen Perspektive. Frauen funktionieren anders als Männer.Wie du Sie anregst und scharf machst hat wneiger mit deinem Penisumfang oder deiner Ausdauer zu tun als ganz anderen Sachen.

Du bist nicht der erste Mann der danach sucht besseren Sex zu haben. Beschäftige dich damit (und zwar mit der grundidee die frau zu verstehen).

ich kann nachvollziehen, dass Frau nicht Lust hat mit dir Sex zu haben weil der Sex schlecht ist. Das liegt aber nicht an deiner erfahrung, es gibt genug Männer die schlechten Sex haben/machen und das dauerhaft ihr leben lang.

die Qualität des Sexes ist vorallem über dich und dein herangehen geprägt und nicht über die Anzahl der Partner.

Egal wie du wirst nicht ihr schlechtester sein.) probiere einfach aus. 

Gefällt mir