Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun? Kämpfen oder lassen?

Was tun? Kämpfen oder lassen?

31. Mai 2016 um 11:51 Letzte Antwort: 31. Mai 2016 um 14:08

Hallo zusammen.
Ich suche Meinungen von Außenstehenden, die vielleicht in einer ähnlichen Situation waren oder mir einfach etwas raten können..

Vor einer Woche meinte mein jetzt Ex-Freund, mehr oder weniger aus dem Nichts, dass er meine "Gefühle nicht erwidern kann". Gleichzeitig fragte er, wie es nun weitergehen soll, ob wir das nochmal in den Griff bekommen und er auch einfach nicht weiter wüsste.
Er hat dabei geweint und schien sehr unsicher zu sein - so als wüsste er momentan auch einfach nicht, was er will (das weiß er selten).
Ich weiß, dass er seit mittlerweile fast drei Jahren unzufrieden mit seiner Arbeit ist und gerne etwas anderes machen würde. Das kann ich verstehen und unterstützte ihn auch dabei; leider wechselte diese Stimmung von "etwas ändern" innerhalb einer Woche zu "es ist doch ganz okay" und wieder zurück.
Hinzu kommt der Gedanke, dass er 27 wird und "auch nicht mehr jünger wird", wie er meinte.

Da ich ihn schon lange kenne, weiß ich, dass ihn das Ganze "Zukunftsding" Angst macht - er darüber aber extrem (!) ungern spricht. Da müsste er sich ja eine Schwäche eingestehen

Nun zu meiner Frage:
Ich denke, dass er die Beziehung (mehr oder weniger - eigentlich war es mehr rumeiern als eine klare Ansage zu machen) beendet hat, weil er unzufrieden ist. Die Unzufriedenheit entsteht meines Erachtens aber bei ihm - eben wegen seines Jobs und der damit verbundenen "ich-weiß-nicht-was-ich-will"-Krankheit.
Wir haben eine Woche bevor es endgültig war darüber gesprochen, dass er momentan nicht weiß wohin und überhaupt.
Rede ich mir das alles ein und denke nur, dass er die Beziehung als Grund sucht, dass es bei ihm nicht läuft und gesteht seine eigene Unsicherheit und Planlosigkeit nicht ein oder ist es für ihn endgültig und er traut es sich nicht, das zu sagen?

Er fragt wie es mir geht und sagt, dass es ihm nicht leicht fällt und oft an mich denkt - sogar beim Schuhe anziehen ( ) und dass, wenn er eine Musterlösung hätte, sie anwenden würde. Auf meine unüberlegte (und irgendwie doofe Frage) ob wir nochmal nebeneinander einschlafen, meinte er "Ich weiß es nicht. Könnte ich in die Zukunft blicken, würde ich Lotto spielen".

Entschuldigt meinen langen Text!
Aber was bitte will er? Und wie verhalte ich mich?
Für mich ist klar, dass ich diesen Mann nicht verlieren möchte - aber ihn in die Ecke drängen und alle Geschütze auffahren um ihn umzustimmen halte ich irgendwie auch nicht für die beste Lösung..


*vorher waren wir sehr gut befreundet, vielleicht ist das ein wichtiger Punkt den man wissen sollte

Mehr lesen

31. Mai 2016 um 14:08

Danke!
Danke für deine ausführliche, liebe Antwort @cefeu .
Es fällt mir schwer rauszufinden wie ich mich am besten verhalte - soll ich mich nicht mehr melden? Im Gespräch waren wir uns einig, dass wir den Kontakt nicht abbrechen wollen - dafür sind wir uns zu wichtig. Doch vielleicht wäre es nicht schlecht? So würde er vielleicht merken, dass er mich vermisst (oder eben nicht)..

Ich stehe im Zwiespalt zwischen "für ihn da sein" und "ihn nachdenken lassen". Das ist wirklich schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Er will keine Beziehung trotz Gefühlen seinerseits
Von: nobu_11912503
neu
|
31. Mai 2016 um 13:34
Er hat mich am Anfang der Beziehung betrogen
Von: sunje_12302363
neu
|
31. Mai 2016 um 11:35
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club