Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun?

Was tun?

23. Dezember 2011 um 19:24 Letzte Antwort: 23. Dezember 2011 um 19:48

Hi Gemeinde,

Ich (33) bin mit meinem Freund jetzt seit etwa 14 Monaten zusammen, und wir wurden beide ein Jahr zuvor ziemlich böse von unseren Ex-Partnern abgeschossen, wobei seine ehemalige Beziehung, soweit ich das mitbekommen habe, insgesamt ziemlich schlimm gewesen sein muss. Er war mit ihr sieben Jahre zusammen, und sie hat per SMS schlussgemacht. Sie hat ihn nahezu die gesamte Zeit über mies behandelt und tiefe Narben hinterlassen, so gesehen ist er auch froh, dass sie weg ist.

Zu diesen Narben zähle ich:

- Eifersucht. Sie hat ihm offenbar häufig und detailreich von Exfreunden berichtet, von Bettgeschichten bis Betrügereien ihrerseits. Für ihn hat sich das immer nach Angeberei angehört. Jedenfalls hat sie ihm eine Angst vor Betrug angezüchtet, die seinesgleichen sucht.

- Selbstzweifel. Er war/ist Freiberufler, und ihr war das immer ein Dorn im Auge, da sie großen Wert auf sozialen Status gelegt hat, und man "so einen" ja nicht herzeigen kann. Sie hat seinen Job einfach nicht ernstgenommen und ihm das auch unverblümt mitgeteilt.

- Generelle Angst, z.B. vor betrunkenen Frauen. Das muss ich näher erklären. Sie hat offenbar eine Phase gehabt, in der sie ziemlich heftig gesoffen hat. Also richtig schlimm. In dem Zustand war sie dann meistens (immer?) ungut bis brutal, hat ihn gekratzt, beschimpft, Wasserflaschen nach ihm geworfen, Wasser über seinen PC geleert etc. Das ging über Jahre so.

Die Prägung durch seine Exfreundin sitzt tief. Wir haben uns in den letzten 14 Monaten 4-5 Mal deswegen gestritten, 1-2 Mal auch heftiger, der Rest war erträglich, aber unangenehm. So unangenehm, dass ich mich teilweise nicht traue, ihm etwas zu erzählen, weil ich die Reaktion fürchte. Dadurch fühle ich mich eingeengt. Ich kann z.B. nicht von diesem oder jenem Urlaub sprechen, den ich mit einem Exfreund verbracht habe, weil ich fürchte, dass deswegen seine anerzogene Eifersucht durchbricht.

Im Sommer habe ich deswegen schlussgemacht. Wir sind kurz darauf aber wieder zusammengekommen, weil er das Problem erkannt hat und gemeint hat, er würde an sich arbeiten. Das hat er auch, und ich muss dazu sagen, dass er die letzten 14 Monate auch zu 99% fürsorglich, aufmerksam, verständnisvoll und einsichtig war. Er hat mir immer wieder ungezwungen kleine und große Geschenke gemacht, mich nach stressigen Tagen mit Massagen überrascht (das kann er wirklich gut), und der Sex ist phänomenal (und das ziemlich oft und ausdauernd). Er sagt mir oft, wie sehr er mich liebt, und handelt auch danach. Er macht mir tolle Komplimente, findet mich wunderschön und wir können kaum die Finger voneinander lassen. Ich glaube, eine Horde nackter Models könnte an uns vorbeirennen, er würde sie nicht beachten. Er teilt meine Liebe zu Katzen, wir haben die gleichen Vorstellungen vom Leben, von Moral, von Anstand etc. Wir waren außerdem zusammen in der Schule, wollten damals schon was voneinander, waren aber immer irgendwie zu blöd, es auch zu merken. Das bedeutet aber, dass wir geistig auch auf dem gleichen Niveau sind, wir haben auch den gleichen Humor und gemeinsame Interessen. Er kann anschmiegsam sein, aber auch auf den Tisch hauen, wenn er glaubt, ich werde falsch behandelt (z.B. von meiner Versicherung, lange Geschichte).

Andere Probleme haben wir eigentlich keine. Wir lachen viel, sehen uns oft, und haben Spaß.

Ich merkte aber, dass sich die Veränderung nicht genug zeigte. Letzte Woche meinte er (ohne, dass ich ihn darauf angesprochen hätte), dass er derselben Meinung war, und hat mir daraufhin erklärt, dass er sich professionelle Hilfe in Form einer Therapie holen will, um Nägel mit Köpfen zu machen. Er wolle wieder zu sich finden und die Prägung durch seine Exfreundin loswerden, weil all diese miesen Eigenschaften eigentlich nicht zu seinem Charakter gehören.

Er ist zuversichtlich, dass das klappen wird, er gibt seine Probleme offen zu und unternimmt was dagegen, sich und uns zuliebe.
Soll ich ihm diese letzte Chance geben und abwarten?

Mehr lesen

23. Dezember 2011 um 19:34

???
Müsstest du das nicht selbst am besten (und wohl als einzige) beurteilen können, ob er dir das wert ist? Nach deinem viertletzten Absatz - klingt ja wie ein Traummann - versteh ich sowieso nicht, warum sich für dich überhaupt die Frage stellt. Immerhin macht er die Therapie um eure Beziehung zu retten, und du fragst, ob du ihn vorher noch verlassen solltest? Aber bitte. Musst du selber wissen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Dezember 2011 um 19:42

Fragen wir doch mal anders
Er hat seine Probleme eingesehen und will eine Therapie machen um sie los zu werden. Ich setz jetzt einfach mal voraus dass er die für sich bzw. für sein weiteres Leben machen will (nicht etwa weil du ihn dazu drängen würdest oder so).

Also angenommen er macht Therapie, kriegt nach ner Zeit die Ex Beziehung verarbeitet und diese schlechten Eigrnschaften los. Würdest du dich nachher nicht ärgern dass du diesen ansonsten "KlingtwieeinTraummann" frühzeitig abgeschossen hast?
Genau da hast du die Antwort

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Dezember 2011 um 19:42
In Antwort auf anjali8707

???
Müsstest du das nicht selbst am besten (und wohl als einzige) beurteilen können, ob er dir das wert ist? Nach deinem viertletzten Absatz - klingt ja wie ein Traummann - versteh ich sowieso nicht, warum sich für dich überhaupt die Frage stellt. Immerhin macht er die Therapie um eure Beziehung zu retten, und du fragst, ob du ihn vorher noch verlassen solltest? Aber bitte. Musst du selber wissen.

Stimmt schon
Hi Anja,

Natürlich müsste ich das selber wissen, tu ich aber nicht, darum bin ich ja hier
Danke für die Antwort!

tralalara

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Dezember 2011 um 19:48
In Antwort auf an0N_1216577999z

Fragen wir doch mal anders
Er hat seine Probleme eingesehen und will eine Therapie machen um sie los zu werden. Ich setz jetzt einfach mal voraus dass er die für sich bzw. für sein weiteres Leben machen will (nicht etwa weil du ihn dazu drängen würdest oder so).

Also angenommen er macht Therapie, kriegt nach ner Zeit die Ex Beziehung verarbeitet und diese schlechten Eigrnschaften los. Würdest du dich nachher nicht ärgern dass du diesen ansonsten "KlingtwieeinTraummann" frühzeitig abgeschossen hast?
Genau da hast du die Antwort

.
Hi goldensun,

Ich habe ihn zu gar nichts gedrängt, er macht das von sich aus (weil er eben gemerkt hat, dass er es in "Selbstheilung" nicht schafft, bzw. weil er gemerkt hat, dass ich immer noch eingeschüchtert von vergangenen Streitereien bin). Er betont auch immer wieder, dass er mit sich selbst nicht zufrieden ist und diese idiotische Eifersucht und die Ängste loswerden will, die er vor seiner damaligen Beziehung nicht hatte. Er meint ja auch, dass er mir zu 100% vertraut, und dass die Eifersucht eigentlich gar nichts mit mir zu tun hat, sondern eben anerzogen ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich sehr konfrontationsscheu bin.

Danke,
Tralalara

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest