Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich tun...(lang)

Was soll ich tun...(lang)

13. August 2017 um 15:04

Hallo, bin momentan sehr hilflos und ratlos... hatte vor 4 Wochen einen Mann auf LS kennengelernt, wir fanden gleich einen "Schreibdraht" zueinander und schrieben uns von da an jeden Tag fast schon minütlich, nach 4 Tagen telefonierten wir miteinander und fanden unsere Stimmen beide gleich toll.....Gefühle waren da schon sehr intensiv von beiden Seiten aus....am Freitag haben wir uns gleich getroffen, wir wollten es beide. Schon am Bahnhof hat bei uns beiden der Blitz eingeschlagen und wir haben uns den ganzen Abend geküsst...Am näschten Tag bin ich zu ihm gefahren....der ganze Abend war toll und wir waren einfach sehr verliebt und hatten dann auch Sex....ich fuhr nach Hause und als ich ankam, war auch schon eine Nachricht auf meinem Handy, er sei verliebt etc. ...die ganze Woche über haben wir uns wieder geschrieben von 5 uhr früh bis abends und dann telefoniert bis Nachts... es war wunderschön und fast schon ein bisschen unheimlich, dass wir beide so sehr verliebt sind. Wir verabredeten uns wieder fürs Wochenende, dass ich von Freitag bis Sonntag bei ihm verbringen wollte und es war ein tolles Wochende, sehr vertraut und harmonisch, er hat gekocht, wir haben geküsst und gekuschelt und es hat sich toll angefühlt. Er hat mich seiner guten Freundin vorgestellt, wir mochten uns auf Anhieb.An Abend wollten wir mit Freunden von Ihm zum Essen gehen, er hat mich vorher gefragt, ob das OK wäre, und da ich eingentlich ein sehr kontaktfreudiger Mensch bin, stimmte ich zu. Es war ein sehr schöner Abend und er hat mir jeden Moment das Gefühl gegeben wichtig für ihn zu sein, Händchenhalten, Küssen etc. Am Sonntag früh haben wir nochmal gekuschelt und uns dann verabschiedet, ohne grössere Pläne. Als ich nach Hause fuhr kamen mir solche Gedanken in den Sinn, dass er mir schreiben könnte, dass für ihn das Wochenende nicht so toll war (warum auch immer) und er das Alles beendet oder aber einfach ne nett Mail, sowie die letzten zwei Wochen auch, so war ich es gewohnt! Als ich zuhause ankam, war gar nichts.....das fand ich sehr komisch...ich konzentrierte mich auf meine zwei Kinder (13 und 16) und wartete...nichts....vor lauter Verzweiflung habe ich ein Glas Rotwein getrunken und noch eins und noch eins....sehr dumm, denn dann habe ich ihm geschrieben "hätte eine Nachricht von dir erwartet", seine Reaktion kam prompt "Bin auf einem Bierfest, hab schon 5 Bier, wie waren die Rouladen bei deiner Mutter?!" Und ab da bin ich echt durchgedreht, damit hatte ich nicht gerechnet, es klingt nicht schlimm, aber für mich ist in diesem Moment irgendetwas mit mir durchgegangen. Kurz um, ich hab ihn dann geblockt und vielleicht noch ein paarmal verscht ihn anzurufen, er ging nicht hin...ich war echt nicht ich, denn in diesem Moment sind alle Emotionen der letzten Wochen über mich hereingebrochen, das Zulassen der Gefühle, das Hinfahren zu ihm, meine Kinder zuhause zulassen, sich mit seinen Freuden treffen, sich verletzt fühlen, sich verarscht fühlen....ohwehh ich wusste selbst nicht was da passiert ist!! Am nächsten Tag hab ich ihn dann nochmal angeschrieben, voller scham ....es tat mir so leid, er antwortete auch gleich mit einem sehr langen Text, in dem er sagte, er sei immer noch sehr schockiert, er hatte soetwas schon mal und will es nie mehr haben, und dass es das mit uns war. Verständlich, habe ich geschrieben und ob er denn den Grund nicht wissen möchte...nein... seine Nachrichten waren sehr sachlich und neutral, sehr gefühllos......nach einer Woche voller wut auf mich selbst, viel weinen etc. habe ich ihn nochmal angeschrieben, wie es ihm gehe, er sagte ..gut...! Ich sagte: Das freue mich und jetzt kann mein Herz und mein Kopf auch waffenstillstand schließen. wir haben noch zwei drei kurze Mails hin und gerschrieben und dann war wieder funkstille. Fazit er ist sehr ernütert. Weil gar nichts mehr von ihm kam, schriebe ich ihn nochmal an , um meinen Frieden wieder zu finden, ich sagte, dass ich echt in verliebt bin und dass er mir fehlt, und auch wenn er keine gefühle mich hat, es ok ist, ich wollte nur für mich einen Abschluss schaffen und ihm das auch einfach sagen, dass ich dadurch wieder ich sein kann, weil dieses hin und her nichts f´ür mich ist. es kam dann auch eine Mail, in der er sagt, daß durch diesen Vorfall alles vertrauen und alle gefühle verloren gegangen sind. Ich sagte, dass das ok ist und ich jetzt abschließen kann. in der Mail bedankte ich mich für die tolle Zeit, die ich mit ihm verbringen durfte, dass ich immer noch ein bisschen mit diesem Sonntag und keiner Mail von ihm hadere, dass das aber auch keine rolle mehr spielt. Dass es mir sehr leid tut, wenn ich ihn verletzt habe, weil er ein toller mann ist und dass er immer in meinem Herzen bleiben wird. Ich habe dies ohne großen Hintergedanken geschrieben, einfach weil es stimmt und er mir ja trotzallem wichtig ist und ich auch keine Angst habe, meine Geühle zu zeigen, so bin ich..!! Ich dachte wirklich das wars und damit hätte ich irgendwie schon abschließen können und dann kam wieder ne Nachricht, er hat mir den Sonntag wieder vorgehalten, daß ich es völlig übertrieben habe und ne riessen nummer daraus gemacht habe und ich nur ich war und ich brauch mich nicht zu entschuldigen! Diese Nachricht war die Erste, in der mal sowas wie nen Gefühlsausbruch hatte. Ich schrieb nur, dass ich so nicht bin, auch wenn er mir nicht glaubt und dass es sehr schwer ist, soetws am telefon zu besprechen, wenn er meine Version hören will, dann sollten wir reden, er sol sich das mal überlegen und ich schriebe noch, dass ich die nächste woche kein Telefon und WLAN haben werde, weil mein Anschluß gekündigt ist und der neue erst ab Mitte August wieder angeschlossen wird . Keine Reaktion, nur gelesen....online/offline uws. Nach einer Stunde hatte ich keine Nerven mehr, ich schrieb, dass ich keine Kraft mehr für diese Spielchen habe, dass genug Gefühle verletzt wurden und dass ich gerne mit ihm geredet hätte. Nichts kam und seitdem kann ich nur ganz kurz bei freuden ins WLAN, bis her keine Nachricht. Ich leide sehr, da ich eigentlich immer noch sehr verliebt bin, weil ich glaube, dass es schon sehr besonders zwischen uns war und er mir auch das Gefühl gegeben hat. Ich bekomm aber irgenwie nicht die Kurve und weine viel, weil ich das alles nicht einschäten kann. Ich bin verzweifelt und weiß nicht wie ich ihn einschätzen soll, wie auch, er lässt mich ja gar nicht an sich ran!! Ich bin 41 Jahre, habe zwei Kinder und habe mich nach 20 Jahren von meinem Mann getrennt, eigentlich wollte ich mich nicht verlieben, aber es ist passiert und dann gleich sowas. Was soll ich tun ?

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen