Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun?

Was tun?

8. September 2011 um 15:03

Hallo ihr Lieben,

als erstes möchte ich mich für meine Rechtschreibung Endschuldingen da ich so meine Probleme habe.

Zu meinem Fall.

Ich habe meine Ex Freundin 2008 kennen gelernt es war bei uns beiden Liebe auf den ersten Blick unsere Beziehung war immer sehr inig voller Respekt. Und mit sehr viel vertrauen.
Wir führten ein Jahr lang eine fern Beziehung bis ich mich dazu entschloss meinen Job in meiner Heimat statt auf zu geben da ich da eh so meine schwierigkeiten hatte und bin dann zu ihr gezogen.
Erste Schwierigkeiten stellten sich ein.
Die wohnungs- suche stellte sich sehr schwierig da, bis wir dann aber doch eine Wohnung im November 2009 beziehen konnten.
Ziemlich zeit nah viel ich in Tiefe Depressionen da in meiner Vergangenheit vieles unverarbeitet war und ich meine Familie und freunde vermisste. Da unsere Beziehung nicht mehr so gut lief da ich mich sehr zurück gezogen habe.
Sieh bemühte sich sehr für mich da zu sein was sie sehr viel kraft kostete.
Dennoch gab es auch wenige schöne Momente.
Als ich dann Anfang 2010 mich in eine Psychiatrie ein liefern lies und auch sehr lange da war anfangs hat es gedauert bis ich mich auf die Therapie ein zu lassen konnte gings dann doch ein wenig mit mir Berg auf.

Ich hab mich dann weiter Tabuland weiter therapieren lassen und es zeigten sich erste große Sprünge konnte mich leider nicht so auf die Beziehung ein lassen und hab das sehr schleifen lassen. Und hab sie leider nur ignoriert nicht mit ihr geredet etc was sie sehr belastet hat.
Wir entschieden uns dazu das ich aus ziehe und zurück in meine Heiligenstadt ziehe was ich dann auch ende Januar 2011 tat.

Allerdings habe ich schon zum Jahres wechsle gemerkt was ich eigentlich verloren habe und meine ganz Große Liebe zu ihr zurück kam und ich bekannt an zu fangen zu Kämpfen und das tat ich wie ein Löwe. Wir trafen uns vereinzelt für ein paar tage wo ich dann zur ihr fuhr oder sie mal zu mir kam. Was auch immer sehr schön war was sie auch so sagte.

Eines Tages schrieb sie mir nachts warum ich sie nicht gehen lassen kann und ich nicht einfach akzeptieren könnte das sie nicht mehr will und ich sie doch los lassen soll.
Ich rief sie an um mit ihr darüber zu reden. Hab aber dann los gelassen und wir haben Schluss gemacht. Am morgen darauf bekam ich eine sms von ihr das ich doch zu ihr kommen sollte.
Ich hab mich darauf sofort ins Auto gesetzt und bin die 200 Kilometer zu ihr gefahren.
Als ich da war traf ich eine Grippe geschwächte Freundin auf wir haben gar nicht viel gesagt und haben uns geküsst.

Ich hab mich dann um sie gekümmert und den halben Tag mit ihr verbracht.
Bis wir dann zu mir gefahren sind um das ich mich weiter um sie kümmern kann.
Eine Woche war sie bei mir bis sie einigermaßen gesund war und nach hause gefahren ist um sich weiter um ihr Studium zu kümmern.

Ab denn Zeitpung lief alles echt wieder gut.
Sie schrieb mir oft wie sehr sie mich vermisst und wie lieb sie mich hat.
Wir sahen uns alle zwei Wochen für ein paar tage und es war immer sehr schön.
Bis auf ein paar sehr eifersüchtige zehnnen von mir. Aber das haben wir dann auch in denn griff bekommen.
Bis ich auf einmal am 5 September also vor ein paar tagen von ihr einen Anruf bekam und sie mit mir Schluss gemacht hat und meinte das sie sich geirrt hat und sie sich das alles nur eingeredet hat weil sie es so wollte das sie das für mich empfindet..

Wir einigten uns darauf das wir uns am Dienstag noch mal treffen um uns noch mal zu sehen.
Wir redeten und sie sagte mir das sie noch sehr viel für mich einfindet aber es nicht reicht für eine Beziehung, sie allein klar kommen möchte und sie sich auf sich zu konzentrieren.
Sie meinte auch das wenn wir uns getroffen haben sie immer danach dachte das war es jetzt endgültig. Sie hat aber lange drüber nach gedacht und ist zum Endschluss gekommen das ich nicht mehr der man bin denn sie sich an ihrer Seite vorstellen könnte.

Aber ich noch einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben bin und das ich der erste war mit dem sie sich vorstellen konnte der man fürs Leben zu sein.
Wir habe geheult uns in denn armen gelegen bis ich merke das es jetzt zeit ist zu gehen und Lebe wohl zu sagen.

Sie brachte mich noch zum Bahnhof wo sie meine Hand Hielt und sie mir sagte mich nie wieder zu sehen ihr das Herz bricht aber keine Zukunft mehr für uns sieht.
Ich bin dann in denn Zug gestiegen und sie gab mir noch einen letzten Kuss auf denn Mund.

Ja und jetzt stehe ich hier und hab zwei tage nix mehr von ihr gehört ich weiß nur das es ihr nicht gut geht.

Ich bin total am ende bin nur am heulen ich Liebe sie mehr als ich einen anderen Liebe sie ist meine Große Liebe und sehr lange war ich ihre Große Liebe.
Ich weiß nicht was ich machen soll.
Ich würde sie so gern anrufen ihr schreiben etc. aber ich reiß mich zusammen.

Was denkt ihr hat das ganze noch eine Chance? Ich bin für jeden Rat dankbar.

Ui das wurde ja jetzt doch länger als ich eigentlich wollte.

Ps sie ist 28 und ich 29 sie selbst ist auch schon Länge rin Therapie um verfangendes auf zu bereiten

Lg J.

Mehr lesen

8. September 2011 um 16:25


als ich den teil gelesen habe, wo ihr euch das letze mal gesehen habt fing ich an zu weinen, weil es mich an mein letztes sehen mit meiner freundin erinnert.
auf jeden fall jetzt zu dir: wenn ihr ca. 200km auseinander wohnt ist es natürlich sehr schwer, das man sich trifft vorallem wenn sie ihr studium macht.
mein ratschlag wäre: es wäre für euch beide besser wenn ihr euch erstmal nicht trefft, über eine gewisse zeit. dennoch würde ich mit ihr in kontakt bleiben, wo sie höhstwarscheinlich auch nichts gegen hat. und wenn es von der zeit her irrgentwann passt, also wenn sie ihr studium fertig hat würde ich es nochmal versuchen.
doch was du nie tun solltest ist sie aufzugeben!
jeder kampf lohnt sich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen