Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun? "Fernbeziehung"...

Was tun? "Fernbeziehung"...

19. März 2018 um 11:38 Letzte Antwort: 20. März 2018 um 9:48

Hi Ihr Lieben,

ich hätte gern Euren Rat:
Letzten Sommer lernte ich jemanden übers Internet kennen (er 27, ich 29). Wir können ca. 250 km entfernt. Beim ersten Treffen funkte es schon: 1. Kuss, usw. Wir verliebten uns, er war allerdings nie ein Mann großer Worte, sagte lange nur HDL, aber dennoch herzlich, wir redeten oft, gab mir Kosename, Fotos per Messenger, usw.

Erster Knick: Nach unserem Treffen war er immer noch als Single auf der besagten "Seite", wo wir uns kennenlernten, gut es ist auch eine Seite um freundschaftliche Kontakte zu finden, in 1. Linie Partnersuche. Ich maß dem wohl zu viel Bedeutung zu und wollte gern, dass er es wenigstens angibt, dass er "vergeben" ist, generell störten mich die Kontakte zu den anderen Frauen schon. Darüber gab es öfters Diskussionen und 2. weil er mir etwas zu wenig Worten in Zuneigung zeigte. Darum war ich unsicher und stellte manchmal alles etwas in Frage. Da seh ich auch mein Fehlverhalten. Damals versprach er, dass nach seinem Studium und wenn er alles geordnet hat, wir uns wieder öfters sehen, usw.

Im Dezember 2. Treffen, er sagte mir zum 1. Mal "Ich liebe dich", wir verbrachten eine Nacht zusammen. Alles toll. Allerdings immer noch dieses Profil, worum es wieder etwas "Streit" gab, mir zu liebe, gab er dann Status "verliebt" an. Er fühlte sich aber gestalkt, genervt, weil ich ihn fragte, wieso er dennoch so oft online dort war. Ab Mitte/Ende Januar zog er sich dann zurück, wir schrieben zwar noch, aber es war anders. Jetzt haben wir uns nicht mehr gesehen, fast 3 Monate.
Ich erfuhr im Januar, dass er wohl einer schrieb und meinte er, sei Single... Er entschuldigte sich und erwartete wohl, dass ich Schluss machen würde. Tat ich nicht.

Als ich vor einiger Zeit ihn fragte, gab er zu, sich unsicher zu sein, ich sei aber mehr als ne normale Freundin/Kumpel, was "besonderes", hat mich lieb.. Er meint, er muss alles ordnen, dann sei er im Kopf freier, eine andere Frau sei nicht im Spiel.

Zu seinen Umständen: Er beendet grad sein Studium in diesem Monat, neue Arbeit, Wohnungskauf, Nebenjob am WE, seine Family, usw. Nächsten Monat Reise mit Familie.

Ich weiß nicht, ich empfinde noch viel Liebe für ihn, aber vor Mai werden wir uns nicht sehen. Er schreibt mir täglich morgens + abends mit Kuss-Smiley (doch ohne weitere Zuneiungsbekundungen) und ruft mal alle paar Tage an. Er bemüht sich schon iwie, bei Unstimmigkeiten, Problemen hört er zu, nimmt sich Zeit.

Meint ihr, es kann sich bessern oder ist das alles Trennung auf Raten? Wie soll ich mich verhalten? Weniger schreiben oder einfach nett Kontakt halten? Oder geht es alles in ne Freundschaft über schleichend?

Mehr lesen

19. März 2018 um 12:03

Von welcher Plattform redest du denn? Das würde es leichter machen, den Beziehungsstatus-Teil zu verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 12:26
In Antwort auf knuffl

Von welcher Plattform redest du denn? Das würde es leichter machen, den Beziehungsstatus-Teil zu verstehen.

himmlisch-plaudern
Christliche Singlebörse mit Foren-Diskussionen, Veranstaltungen, Mitgliedertreffen, Gruppenchats + PNs.

Er verschickte aber weiterhin "Lächeln" oder Blumen", also für mich schon eher flirten als Freundschafts-Kontakt zu Christen.
Aber ich sehe das wohl eher enger als andere?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:00
In Antwort auf sima789

himmlisch-plaudern
Christliche Singlebörse mit Foren-Diskussionen, Veranstaltungen, Mitgliedertreffen, Gruppenchats + PNs.

Er verschickte aber weiterhin "Lächeln" oder Blumen", also für mich schon eher flirten als Freundschafts-Kontakt zu Christen.
Aber ich sehe das wohl eher enger als andere?

Hm, das würde ich ehrlich gesagt gar nicht als Problem sehen. Das ist ja so ungefähr wie social media für Gläubige. Also ein katholisches Facebook.

Ich selbst habe noch nie einen Beziehungsstatus irgendwo gepflegt. Das macht mein Partner z.B. auch nicht.
Es geht nicht darum, Leuten nicht zeigen zu wollen, dass man in einer Beziehung ist. Die wichtigen Leute im Bekanntenkreis wissen es doch eh, jedoch muss das niemand auf öffentlichen Plattformen zur Schau stellen. Ich habe auch Kollegen, welche einen Beziehungsstatus mitbekommen würden. Ob das nötig ist? Ich glaube eher nicht. 

Ich würde dir eher raten, nicht so verbissen diesbezüglich zu sein. Hätte mein Partner mich dazu überreden wollen, meinen Status zu ändern, hätte er bei mir auf Granit gebissen. Privat bleibt privat, social media hin oder her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:12
In Antwort auf knuffl

Hm, das würde ich ehrlich gesagt gar nicht als Problem sehen. Das ist ja so ungefähr wie social media für Gläubige. Also ein katholisches Facebook.

Ich selbst habe noch nie einen Beziehungsstatus irgendwo gepflegt. Das macht mein Partner z.B. auch nicht.
Es geht nicht darum, Leuten nicht zeigen zu wollen, dass man in einer Beziehung ist. Die wichtigen Leute im Bekanntenkreis wissen es doch eh, jedoch muss das niemand auf öffentlichen Plattformen zur Schau stellen. Ich habe auch Kollegen, welche einen Beziehungsstatus mitbekommen würden. Ob das nötig ist? Ich glaube eher nicht. 

Ich würde dir eher raten, nicht so verbissen diesbezüglich zu sein. Hätte mein Partner mich dazu überreden wollen, meinen Status zu ändern, hätte er bei mir auf Granit gebissen. Privat bleibt privat, social media hin oder her.

Mag sein, dass ich es etwas verbissen gesehen habe. Die meisten flirten da aber und suchen jemanden.
Er hat allerdings auch niemanden in seinem Umfeld was von mir erzählt, auch seinen Eltern nicht.. Ich darf nicht mal dort anrufen (wenn er dort ist) oder geschweige denn vorbeikommen (B-day, usw.).

Ich denke, es lag mir nicht daran, der Öffentlichkeit die Beziehung zu beweisen, zur Schau zu stellen, aber wenn überhaupt niemand was weiß von mir und er mehr seine platonischen Freundinnen/Freunde als mich trifft (Sport, Kaffee, etc.) dann werde ich unsicher. Hinter her lag es wohl daran = Verlustangst...

Aber er kann ja überall flirten. Er verleugnete uns ja sogar und meinte zu einer, "verliebt" habe er nur eingestellt, um nicht mehr von mir genervt zu werden... Er sei es gar nicht.. Die Frage ist, wie ernst gemeint das war...?

Er will auch nicht, dass ich frage, mit welchen Frauen er schreibt (denn er hat Kontakt per WA mit Frauen aus dem Netz), das empfindet er als Ausfragen. Also Offenheit fehlt... Was mir eben wichtig ist. Verstehst du? Jetzt kann das jeder mit Offenheit anders sehen, ich erzähle allerdings, oft neues von Bekannten/Freunden. Da is nix dabei für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:21
In Antwort auf sima789

Mag sein, dass ich es etwas verbissen gesehen habe. Die meisten flirten da aber und suchen jemanden.
Er hat allerdings auch niemanden in seinem Umfeld was von mir erzählt, auch seinen Eltern nicht.. Ich darf nicht mal dort anrufen (wenn er dort ist) oder geschweige denn vorbeikommen (B-day, usw.).

Ich denke, es lag mir nicht daran, der Öffentlichkeit die Beziehung zu beweisen, zur Schau zu stellen, aber wenn überhaupt niemand was weiß von mir und er mehr seine platonischen Freundinnen/Freunde als mich trifft (Sport, Kaffee, etc.) dann werde ich unsicher. Hinter her lag es wohl daran = Verlustangst...

Aber er kann ja überall flirten. Er verleugnete uns ja sogar und meinte zu einer, "verliebt" habe er nur eingestellt, um nicht mehr von mir genervt zu werden... Er sei es gar nicht.. Die Frage ist, wie ernst gemeint das war...?

Er will auch nicht, dass ich frage, mit welchen Frauen er schreibt (denn er hat Kontakt per WA mit Frauen aus dem Netz), das empfindet er als Ausfragen. Also Offenheit fehlt... Was mir eben wichtig ist. Verstehst du? Jetzt kann das jeder mit Offenheit anders sehen, ich erzähle allerdings, oft neues von Bekannten/Freunden. Da is nix dabei für mich.

Puuuh - dann würde ich ihm diesbezüglich glauben. 

Wenn er dir direkt sagt, dass er nicht in dich verliebt ist, weißt du die Antwort bestimmt selbst. Nur willst du sie (noch) nicht akzieptieren.
Darum macht er dich mit niemandem bekannt, hält dich geheim und trennt sein Privatleben von dir. 

Es passt von seiner Seite her wohl nicht.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:28
In Antwort auf knuffl

Puuuh - dann würde ich ihm diesbezüglich glauben. 

Wenn er dir direkt sagt, dass er nicht in dich verliebt ist, weißt du die Antwort bestimmt selbst. Nur willst du sie (noch) nicht akzieptieren.
Darum macht er dich mit niemandem bekannt, hält dich geheim und trennt sein Privatleben von dir. 

Es passt von seiner Seite her wohl nicht.
 

Er sagte das eben zu einer anderen Frau, weil er genervt gewesen wäre von mir...
Seine Unsicherheit kenne ich ja. Was kann man dagegen tun?
Ich frage mich halt nur, wieso er dann noch schreibt, Küsse schickt und wie ich damit umgehen soll (seine Aussage: "mehr als Freundin"?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:35

Bist du dir sicher, dass ihr tatsächlich zusammen seid? Für mich liest sich das eher als wäre er unsicher und wüsste nicht, ob das mit dir was wird. Seine Aussagen sind doch eigentlich auch recht präzise:

"Als ich vor einiger Zeit ihn fragte, gab er zu, sich unsicher zu sein, ich sei aber mehr als ne normale Freundin/Kumpel, was "besonderes", hat mich lieb.. Er meint, er muss alles ordnen, dann sei er im Kopf freier, eine andere Frau sei nicht im Spiel."
"Er verleugnete uns ja sogar"
"Er hat allerdings auch niemanden in seinem Umfeld was von mir erzählt, auch seinen Eltern nicht.. Ich darf nicht mal dort anrufen (wenn er dort ist) oder geschweige denn vorbeikommen (B-day, usw.)."

Das ist doch keine Beziehung, sondern mehr eine Affäre .

Ich würde an deiner Stelle ein klares Bekenntnis, mit allem drum und dran (inklusive Einweihung der Eltern) fordern und bei Nichterfolgen mich zurück ziehen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:45
In Antwort auf zitronenkoenigin

Bist du dir sicher, dass ihr tatsächlich zusammen seid? Für mich liest sich das eher als wäre er unsicher und wüsste nicht, ob das mit dir was wird. Seine Aussagen sind doch eigentlich auch recht präzise:

"Als ich vor einiger Zeit ihn fragte, gab er zu, sich unsicher zu sein, ich sei aber mehr als ne normale Freundin/Kumpel, was "besonderes", hat mich lieb.. Er meint, er muss alles ordnen, dann sei er im Kopf freier, eine andere Frau sei nicht im Spiel."
"Er verleugnete uns ja sogar"
"Er hat allerdings auch niemanden in seinem Umfeld was von mir erzählt, auch seinen Eltern nicht.. Ich darf nicht mal dort anrufen (wenn er dort ist) oder geschweige denn vorbeikommen (B-day, usw.)."

Das ist doch keine Beziehung, sondern mehr eine Affäre .

Ich würde an deiner Stelle ein klares Bekenntnis, mit allem drum und dran (inklusive Einweihung der Eltern) fordern und bei Nichterfolgen mich zurück ziehen.

 

Stimmt, das ist es wohl. Er wollte allerdings, dass ich einem gemeinsamen Bekannten klar mache, dass wir zusammen sind und er mir nicht Flirtnachrichten schicken soll, also Grenzen aufzeigen soll..

Er meinte eben, seine Eltern sehen das nicht so gern (zieht ja jetzt erst um), weil seine letzten Freundinnen sehr schlecht zu ihm waren, Streit mit ihnen gab und den Mädels, und es schwierig sei, wieder jemanden nach Hause zu bringen bzw. die das erstmal in ihrem Haus nicht wollen.. Keine Ahnung...

Mit dem Zurückziehen: Ich hoffe irgendwie noch, dass es sich alles bessert und wenn ich mich komplett zurückziehe, die Chance damit verbaue...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 13:55
In Antwort auf sima789

Stimmt, das ist es wohl. Er wollte allerdings, dass ich einem gemeinsamen Bekannten klar mache, dass wir zusammen sind und er mir nicht Flirtnachrichten schicken soll, also Grenzen aufzeigen soll..

Er meinte eben, seine Eltern sehen das nicht so gern (zieht ja jetzt erst um), weil seine letzten Freundinnen sehr schlecht zu ihm waren, Streit mit ihnen gab und den Mädels, und es schwierig sei, wieder jemanden nach Hause zu bringen bzw. die das erstmal in ihrem Haus nicht wollen.. Keine Ahnung...

Mit dem Zurückziehen: Ich hoffe irgendwie noch, dass es sich alles bessert und wenn ich mich komplett zurückziehe, die Chance damit verbaue...
 

Du kannst nichts verbauen. Ihr habt euch doch 3 Monate nicht gesehen, das sagt doch schon so viel aus.

Du kannst dir zuliebe noch ein letztes Gespräch mit ihm führen und ihm sagen, entweder ganz oder gar nicht.

Dass er dich den Eltern nicht vorstellen will - okay, von mir aus. Er wohnt noch Zuhause, vielleicht ist das Verhältnis schlecht.
Aber dass du nicht mal seine Freunde kennst, wäre mir zu blöd. 

Also entweder ihr seht euch in Zukunft regelmäßig, d.h. auch mit Freunden treffen, er stellt dich allen vor usw. oder du trennst dich von ihm. Meiner Meinung nach meint er es nicht ernst mit dir. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 14:40
In Antwort auf sima789

Hi Ihr Lieben,

ich hätte gern Euren Rat:
Letzten Sommer lernte ich jemanden übers Internet kennen (er 27, ich 29). Wir können ca. 250 km entfernt. Beim ersten Treffen funkte es schon: 1. Kuss, usw. Wir verliebten uns, er war allerdings nie ein Mann großer Worte, sagte lange nur HDL, aber dennoch herzlich, wir redeten oft, gab mir Kosename, Fotos per Messenger, usw.

Erster Knick: Nach unserem Treffen war er immer noch als Single auf der besagten "Seite", wo wir uns kennenlernten, gut es ist auch eine Seite um freundschaftliche Kontakte zu finden, in 1. Linie Partnersuche. Ich maß dem wohl zu viel Bedeutung zu und wollte gern, dass er es wenigstens angibt, dass er "vergeben" ist, generell störten mich die Kontakte zu den anderen Frauen schon. Darüber gab es öfters Diskussionen und 2. weil er mir etwas zu wenig Worten in Zuneigung zeigte. Darum war ich unsicher und stellte manchmal alles etwas in Frage. Da seh ich auch mein Fehlverhalten. Damals versprach er, dass nach seinem Studium und wenn er alles geordnet hat, wir uns wieder öfters sehen, usw.

Im Dezember 2. Treffen, er sagte mir zum 1. Mal "Ich liebe dich", wir verbrachten eine Nacht zusammen. Alles toll. Allerdings immer noch dieses Profil, worum es wieder etwas "Streit" gab, mir zu liebe, gab er dann Status "verliebt" an. Er fühlte sich aber gestalkt, genervt, weil ich ihn fragte, wieso er dennoch so oft online dort war. Ab Mitte/Ende Januar zog er sich dann zurück, wir schrieben zwar noch, aber es war anders. Jetzt haben wir uns nicht mehr gesehen, fast 3 Monate.
Ich erfuhr im Januar, dass er wohl einer schrieb und meinte er, sei Single... Er entschuldigte sich und erwartete wohl, dass ich Schluss machen würde. Tat ich nicht.

Als ich vor einiger Zeit ihn fragte, gab er zu, sich unsicher zu sein, ich sei aber mehr als ne normale Freundin/Kumpel, was "besonderes", hat mich lieb.. Er meint, er muss alles ordnen, dann sei er im Kopf freier, eine andere Frau sei nicht im Spiel.

Zu seinen Umständen: Er beendet grad sein Studium in diesem Monat, neue Arbeit, Wohnungskauf, Nebenjob am WE, seine Family, usw. Nächsten Monat Reise mit Familie.

Ich weiß nicht, ich empfinde noch viel Liebe für ihn, aber vor Mai werden wir uns nicht sehen. Er schreibt mir täglich morgens + abends mit Kuss-Smiley (doch ohne weitere Zuneiungsbekundungen) und ruft mal alle paar Tage an. Er bemüht sich schon iwie, bei Unstimmigkeiten, Problemen hört er zu, nimmt sich Zeit.

Meint ihr, es kann sich bessern oder ist das alles Trennung auf Raten? Wie soll ich mich verhalten? Weniger schreiben oder einfach nett Kontakt halten? Oder geht es alles in ne Freundschaft über schleichend?

Hallo sima789, dein Beitrag ist etwas verwirrend: was möchtest du denn überhaupt? Sollen wir dir jetzt sagen, ob er es ernst meint oder willst du wissen, wie du dich verhalten sollst? Deine Argumentation zum Thema Facebook Status oder welche Plattform auch immer gemeint sein sollte, bringt dich nicht weiter, weshalb ich mir an deiner Stelle sämtliche Gedanken darüber sparen würde. Aber das ist Geschmackssache und nur meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:01

Du darfst nicht mal bei ihm zuhause anrufen und bist auch nicht an Geburtstagen willkommen? Ist das wahr? Das sagt doch alles aus.

250 km sind doch eine Reise wert, will heissen, das ist nicht weit weg. Das wäre ja nicht mal eine Fernbeziehung für mich!

Er nahm es wohl locker, flirtete einfach, hat Dich rumgekriegt mit "ich liebe Dich" und dann war es wohl nicht so spektakulär, als dass er es wiederholen wollte. Sorry, ist jetzt etwas hart gesagt. Jedenfalls ist das meines Erachtens keine Liebe, weit weg davon.

Sprich mit ihm, was Du Dir wünschst, setze Grenzen bzw. sage klar, wie Du was willst. Wenn er das anders sieht, dann gibt es keinen übereinstimmenden Willen und basta.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:09

Sorry, aber ich glaube nicht, dass er es ernst meint. Also entweder hat er keine Lust, auf eine richtige Beziehung, oder er ist nicht ehrlich mit dir. Die Entfernung spielt hier sicherlich eine große Rolle. Ich kenne solche Männer, die so "rumeiern". Gut, man muss es auch nicht zu eng sehen, wenn man sich erst paar mal getroffen hat. Und vieles kann man sicherlich auch zerreden, sprich manchmal ist es ganz gut, es auch mal laufen zu lassen.
Aber irgendwann muss einer von euch auch mal klare Ansagen machen. Spätestens dann wird er ja was sagen. Ich finde es halt komisch, dass er dich irgendwie verheimlicht, was soll das?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:17
In Antwort auf py158

Hallo sima789, dein Beitrag ist etwas verwirrend: was möchtest du denn überhaupt? Sollen wir dir jetzt sagen, ob er es ernst meint oder willst du wissen, wie du dich verhalten sollst? Deine Argumentation zum Thema Facebook Status oder welche Plattform auch immer gemeint sein sollte, bringt dich nicht weiter, weshalb ich mir an deiner Stelle sämtliche Gedanken darüber sparen würde. Aber das ist Geschmackssache und nur meine Meinung.

Das mit der Datingseite war keine Frage, sollte nur den Hintergrund zeigen.

Meine Frage ist: Ist es wahrscheinlich, dass es sich bessert, wie er meint, wenn er das alles geregelt hat in seinem Leben oder ob es nur Ausreden sind?
Happy bin ich mit der Situation auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:22
In Antwort auf maryyyyi

Sorry, aber ich glaube nicht, dass er es ernst meint. Also entweder hat er keine Lust, auf eine richtige Beziehung, oder er ist nicht ehrlich mit dir. Die Entfernung spielt hier sicherlich eine große Rolle. Ich kenne solche Männer, die so "rumeiern". Gut, man muss es auch nicht zu eng sehen, wenn man sich erst paar mal getroffen hat. Und vieles kann man sicherlich auch zerreden, sprich manchmal ist es ganz gut, es auch mal laufen zu lassen.
Aber irgendwann muss einer von euch auch mal klare Ansagen machen. Spätestens dann wird er ja was sagen. Ich finde es halt komisch, dass er dich irgendwie verheimlicht, was soll das?!

Das Gefühl habe ich halt auch. Wenn ich es mal anspreche, kommt wieder von ihm, ja wenn alles geklärt ist, wird es besser und sich einspielen mit den Treffen. Er gebe sich doch Mühe, melde sich sooft er kann,usw.

Stimmt, man kann vieles zerreden und laufen lassen ist.

Entfernung: na ja, mit den Zug ist man in gut 2,5 h da, wenn man wollte.. Woher kommt den das Eiern?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:25
In Antwort auf julian_12675699

Du darfst nicht mal bei ihm zuhause anrufen und bist auch nicht an Geburtstagen willkommen? Ist das wahr? Das sagt doch alles aus.

250 km sind doch eine Reise wert, will heissen, das ist nicht weit weg. Das wäre ja nicht mal eine Fernbeziehung für mich!

Er nahm es wohl locker, flirtete einfach, hat Dich rumgekriegt mit "ich liebe Dich" und dann war es wohl nicht so spektakulär, als dass er es wiederholen wollte. Sorry, ist jetzt etwas hart gesagt. Jedenfalls ist das meines Erachtens keine Liebe, weit weg davon.

Sprich mit ihm, was Du Dir wünschst, setze Grenzen bzw. sage klar, wie Du was willst. Wenn er das anders sieht, dann gibt es keinen übereinstimmenden Willen und basta.

Am Ende wird es so sein, muss ich mich mit abfinden. Ich lass es wohl laufen und werde es sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:33

Konfrontiere ihn doch mal direkt!

Das mit dem Schreiben finde ich sowieso kritisch. SMS Whatsup und all das Zeugs, da werden eben nur Kurznachrichten versendet. Das ist keine Grundlage für ein tiefes, persönliches, vielleicht intimes Gespräch.

Zeig ihm, was Du willst, und öffne Dich, indem Du zu Dir stehst und zeigst, was Du willst. Nur so findest Du "die" Wahrheit raus!

Viel Kraft! (volle Kraft voraus!)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 15:48
In Antwort auf julian_12675699

Konfrontiere ihn doch mal direkt!

Das mit dem Schreiben finde ich sowieso kritisch. SMS Whatsup und all das Zeugs, da werden eben nur Kurznachrichten versendet. Das ist keine Grundlage für ein tiefes, persönliches, vielleicht intimes Gespräch.

Zeig ihm, was Du willst, und öffne Dich, indem Du zu Dir stehst und zeigst, was Du willst. Nur so findest Du "die" Wahrheit raus!

Viel Kraft! (volle Kraft voraus!)

Das habe ich bereits, aber eben nur über WA und Telefon, ging nicht anders. Eher nur Ausweichen von im.
Ein persönliches Treffen bekomm ich einfach nicht vereinbart, zumindest nicht vor Mai. Er ist ja in 3 Wochen weg - Jahresurlaub.
Und sorry, einfach Überraschungsbesuch und abgewiesen zu werden: Das möchte ich nicht, ohne zu wissen, er hat dann auch Zeit.
Danke! Ich finde meine Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 16:40

Eben. Also nur so WA und Telefon, das ist halt nicht so direkt. Das kann keine echte Beziehung sein im Sinne einer Partnerschaft.

Nein, ich meine auch nicht Überraschungsbesuch, klar nicht.

Lass Dich nicht warm halten. Das wäre zu schade.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 19:45

Hat er schon mal gesagt, dass ihr wirklich ein Paar seid??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 23:17

#nicht sehr freundlich. Na ja, ich kann nicht mit aus beruflichen Gründen. Das ist ein Urlaub mit seinem Vater, schon lange geplant. Ist doch kein Drama.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2018 um 0:59

Zur Frage, warum Männer "rum eiern"
Kein Bindungswille, will Erfahrung sammeln, hat mehrere Eisen im Feuer, ist nicht überzeugt, dass du die richtige bist, hängt an der Ex, ist aussichtslos in eine andere verliebt, ist zu bequem für eine Fernbeziehung ...
An deiner Stelle würde ich eine Art Ultimatum festlegen. Gib ihm noch eine Chance, klär die Sache, aber wenn er nach seinem Abschluss weiter eiert, dann schnell abhaken.
Ich habe das schon mal über einen Überraschungsbesuch bei einer Internetbekanntschaft geklärt, der hatte tatsächlich noch eine andere am Wohnort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2018 um 9:48

Mir geht es darum, dass ich da echt keine Beziehung raus lese. Vielleicht definiert die TE es einfach ohne Absprache als Beziehung, und er halt als Bekanntschaft aus der ne Beziehung werden könnte ( passt auch zu der Aussage mehr als nur Freundschaft). 

Wenn die beiden sich nämlich auf nichts geeinigt haben, muss das nichts mit beruhigen oder hinhalten oder Affäre oder was auch immer zu tun haben. Is dann halt ein Missverständnis. Er hält es locker, weil es für ihn was lockeres ist. Sie sieht es enger, weil es für sie schon was festes ist.

@TE:
Ich komme darauf, weil mir die Rahmenbedingungen mir super bekannt vorkommen. Hab jemanden über eine Dating App kennengelernt. Er wohnt 410 km entfernt. Wir schreiben via Whatsapp unbeständig, mal gar nicht mal viel. Aufjedenfall auch mit Kuss Smileys etc. Als er hier war haben wir auch mehrfach miteinander geschlafen, er hat mich "Mausi" bzw "Mäuschen" genannt und generell war der Umgang sehr vertraut. Wir haben kurz das Thema Beziehung angesprochen. Allerdings schnell festgestellt das es da noch viel zu ordnen gibt...Aaaaber wir sind noch lange kein Paar!! Unter den Umständen wie unser Kontakt grade verläuft, ist dass auch gar nicht möglich. Was fürs erste auch total ok ist für uns. Deshalb sind wir auch beide noch auf der App über die wir uns kennen gelernt haben aktiv. Allerdings haben wir uns auch im persönlichen Gespräch darauf geeinigt das ganze locker zu nehmen. Dazu gehört auch, dass wir beide unsere Sexualität frei leben. Habt ihr da irgendwas definiert?? Hat er wortwörtlich gesagt, es handele sich um eine Beziehung??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Sollen wir uns trennen?
Von: ludwig135
neu
|
20. März 2018 um 9:32
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram