Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll so ein Verhalten?

Was soll so ein Verhalten?

12. März 2013 um 20:31

Hallo!

Ich weiß jetzt nicht, ob es hier das richtige Forum ist... Aber ich schreib einfach mal

Es geht um eine ehemalige Kollegin, die seit Anfang des Monats wieder im Studium/Heimat ist. Wir haben uns wirklich gut verstanden, waren sogar einmal privat aus. War ein toller Abend... haben bis 1 Uhr oder so einfach über alles reden können

Danach haben wir ein paar Mal in Facebook geschrieben. Vor allem ging es darum, dass ich nach dem Abend sicher war, dass ich nicht einfach ein Freund von ihr sein will. Das habe ich ihr auch sehr deutlich gesagt. Ich bin der Meinungen, dass ich niemanden anlügen muss.
Sie hat darauf gemeint, dass sie nicht wüsse, was sie sagen soll, mich aber auch möge. Jedoch nicht jedes Wochenende auf der Matte stehen könne etc... Vollkommen ok.

Seit sie jedoch wieder in der Heimat ist, hat es nicht geklappt, irgendwas zu machen. Außerdem antwortet sie auf meine SMS erst sehr spät, teilweise 1-2 Tage später. Und als ich letzte Woche einfach mal angerufen habe, um ein Treffen auszumachen, ist sie nicht ran gegangen. Zwar kam eine SMS, dass sie gerade in der Bibo sei... aber naja. Irgendwie bin ich langsam enttäuscht.
Denn die Woche zuvor hat sie ein Treffen bereits abgesagt, da sie krank sei. Als ich angeboten habe, sie zu besuchen und ein bisschen Krankenschwester zu spielen, hat sie abgelehnt.

Sie hatte guten Kontakt zu einer, ich kann es nicht anders sagen, Bande notgeiler Bauern als sie hier war. Die haben sie so gut wie alle angegraben... Und sie wollte am Wochenende zu einer deren Feiern kommen. (Bei unserem Treffen hat sie mir gesagt, dass sie einen von denen gut fände, der aber eine Freundin hat...wtf? ) Sie hat mir dann an dem Abend zwei mal geschrieben, wie gern sie doch da hin gegangen wäre und ich doch wenigstens gehen soll. (Da sie ja krank war) Aber, naja. Ich kann die alle nicht leiden
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich sie nicht kümmer

Ich fühl mich echt beschissen, weil ich wirklich viel für sie empfinde. Sie ist die erste Frau, die mich wirklich dazu bringt, ihr hinterher zu laufen. Und das ärgert mich. Nicht weil ich es nicht gerne mache... sondern weil sie mich zappeln lässt. Ihr letzte Beziehung lief scheisse, wie sie erzählt hat... aber ist das nur Bindungsangst? Oder hält sie mich einfach nur hin, weil sie schiss hat, mich zu verletzen? Aber das würde ich nicht verstehen, weil sie einen der Bauern sehr klar gesagt hat, dass sie nur eine Freundschaft wolle... Ich verstehe sie nicht.

Lohnt es sich für mich, zu kämpfen? Ich habe Tickets gewonnen für eine Premierenfeier eines neuen Films und würde sie gerne einladen... Macht das überhaupt sinn? Ein Treffen mit meinem Freundeskreis steht durch sie ja eh schon auf der Kippe "Vielleicht bin ich da nicht da".

Danke



Mehr lesen

12. März 2013 um 22:00

Es ist...
... offenbar so, dass die Gute zu der Sorte Mensch gehört, die mit der Offenbarung von wahren Gefühlen nix anfangen kann. Jemand, für den Gefühle erst dann wertvoll werden, wenn sie "erkämpft" wurden. Deshalb geht sie Dir jetzt aus dem Weg. Sie wähnt Dich sicher und das zieht sie nicht an.

Hättest Du von Anfang an Spielchen gespielt, würde das vermutlich anders aussehen. Ich würde auch jede Wette eingehen, wenn Du Dich plötzlich ihr gegenüber larifari, vage, ausweichend, abweisend bis harsch geben und Dich von heute auf morgen - vollkommen unerwartet für sie - nicht mehr melden würdest, dann käme das Mädel möglicherweise (wieder) auf den Geschmack und fände Dich plötzlich interessant. Denn dann würde sie merken, dass sie Dich (doch) nicht sicher in der Tasche hat... Das ist bei vielen Menschen ein Mechanismus, der in Gang gesetzt wird, wenn das Erreichbare plötzlich nicht mehr selbstverständlich ist. Deshalb findet sie auch einen rüpeligen "Bauern", der sie zappeln lässt, interessanter als einen Menschen, der ihr seine Gefühle offen zeigt.

Die Frage ist nur, ob Du Lust hast auf solche Spielchen, wo es Dir, wie ich Deinen Zeilen entnehme, um was Ernsthaftes geht. Denn indem Du ihr von Deinen Gefühlen erzählt hast, bist Du davon ausgegangen, dass sie in ihrer Entwicklung ebenso weit ist wie Du. Dass sie weiß, dass Liebe was Kostbares ist und nicht erkämpft werden muss.

An Deiner Stelle würde ich mich so oder so zurückziehen. Um jemandem hinterherzulaufen, der meine Gefühle nicht zu schätzen weiß, wäre ich mir zu schade. Es ist ihr Pech, wenn sie nicht merkt, was sie an Dir hat - und es ihr möglicherweise klar wird, wenn es zu spät ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2013 um 23:28
In Antwort auf tyche26

Es ist...
... offenbar so, dass die Gute zu der Sorte Mensch gehört, die mit der Offenbarung von wahren Gefühlen nix anfangen kann. Jemand, für den Gefühle erst dann wertvoll werden, wenn sie "erkämpft" wurden. Deshalb geht sie Dir jetzt aus dem Weg. Sie wähnt Dich sicher und das zieht sie nicht an.

Hättest Du von Anfang an Spielchen gespielt, würde das vermutlich anders aussehen. Ich würde auch jede Wette eingehen, wenn Du Dich plötzlich ihr gegenüber larifari, vage, ausweichend, abweisend bis harsch geben und Dich von heute auf morgen - vollkommen unerwartet für sie - nicht mehr melden würdest, dann käme das Mädel möglicherweise (wieder) auf den Geschmack und fände Dich plötzlich interessant. Denn dann würde sie merken, dass sie Dich (doch) nicht sicher in der Tasche hat... Das ist bei vielen Menschen ein Mechanismus, der in Gang gesetzt wird, wenn das Erreichbare plötzlich nicht mehr selbstverständlich ist. Deshalb findet sie auch einen rüpeligen "Bauern", der sie zappeln lässt, interessanter als einen Menschen, der ihr seine Gefühle offen zeigt.

Die Frage ist nur, ob Du Lust hast auf solche Spielchen, wo es Dir, wie ich Deinen Zeilen entnehme, um was Ernsthaftes geht. Denn indem Du ihr von Deinen Gefühlen erzählt hast, bist Du davon ausgegangen, dass sie in ihrer Entwicklung ebenso weit ist wie Du. Dass sie weiß, dass Liebe was Kostbares ist und nicht erkämpft werden muss.

An Deiner Stelle würde ich mich so oder so zurückziehen. Um jemandem hinterherzulaufen, der meine Gefühle nicht zu schätzen weiß, wäre ich mir zu schade. Es ist ihr Pech, wenn sie nicht merkt, was sie an Dir hat - und es ihr möglicherweise klar wird, wenn es zu spät ist!

Klingt traurig,
aber kann durchaus stimmen was du sagst. Ihr ehemaliger Freund scheint ihr vorgeworfen zu haben, beziehungsunfähig zu sein... keine Ahnung. Davor hätte ich keine Angst. Auch wenn es sich mit einer Aussage am Rande "Ich mag es nicht, wenn mir Männer hinterherrennen" decken :P

Stimmt jedoch wirklich, dass ich nicht so ein dummes Spiel spielen wollen würde. Wenn ich für jemanden wirklich uninteressant werde, weil ich ihm zeige, dass er mir wichtig ist... Wäre wirklich schon krank.
Eigentlich wollte ich sie die Tage mal anrufen und versuchen Klarheit zu schaffen. Aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Wenn sie wirklich nur jagen will... will ich keine Beute sein.

Ich weiß wirklich nicht, wie ich ihre Aussagen deuten soll. "Ja ich bin krank... aber wir holen das nach!" oder Fernsehtipps, kleine Storys usw... Diese Kleinigkeiten die von ihr kommen, wenn sie doch mal schreibt reißen mich immer wieder zurück.
Sie hat wohl ziemlich Probleme in der Uni, will die sogar wechseln wegen den Leuten da. Ist traurig, dass sie a) noch weiter wegziehen will und b) ich nicht Teil einer Lösung sein darf.

Es macht mich einfach alles derzeit so konfus, weil ich immer zwischen "du kannst mich langsam du..." und dem genauen Gegenteil schwanke :/ Finde einfach keine Balance.
Vielleicht sollte ich wirklich einfach mal alles in die Ecke pfeffern und was ganz anderes machen. Es ist nicht meine Art so viel von sich zu geben... und jedes Mal aufs Neue enttäuscht zu werden macht mich langsam krank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 9:49

Wozu kämpfen?
Sie will Dich nicht als Partner, sondern nur als Freund.
Dann belasse es dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 9:52
In Antwort auf tyche26

Es ist...
... offenbar so, dass die Gute zu der Sorte Mensch gehört, die mit der Offenbarung von wahren Gefühlen nix anfangen kann. Jemand, für den Gefühle erst dann wertvoll werden, wenn sie "erkämpft" wurden. Deshalb geht sie Dir jetzt aus dem Weg. Sie wähnt Dich sicher und das zieht sie nicht an.

Hättest Du von Anfang an Spielchen gespielt, würde das vermutlich anders aussehen. Ich würde auch jede Wette eingehen, wenn Du Dich plötzlich ihr gegenüber larifari, vage, ausweichend, abweisend bis harsch geben und Dich von heute auf morgen - vollkommen unerwartet für sie - nicht mehr melden würdest, dann käme das Mädel möglicherweise (wieder) auf den Geschmack und fände Dich plötzlich interessant. Denn dann würde sie merken, dass sie Dich (doch) nicht sicher in der Tasche hat... Das ist bei vielen Menschen ein Mechanismus, der in Gang gesetzt wird, wenn das Erreichbare plötzlich nicht mehr selbstverständlich ist. Deshalb findet sie auch einen rüpeligen "Bauern", der sie zappeln lässt, interessanter als einen Menschen, der ihr seine Gefühle offen zeigt.

Die Frage ist nur, ob Du Lust hast auf solche Spielchen, wo es Dir, wie ich Deinen Zeilen entnehme, um was Ernsthaftes geht. Denn indem Du ihr von Deinen Gefühlen erzählt hast, bist Du davon ausgegangen, dass sie in ihrer Entwicklung ebenso weit ist wie Du. Dass sie weiß, dass Liebe was Kostbares ist und nicht erkämpft werden muss.

An Deiner Stelle würde ich mich so oder so zurückziehen. Um jemandem hinterherzulaufen, der meine Gefühle nicht zu schätzen weiß, wäre ich mir zu schade. Es ist ihr Pech, wenn sie nicht merkt, was sie an Dir hat - und es ihr möglicherweise klar wird, wenn es zu spät ist!

Laber
doch nicht so einen Unsinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper