Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was tun?

Was tun?

23. Februar um 14:36 Letzte Antwort: 23. Februar um 16:21

Hallo zusammen! Nach einer 3.5 Jahre Beziehung habe ich mich von einer suptertollen Frau getrennt. Nicht der Liebe wegen sonder weil eine Situation für moch einfch zuviel war. Ich konnte nicht anders obwohl ich weisa das genau Sie die Richtige ist. Mit allen Ecken und Kanten, niemand ist perfekt und ich scjon gar nicht. Ich bin dann aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, habe aber trotzdem zu verstehen gegeben das ich Sie nicht verlieren möchte. In den wochen kam von Ihr gar nichts oder sehrr wenig bzw. konnte oder wollte ich Ihre Signale nicht verstehen. Gekränkter Männerstolz und eigene Themen die es zu behandeln gilt, Sie hat sich nun eine eigen Wohnung genommen und wir sind getrennt. Am Wochenende haben wir uns getroffen und einen wirklich schönen Abend verbracht, sehr gute Gespräche geführt und alles ohne Druck, im hier und im jetzt. Geendet hat der Abend bei Ihr und wir sind uns sehr Nahe gekommen und es war WOW. Ich habe Sie sehr intensiv gespürt und für mich war es auch sehr schön zu sehen das diese Innigkeit noch da ist. Sie sagt zwar das wir nicht zusammenkommen werden jedoch auch das Sie mich liebt. Ich habe einfach manches nicht besser gewusst und verstanden doch ich glaube an mich, an Sie und vorallem an uns. Was auch immer die Zukunft bringt, Liebe findet sich. Wir haben sehr viele schöne Erfahrungen miteinander gehabt, es verbindet uns etwas magisches jedoch haben wir auch eine schlimme Seite, aufgrund unser alles Geschichten ist Vetrauen ubd Sicherheit ein Thema. Beide können wir uns einfach schon vorstellen das dieswr eine Mensch wirklich da ist, in guten wie in schlechten Tagen. Jetzt sind wir trotzdem getrennt. Ich möchte nich auf Abstand gehen, Trotzdem muss ich sehr dosiert vorgehen, mich nicht zuviel meöden aber doch ubd warten bis Sie auf mich zukommt. Ich weiss jedoch das Sie eine wirklich tolle Frau ist und ich ein toller Mann. Wenn wir das Negative aus der Vergangenheit sehen und wissen das wir das nicht mehr wollen glaube ich das diese Beziehung alles übersteht. Es ist immer etwas positives im den Erfahrungen und ich möchte wachsen und eine schöne Zukunft gemeinsam gestalten. Bin hin und hergerissen, auf der einen Seite Angst das diese Innigkeit vom Weekend vl. nur einw einmalige Sache war-nennen wir es Abschlusssex. Jedoch waren die Gespräche sehr tiefgriefend und mir nötigem Abstand von uns beiden. Ich frage nun die Community um Meinungen dazu: Ich werde keine Kommentieren aber jede einzelne wichtig betrachten. Vorallem liebe Frauen da draussen-wie seht Ihr das jetzt? Und nochmal-wir haben Gefühle füreinander auch jetzt noch, sehr starke jedoch vertraut Sie mir nicht mehr. Ich bin nicht fremdgegangen oder so-die Trennung hatte einen anderen Grund-ich musste mich aus einer Situation lösen die uberträglich war für mich-mein Herz sagt jedoch noch immer und auch damals: Ich will mit Dir und niemanden anderen das wir gemeinsam glücklich sind-Du bist die Frau aller Frauen. Was soll ich nun tun? Der Wunderwuzzi ist ratlos...

Mehr lesen

23. Februar um 14:50

Wenn eine Frau sagt, dass sie nicht mehr vertrauen kann, dann ist das auch so. Ohne Vertrauen hat aber eine Beziehung keine Zukunft. 

Wirklich NULL!

Gefällt mir
23. Februar um 14:53
In Antwort auf zubin_19523121

Hallo zusammen! Nach einer 3.5 Jahre Beziehung habe ich mich von einer suptertollen Frau getrennt. Nicht der Liebe wegen sonder weil eine Situation für moch einfch zuviel war. Ich konnte nicht anders obwohl ich weisa das genau Sie die Richtige ist. Mit allen Ecken und Kanten, niemand ist perfekt und ich scjon gar nicht. Ich bin dann aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, habe aber trotzdem zu verstehen gegeben das ich Sie nicht verlieren möchte. In den wochen kam von Ihr gar nichts oder sehrr wenig bzw. konnte oder wollte ich Ihre Signale nicht verstehen. Gekränkter Männerstolz und eigene Themen die es zu behandeln gilt, Sie hat sich nun eine eigen Wohnung genommen und wir sind getrennt. Am Wochenende haben wir uns getroffen und einen wirklich schönen Abend verbracht, sehr gute Gespräche geführt und alles ohne Druck, im hier und im jetzt. Geendet hat der Abend bei Ihr und wir sind uns sehr Nahe gekommen und es war WOW. Ich habe Sie sehr intensiv gespürt und für mich war es auch sehr schön zu sehen das diese Innigkeit noch da ist. Sie sagt zwar das wir nicht zusammenkommen werden jedoch auch das Sie mich liebt. Ich habe einfach manches nicht besser gewusst und verstanden doch ich glaube an mich, an Sie und vorallem an uns. Was auch immer die Zukunft bringt, Liebe findet sich. Wir haben sehr viele schöne Erfahrungen miteinander gehabt, es verbindet uns etwas magisches jedoch haben wir auch eine schlimme Seite, aufgrund unser alles Geschichten ist Vetrauen ubd Sicherheit ein Thema. Beide können wir uns einfach schon vorstellen das dieswr eine Mensch wirklich da ist, in guten wie in schlechten Tagen. Jetzt sind wir trotzdem getrennt. Ich möchte nich auf Abstand gehen, Trotzdem muss ich sehr dosiert vorgehen, mich nicht zuviel meöden aber doch ubd warten bis Sie auf mich zukommt. Ich weiss jedoch das Sie eine wirklich tolle Frau ist und ich ein toller Mann. Wenn wir das Negative aus der Vergangenheit sehen und wissen das wir das nicht mehr wollen glaube ich das diese Beziehung alles übersteht. Es ist immer etwas positives im den Erfahrungen und ich möchte wachsen und eine schöne Zukunft gemeinsam gestalten. Bin hin und hergerissen, auf der einen Seite Angst das diese Innigkeit vom Weekend vl. nur einw einmalige Sache war-nennen wir es Abschlusssex. Jedoch waren die Gespräche sehr tiefgriefend und mir nötigem Abstand von uns beiden. Ich frage nun die Community um Meinungen dazu: Ich werde keine Kommentieren aber jede einzelne wichtig betrachten. Vorallem liebe Frauen da draussen-wie seht Ihr das jetzt? Und nochmal-wir haben Gefühle füreinander auch jetzt noch, sehr starke jedoch vertraut Sie mir nicht mehr. Ich bin nicht fremdgegangen oder so-die Trennung hatte einen anderen Grund-ich musste mich aus einer Situation lösen die uberträglich war für mich-mein Herz sagt jedoch noch immer und auch damals: Ich will mit Dir und niemanden anderen das wir gemeinsam glücklich sind-Du bist die Frau aller Frauen. Was soll ich nun tun? Der Wunderwuzzi ist ratlos...

Dann sollen wir uns die Informationen also zusammen Reimen? Praktisch!

Gefällt mir
23. Februar um 16:21
In Antwort auf zubin_19523121

Hallo zusammen! Nach einer 3.5 Jahre Beziehung habe ich mich von einer suptertollen Frau getrennt. Nicht der Liebe wegen sonder weil eine Situation für moch einfch zuviel war. Ich konnte nicht anders obwohl ich weisa das genau Sie die Richtige ist. Mit allen Ecken und Kanten, niemand ist perfekt und ich scjon gar nicht. Ich bin dann aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, habe aber trotzdem zu verstehen gegeben das ich Sie nicht verlieren möchte. In den wochen kam von Ihr gar nichts oder sehrr wenig bzw. konnte oder wollte ich Ihre Signale nicht verstehen. Gekränkter Männerstolz und eigene Themen die es zu behandeln gilt, Sie hat sich nun eine eigen Wohnung genommen und wir sind getrennt. Am Wochenende haben wir uns getroffen und einen wirklich schönen Abend verbracht, sehr gute Gespräche geführt und alles ohne Druck, im hier und im jetzt. Geendet hat der Abend bei Ihr und wir sind uns sehr Nahe gekommen und es war WOW. Ich habe Sie sehr intensiv gespürt und für mich war es auch sehr schön zu sehen das diese Innigkeit noch da ist. Sie sagt zwar das wir nicht zusammenkommen werden jedoch auch das Sie mich liebt. Ich habe einfach manches nicht besser gewusst und verstanden doch ich glaube an mich, an Sie und vorallem an uns. Was auch immer die Zukunft bringt, Liebe findet sich. Wir haben sehr viele schöne Erfahrungen miteinander gehabt, es verbindet uns etwas magisches jedoch haben wir auch eine schlimme Seite, aufgrund unser alles Geschichten ist Vetrauen ubd Sicherheit ein Thema. Beide können wir uns einfach schon vorstellen das dieswr eine Mensch wirklich da ist, in guten wie in schlechten Tagen. Jetzt sind wir trotzdem getrennt. Ich möchte nich auf Abstand gehen, Trotzdem muss ich sehr dosiert vorgehen, mich nicht zuviel meöden aber doch ubd warten bis Sie auf mich zukommt. Ich weiss jedoch das Sie eine wirklich tolle Frau ist und ich ein toller Mann. Wenn wir das Negative aus der Vergangenheit sehen und wissen das wir das nicht mehr wollen glaube ich das diese Beziehung alles übersteht. Es ist immer etwas positives im den Erfahrungen und ich möchte wachsen und eine schöne Zukunft gemeinsam gestalten. Bin hin und hergerissen, auf der einen Seite Angst das diese Innigkeit vom Weekend vl. nur einw einmalige Sache war-nennen wir es Abschlusssex. Jedoch waren die Gespräche sehr tiefgriefend und mir nötigem Abstand von uns beiden. Ich frage nun die Community um Meinungen dazu: Ich werde keine Kommentieren aber jede einzelne wichtig betrachten. Vorallem liebe Frauen da draussen-wie seht Ihr das jetzt? Und nochmal-wir haben Gefühle füreinander auch jetzt noch, sehr starke jedoch vertraut Sie mir nicht mehr. Ich bin nicht fremdgegangen oder so-die Trennung hatte einen anderen Grund-ich musste mich aus einer Situation lösen die uberträglich war für mich-mein Herz sagt jedoch noch immer und auch damals: Ich will mit Dir und niemanden anderen das wir gemeinsam glücklich sind-Du bist die Frau aller Frauen. Was soll ich nun tun? Der Wunderwuzzi ist ratlos...

wieso trennst du dich dann????   wegen einer einzigen Situation??   sorry aber sie hat recht dass sie nicht mehr vertraut!

Gefällt mir