Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich tun ?!

Was soll ich tun ?!

29. April 2008 um 17:34

tja hallo zusammen ich bin n eu hier. ich war auf der suche nach einer seite im web bei der man sich etwas zuspruch, rat kritik und vll verständnis holen kann. um meine geschichte zu erzäahlen muss ich leider etwas ausholen.

mein (ex)freund wohnt in holland, ich in deutschland. um genau zu sein am arsch der welt.ich bin 27, noch verheiratet und habe einen 3 jährigen sohn, den ich aus gesucndheitlichen gründen zu meinem noch ehemann geben musste.aber darum geth es nicht.das war einfach nur um mich kurz vorzusetllen. wie gesagt mein freund wohnt in holland.wir sind nun seit mehr als 1 1/2 jahren zusammen. im laufe der zeit habe ich ih viel übere mich anvertraut. über mich, meine vergangenheit mein leben.an und für sich ist er alles was man sich wünschen kann. ein beschützer aund teddybär.ein humorvoller aber auch ernster mensch.nur hat er auch seine fehler.

letztes jahr im oktober musste ich in eine klinik. ich war abgemagert, untergewichtig,fertig mit den nerven. 5 lange monate musste ich im bett liegen, auf einer station, wo ich nichts hatte, kien fgernsehr, kein telefon auf dem zimmer, kein handy nichts . also bleiben uns nur briefe und 10 minütige telefonate täglich. im laufe meine therapie wurde meine vergangenheit aufgerollt.und das hat mich verändert. ich war verletzt, weinte viel und hatte mit dem zu kämpfen was ich jahrelang mit erfolg unterdrückt hatte. leider hat diese veänderung mein freund bemerkt aber falsch interpretiert.er sagte damals, ich weiss das du fremdgehst und wenn du es leugnest verlasse ich dich auf der stelle. tagelang havbe ich versucht ihm begreiflich zu machen, das ich nicht fremdgehe, warum ich mein verhalten geändert habe (ohne es zu wollen). an einem besonders kritischen tag sagte er, wenn du noch einmal sagst, das du nicht fremdgehts, dann boin ich aus deinem leben verschwunden. er ist alles was ich nocht habe. meine familie will keinen kontakt mehr zu mir,freunde haben sich losgesagt. im realen leben hatte ich nur noch ihn. in der hitze des gefechts sagte ich ja ich bin fremdgegangen. er fragte nach details und ich log im eine story zusammen.ich dachte wenn er sich dann beruhigt hat nach einer gewissen zeit kannst du ihm diewahrheit sagen und er wird glücklich sein das es nur eine lüge war. eine lüge, die mich in teufels küche brachte. ja ich weiss, das war dumm und ich kann euch nicht sagen wie sehr ich mich dafür hasse.

seit dem musste ich mir bei jeden streit anhören was für eine betrügering bin. jegliche versuche die geschichte aufzulösen sind gescheitert und haben ihn nur noch wütender gemacht.und gestern abend oder besser heute früh ist es eskaliert.

er war bei freunden , trank dort und hatte spass und ich war zu hause, spielte ein bissel im internet.einer seiner feunde zockte mit miir. ich fragte hey ist mien freund nocht bei er sagte ja.ich sagte ok sag ihm ich liebe ihn. eine minute später dachte ich ach komm ruf ihn kurz an und sag es ihm selber.tat ich auch, oder besser versuchte. er wies den anruf ab. ich dachte nanuuuuu was jetzt los. verlies das spiel und sah das er mit msn online ist.und stinkesauer. ich fragte ihn was los ist.im freundlichen leieb voleln ton. er wurde noch wütender und sagte ich ignoriere ihn, ich gehe wieder feremd. ich versuchte ihm zu erklären, das ich nicht wissen konnte, das er zuhause ist wil sein freund mir sagte, er wäre noch bei ihm.aber natürlich war das für ihn alles nur eine lüge und er flippte aus. nannte mich ... schlampe.. all das habe ich ertragen immernoch versuchend die situation aufzuklären und ihm zu zeigen , das ich er unrecht hat.aber die wahrheit wollte er nicht hören oder sehen. er wurde immer wütender und dann sagte er: du hast es doch genossen als dich dein vater fickte. geh und fick ihn geniess es denn das wird das einzigste sein, was du nooh bekommst. ich wurde so wütend. wie kann jemansd solche sahcen sagen. niemand hat das recht , selbst nicht im grössten zorn; solche sachen zu sagen. ich verliess msn, heulte mich zu tode, und er schrieb sms, mails.. komm zurück und küss meinen arsch wenn du mich nicht verlieren willst. warum zur hölle dachte ich soll ich das tun. er verletzte mich so tief als er meine vegangenheit gegen mich verwendete. bis jetzt schreibt er nachrichten, das ich schuld buin, das ich seinen rasch zu küssen habe. habe ich nicht auch das recht wütend zu reagieren? immer noch nennt er mich ... oder daddyfucker.nicht einmal verwendet er das wort sorry. alles was ich bekomem ist wut und hass aber für was?

ich weiss nicht mehr weiter. tragisch ist, das ich disen mann liebe und das ich ihn nicht loslassen kann odwr will. aber auf der anderen seite weiss ich auch, das niemand das recht hat mit einem menschen so umzugehn. tut mir leid, das ich so ewig viel schreibe. ich weiss einfach nicht mehr weiter. vll könnt ihr mir helfen

Mehr lesen
29. April 2008 um 17:59

Hallo Angelseye
Für Deine Beziehung fällt mir ein Wort ein: Machtspiele. Psychologisch gesehen bist Du wahrscheinlich durch das (vereinfacht) schwierige Verhältnis zu Deinem Vater empfänglich für Männer, die Dir nicht guttun. Das hilft Dir jetzt nicht viel, aber vielleicht hilft es, zu verstehen.

Wahrscheinlich hat Dein Freund sogar, bewusst oder unbewusst, recht gezielt Dich ausgesucht, weil er gemerkt hat, dass Du schwach bist. Das Machtspiel an sich funktioniert recht einfach: Er macht Dir haltlose Vorwürfe, droht Dich zu verlassen und Du machst Dich ganz klein und bettelst, dass er bleibt und Dir glaubt, beteuerst wie sehr Du ihn liebst und dass es keine anderen Männer gibt. Das wiederrum muss er von Dir ständig hören, weil er selbst einen ordentlichen psychischen Knacks hat und damit sein Ego aufpoliert. Je mehr Du ihm hinterherläufst, desto mehr stösst er Dich weg, je mehr er Dich wegstösst, desto mehr läufst Du ihm hinterher...

Im Endeffekt befindest Du Dich in einem Kreislauf, der Dich langsam kaputt macht. Und Du willst den Mann nicht loslassen, nicht nur weil Du ihn liebst, sondern weil Du inzwischen wahrscheinlich schon selber glaubst, dass es keinen Anderen für Dich gibt.
Dein Selbstbewusstsein ist durch die psychische Krankheit und Deine gesellschaftlichen Probleme sowieso am Boden und er scheint der grosse Retter zu sein. Mach die Augen auf! Er benutzt Dich für seine kranken Spielchen. Sieh ihn, so wie er wirklich ist, nicht das tolle Bild, dass Du Dir von ihm gezimmert hast. Natürlich liebst Du ihn, aber ich bezweifle ernsthaft, dass Du von ihm geliebt wirst. Einen Menschen den ich liebe, würde ich niemals so behandeln, so wütend könnte ich gar nicht sein. Er ist, ich sag es jetzt einfach mal: Ein ...

Ich hoffe, Du bist immer noch in Behandlung, falls nicht, solltest Du wieder damit anfangen und die Geschichte dort aufarbeiten. Aber von dem Mann musst Du Dich leider selbst lösen. Ich kann mir vorstellen, dass Du grosse Angst davor hast, alleine zu sein. Aber weisst Du was? Es wird wieder Menschen in Deinem Leben geben, Freunde und auch Liebe. Menschen, die Dich verdient haben und nicht auf Deinen Gefühlen rumtrampeln. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft.

LG

Gina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen