Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun

Was tun

22. April um 11:24 Letzte Antwort: 22. April um 15:13

Hallo zusammen,
ich (M. 34) bin neu hier und suche Hilfe um mit meiner aktuellen Situation besser umzugehen. Der Grund für ein Forum ist, dass ich das Thema nicht im Freundes -/ Familienkreis ausbreiten möchte.

Ich bin seit knapp 7 Jahren mit meiner Frau verheiratet und wir haben ein gesundes Kind zusammen. Prinzipiell hätte ich bis Anfang des Jahres fest behauptet, dass alles super läuft und wir sehr glücklich sind. Wir sind es glaube ich auch.

Wie in jeder Beziehung gibt es auch bei uns Herausforderungen. Wir wünschen uns seit längerer Zeit ein weiteres Kind. Ursprünglich wollte ich immer nur ein Kind und meine Frau drei. Seit unser Sohn da ist haben wir uns auf zwei geeinigt. Leider ist es aus gesundheitlichen Gründen (bei meiner Frau) nicht ohne weiteres möglich wieder Schwanger zu werden. Wir haben zusammen schon zwei verschiedene Therapieansätze ausprobiert. Bei meiner Frau herrschte lange sehr viel Traurigkeit und Zweifel daran, ob wir noch ein Kind bekommen sollen/können.

Nun zum eigentlichen Thema.

Vor ca. 8 Wochen habe ich meine Frau telefonisch nicht erreicht und mir kam die Situation sehr komisch vor. Ich habe dann einen Fehler gemacht und Sie über eine App geortet. War ein Fehler und ein Vertrauensbruch. Ich bin zu Ihrem Standort gefahren und sie saß mit einem mir fremden Mann im Auto und war sich am Unterhalten. Sie hat mir die Situation nachvollziehbar und logisch erklärt. Möchte hier nicht so sehr ins Detail gehen. Ich bin sehr Eifersüchtig und sie wollte mir aufgrund dessen von diesem einen Treffen nichts erzählen. Der Mann war ein bekannter Ihrer Schwester und er wollte etwas über deren Situation (Krankheitsgeschichte) erfahren. Wir haben uns gegenseitig entschuldigt und ich habe ihr versprochen die Sache zu vergessen. Sie hat mir gesagt, dass Sie mich liebt und da keine Absichten dahintersteckten – nur die oben erwähnte.

Ich will ganz ehrlich sein. Mir ist es die Wochen danach nicht leicht gefallen die Situation zu vergessen. In den letzten Wochen läuft es bei uns sehr harmonisch und wir unternehmen auch öfter was alleine und sind auch oft intim. Wir haben auch über Ihre aktuelle Situation gesprochen. Sie hat noch nicht richtig verarbeitet, dass Sie vermutlich kein Kind mehr bekommen kann. Zusätzlich läuft es bei ihr beruflich nicht rund (Wirtschaftliche Probleme beim Arbeitgeber). Eigentlich habe ich bis gestern wieder Vertrauen gefasst. Auf unserem Tablet habe ich ein Foto gesehen, wo ein Chatverlauf mit diesem Mann zu sehen war. Es stand nichts eindeutiges dort drin aber bei mir geht das Karussell  im Kopf wieder von vorne los.
Ich habe Sie mit dem Bild konfrontiert und Sie hat gesagt, dass das schon vor Wochen gelöscht hat und sich an Ihrer Aussage zu dem Thema nichts geändert hat. Sie liebt mich und Sie hätte seit 8 Wochen keinen Kontakt mehr zu ihm.

Ich weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
 
 

Mehr lesen

22. April um 12:35

Kann es sein, dass deine Frau ihre Trauer, kein weiteres Kind mehr bekommen zu können, durch Treffen mit diesen Männern irgendwie kompensiert?

Ich könnte mir vorstellen, dass ihre Unfruchtbarkeit bei ihr dazu geführt hat, dass sie sich nicht mehr sexy und begehrenswert fühlt. Sie sieht ihre Krankheit wohl als ein Versagen ihrerseits und versucht so, ihr Selbstbewusstsein damit aufzupolieren, indem sie sich Bestätigung bei anderen Männern sucht. 

Das wäre zumindest meine Erklärung dafür. 

Rede mit ihr und frag sie direkt, ob das der Grund ist. Wenn ja, sollte sie sich psychologische Hilfe suchen, dann dass sie damit eure Ehe ruiniert, muss ihr auch bewusst sein. Außerdem ändert es an der Tatsache, dass ihr wohl kein zweites Kind mehr bekommen werdet, ohnehin nichts. 

Deine Eifersucht ist zwar verständlich, aber momentan nicht sehr hilfreich. Menschen haben unterschiedliche Arten, mit Trauer und Verlust umzugehen und deine Frau trauert gerade, weil ihr bewusst wird, dass es wohl nichts mehr werden wird mit dem zweiten Kind. Sie betrauert den Verlust ihrer Fruchtbarkeit, ihres Traums von der großen Familie. 

Du kannst da leider nicht viel tun, außer mit ihr darüber zu reden und darüber, dass die Art, wie sie mit ihrer Trauer umgeht, eure Ehe zerstört. Du hast aber leider absolut keinen Einfluss darauf, ob sie dann mit diesem Wissen weitermacht oder nicht. Leider gibt es keine Garantien im Leben, auch ein Trauschein bedeutet nicht, dass man für ewig zusammenbleibt. Wichtig ist vor allem, dass du deiner Frau klarmachst, dass du ihr Verhalten zwar verstehst, es für dich aber inakzeptabel ist und sie andere Wege finden muss, ihre Trauer zu verarbeiten, wie eben zum Beispiel eine Therapie. 

Gefällt mir
22. April um 13:55
In Antwort auf noname256

Hallo zusammen,
ich (M. 34) bin neu hier und suche Hilfe um mit meiner aktuellen Situation besser umzugehen. Der Grund für ein Forum ist, dass ich das Thema nicht im Freundes -/ Familienkreis ausbreiten möchte.

Ich bin seit knapp 7 Jahren mit meiner Frau verheiratet und wir haben ein gesundes Kind zusammen. Prinzipiell hätte ich bis Anfang des Jahres fest behauptet, dass alles super läuft und wir sehr glücklich sind. Wir sind es glaube ich auch.

Wie in jeder Beziehung gibt es auch bei uns Herausforderungen. Wir wünschen uns seit längerer Zeit ein weiteres Kind. Ursprünglich wollte ich immer nur ein Kind und meine Frau drei. Seit unser Sohn da ist haben wir uns auf zwei geeinigt. Leider ist es aus gesundheitlichen Gründen (bei meiner Frau) nicht ohne weiteres möglich wieder Schwanger zu werden. Wir haben zusammen schon zwei verschiedene Therapieansätze ausprobiert. Bei meiner Frau herrschte lange sehr viel Traurigkeit und Zweifel daran, ob wir noch ein Kind bekommen sollen/können.

Nun zum eigentlichen Thema.

Vor ca. 8 Wochen habe ich meine Frau telefonisch nicht erreicht und mir kam die Situation sehr komisch vor. Ich habe dann einen Fehler gemacht und Sie über eine App geortet. War ein Fehler und ein Vertrauensbruch. Ich bin zu Ihrem Standort gefahren und sie saß mit einem mir fremden Mann im Auto und war sich am Unterhalten. Sie hat mir die Situation nachvollziehbar und logisch erklärt. Möchte hier nicht so sehr ins Detail gehen. Ich bin sehr Eifersüchtig und sie wollte mir aufgrund dessen von diesem einen Treffen nichts erzählen. Der Mann war ein bekannter Ihrer Schwester und er wollte etwas über deren Situation (Krankheitsgeschichte) erfahren. Wir haben uns gegenseitig entschuldigt und ich habe ihr versprochen die Sache zu vergessen. Sie hat mir gesagt, dass Sie mich liebt und da keine Absichten dahintersteckten – nur die oben erwähnte.

Ich will ganz ehrlich sein. Mir ist es die Wochen danach nicht leicht gefallen die Situation zu vergessen. In den letzten Wochen läuft es bei uns sehr harmonisch und wir unternehmen auch öfter was alleine und sind auch oft intim. Wir haben auch über Ihre aktuelle Situation gesprochen. Sie hat noch nicht richtig verarbeitet, dass Sie vermutlich kein Kind mehr bekommen kann. Zusätzlich läuft es bei ihr beruflich nicht rund (Wirtschaftliche Probleme beim Arbeitgeber). Eigentlich habe ich bis gestern wieder Vertrauen gefasst. Auf unserem Tablet habe ich ein Foto gesehen, wo ein Chatverlauf mit diesem Mann zu sehen war. Es stand nichts eindeutiges dort drin aber bei mir geht das Karussell  im Kopf wieder von vorne los.
Ich habe Sie mit dem Bild konfrontiert und Sie hat gesagt, dass das schon vor Wochen gelöscht hat und sich an Ihrer Aussage zu dem Thema nichts geändert hat. Sie liebt mich und Sie hätte seit 8 Wochen keinen Kontakt mehr zu ihm.

Ich weiß nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
 
 

Hi,
vielen Dank für deine Antwort. Ich habe selbst auch schon daran gedacht, dass Sie sich nicht mehr sexy und begehrenswert findet. Sie selbst hat mir auch schon gesagt, dass Sie das so empfindet, weil sie unzufrieden mit ihrem Körper ist.
Ich habe vor wenigen Augenblicken nochmal mit ihr darüber gesprochen. Sie hat gesagt, dass das Bild schon sehr alt ist und es definitv nur um ein Gespräch über ihre Schwester ging.
Ich könnte es ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, wenn man (wie sonst auch) regelmäßig Spaß hat und DInge zusammen unternimmt. Zusätzlich ist unser Sexleben nach wie vor sehr intakt. Ich glaube, dass Sie die Nähe nicht mehr zulassen würde, wenn ein anderer Mann im Spiel wäre. Zusätzlich hat sie gesagt, dass sie es bereut, sich getroffen zu haben. Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass bei diesem Treffen nichts gelaufen ist.

Nichts desto trotz hat mich das natürlich verletzt. Ich werde versuchen jetzt "Normalität" an den Tag zu legen. Eigentlich ist nichts bis auf den Vertrauensbruch passiert. Sie meinte, dass ihr unsere Ehe wichtig ist und das sie mich liebt.
Ich selbst liebe meine Frau sehr und finde sich nach wie vor sehr attraktiv. Mir ist allerdings auch bewusst, dass ich ihr eine Bestätigung nicht geben kann.

Momentan ist die Situation allgemein recht schwierig. Kitas geschlossen und wir haben beide Homeoffice.
 

Gefällt mir
22. April um 14:23

Wenn die Harmonie und Intimität, nach einer Flaute wieder entflammt sind, hängt oft eine Affaire dahinter.. 

Kenne ein paar Frauen die ihre Männer betrügen und sie sagen allesamt, seit ds mit dem anderen läuft, läufts auch wieder in der Ehe besser.. 

Falls dem so wäre, würd ich mal ein ruhiges Gespräch mit ihr suchen.. Es gibt immer Gründe die zu einem solchen Verhalten führen.. und da sollts du erst mal bei dir anfangen zu suchen.. 

Mit deinem Kontrollwahn und deiner Eifersucht würde ich mich eingeengt und bewacht vorkommen.. das ist kein schönes Leben.. und wenn mir eine "intakte" Familie für das Kind wichtiger wären als das eigene Glück, würde ich vermutlich auch zu einem Liebhaber greifen..


War es bei euch immer harmonisch? ..oder ist das erst wieder der Fall?

Gefällt mir
22. April um 14:28

Hi,
es hat sich nichts geändert. Nach wie vor alles unverändert.

Gefällt mir
22. April um 14:33

Also keine Flaute oder Ähnliches.

Gefällt mir
22. April um 14:40
In Antwort auf noname256

Also keine Flaute oder Ähnliches.

Dann machst du dich vermutlich einfach nur verrückt... 

Arbeite mal ein bisschen an dir selbst.. Liebe hat nichts mit Kontrolle und Eifersucht zu tun und nimmt jegliche Luft zum atmen.. 

Geh mal in dich und frag dich, woher diese Eigenschaften kommen und dann entledige dich dieser..

Gefällt mir
22. April um 15:13

Darin bin ich nicht schlecht.
Nochmal ein Nachtrag, warum ich mir sicher bin da da nichts war.

Sie war zum Zeitpunkt weder an den Beinen noch in Intimbereich rasiert. Ich glaube, keine Frau würde so eine Affaire eingehen.

Zusätzlich hatte Sie nach der letzten Therapie eine größere Zystem am Eierstock der ihr Schmerzen gemacht hat. Dafür musste Sie Medikamente einnehmen. Als die Periode mittels der Medis ausgelöst war und diese fast vorbei war, hat sie die Intimität zu mir sofort gesucht.
 

Gefällt mir