Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich tun, wie komm ich raus.

Was soll ich tun, wie komm ich raus.

28. Oktober 2009 um 17:08

Seit 7 Jahren bin ich in einer Beziehung fùr die ich, nach fast 2 Jahren, auch ins Ausland gezogen bin. Anfangs dachte ich das es toll sein wùrde und es war auch so, am Anfang!
Er zeigte mir vieles, stellte mich seiner Familie und seinen Freunde vor. Nach 3 Monaten haben wir uns entschieden das wir ein Kind wollen. Ich wollte es auch wirklich so sehr, aber ab da fing fùr mich die Hlle an. Ich dachte an so viele schne Namen und tràumte, bis ich verstanden habe das ich gar nichts zu sagen habe was dehn Namen betrifft. Ich sagte ihm das ich damit nicht einverstanden bin ( Hier ist es """"ùblich"""" den Namen des Opa's zu geben) aber es war ihm egal und hat mir sogar gedroht das wenn ich nicht ruhig bin, er mich Schwanger zurùckschickt ohne nichts. Ich habe viele Nàchte geweint. Was sollte ich machen? Wo sollte ich hin? , also bin ich geblieben. Ich dachte seine Mutter wùrde mir helfen aber die ist noch viel schlimmer.
Als mein Kind dann geboren wurde durfte nur eine Person (mein Partner) mit in den Kreissaal und die hat sich voll mitreingequàtscht und sich genau vor mir possiziert um nichts zu verpassen und lauter geschrien als ich. Wo der kleine dann entlich da war haben die Hebammen ihn kurz gewaschen, kontrolliert und eingepackt. Bevor sie ihn mir zeigen , oder in meine Arme legen konnten hat sich meine Schwiegermutter ihn schon geschnappt und ist einfach rausgegangen ohne das ich ùberhaupt wusste wie der Kleine aussieht. Solche Sachen hat sie dann ffters abgezogen. Z.B.: Als ich dann bei den Impfungen mit dem Kleinen war und er geweint hat habe ich ihn getrstet, wie jede andere Mutter auch. Und ich weiss nicht wieso aber die Kuch hat mich einfach auf die Seite geschuckt um ihn zu trsten.
Sie wollte rumkommandieren wie ich den Kleinen anziehen sollte. Hat heimlich aus seinen Flaschen getrunken, aus zufall habe ich das gesehen, um zu kontrollieren und vieles mehr......
Hat mich streiten lassen mit meinen Schwàgerinnen, erzàhlt lauter Lùgen und klaut. Sie ist wie eine 12jàhrige
(Frùher war ich viel mit ihr zusammen aber nur weil ich die Sprache nicht so gut konnte)
Sie fragt mich immer wann ich Heiraten will, aber ich will und wollte nie heiraten und vor allem unter diesen Umstànden sowieso nicht.

Wir leben im Haus seiner Eltern. Oben haben wir unsere Wohnung aber da wir viele Dinge vorher machen mussten gibt es nicht viele Mbel, nicht mal eine Kùche und so bin ich gezwungen oft runter zu gehen. Das Haus bekommen wir wenn ich dann bereit bin die Alte auch noch zu putzen wenn sie àlter wird. Das habe ich auch spàter erfahren.

Mein Partner hat mir eigentlich oft geholfen wegen seiner Mutter, aber vieles sieht er nicht wie ich und dann fàngt es mit ihm an.
Er glaubt, nur weil wir ein Paar sind muss ich auch tun was er will.
Er will nicht das ich arbeiten gehe (der kleine geht in den kindi), will nicht das ich eigene freunde habe, wenn ich einmal im Monat mit meiner Schwester telefoniere dann mault er rum, er beleidigt mich sehr oft mit schlechten Worten, verletzt mich da wo er weiss das es weh tut und ihm gefàllt nie was ich mache und sage,............
Er hat mich nocht nie geschlagen aber er macht mich psychisch fertig.

Er arbeitet sehr viel und ist eigentlich ein guter Vater aber was bringt mir dass wenn ich nicht glùcklich bin!
Ich habe mich wirklich immer versucht zu verteidigen und in letzter zeit bin ich auch ziehmlich agressiv geworden und meine nervositàt....
Ich liebe ihn obwohl ich mich wirklich oft frage wieso.
Ich weiss das wenn ich hier bleibe meine Seele stirbt aber ich kann nicht gehen. Ich will meinem Kind nicht den Vater nehmen und ich kann nicht ohne mein Kind!!!
Und ich habe auch angst zu gehen weil mich dann warscheinlich alle hier fressen. Ich bin allein!
Wie soll ich ihm klar machen das ich weg will aus diesem Loch. Man kann mit ihm nicht wie mit einem normalem Menschen reden und das verstehen der Anderen Gefùhle kennt er nicht.
.
Was tun???

Mehr lesen

31. Oktober 2009 um 2:03

Liebe elly
Ich habe deine Zeilen gelesen. Ich kann dir nur raten, von dort wo du bist weg zu kommen. Bitte deine Familie um Hilfe, sie wird dich bestimmt nicht im Stich lassen. Was für dich zähen sollte ist das Leben deines Kindes und dein eigenes. Sieh zu das du mitHilfe deiner Eltern und die Hilfe von Freunden wieder nach Hause gelangst.
Was bringt es dem Kind, wenn die Mutter nicht glücklich ist??? Du bist die größte Bezugsperson!!
Also wende dich an deine Eltern und Geschwister und bitte sie um Hilfe.

LG Wildpferd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen