Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Was tun? Ich bin zu eifersüchtig (Verlustängste)

Letzte Nachricht: 12. September 2010 um 23:23
A
an0N_1224006899z
03.09.10 um 21:37

Hey,

ich habe seit 6 Monaten einen Freund, aber leider führen wir eine Fernbeziehung von 300km. Ich liebe ihn wirklich sehr und er mich auch, aber ich habe einfach total große Angst ihn zu verlieren und das schon seit Beginn unserer Beziehung. Er sagt immer, dass es nicht so sein wird und wir später auch zusammenziehen.

Besonders schlimm ist die Eifersucht immer, wenn er unterwegs mit Freunden ist, weil ich immer Angst habe, dass er jemand anderes kennenlernen könnte. Er meldet sich ja eigentlich immer, wenn er unterwegs ist und die 6 Monate war er auch nur 1-2mal im Monat am Samstag mit Freunden unterwegs. Sonst haben wir am Wochenende immer telefoniert und gecamt, was mir total gefällt, wenn er nicht weg ist.

Aber jetzt aufeinmal will er öfters am Wochenende weggehen, die Freunde, mit denen er dann weggeht, sind eig. auch ganz ok und ohne böse Hintergedanken oder so, aber irgendwie habe ich jetzt noch mehr Angst. Er hat zu mir gesagt, dass er nicht immer zu Hause aufm Stuhl jedes Wochenende rumsitzen kann, sondern dass er in der Woche halt immer arbeiten muss und am Wochenende mal seine Freiheiten haben will. Das kann ich ja auch irgendwie verstehen, aber ich habe Angst, dass wir uns dadurch irgendwie auseinander leben.

Als ich ihn neulich mal angerufen habe aufm Handy als er mit vielen Leuten weg war, hat so ein Mädchen aus Spaß "Schatz, ich dachte es läuft noch was?" zu ihm gesagt, weil sie wusste, dass ich mit ihm tele und ich dann zu ihm "Warum sagt sie das?" und er dann "Die sind alle bescheuert, das machen die mit Absicht." und ich dann "Jaja." und er "Schaaatz, ist ehrlich so. Glaub mir doch." Ich glaub ihm ja auch irgendwie und er hat auch zu mir gesagt, dass ihn das total nervt, dass ich immer daran zweifle, dass er was mit ner anderen anfangen könnte und wenn ich so weiter jedes mal frage, dann sucht er sich bald auch ne andere, weil ihn das total nervt und weil ich auch total sensibel bin und schnell anfange zu weinen, wenn sowas ist, weil ich einfach Angst habe ich ihn zu verlieren.
Ich hab mich ja auch dafür entschuldigt, aber trotzdem habe ich Angst, dass er jemand anders kennenlernen könnte und sich dann in sie verliebt, weil wir uns nur ungefähr 1mal im Monat sehen, weil sonst einfach zu teuer wird, war auch schonmal 2mal im Monat und wir waren auch schon eine Woche zusammen im Urlaub.

Er bestätigt mir immer wieder, dass er mich liebt, aber seine Freiheiten halt braucht und nicht immer zu Hause sitzen kann, um mit mir zu telen.
Also ich bin lieber zu Hause und tele mit ihm, als ich mit Freunden rumhänge, weil ich ihn dann immer erstrecht total vermisse.

Was kann ich dagegen machen? Ich liebe ihn doch soooo sehr und will ihn nicht verlieren, aber ich habe einfach Angst.
Was sagt ihr dazu? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wäre für jede Antwort dankbar

Mehr lesen

R
romey_11865414
03.09.10 um 21:54


Wenn Du ihn weiter so einengst, ist er bald weg.

So wie es scheint hast Du weder Selbstbewußtsein noch vertraust Du ihm. Was soll er denn tun damit Du keine Angst mehr hast? Zu Hause bleiben? Du, im Internet kann man auch Leute kennenlernen. Wenn ihr zusammen ziehen solltet, willst Du dann jedes mal mit wenn er sich mit seinen Leuten trifft? Ich garantiere Dir, daß Du dann bald den Titel als Klette weg hast.

Was Du tun kannst für Dich wäre am Wochenende auch mal mit Deinen Leuten etwas zu unternehmen. Spaß haben, abschalten von der Woche und nicht immer nur an ihn denken. Ihn nicht ständig bedrängen mit Gefühlsfragen und anschließenden Weinkrämpfen. Soetwas macht Dich Klein und nervig.

Also liebe Oceanwater, schenk ihm etwas Vertrauen, versuche zu verstehen, daß wenn man in einer Bez. lebt nicht von der Außenwelt abeschottet werden muß und unternimm etwas mit Deinen Freunden, daß bringt Dich auf andere Gedanken .

Alles Gute.

Gefällt mir

J
jilly_12761592
04.09.10 um 11:08

Du solltest...
... unbedingt die Notbremse ziehen, Mädel!

Dein Freund ist eine Bereicherung in Deinem Leben, sollte aber nicht Dein Lebensmittelpunkt sein, um den sich alles dreht und wendet! Ich meine, stell es Dir mal ganz genau umgekehrt vor: Du gehst weg mit Freunden und dann kommt irgendwann so ein Kontrollanruf von Deinem Freund, der wissen will, ob Du auch schön brav treu bist und in der Zwischenzeit nix mit nem anderen Mann angefangen hat. Und wenn dann einer Deiner Bekannten einen Witz macht - weil mittlerweile alle wissen, dass er ein Kontrollfreak ist und totale Verlustängste hat - stell Dir vor, er bricht dann - so wie Du es getan hast - am Telefon in Tränen aus...! Was würdest DU dann in diesem Fall denken?? Ich meine, was für eine peinliche Situation: Im Hintergrund die Freunde, die alles mitkriegen, am Telefon der eifersüchtige Partner, der heult und nach Rechtfertigung verlangt!!

Irgendwann wärst auch DU im umgekehrten Fall nicht mehr so richtig glücklich in der Beziehung - erstens weil Du eingeengt wirst, zweitens weil Du vor Deinen Freunden blamiert und in Verlegenheit gebracht wirst, und drittens weil Dein Partner immens an Attraktivität und Anziehungskraft verliert, wenn er seine negativen Seiten - Verlustangst, Kontrollsucht - so heraushebt. Und genauso geht es gerade Deinem Freund!

Ändern kannst Du das nur, wenn Du aufhörst, all Deine Gedanken auf ihn zu projizieren. Nur weil Du das glaubst, ist er noch lange nicht darauf aus, eine andere Frau kennenzulernen. Akzeptiere, dass diese Gedanken aus Dir selbst kommen - nicht von Deinem Freund. Und ja, es ist in Ordnung und erlaubt, auch in einer Partnerschaft am Wochenende wegzugehen.

Als ersten Schritt solltest Du aufhören, ihm von Deiner Sehnsucht vorzujammern, dann hör auf, ihn mit Kontrollanrufen in Verlegenheit zu bringen, während er mit Freunden unterwegs ist. Hör auf, ihn ständig zu fragen, ob er Dich liebt. Löcher ihn nicht mehr mit Fragen nach anderen Frauen. Mit all diesen Dingen erreichst Du nämlich das, was Du eigentlich verhindern willst: Dass ihr euch auseinanderlebt. Deine Eifersucht und Dein Misstrauen bringen euch nicht zusammen - sie machen den Abstand zwischen euch viel größer, als es räumliche Entfernung je könnte!

Was Du tun solltest: Geh mit Freunden weg, leg Dir neue Freunde zu, beschäftige Dich mit Deinen Hobbys, wenn Du keine hast, überleg Dir was. Mach einen Sportkurs, Fitnessstudio, was auch immer, triff Dich nachmittags mit Freundinnen auf einen Kaffee... Und halte Dich an Deine Grenzen und überschreite sie nicht mehr! Freunde würdest Du auch nicht mit Kontrollanrufen nerven - also behandle Deinen Partner genauso respektvoll und vertraue auf seine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Anders geht es nicht!

LG


Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
thu_12729583
12.09.10 um 23:23
In Antwort auf romey_11865414


Wenn Du ihn weiter so einengst, ist er bald weg.

So wie es scheint hast Du weder Selbstbewußtsein noch vertraust Du ihm. Was soll er denn tun damit Du keine Angst mehr hast? Zu Hause bleiben? Du, im Internet kann man auch Leute kennenlernen. Wenn ihr zusammen ziehen solltet, willst Du dann jedes mal mit wenn er sich mit seinen Leuten trifft? Ich garantiere Dir, daß Du dann bald den Titel als Klette weg hast.

Was Du tun kannst für Dich wäre am Wochenende auch mal mit Deinen Leuten etwas zu unternehmen. Spaß haben, abschalten von der Woche und nicht immer nur an ihn denken. Ihn nicht ständig bedrängen mit Gefühlsfragen und anschließenden Weinkrämpfen. Soetwas macht Dich Klein und nervig.

Also liebe Oceanwater, schenk ihm etwas Vertrauen, versuche zu verstehen, daß wenn man in einer Bez. lebt nicht von der Außenwelt abeschottet werden muß und unternimm etwas mit Deinen Freunden, daß bringt Dich auf andere Gedanken .

Alles Gute.

Kann Dich...
sehr gut verstehen. mir ging es in meiner letzten Beziehung auch so. Zwar war ich nicht eifersüchtig auf andere Frauen, da habe ich mir nie sorgen machen müssen.
eher war ich eifersüchtig auf alles und jedes, was meiner partnerin spaß gemacht hat. sie hatte viele interessen, die ich zu 90% nicht geteilt habe und da blieb für mich nicht viel zeit übrig. das war meine eifersucht!

mittlerweile habe ich sie verloren und sie ist mit jemand neuem zusammen, ihre traumfrau, die sie schon während unserer beziehung angehimmelt hat. das setzt mir zurzeit extrem zu, da wir auch nach der trennung sehr gute freunde waren und das jetzt alles nachlässt.

ich kann dir nur raten, ihm seinen freiraum zu gönnen, auch wenn es schwer ist. mir ist es nicht gelungen und habe meine große liebe verloren.
jetzt habe ich eine neue beziehung und angst das es ebenso endet. deswegen werde ich mir professionelle hilfe suchen. ich merke das ich gerade an meine grenzen stoße. ich habe schonmal vor langer zeit eine therapie gemacht und das hat mir damals schon geholfen.

alles gute
Lin

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige