Forum / Liebe & Beziehung

Was tun....

Letzte Nachricht: 31. Mai 2018 um 1:48
D
debbi_12098598
30.05.18 um 19:02

Hallo.Seit einer Weile habe ich eine neue Partnerin an meiner Seite. Soweit läuft alles ganz gut.in meinen letzten Beziehungen war das Sexleben recht verklemmt.das ist jetzt total anders. Sie sagt mir sie will beim sex wie ein Stück behandelt werden. Wie taste ich mich daran und was meint sie genau. Was könnte sie wollen? 

Mehr lesen

H
hattie_11905897
31.05.18 um 1:07

Sie ist an anscheinend Devot. Also will sie zwar dass du sie rannimmst, aber so dass es ihr gefällt und du aber auch Spaß hast. Frag sie was sie genau will. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
joe42
31.05.18 um 1:48

Ob's wirklich Submission ist...    Weiß' nicht...

Ich würde mal vermuten, sie möchte das, worauf fast jeder irgendwie steht...
Sei ruhig ein wenig egoistisch!  Nimm Dir einfach, worauf Du gerade Bock hast!
Sie mag das Gefühl "benutzt" zu werden.

Wobei (ganz wichtig!!!) "Benutzen" nicht bedeutet, ihr Schaden zuzufügen oder sie zu misshandeln.   Aber es ist definitiv zweitranging, was sie evtl. gerade möchte.
Klingt erstmal böse, ist es aber überhaupt nicht.

A) Sie will vielleicht überhaupt gar nicht nachdenken, was sie evtl. als nächstes möchte.
B) Sie will nicht darüber nachdenken müssen, ob irgendetwas was passiert auch "in Ordnung" ist.  Kurzum: Sie möchte die Verantwortung abgeben.
C) Sie mag das Gefühl, daß Du Dir mit ihr die absolute Befriedigung verschaffst. Sie mag es, zu sehen, wie Du dabei alle Hemmungen verlierst.

---

Falls das zu abstrakt war, einfach mal ein konkretes Beispiel, wie man sich in einer bestimmtern Situation als Mann verhalten könnte.
Angenommen, ihr seid gerade schon zugange und Du bekommst Bock auf Oralsex.
Welche Möglichkeiten hast Du?
1. Du machst gar nichts und hoffst im Stillen, daß sie von alleine drauf kommt.
2. Du beginnst mit Oralsex bei ihr und erwartest, daß sie es Dir anschließend gleichtut.
3. Du fragst direkt:  "Schatz?  Würdest Du mir einen blasen?"
4. Du nimmst sie zärtlich und schiebst sie dorthin, wo Du sie gerne hättest.
5. Sie liegt eh gerade auf dem Rücken.  Du hockst Dich einfach ohne große Vorwarnung über sie und greifst mit der Hand in ihren Nacken...  Rest kannst'e Dir denken. 
6. Du packst sie fest, ziehst sie zur Bettkante, so daß die Schulterblätter noch auf der Matraze liegen, der Kopf aber schon über die Kante hängt.  Du kniest dich neben's Bett.  Rest dürfte auch klar sein.  

Ich vermute mal, daß sie nichts dagegen hätte, wenn Du Dich ruhig ohne schlechtes Gewissen so im Bereich 5 oder 6 bewegen würdest.   Müsst ihr halt ausprobieren...


Da das für Dich Neuland zu sein scheint, vielleicht noch ein kleiner Tip für den Anfang aus persönlicher Erfahrung:
Das ganze birgt natürlich ein gewisses Risko.  Spätestens bei Nr. 6 musst Du als Mann schon ganz genau wissen, wo die Grenzen sind.  Sonst kann's echt weh tun und im besten Fall ist hinterher nur der Teppich vollgekot**.  Das wollen wir natürlich vermeiden!  
Gleichzeitig sollst Du aber schon den Kopf ausschalten und Dich gehen lassen.
Wie passt das beides zusammen?

Ich persönlich versuche deswegen, eine neue Partnerin erstmal genau kennenzulernen.  Ganz vorsichtig alles mögliche ausprobieren.  Langsam steigern.  Und genau auf ihre Reaktionen achten.  Dabei kann ich dann auch gar nicht abschalten, weil der Kopf komplett an ist und auf Hochtouren läuft.   Da geht dann bei mir auch nicht viel, wenn Du verstehst was ich meine.    Is ja normal.  Macht auch nix.  Ich sorge dafür, daß sie auf ihre Kosten kommt und alles ist takko.
Das dauert auch gar nicht lange, und ich hab ein ziemlich gutes Gefühl dafür, was bei ihr geht und was nicht.  Gleichzeitig hat sie aber auch dabei schon gelernt, daß ich auf sie achtgebe und kein hirnloser Vollidiot bin.  Dadurch kann sie auch nochmal besser abschalten.

Und das ist dann der Zeitpunkt, wo ich den Schalter umlegen kann:  So Schätzchen!  Jetzt bist Du fällig!      
 

4 -Gefällt mir