Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich tun

Was soll ich tun

9. November 2011 um 21:02

Hallo Leute...

Mensch ich hab ein problem, über das ich mit keinem reden kann.
es ist so, ich bin 20 Jahre alt und schon 2 jahre in einer festen beziehung. Mein freund ist 25 und schon um einiges reifer und bodenständiger als ich.
Ich habe jedoch einen ganz komischen drang, ich habe den drang andere männer zu treffen. Ich komme gar nicht mehr klar mit der situation, denn ich kann nicht ohne meinen freund aber brauche die zuneigung anderer männer. Bis jetzt konnte ich diesen drang noch zurückhalten aber es wird immer härter und härter

Kann mir irgendwer nen tipp geben wie es mit mir weitergehen soll..

Glg an euch alle

Mehr lesen

12. November 2011 um 4:11

Da kann ich...
...sherridan nur zustimmen. Eine feste Beziehung ist definitiv noch nichts für Dich. Genieß Dein Leben, bis Du Dich bereit fühlst, eine feste Bindung einzugehen. Bis dahin, hab Spaß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2011 um 14:39

Mach
es was Du gerne willst ! Der Sex mit Deinem Freund wird dann noch besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 20:58

Geb euch recht
wow ich muss schon zugeben das ihr recht habt, aber es ist so hart einen schlussstrich zu ziehen. Ich weiß nicht wie ich ohne meinen freund auskomme und da ich ne sehr sensible person bin könnte ich ihn nie im leben verletzten...
ich weiß, viele sagen man ist nur einmal jung, aber ich bringe es nicht auf die reihe ihn zu verlassen und das ist ja das größte problem an der ganzen sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2011 um 21:20
In Antwort auf nanaea_12108429

Geb euch recht
wow ich muss schon zugeben das ihr recht habt, aber es ist so hart einen schlussstrich zu ziehen. Ich weiß nicht wie ich ohne meinen freund auskomme und da ich ne sehr sensible person bin könnte ich ihn nie im leben verletzten...
ich weiß, viele sagen man ist nur einmal jung, aber ich bringe es nicht auf die reihe ihn zu verlassen und das ist ja das größte problem an der ganzen sache

Gegenfrage:
Wirst Du ihn nicht verletzen, wenn Du ihn betrügst und er es herausfindet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 12:37
In Antwort auf nanaea_12108429

Geb euch recht
wow ich muss schon zugeben das ihr recht habt, aber es ist so hart einen schlussstrich zu ziehen. Ich weiß nicht wie ich ohne meinen freund auskomme und da ich ne sehr sensible person bin könnte ich ihn nie im leben verletzten...
ich weiß, viele sagen man ist nur einmal jung, aber ich bringe es nicht auf die reihe ihn zu verlassen und das ist ja das größte problem an der ganzen sache

....ich
denke schon, daß Du in Deinem Alter reif für eine Beziehung bist. Ob du deinen Freund liebst, weißt nur Du alleine. Vielleicht merkst du das erst dann, wenn Du ein Abenteuer mit einem anderen hast. Aber eine tolle Idee ist das natürlich nicht. Wenn der drang zu stark wird, mach entweder schluß oder versuche eine Affäre, die er nicht mitbekommen sollte. Du betrügst ihn in diesem Moment, das sollte dir klar sein, aber ich denke, erst in den Armen eines anderen wird dir bewußt, wo du stehst. Klar ist fremdgehen nicht gerade toll, aber warum gehen so viele Menschen fremd? Also, Du bist nicht alleine mit Deinem Problem, aber könntest es nach dem Fremdgehen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 14:24

Hi..
von meiner erfahrung aus, kann ich dir nur sagen, das es damals mein größter fehler war, meine große liebe zu verlassen, nur weil ich mich zu anderen männern hingezogen fühlte. ich war damals 17, klar noch sehr jung, aber unsere beziehung hielt 6 jahre! ich sags dir - die große liebe gibt es nur einmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 11:46

So wie Dir ging es wohl damals meiner ersten großen Liebe....

..... wenn auch die Situation wahrscheinlich etwas anders war.

Ich war damals "streng katholisch". Sie kam aus einem ebensolchen Elternhaus.

Als wir uns kennen- und liebenlernten, war sie 17 und ich 18.

Ich konnte mir damals körperliche Liebe nicht vorstellen vor der Eheschließung - sie dagegegen "brauchte es". Und zwar mit zunehmendem Alter offenbar immer mehr und intensiver.

Von mir "bekam" sie "es" nícht. Also begann sie, es "sich" bei anderen - ständig wechselnden Partnern - zu "holen". Erst ahnte ich "es", dann wußte ich "es" und sie machte auch kein Geheimnis mehr draus. Sogar ein alter Jugendfreund und ein gemeinsamer väterlicher Freund (er war damals etwa 58 Jahre alt - also 40 Jahre älter als sie), wurden zu sexuellen Freuden von ihr "herangezogen".

Es schmerzte mich zwar sehr, aber mein Glaube war stärker. Und mein Vertrauen, dass "es" irgendwann einmal "ganz alleine" aufhören würde.

Als ich gut 20 Jahre jung war, holte ich sie - wie so oft - von ihrer Arbeitsstelle ab. Sie sah sehr "desolat" und "abgekämpft" aus. Nach intensiverer Nachfrage berichtete sie mir, dass sie grade mit 5 Bäckergesellen (sie arbeitete als Verkäuferin in einer Bäckerei) "geschlafen" habe. Das war dann das Ende unserer Beziehung.

Warum ich das so ausführlich berichte? Weil ich bis heute noch nicht weiss, ob es wirklich gut und richtig für uns war, diese Beziehung zu beenden. Denn "ein Zipfel Liebe" zu ihr ist in mir bis heute (47 Jahre später...) erhalten geblieben. Und der Schmerz über die Trennung ebenso.

Ach ja: Auch meine spätere Frau - mit der ich heute 43 Jahre verheiratet bin - hat über fast 10 Jahre hinweg ein rein sexuell begründetes Verhältnis "gepflegt". Unsere Ehe besteht - rd. 22 Jahre nach Beendigung dieses Verhältnisses von meiner Frau - immer noch. Sexuell haben wir seit damals keinerlei Berührungspunkte mehr (weil sie meine Frau ohne jemals eine Begründung dafür zu geben nicht mehr wünscht). Aber unsere Ehe aufzugeben, wäre für uns beide ein sehr herber Verlust. Denn wir haben gelernt, Liebe und Sex voneinander zu trennen.

Mein Rat an Dich: Wenn Dein Freund Dich nicht ausreichend sexuell befriedigen kann, solltest Du einmal sehr sorgfältig darüber nachdenken, warum das so ist. Und es ihm sagen. Gibt es für Dich dann immer noch keine Lösung des Problems, dann solltest Du dies Deinem Freund ebenfalls sagen. Und ihm auch sagen, dass Du Dir die Befriedigung anderweitig holen wirst. Auch wenn es Euch beiden sehr weh tun wird. Ehrlichkeit ist hier für Beide letztendlich einfach die bessere Lösung. Nicht zuletzt deshalb, damit Vertrauen nicht zerstört wird.

Vielleicht wird Eure Beziehung durch eine solche Aussprache sogar noch besser/inniger. Den Versuch ist es allemal wert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper