Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun? Ist es vorbei?

Was tun? Ist es vorbei?

20. September 2015 um 12:23

Hallo liebe Community, ich hoffe eure Meinung kann mir helfen.

Folgender Sachverhalt:

Ich und mein Freund haben nach Jahren Beziehung in letzter Zeit sehr viel Streit. Ausgehend von ihm aus.
Ich merke immer wie unzufrieden er einfach ist.

Das geht in der letzten Zeit einfach so, dass er in einem Moment mit mir rumkabbelt, wir lachen, was Unternehmen, Spaß miteinander haben. Wir einander nahe sind. Sexuell und auch "Kuschelnd".

Keine Stunden später ignoriert er mich. Schnauft wütend vor sich her und platzt an die Decke:
Er hat das Gefühl ich lüge ihn bei allem an: Hätte kein Spaß am Sex, verspreche ihm vieles und halte nix (ihn mal verführen etc.). Einfach dass er sich für die Beziehung aufopfert und ich nix tu.
Dabei ist ihm alles zuwenig aber umgekehrt wieder will er garnicht "soviel"...
2x/Woche Sex ist ihm zuwenig. Aber ich soll nur zu ihm kommen wenn ich wirklich Lust auf ihn hab. Tu ich das nicht ist er frustriert.
Ich soll ihn öfter verführen von mir aus...Ich hab aber nicht das Geld mir jede 2. Woche teure Unterwäsche zu leisten. Anders trage ich dann immer "dasselbe". Also ich versuchs ja, aber er meckert dennoch im Nachhinein.

Am Ende wird mir Unehrlichkeit unterstellt. Ich würde alles nur für ihn und nicht für mich tun. Dazu muss man sagen das ich nicht immer komme und in letzter Zeit garnicht. Er aber ein grosses Problem damit hat und mich unter Druck setzt, was er aber auch nicht will. Ein hin und her.

Im Moment ist er sauer weil wir stillstehen. Er sagt er überlegt ob er mir je wieder vertrauen kann. Er weiss nicht ob ich ihn anlüge im Bezug auf Sex und Allgemein unserer Beziehung. Und dass ich nix tun kann um dieses Vertrauen aufzubauen.

Ich kann dann reden was und wie ich will. In seinen Augen alles Lügen und falsche Handlungen.

Ich bin dann einfach nur traurig. Dass er mir soviel unterstellt, meine Taten nicht anerkannt werden oder als nichtig und schlecht befunden. Ich tu alles für ihn bin immer da für ihn neben Job, Haushalt, Hobbies, Freunden. Höre ihm zu, bin einfach nur gerne bei Ihm in seinen Armen und den schönen Momenten.
Und wenn er seine Laune bekommt könnt ich heulen. Ich habe da keine Kraft mehr zu.

Das Wort "Trennung" steht dann so stark im Raum. Ich mag es nicht aussprechen weil es mir wehtut, aber mittlerweile seh ich keine Lösung. Das, oder er macht uns kaputt. Ich glaube nämlich nicht dass sich seine Gedanken so schnell ändern lassen. Das tut einfach alles so weh. Ich weiss nicht weiter.

Mehr lesen

20. September 2015 um 16:28

Schwierig
Hört sich verzwickt an! Sieht so aus als wäre es egal was du machst, es ist eh falsch. Ehrlich gesagt kann ich dir auch nicht genau sagen wie ich in dieser Situation handeln würde. Ich hatte mit meinem Exfreund eine Zeit lang das gleiche Problem und eine Freundin hat mir das Buch "Hallo Tarzan" empfohlen. Ich habs mir gekauft und angefangen zu lesen. Ich war überrascht wie einfach und gut die Tipps in dem Buch klappten und unsere Beziehung sich enorm verbesserte. Ich bin deshalb ein grosser Fan dieses Buches. Versuchs doch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest