Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was stimmt denn nicht mit mir?

Was stimmt denn nicht mit mir?

13. Mai 2017 um 12:11 Letzte Antwort: 17. Mai 2017 um 21:59

Mein Freund ist eigentlich ein toller Freund. Wir verstehen uns gut, haben gute Gespräche, lachen zusammen und er versucht alles um mich glücklich zu sehen. Umso schlechter fühle ich mich, dass ich so unzufrieden bin. Aber mir fehlt was in unserer Beziehung. Wir streiten uns kaum. Er ist null besitzergreifend. Er verbietet mir nichts. Über alles kann man reden und alles ist erlaubt. Ich habe ihn mal gefragt, was er machen würde, wenn ich ihm sage, dass ich gerne mit einem anderen Mann schlafen würde ( a la offene Beziehung). Ich hätte mir gewünscht, dass er wenigstens da mal eine Grenze zieht. Sagt, dass er mich nie teilen würde. Aber er meinte nur, dass wir dann darüber reden müssten und wenn es mein Wunsch wäre, dann würde er versuchen dem nach zu kommen, so weit es für ihn geht.
Seitdem fühlt es sich an, als sei etwas endgültig in mir zerbrochen. Ich habe auch versucht mit ihm darüber zu reden. Ich will ihn nicht verändern aber ich wollte, dass er versteht, warum ich manchmal aus seiner Sicht wahrscheinlich grundlos ausraste und wütend bin.
Er hat mich dann hingestellt, als wenn etwas mit mir nicht stimmen würde. Vielleicht hat er auch Recht, denn ich weiß, dass viele Frauen auf meinen Freund stehen und auch meine Freundinnen wiederholen immer, was ich für ein Glück hätte. Ich weiß nicht, was mit mir nicht stimmt aber ich wünsche mir doch nur andere Reaktionen von ihm.

Mehr lesen

13. Mai 2017 um 12:20

Was genau wünschst du dir denn? Drama? Action? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 15:55

Aber was gibt es denn tolleres als einen verständnisvollen Freund der einen glücklich machen will. Nichts eigentlich! Ich verstehe mich selber nicht.
Was meinst du mit mehr Biss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 16:12
In Antwort auf coquette164

Was genau wünschst du dir denn? Drama? Action? 

Ich hätte mir gewünscht, dass er sagt, dass er mich niemals teilen wird.
Ich verstehe nicht, dass er keine Grenzen hat. Er sagt nie sowas, wie das ich seine Freundin bin oder zu ihm gehöre, wenn ich von anderen Männern angesprochen werde sondern überlässt das immer mir. Wieso akzeptiert er alles?
Und ich weiß, dass es gestört klingt, aber ich hab mir schon öfter gewünscht wenn ich ausgerastet bin wegen etwas, dass er mich entweder zurück anschreit oder mich einfach ungefragt in Arm nimmt und küsst, damit ich still bin. Aber hat er beides noch nie gemacht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 16:37
In Antwort auf cdefg1

Ich hätte mir gewünscht, dass er sagt, dass er mich niemals teilen wird.
Ich verstehe nicht, dass er keine Grenzen hat. Er sagt nie sowas, wie das ich seine Freundin bin oder zu ihm gehöre, wenn ich von anderen Männern angesprochen werde sondern überlässt das immer mir. Wieso akzeptiert er alles?
Und ich weiß, dass es gestört klingt, aber ich hab mir schon öfter gewünscht wenn ich ausgerastet bin wegen etwas, dass er mich entweder zurück anschreit oder mich einfach ungefragt in Arm nimmt und küsst, damit ich still bin. Aber hat er beides noch nie gemacht.
 

Du kannst aber nicht von einem Menschen erwarten, dass er im streit genau so mit dir umgeht, wie du das dann im Moment gern hättest. 

Ich brauch auch nicht meinen Partner, der gegenüber anderen männern klarstellt, dass ich zu ihm gehöre. Ich bin erwachsen und weiß selbst was ich will und das kann ich auch kommunizieren. 

Du klingst, als bräuchtest du irgendeine bestätigung, dass er dich wirklich liebt und nicht mehr "hergeben" möchte.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 18:02
In Antwort auf cdefg1

Mein Freund ist eigentlich ein toller Freund. Wir verstehen uns gut, haben gute Gespräche, lachen zusammen und er versucht alles um mich glücklich zu sehen. Umso schlechter fühle ich mich, dass ich so unzufrieden bin. Aber mir fehlt was in unserer Beziehung. Wir streiten uns kaum. Er ist null besitzergreifend. Er verbietet mir nichts. Über alles kann man reden und alles ist erlaubt. Ich habe ihn mal gefragt, was er machen würde, wenn ich ihm sage, dass ich gerne mit einem anderen Mann schlafen würde ( a la offene Beziehung). Ich hätte mir gewünscht, dass er wenigstens da mal eine Grenze zieht. Sagt, dass er mich nie teilen würde. Aber er meinte nur, dass wir dann darüber reden müssten und wenn es mein Wunsch wäre, dann würde er versuchen dem nach zu kommen, so weit es für ihn geht.
Seitdem fühlt es sich an, als sei etwas endgültig in mir zerbrochen. Ich habe auch versucht mit ihm darüber zu reden. Ich will ihn nicht verändern aber ich wollte, dass er versteht, warum ich manchmal aus seiner Sicht wahrscheinlich grundlos ausraste und wütend bin.
Er hat mich dann hingestellt, als wenn etwas mit mir nicht stimmen würde. Vielleicht hat er auch Recht, denn ich weiß, dass viele Frauen auf meinen Freund stehen und auch meine Freundinnen wiederholen immer, was ich für ein Glück hätte. Ich weiß nicht, was mit mir nicht stimmt aber ich wünsche mir doch nur andere Reaktionen von ihm.

Ich fühle mich mit ihm nicht wirklich auf Augenhöhe. Es fühlt sich mehr so an als würde ich ein bisschen über ihm stehen. Er sagt mir auch öfter, dass er mich nicht verlieren will. Also ich zweifel nicht an seinen Gefühlen für mich. Weil ja vermutet wurde, dass ich eventuell Bestätigung für seine Liebe suche. Aber er sagt nie, dass ich SEINE Frau bin oder dass ich zu ihm gehöre oder ähnliches.
Ich kann nicht beurteilen, ob ich Grenzen austesten will. Wie kann ich das herausfinden, ob das der Hintergrund ist? Aber ich wünsche mir schon, dass er auch Grenzen setzt. Mich auch mal blöd findet und trotzdem liebt. Aber sein ständiges Verständnis bringt mich gegen ihn auf. Ich hab ihn schon so oft angeschrieen, dass er mir einfach mal sagen soll, was er will und nicht immer sagen, wenn ich das gerne machen will, können wir es gerne machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 23:14

Eigentlich will ich ihn aber ja nicht verlassen. Aber es fehlt mir trotzdem was.
Ich weiß auch nicht, ob ich mit so einem Macho zurechtkommen würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2017 um 23:30
In Antwort auf cdefg1

Ich fühle mich mit ihm nicht wirklich auf Augenhöhe. Es fühlt sich mehr so an als würde ich ein bisschen über ihm stehen. Er sagt mir auch öfter, dass er mich nicht verlieren will. Also ich zweifel nicht an seinen Gefühlen für mich. Weil ja vermutet wurde, dass ich eventuell Bestätigung für seine Liebe suche. Aber er sagt nie, dass ich SEINE Frau bin oder dass ich zu ihm gehöre oder ähnliches.
Ich kann nicht beurteilen, ob ich Grenzen austesten will. Wie kann ich das herausfinden, ob das der Hintergrund ist? Aber ich wünsche mir schon, dass er auch Grenzen setzt. Mich auch mal blöd findet und trotzdem liebt. Aber sein ständiges Verständnis bringt mich gegen ihn auf. Ich hab ihn schon so oft angeschrieen, dass er mir einfach mal sagen soll, was er will und nicht immer sagen, wenn ich das gerne machen will, können wir es gerne machen.

Aber das ist doch ein Verhalten, an dem man zumindest ein bisschen arbeiten kann. Mein freund hat mir zb vor schon etwas längerer Zeit mal gesagt, dass er will, dass ich kar
Klar sage was ich will und nicht versuche, es ihm recht zu machen. Seit dem erinner ich mich daran in manchen momenten und reiß mich dann zusammen und sag gerade heraus was ich haben will.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 0:53
In Antwort auf cdefg1

Mein Freund ist eigentlich ein toller Freund. Wir verstehen uns gut, haben gute Gespräche, lachen zusammen und er versucht alles um mich glücklich zu sehen. Umso schlechter fühle ich mich, dass ich so unzufrieden bin. Aber mir fehlt was in unserer Beziehung. Wir streiten uns kaum. Er ist null besitzergreifend. Er verbietet mir nichts. Über alles kann man reden und alles ist erlaubt. Ich habe ihn mal gefragt, was er machen würde, wenn ich ihm sage, dass ich gerne mit einem anderen Mann schlafen würde ( a la offene Beziehung). Ich hätte mir gewünscht, dass er wenigstens da mal eine Grenze zieht. Sagt, dass er mich nie teilen würde. Aber er meinte nur, dass wir dann darüber reden müssten und wenn es mein Wunsch wäre, dann würde er versuchen dem nach zu kommen, so weit es für ihn geht.
Seitdem fühlt es sich an, als sei etwas endgültig in mir zerbrochen. Ich habe auch versucht mit ihm darüber zu reden. Ich will ihn nicht verändern aber ich wollte, dass er versteht, warum ich manchmal aus seiner Sicht wahrscheinlich grundlos ausraste und wütend bin.
Er hat mich dann hingestellt, als wenn etwas mit mir nicht stimmen würde. Vielleicht hat er auch Recht, denn ich weiß, dass viele Frauen auf meinen Freund stehen und auch meine Freundinnen wiederholen immer, was ich für ein Glück hätte. Ich weiß nicht, was mit mir nicht stimmt aber ich wünsche mir doch nur andere Reaktionen von ihm.

Das solltest du herausfinden. Klingt als möchtest du eben eher einen normalen, nicht ganz so lockeren Freund, der eine monogame Standardbeziehung, mit etwas Eifersucht, dann und wann, bevorzugt. 

Ist er dir nicht hart oder kämpferisch genug? Vielleicht ist er es nur auf andere Weise und in anderen, viel interessanteren Situationen. 

Ich denke, es ist ein männliches Standardproblem, dass Frauen unreflektiert über ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse sind, nicht klar drüber reden (können?) und dann scheinbar grundlos verletzend werden, sauer sind, Vorwürfe machen, etc, was den anderen dann wiederum zu verletzten Reaktionsmustern bewegt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 0:56
In Antwort auf cdefg1

Aber was gibt es denn tolleres als einen verständnisvollen Freund der einen glücklich machen will. Nichts eigentlich! Ich verstehe mich selber nicht.
Was meinst du mit mehr Biss?

Sie meint jemanden, der sagt "Nein, fick dich. Du gehörst zu mir, Liebes und niemand anderes wird mit dir schlafen, außer mir!" und dich mit diesen Worten umarmt und an sich zieht. 

Es klingt als wäre das ein erlerntes Muster von dir, zu denken, offen, tolerant und weichherzig ist immer gut. Vielleicht von deinem Eltern blind übernommen? 

Aber jeder ist anders und du darfst mögen und vorziehen, was du willst. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 1:03
In Antwort auf cdefg1

Ich fühle mich mit ihm nicht wirklich auf Augenhöhe. Es fühlt sich mehr so an als würde ich ein bisschen über ihm stehen. Er sagt mir auch öfter, dass er mich nicht verlieren will. Also ich zweifel nicht an seinen Gefühlen für mich. Weil ja vermutet wurde, dass ich eventuell Bestätigung für seine Liebe suche. Aber er sagt nie, dass ich SEINE Frau bin oder dass ich zu ihm gehöre oder ähnliches.
Ich kann nicht beurteilen, ob ich Grenzen austesten will. Wie kann ich das herausfinden, ob das der Hintergrund ist? Aber ich wünsche mir schon, dass er auch Grenzen setzt. Mich auch mal blöd findet und trotzdem liebt. Aber sein ständiges Verständnis bringt mich gegen ihn auf. Ich hab ihn schon so oft angeschrieen, dass er mir einfach mal sagen soll, was er will und nicht immer sagen, wenn ich das gerne machen will, können wir es gerne machen.

Gut anschreien ist immer nicht so geilo, kann halt im Affekt passieren, sollte man dann hinterher drüber reden. Erstmal durchatmen und auf jeden Fall klar machen, was man möchte. 

Schonmal Männer in der sm Szene gesucht? Da muss es nicht immer ums Schlagen gehen. Dort findet man vermehrt Menschen in a offenen Beziehungen aber auch b) in Beziehungen mit klar definierten Rollen, wo meist auch der Mann eine gewisse Dominanz ausübt und Loyalität verlangt und gibt. 

Auf jeden Fall weniger von "Mir egal, sag du." 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 1:55

Ist jetzt nicht direkt auf dich bezogen, sonder allgemein an die Frauen. Langsam nervt mich das wirklich schon, zuerst wollen alle Frauen einen toleranten Partner der nie Nein sagt usw und jetzt sind ihnen die Männer "zu wenig Mann" bzw "zu weich". Die armen Männer, wissen auch nicht mehr wie sie sich verhalten sollen, alles ist falsch.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 6:18
In Antwort auf cdefg1

Ich fühle mich mit ihm nicht wirklich auf Augenhöhe. Es fühlt sich mehr so an als würde ich ein bisschen über ihm stehen. Er sagt mir auch öfter, dass er mich nicht verlieren will. Also ich zweifel nicht an seinen Gefühlen für mich. Weil ja vermutet wurde, dass ich eventuell Bestätigung für seine Liebe suche. Aber er sagt nie, dass ich SEINE Frau bin oder dass ich zu ihm gehöre oder ähnliches.
Ich kann nicht beurteilen, ob ich Grenzen austesten will. Wie kann ich das herausfinden, ob das der Hintergrund ist? Aber ich wünsche mir schon, dass er auch Grenzen setzt. Mich auch mal blöd findet und trotzdem liebt. Aber sein ständiges Verständnis bringt mich gegen ihn auf. Ich hab ihn schon so oft angeschrieen, dass er mir einfach mal sagen soll, was er will und nicht immer sagen, wenn ich das gerne machen will, können wir es gerne machen.

Verstehe. 
Er ist ein Sandsack.
Man haut rein und es kommt nichts zurück.
Ich hab den Verdacht, ihr passt nicht zueinander.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 10:15
In Antwort auf coquette164

Aber das ist doch ein Verhalten, an dem man zumindest ein bisschen arbeiten kann. Mein freund hat mir zb vor schon etwas längerer Zeit mal gesagt, dass er will, dass ich kar
Klar sage was ich will und nicht versuche, es ihm recht zu machen. Seit dem erinner ich mich daran in manchen momenten und reiß mich dann zusammen und sag gerade heraus was ich haben will.

Aber es ändert sich nicht wirklich was. Und ich möchte ihm auch nicht diktieren wie er sich verhalten soll. Es ist dann so, dass wenn ich ihn angeschrien habe, entweder bringt es überhaupt nichts oder er sagt dann endlich was er lieber machen würde. Aber wenn ich dann nur Ok sage, weil ich immer noch sauer bin wegen vorher, dann lenkt er direkt wieder ein und sagt, dass wir es aber auch anders machen können, wenn mir das lieber ist.
Paar Mal hab ich ihn dann auch einfach stehen gelassen, weil ich dachte es kann doch nicht sein ernst sein und mich so ohnmächtig vor Wut gefühlt habe. Ich glaube auch er kommt mit meinen Ausbrüchen nicht zurecht und es tut mir dann auch immer leid, weil er mir ja überhaupt nichts böses tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 10:18
In Antwort auf spankerhh

Sie meint jemanden, der sagt "Nein, fick dich. Du gehörst zu mir, Liebes und niemand anderes wird mit dir schlafen, außer mir!" und dich mit diesen Worten umarmt und an sich zieht. 

Es klingt als wäre das ein erlerntes Muster von dir, zu denken, offen, tolerant und weichherzig ist immer gut. Vielleicht von deinem Eltern blind übernommen? 

Aber jeder ist anders und du darfst mögen und vorziehen, was du willst. 

Über diese Reaktion wäre ich ehrlich gesagt glücklicher gewesen.

Ja denke ich schon irgendwie. Aber es sind ja auch gute Eigenschaften. Ich versteh mich einfach selber nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 10:29
In Antwort auf spankerhh

Gut anschreien ist immer nicht so geilo, kann halt im Affekt passieren, sollte man dann hinterher drüber reden. Erstmal durchatmen und auf jeden Fall klar machen, was man möchte. 

Schonmal Männer in der sm Szene gesucht? Da muss es nicht immer ums Schlagen gehen. Dort findet man vermehrt Menschen in a offenen Beziehungen aber auch b) in Beziehungen mit klar definierten Rollen, wo meist auch der Mann eine gewisse Dominanz ausübt und Loyalität verlangt und gibt. 

Auf jeden Fall weniger von "Mir egal, sag du." 

Nein. Und das wäre auch nichts für mich. Zum einen will ich überhaupt niemand, der eine offene Beziehung will oder toleriert.
Und ich will auch niemand im Extremen. Ich will weder jemand der mir immer alles recht machen will noch jemanden, dem ich dann alles recht machen soll. Niemand unter oder über mir. Jemand auf Augenhöhe. Und vor allem will ich jemand, der Loyalität aus Liebe gibt und nicht weil er sie auch verlangt oder sowas. Ich will was Natürliches. Sonst könnte ich meinem Freund auch genaue Verhaltensregeln sagen und mit ihm bestimmtes Verhalten einstudieren. Ich will auch keine klar definierte Rolle. Ich will ich sein. Und ein Mann sollte mit mir umgehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 10:32
In Antwort auf spankerhh

Das solltest du herausfinden. Klingt als möchtest du eben eher einen normalen, nicht ganz so lockeren Freund, der eine monogame Standardbeziehung, mit etwas Eifersucht, dann und wann, bevorzugt. 

Ist er dir nicht hart oder kämpferisch genug? Vielleicht ist er es nur auf andere Weise und in anderen, viel interessanteren Situationen. 

Ich denke, es ist ein männliches Standardproblem, dass Frauen unreflektiert über ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse sind, nicht klar drüber reden (können?) und dann scheinbar grundlos verletzend werden, sauer sind, Vorwürfe machen, etc, was den anderen dann wiederum zu verletzten Reaktionsmustern bewegt. 

Ja genau das will ich. Es muss nicht Eifersucht sein aber wenigstens zeigen, dass ich an seine Seite gehöre.
Was meinst du mit kämpferisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 11:10

Ich verstehe es doch selber nicht.
Ich weiß es doch auch nicht. Natürlich will ich eigentlich nicht eingegrenzt werden. Wer will denn schon sowas? Ich will auch kein Besitz für jemand sein, mit dem man alles machen kann. Aber so bin ich auch nicht zufrieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 13:02
In Antwort auf sandy15910

Ist jetzt nicht direkt auf dich bezogen, sonder allgemein an die Frauen. Langsam nervt mich das wirklich schon, zuerst wollen alle Frauen einen toleranten Partner der nie Nein sagt usw und jetzt sind ihnen die Männer "zu wenig Mann" bzw "zu weich". Die armen Männer, wissen auch nicht mehr wie sie sich verhalten sollen, alles ist falsch.

allgemein an die männer. langsam nervt mich das wirklich schon, zuerst wollen alle männer eine hübsche hohle freundin die nie nein sagt usw und jetzt sind ihnen die faruen "zu dumm" bzw "zu oberflächlich". die armen frauen, wissen auch nicht mehr wie sie sich verhalten sollen, alles ist falsch.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 19:20

Glaube ich kaum. Was Sex angeht, gibt es auch von meiner Seite aus keine Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2017 um 0:36
In Antwort auf walzingxmathilda

allgemein an die männer. langsam nervt mich das wirklich schon, zuerst wollen alle männer eine hübsche hohle freundin die nie nein sagt usw und jetzt sind ihnen die faruen "zu dumm" bzw "zu oberflächlich". die armen frauen, wissen auch nicht mehr wie sie sich verhalten sollen, alles ist falsch.

Witzig wie gleich immer jemand beleidigt ist, wenn man mal seine Meinung sagt. Übrigens ich bin eine Frau 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2017 um 2:03

Also Du schreist Ihn an, sagt endlich was er will und der lenkt dann wieder auf dein Spur ein. Das ist Mist, spricht für wenig Rückrad. Auf der anderen Seite glaub ich hackt es aber auch, jemandem zu sagen ob man mal mit jemandem anderen schlafen könnte, um zu testen ob der 'ne Grenze zieht. Ich an seinerStelle hätte gesagt suppi, dass passt ... und Du wärst am Arsch weil Du was ganz anderes hören wolltest.
Du kannst also auch nicht vernünftig sagen was Du willst. Da passt Ihr hervoragend zusammen. Mal sehen was ihr alles bekommt und dabei gar nicht wollt und was noch wollt und dann nicht bekommt.

Lern das zusagen was Du willst und kleiner Hinweis: Rumschrein muss man dabei nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2017 um 3:35
In Antwort auf cdefg1

Nein. Und das wäre auch nichts für mich. Zum einen will ich überhaupt niemand, der eine offene Beziehung will oder toleriert.
Und ich will auch niemand im Extremen. Ich will weder jemand der mir immer alles recht machen will noch jemanden, dem ich dann alles recht machen soll. Niemand unter oder über mir. Jemand auf Augenhöhe. Und vor allem will ich jemand, der Loyalität aus Liebe gibt und nicht weil er sie auch verlangt oder sowas. Ich will was Natürliches. Sonst könnte ich meinem Freund auch genaue Verhaltensregeln sagen und mit ihm bestimmtes Verhalten einstudieren. Ich will auch keine klar definierte Rolle. Ich will ich sein. Und ein Mann sollte mit mir umgehen können.

Natürlich kann alles sein. Und was du beschreibst ist normal-das wünscht sich jeder. Dennoch ist es vollommen undefiniert. Klar sollte eine Frau "mit mir umgehen" können, weiß du?
Augenhöhe will mittlerweile wohl auch jeder. Auch, wenn es Metaebenen geben kann.
Loyalität und Anerkennung für das, was man ist. Natürlich.
Bedingungslosigkeit am besten, aber wer kriegt das schon hin?
Am Ende sagen diese Kriterien niemandem was Konkretes - sind nicht greifbar.

Und wie du weiter unten schon sagst: "DU weißt es doch auch nicht." Und das ist das Problem, denke ich mal.


Übrigens, war das mit der Szene absichtlich mit einem Augenzwinkern vershehen. ...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2017 um 8:51
In Antwort auf sandy15910

Witzig wie gleich immer jemand beleidigt ist, wenn man mal seine Meinung sagt. Übrigens ich bin eine Frau 

witzig wie du das gleich als beleidigend auffasst. 

ich mein halt nur, dass man schlecht von "die frauen" reden kann so wie man schlecht von "die männer" reden kann. manche frauen stehen auf harte dudes, manche frauen stehen auf weiche dudes, manche frauen stehen auf gar keine dudes. da kannst halt nix zu. 

ich denke das ist hier halt das problem so. n anderen menschen zu ändern wird halt schwer bis unmöglich. entweder die te schafft es ihn zu akzeptieren oder es funktioniert eben nicht. 

ich find aber eigentlich das beide jemanden verdient haben, der sie glücklich macht ohnedass man sich oder den anderen noch zurechtbiegen muss. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 16:30
In Antwort auf mikemichigan

Also Du schreist Ihn an, sagt endlich was er will und der lenkt dann wieder auf dein Spur ein. Das ist Mist, spricht für wenig Rückrad. Auf der anderen Seite glaub ich hackt es aber auch, jemandem zu sagen ob man mal mit jemandem anderen schlafen könnte, um zu testen ob der 'ne Grenze zieht. Ich an seinerStelle hätte gesagt suppi, dass passt ... und Du wärst am Arsch weil Du was ganz anderes hören wolltest.
Du kannst also auch nicht vernünftig sagen was Du willst. Da passt Ihr hervoragend zusammen. Mal sehen was ihr alles bekommt und dabei gar nicht wollt und was noch wollt und dann nicht bekommt.

Lern das zusagen was Du willst und kleiner Hinweis: Rumschrein muss man dabei nicht. 

Rumschreien ist auch nicht toll aber manchmal weiß ich mir selber nicht mehr zu helfen, weil mich das so wütend macht, wie er sich verhält.
Natürlich kann ich sagen was ich will.
Und ich hatte ja nur aus Interesse gefragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 16:34
In Antwort auf spankerhh

Natürlich kann alles sein. Und was du beschreibst ist normal-das wünscht sich jeder. Dennoch ist es vollommen undefiniert. Klar sollte eine Frau "mit mir umgehen" können, weiß du?
Augenhöhe will mittlerweile wohl auch jeder. Auch, wenn es Metaebenen geben kann.
Loyalität und Anerkennung für das, was man ist. Natürlich.
Bedingungslosigkeit am besten, aber wer kriegt das schon hin?
Am Ende sagen diese Kriterien niemandem was Konkretes - sind nicht greifbar.

Und wie du weiter unten schon sagst: "DU weißt es doch auch nicht." Und das ist das Problem, denke ich mal.


Übrigens, war das mit der Szene absichtlich mit einem Augenzwinkern vershehen. ...

Ich weiß es auch nicht, weil ich mich selber nicht verstehe und jeden Tag denke, dass ich eigentlich einen tollen Freund habe und mich trotzdem jeden Tag aufrege.
Ich verstehe nicht was mein Problem ist. Das ist der Punkt.
Ich will auch nicht Schluss machen und mir so einen Macho angeln, weil ich damit glaube ich auch nicht zurecht käme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 17:08

Nein so ist er nicht, dass er mir mit einer Anspruchshaltung begegnet.
Ja das stimmt schon bisschen mit dem "verachten" aber ich verachte mich selber dafür, dass ich so denke
Aber wieso ist er so? Wir verstehen uns ansonsten so gut. Und ich finde auch nicht, wenn ich ihn mit anderen beobachte, dass er kein Selbstbewusstsein hat. Aber immer wenn ich mal mit ihm darüber rede, dann stehe ich am Ende als die Bekloppte da, weil er es immer so verdreht, als wenn ich gesagt hätte, dass ich jemand will, der mir zeigt wo es langgeht. Was so ja aber nicht stimmt. Für ihn sind alle Männer, die nicht so sind wie er alle A***hlö*her und Paschas.
Ich weiß nur nicht was ich machen soll. Ich will mich nicht trennen und gleichzeitig halte ich es zwischendurch wirklich nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 18:41

er versteht ja nicht wie ich es meine bzw wertet dass dann immer direkt ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 20:29
In Antwort auf cdefg1

Ich weiß es auch nicht, weil ich mich selber nicht verstehe und jeden Tag denke, dass ich eigentlich einen tollen Freund habe und mich trotzdem jeden Tag aufrege.
Ich verstehe nicht was mein Problem ist. Das ist der Punkt.
Ich will auch nicht Schluss machen und mir so einen Macho angeln, weil ich damit glaube ich auch nicht zurecht käme.

Klassisches Frauenklischee. Wobei viele Jungs heutzutage sicherlich auch nicht wissen, was sie wollen.

In dich gehen du musst. Alles Liebe dabei, ich dir wünsche.
Ich kann übrigens ne Fastenkur empfehlen. Immerwieder erstaunlich, was sich da in einem alles aufklärt und wie krass man Lösungswege für vertrackte Probleme findet. Nur so als Tipp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 20:37

Du projezierst da extrem rein, finde ich!

Aus der Fragerin Beschreibungen geht so eine Jasageratitüde nicht hervor! Nur weil ein Mann nicht eifersüchtig ist, ist er nicht konturlos. Vielleicht in deinen Augen aber er kann auch einfach sehr reif sein und sogar sehr kontur...voll!!

Du betreibst hier eine umfängliche Analyse obwohl du keinen der beiden kennst. Erste Regel in Foren: Vorsicht vor Ferndiagnosen und dem Weiterdenken von Sachverhalten. Allermeistens liegt man damit falsch.

Darüber hinaus: Nein, diese DInge, die du da an männern beschreibst, sind KEIN Grund zum Wütend werden. Interessant aber, wobei Frauen alles wütend werden, unsere neuen Männer, heutzutage. VIelmehr ein Grund, zu hinterfragen, warum man offenbar zunächst auf solche Männer steht. Machen die anderen, mit mehr "Kontur" mehr Arbeit? Will ich überhaupt Reibung, Kanten, Widerspruch? Bin ich zu bequem?
Wer weiß?

Fazit: Ich teile das allgemein weibliche: "Ja, die Typen sind scheiße, sei ruhig sauer, du hast alles Recht dazu, mein armes Opfer!" nicht. Nicht beim anderen liegt das Problem, sondern bei mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 20:38

Gut gesagt. Uns geht's in vielerlei Hinsicht zu gut.

Ich empfehle den Film: DIe letzten Glühwürmchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 20:39

Von dem hat auch keiner gesprochen. So schnelle und hart(herzige) Urteile, immer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2017 um 20:42

Neee. Differenzierungsvermögen und alle Beteiligten zu Wort kommen lassen, genau wie Empathie sind keine Kennzeichen des heutigen Zeitgeistes.

Guter Beitrag. <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Mai 2017 um 21:59
In Antwort auf spankerhh

Du projezierst da extrem rein, finde ich!

Aus der Fragerin Beschreibungen geht so eine Jasageratitüde nicht hervor! Nur weil ein Mann nicht eifersüchtig ist, ist er nicht konturlos. Vielleicht in deinen Augen aber er kann auch einfach sehr reif sein und sogar sehr kontur...voll!!

Du betreibst hier eine umfängliche Analyse obwohl du keinen der beiden kennst. Erste Regel in Foren: Vorsicht vor Ferndiagnosen und dem Weiterdenken von Sachverhalten. Allermeistens liegt man damit falsch.

Darüber hinaus: Nein, diese DInge, die du da an männern beschreibst, sind KEIN Grund zum Wütend werden. Interessant aber, wobei Frauen alles wütend werden, unsere neuen Männer, heutzutage. VIelmehr ein Grund, zu hinterfragen, warum man offenbar zunächst auf solche Männer steht. Machen die anderen, mit mehr "Kontur" mehr Arbeit? Will ich überhaupt Reibung, Kanten, Widerspruch? Bin ich zu bequem?
Wer weiß?

Fazit: Ich teile das allgemein weibliche: "Ja, die Typen sind scheiße, sei ruhig sauer, du hast alles Recht dazu, mein armes Opfer!" nicht. Nicht beim anderen liegt das Problem, sondern bei mir.

An sich und gegenüber anderen ist er auch nicht unbedingt so. Aber mir gegenüber schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper