Forum / Liebe & Beziehung

Was stimmt nicht mit mir?!

25. August um 0:39 Letzte Antwort: 25. August um 9:27

Hallo zusammen, ich bin 35 Jahre alt seit 9 Jahren mit meiner Partnerin zusammen und wir haben 2 wundervolle Kinder (3 & 1,5). Eigentlich haben wir alles Glück auf Erden, wenn da nicht der Sex wäre.

Vor meiner Partnerin hatte ich nie wirklich eine ernsthafte Beziehung. Meinen ersten Sex hatte ich mit meiner jetzigen Partnerin. Leider ist unser Liebesleben sehr ausgetrocknet. Wobei das an mir und nicht an ihr liegt. Mir fehlt oftmals die Lust am Sex. Bei ihr ist es das komplette Gegenteil. Sie will und kann immer, was ja eigentlich der Traum eines jeden Mannes ist. Leider Kämpfe ich mit Erektionsproblemen, ich vermute durch Jahrzehntelanges Singleleben bin ich verstumpft. Wenn wir Sex haben, spüre ich in ihr sehr wenig, sie kommt dabei allerdings sehr schnell. Dann stimuliert sie mich oftmals mit der Hand bis ich kurz davor bin und lässt mich dann in sie kommen. Da ich kein Vergleich habe, ist das normal? Wie gesagt, ich spüre beim sex fast nichts, dadurch erschlafft das Glied dann oftmals wenn sie nicht Hand anlegt. Die 2 Schwangerschaften haben dem natürlich auch nicht gut getan, unsere Körper haben sich verändert. Ich liebe sie über alles und möchte ihr jeden Wunsch erfüllen, aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Reden tun wir beide nicht wirklich... Das kann ich auch nicht und konnte ich au h nie. Hat jemand Tipps für mich, wie ich bzw wir unser Liebesleben retten können? Ich dachte vielleicht an ein paar Spiele. Kann da jemand was empfehlen?

Vielen Dank fürs Lesen 

Mehr lesen

25. August um 8:58

Als erstes würde ich dringend empfehlen, dass er schnellstmöglichst damit beginnt, miteinander über solche (vielleicht auch unangenehmen) Themen zu sprechen. 

Gibt es irgendetwas, was Dich stimuliert, anmacht? Also zum Beispiel wenn sie bestimmte Kleidung tragen würde? Oder reizen Dich bestimmte Vorstellungen, die ihr in einem Rollenspiel ausleben könnt?

Des Weiteren gibt es Möglichkeiten, der Erektion des Penis nachzuhelfen, zum Beispiel durch Penisringe. Auch kannst Du bestimmte Übungen Deine Erektion stärken (einfach mal googeln).   

Und wie ist es mit dem Verhüten? Ihr habt zwei Kinder, vermutlich verhütet ihr mit Kondom? Wenn eure Familienplanung abgeschlossen wäre, gibt es da vielleicht andere Möglichkeiten, denn viele Männer haben Probleme mit Kondom etwas zu spüren.

Vermutlich hat sich bei euch ganz schnell Routine eingeschlichen. Es ist einerseits toll, dass sie problemlos und immer kommt, aber dadurch wird euer Sex vermutlich ziemlich gleichförmig sein. Experimente, unterschiedliche Stellungen usw. sind wahrscheinlich gar nicht nötig, weil Deine Frau ohnehin so oder so kommt und Dich der Sex nicht wirklich anmacht. Stellungswechsel bei Erektionsproblemen sind deutlich schwieriger. Deshalb wirds wahrscheinlich so ne Routinenummer. Wenn er drin ist, Augen zu und durch.

Da könnt ihr viel machen. Wie gesagt: sprecht miteinander. Überlegt, wie ihr ein bisschen Schwung reinbringen könnt. Frage auch Deine Frau, was sie anmachen würde. 

Gefällt mir
25. August um 9:27
In Antwort auf dat

Hallo zusammen, ich bin 35 Jahre alt seit 9 Jahren mit meiner Partnerin zusammen und wir haben 2 wundervolle Kinder (3 & 1,5). Eigentlich haben wir alles Glück auf Erden, wenn da nicht der Sex wäre.

Vor meiner Partnerin hatte ich nie wirklich eine ernsthafte Beziehung. Meinen ersten Sex hatte ich mit meiner jetzigen Partnerin. Leider ist unser Liebesleben sehr ausgetrocknet. Wobei das an mir und nicht an ihr liegt. Mir fehlt oftmals die Lust am Sex. Bei ihr ist es das komplette Gegenteil. Sie will und kann immer, was ja eigentlich der Traum eines jeden Mannes ist. Leider Kämpfe ich mit Erektionsproblemen, ich vermute durch Jahrzehntelanges Singleleben bin ich verstumpft. Wenn wir Sex haben, spüre ich in ihr sehr wenig, sie kommt dabei allerdings sehr schnell. Dann stimuliert sie mich oftmals mit der Hand bis ich kurz davor bin und lässt mich dann in sie kommen. Da ich kein Vergleich habe, ist das normal? Wie gesagt, ich spüre beim sex fast nichts, dadurch erschlafft das Glied dann oftmals wenn sie nicht Hand anlegt. Die 2 Schwangerschaften haben dem natürlich auch nicht gut getan, unsere Körper haben sich verändert. Ich liebe sie über alles und möchte ihr jeden Wunsch erfüllen, aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Reden tun wir beide nicht wirklich... Das kann ich auch nicht und konnte ich au h nie. Hat jemand Tipps für mich, wie ich bzw wir unser Liebesleben retten können? Ich dachte vielleicht an ein paar Spiele. Kann da jemand was empfehlen?

Vielen Dank fürs Lesen 

Hallo,

Liebesleben und sexuelle Intimität liegen nahe beieinander sind aber nicht die gleichen Dinge. Ich würde dir raten, zunächst gesundheitliche Aspekte abzuklären um organische Ursachen auszuschließe. Zahlreiche Erkrankungen, die Erektionsprobleme verursachen sind "relativ" gut zu behandeln. Nimmst du vielleicht Medikamente, leidest du unter Depression, trinkst du Alkohl ect. Trifft davon nichts auf dich zu kanns du dein psychosoziales Umfeld näher betrachten. Die allermeisten Ekrektionsprobleme entstehen nämlich genau dort, sowie in einem partnerschaftlichen Konflikt. Spiele bringen deswegen wenig, sofern nicht dem Grund auf die Spur gegangen wird. Da es bei euch beiden scheinbar viel ums Spüren geht, würde ich auch das in den Vordergrund stellen in eurer Interaktion. Sanfte Berührungen und viele Streicheleinheiten und dann mal beobachten, wie sich das anfühlt....Achtung darüber sprechen, wie sich das anfühlt! 

LG Sis

1 LikesGefällt mir