Forum / Liebe & Beziehung

Was sollen wir tun?

20. Dezember 2020 um 16:01 Letzte Antwort: 20. Dezember 2020 um 17:16

Hey, mein Freund und ich haben seit fast einem Jahr was, seit nem halben Jahr sind wir in einer offiziellen Beziehung. Holpriger Anfang gewesen, super gut in Griff bekommen und 2-3 wunderschöne Monate gehabt und jetzt hat es wieder angefangen zu kriseln. Er hat starke Vertrauensprobleme, seit Anfang an und dies habe ich öfter verstärkt dadurch dass er meine erste richtige Beziehung war und ich anfangs sehr viel falsch gemacht habe. Wir beide sind ein sehr gutes Team, passen supergut zusammen, unser Umfeld beneidet uns um unsere Beziehung. Wir hatten Jahre geplant gemeinsam, vor wenigen Wochen war ich noch tief traurig weil er meinte nach 12 Monaten gehen alle seine Beziehungen kaputt und ich definitiv vorhatte, mehr als 1 Jahr mit ihm zu haben. Wir wollen einander beide, wir haben so eine starke Anziehung und harmonieren in so vielen Dingen so, so gut. Ich weiß nicht, wie es genau dazu kam, aber irgendwie ist das aufgebaute Vertrauen weg und er wird wieder wegen vielen "Kleinigkeiten" sehr verletzt und wütend auf mich. Ich habe Ozeane für ihn überquert um ihm bei seinem Vertrauensproblem entgegenzukommen, es hat aber nie gereicht. Er meint selber, dass auch wenn er es nie glauben konnte, ich ihm immer wieder bewiesen habe, was für eine treue Frau ich bin. Wir haben ein paar Abstands-Phasen versucht, sind aber beide eingeknickt und wollten wieder beieinander sein. Ich liebe diesen Mann wirklich, habe grade 3 1/2 Seiten Pro's geschrieben und etwas mehr als 1 Seite Contras. Er sagt er tut mir nicht gut, hat deshalb nach einem Missverständnis (ich bin eingeschlafen, hab nicht geantwortet, er dachte ich bin irgendwo am Party machen) woraufhin er sich total betrunken hat mit mir schluss gemacht. Als sich die Situation geklärt hat, meinte er er braucht Zeit um nüchtern drüber nachzudenken und dann reden wir nochmal persönlich. Ich liebe ihn und will ihn nicht verlieren, da bin ich mir sicher. Er empfindet auch was für mich aber er ist der Meinung er tut mir zu sehr weh mit seinen Ängsten zu vertrauen.. und hier befinde ich mich nun, ich weiß nicht ob ich um ihn kämpfen soll oder ihn vergessen soll.. Ich warte auf sein "nochmal nüchtern über das Geschehen heute nacht nachdenken" und darauf folgende Gespräch.. Was tun, wenn zwei Menschen sich wollen es aber irgendwie andauernd kollidiert..?

Mehr lesen

20. Dezember 2020 um 16:41

Wer ist deine bitte neidisch auf so eine kaputte Beziehung, die gerade mal 2/3 Monate gut lief ?

Du redest dir das schön. Es war nie wirklich gut bei euch. Wenn es 10 gute Jahre gewesen wären, dann könnte ich das nachvollziehen aber wofür willst du denn kämpfen, wenn es nach so kurzer Zeit, schon völlig im Eimer ist ?

Sich wollen reicht für eine Beziehung nicht und auch keine Liebe. Es müssen viele Faktoren stimmen, die bei euch nicht gegeben sind.

Wenn er Probleme hat, muss er die professionell behandeln lassen und nicht dich als Therapeuten missbrauchen. Das kannst du gar nicht. Diese Aufgabe des "Vertrauens erarbeiten" übersteigt deine Kompetenz.

Die Ursache liegt so tief in ihm, du kannst da nichts beweisen, kämpfen oder dran arbeiten.

Du kippst Wein in ein Fass ohne Boden und wunderst dich, warum es nicht voll wird.

 

1 LikesGefällt mir

20. Dezember 2020 um 17:16

Wenn ihr nicht zusammen passt, dann passt es nicht, das muss man sich irgendwann eingestehen, sonst macht man zuviel kaputt. Ich würde mich auch nicht verbiegen für einen Mann, der mir nicht vertrauen kann. Das ist ein Problem, dass er ganz alleine im Griff bekommen muss, das erkennt er schon ganz richtig. Es ist nun an dir, Abstand zu gewinnen, den er ganz dringend braucht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers