Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun?

Was tun?

4. März 2017 um 17:26

Hallo ihr Lieben da draußen,
ich brauche mal Rat von neutralen Personen gegenüber meiner Situation.
Ich, weiblich, 30 Jahre, bin nun seit 8 Jahren verheiratet. Ich habe mir genau 8 Jahre Kinder gewünscht. Mein Mann wollte nie welche, da seine Arbeit immer an erster Stelle stand, sogar vor mir. All die Zeit lebten wir nebeneinader her. Meine Hilferufe waren nicht wichtig. Teilweise wusste ich sogar nicht mal mehr, ob ich ihn noch liebe. Das weiss ich bis heute nicht. An Silvester war mein Vorsatz ich will das alles so nicht mehr, also trennte ich mich Anfang dieses Jahres von meinem Mann. In der Zwischenzeit lernte ich Jemand neues Kennen und Lieben. Bei diesem Neuen fühle ich mich sehr geborgen und wenn er bei mir ist, fühlt sich alles richtig an. Ich bin sehr glücklich mit ihm. Nur leider kann ich mein Glück nicht in vollen Zügen genießen. Mein Mann begriff nach und nach, was er zu verlieren drohte. Mittlerweile kämpft er u, mich und hat sich sogar nen neuen Job gesucht und er ist bereit mit mir eine Familie zu gründen.  Ich merke es ist ihm ernst. Es ist nicht so, dass er sich einfach an mich binden will.
Ich stehe natürlich nun vor einer großen Entscheidung und weiss einfach nicht weiter.
Und zwar Entscheide ich mich für den Mann, mit dem ich 8 Jahre verbracht hatte, der nun endlich bereit ist mir das zu erfüllen, was ich mir all die Jahre wünschte, nämlich ne Familie und nehme eventuell in Kauf, dass ich diesen Mann vielleicht gar nicht liebe, vielleicht auch gar nicht mehr glücklich werde. Oder aber entscheide ich mich für den Mann, der mir gut tut, alles für mich macht, egal wann für mich da ist und nehme in Kauf, dass dies vielleicht auch nicht das Wahre ist und ich irgendwann doch keine Familie haben werde.
Versteht mich nicht falsch, es geht mir nicht darum, dass ich Angst habe alleine zu sein. Aber ich glaube ich bin einfach zu konservativ eingestellt und will an meiner Ehe fest halten, da es mein größter Wunsch war, dass diese ewig hält. Zum Anderen kommt hinzu, dass ich damit meinem Mann das Herz raus reißen würde, er ist jetzt schon ziemlich am Boden.


Vielen Dank für Eure Tipps und einen schönen Abend noch .

LG 
Eure Schlumpfine 2017

Mehr lesen

4. März 2017 um 19:07

Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich grade fühlst und beneide dich nicht um deine Lage.

Zuerst würde ich versuchen, mir über meine Gefühlslage klar zu werden. Welchen Mann liebst du wirklich? Bei welchem Mann hast du das bessere Bauchgefühl? Was schätzt du an welchem Mann und was ist dir wichtiger? 

Für mich kam es so rüber, als würdest du lieber mit deinem Mann abschließen und mit dem Anderen ein neuen Anfang zu wagen. Was spricht dagegen? Dein Mann hat immerhin 8 Jahre Zeit gehabt um etwas zu ändern und jetzt, wo es kritisch wird, will er sich ändern? Mir persönlich würde da die Garantie fehlen. Was ist, wenn er in einem Jahr wieder einen sehr guten Job hat, der ihm wichtig ist und dich dann wieder vernachlässigt? Es wird ja einen Grund haben, weshalb er bis jetzt keine Kinder haben wollte. Wenn er jetzt nur dir zuliebe Kinder bekommen möchte, wirst du später auch nicht glücklich damit werden. 

Andererseits: Was spricht denn gegen den Neuen? Du bringst das Argument, dass du eventuell nie Kinder haben wirst. Kann er keine Kinder bekommen oder möchte definitiv keine? Habt ihr schon darüber gesprochen oder wieso bist du dir da so sicher?

Ich denke, dass du mit deinem Mann recht unglücklich warst (wegen dem unerfüllten kinderwunsch, mangelnder Aufmerksamkeit,...) und durch die Trennung erstmal befreit warst. Durch den neuen Mann hast du dich wieder geliebt gefühlt und dadurch natürlich auch glücklicher. Wo dein Mann sich allerdings wieder gemeldet hat und dir Hoffnungen macht, klammert du dich aber wieder an deine alten Hoffnungen, die sich in den 8 Jahren schon nicht erfüllt haben. 

Ich möchte dir jetzt nicht sagen, wie du dich entscheiden sollst, das ist ganz alleine deine Sache. Aber ich sage jetzt mal ein paar Szenarien, die für mich in Frage kämen:

1.
Du brichst den Kontakt zu deinem Mann erstmal komplett ab und konzentrierst dich auf deine neue Liebe. Achte dabei auf euer Zusammenleben und wie sehr ihr zueinander passt. 

2.
Du gehst zurück zu deinem Mann und gibst ihm eine Deadline. Er soll sich endlich endgültig entscheiden und dir das auch beweisen. 

3.
Du gehst zu beiden Männern auf Distanz und machst dir erstmal Gedanken was du wirklich willst. 

Ich persönlich bin ein großer Freund von Listen. Mache dir Listen und schreibe alle Gedanken nieder. Am Ende steht auf der einen Seite vielleicht mehr. 

Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2017 um 19:14

Nimm den Neuen ,der Alte hat seine Zeit gehabt und hat daraus nichts gemacht !!
Also ,auf zu neuen Ufern !

Viel Glück !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2017 um 19:18

Hallo Lilalisa11.
Vielen Dank für deine ausführliche und lange Antwort.
Eigentlich denke ich liebe ich den Neuen und habe mit meinem Mann auch abgeschlossen. Aber dass er nun kämpft, brachte alles etwas ins Wanken.

Der Neue hätte schon gerne irgendwann mal Kinder, ist allerdings 8 Jahre jünger als ich.
Aber das ich vielleicht nie Kinder haben köönte, war mehr darauf bezogen, dass es auch mit dem Neuen nicht funktionieren kann.

Und natürlich habe ich Angst, dass ich irgendwann wieder an dem Punkt mit meinem Mann stehe, wie heute und dann vielleicht noch mit Kind. Ich denke ja in alle Richtungen.

Das mit der Liste ist eine gute Idee und die werde ich auch mal aufsetzen


Vielen lieben Dank für deine Antwort. Die hat mir schon etwas geholfen.

Einen schönen Abend noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2017 um 20:21
In Antwort auf schlumpfine2017

Hallo ihr Lieben da draußen,
ich brauche mal Rat von neutralen Personen gegenüber meiner Situation.
Ich, weiblich, 30 Jahre, bin nun seit 8 Jahren verheiratet. Ich habe mir genau 8 Jahre Kinder gewünscht. Mein Mann wollte nie welche, da seine Arbeit immer an erster Stelle stand, sogar vor mir. All die Zeit lebten wir nebeneinader her. Meine Hilferufe waren nicht wichtig. Teilweise wusste ich sogar nicht mal mehr, ob ich ihn noch liebe. Das weiss ich bis heute nicht. An Silvester war mein Vorsatz ich will das alles so nicht mehr, also trennte ich mich Anfang dieses Jahres von meinem Mann. In der Zwischenzeit lernte ich Jemand neues Kennen und Lieben. Bei diesem Neuen fühle ich mich sehr geborgen und wenn er bei mir ist, fühlt sich alles richtig an. Ich bin sehr glücklich mit ihm. Nur leider kann ich mein Glück nicht in vollen Zügen genießen. Mein Mann begriff nach und nach, was er zu verlieren drohte. Mittlerweile kämpft er u, mich und hat sich sogar nen neuen Job gesucht und er ist bereit mit mir eine Familie zu gründen.  Ich merke es ist ihm ernst. Es ist nicht so, dass er sich einfach an mich binden will.
Ich stehe natürlich nun vor einer großen Entscheidung und weiss einfach nicht weiter.
Und zwar Entscheide ich mich für den Mann, mit dem ich 8 Jahre verbracht hatte, der nun endlich bereit ist mir das zu erfüllen, was ich mir all die Jahre wünschte, nämlich ne Familie und nehme eventuell in Kauf, dass ich diesen Mann vielleicht gar nicht liebe, vielleicht auch gar nicht mehr glücklich werde. Oder aber entscheide ich mich für den Mann, der mir gut tut, alles für mich macht, egal wann für mich da ist und nehme in Kauf, dass dies vielleicht auch nicht das Wahre ist und ich irgendwann doch keine Familie haben werde.
Versteht mich nicht falsch, es geht mir nicht darum, dass ich Angst habe alleine zu sein. Aber ich glaube ich bin einfach zu konservativ eingestellt und will an meiner Ehe fest halten, da es mein größter Wunsch war, dass diese ewig hält. Zum Anderen kommt hinzu, dass ich damit meinem Mann das Herz raus reißen würde, er ist jetzt schon ziemlich am Boden.


Vielen Dank für Eure Tipps und einen schönen Abend noch .

LG 
Eure Schlumpfine 2017

du machst den zehnten schritt vor dem zweiten. und bist dabei völlig unüberlegt.
diese unüberlegtheit geht meiner meinung nach schon mit deiner heirat los.
wieso heiratest du einen mann, der dir ganz klar kommuniziert, dass er keine kinder will?
hast du diese aussage nicht ernst genommen, gedacht, du würdest ihn schon dazu bringen?
​das funktioniert nicht, das hast du 8 jahre lang gemerkt.

jetzt setzt du auf eine neue liebe.
​einen mann, den du seit anfang des jahres kennst. das sind gerade mal 8 (!) wochen. natürlich ist das nach 8 wochen alles rosarot, man ist im hormonrausch, probleme sind weit weg und betreffen immer nur andere.
​dieser mann, dieser 22-jährige mann (!), erzählt dir, dass er irgendwann mal kinder will und du bekommst das funkeln in den augen.
​mit 22 hat man bestimmt andere pläne, als du sie hast. man orientiert sich beruflich, sattelt vielleicht 2 oder 3 mal um, bevor man etwas findet, mit dem man beruflich gut leben kann.
was tust du denn, wenn der neue sich erst mit ende 30 imstande fühlt, ein guter vater zu sein? dann bist du 48.

​aus einer gescheiterten ehe sofort in eine neue beziehung zu flüchten, kann nur im desaster enden. eine ehe muss auch betrauert werden, da sind lebensentwürfe gescheitert.
du packst deine lebensentwürfe einem blutjungen mann auf, der am anfang seines weges steht.

​nimm dir eine auszeit, bleib erstmal alleine. nur dann kann dir klarwerden, wie dein leben weitergehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club