Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich tun?

Was soll ich tun?

13. September um 19:44 Letzte Antwort: 14. September um 0:29

Hallo ihr Lieben

Ich bin neu hier und habe ein Problem, das mich im Moment wirklich fertig macht. Ich versuche, mich kurz zu fassen. Es wäre nett, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagen könntet, ich vertrage auch die Wahrheit.

Ich habe mich letztes Jahr im Oktober mit einem Mann verabredet, den ich schon länger kenne. Ich habe aber von Anfang an klar gestellt, dass ich mich nur freundschaftlich mit ihm treffen möchte, da ich dachte er sei noch mit seiner Ex-Freundin zusammen. Später im Februar kam es dann zu einem weiteren Treffen und wir haben beide gemerkt, dass Gefühle im Spiel sind (es gab aber nur eine kurze Berührung). Dann kam leider Corona und wir haben uns ewig nicht gesehen und nur etwa alle 3 Wochen miteinander geschrieben. Dann hatten wir für Juli ein weiteres Treffen ausgemacht, das ich abgesagt habe, weil ich mir unsicher war, ob er mir die Wahrheit hinsichtlich seiner Ex-Freundin erzählt hat. Das Problem: Sie hat ihn betrogen, kam nach einer Weile wieder und er hat sie gutmütig wieder bei sich aufgenomme. Mittlerweile weiß ich, dass es seit dem nicht mehr zu einer Beziehung kam, die Frau mehrere Männer am Start hat und glaube ihm das auch.

Es schien dann alles super zu laufen, wir haben uns seit Juli täglich geschrieben (die Initiative ging von ihm aus), es war einfach schön, so viel Kontakt zu ihm zu haben, und wir haben Pläne geschmiedet, was wir alles unternhemen können (Tanzkurs...). Zu diesem Zeitpunkt lief aber immer noch nichts weiter zwischen uns.

Dann haben wir uns vorgestern getroffen und er meinte, bevor noch mehr zwischen uns passiert (er hat mir gesagt, dass er auch Gefühle für mich hat), möchte er sich nicht weiter mit mir treffen, da er sich sonst in mich verlieben würde. Was für ihn gerade eine  komplizierte Situation sei, da seine Ex-Freundin bei ihm wohnt und zudem noch ihre Mutter im selben Haus. Außerdem habe er einen sehr zeitaufwendigen Job und das Alter (uns trennt ein größerer Altersunterschied) spiele auch eine Rolle, was ihn vorher aber anscheinend auch nicht interessiert hat.

Jetzt habe ich ihm gestern geschrieben, dass es wohl besser, wenn wir nichts mehr voneinander hören, weil er mich um einen freundschaftlichen Umgang gebeten hatte. Das bereue ich jetzt aber schon wieder und würde ihm am liebsten meine Meinung zu dem Thema mitteilen und mich nochmal mit ihm treffen, da ich diese Art von Gespräch einfach nicht erwartet hatte und einfach nur geschockt war, so dass ich eigentlich nicht viel dazu gesagt habe. 

Ich weiß einfach nicht, ob ich jetzt erst mal eine Weile warten soll, bis er sich meldet (was ich mir nicht vorstellen kann, da ich ja keinen Kontakt mehr wollte), ob ich ihm sagen soll, dass ich bereit bin auf ihn zu warten, bis sich seine Situation geklärt hat und ihn nochmal um ein Treffen bitte, oder ob ich ihm schreiben soll, dass wir freundschaftlich in Kontakt bleiben können, in der Hoffnung, dass es doch noch was wird? Ich bin gerade so verzweifelt und traurig, weil ich ihn schon sehr mag und er ein so lieber Mensch ist. Seine Argumente verstehe ich, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er das alles so wegwerfen und aufgeben will, obwohl er anscheinend Gefühle für mich hat.

Mehr lesen

13. September um 23:38

Hi Enza,

meiner Ansicht nach solltest du dich nochmals bei ihm melden. So, wie du es oben beschrieben hast. 

Es wirkt sehr sympathisch, wenn du damit beginnst, da du letztens vom  Gesprächsverlauf überrascht/überrumpelt warst und nicht so reagiert hast wie du es wolltest.

Viel Erfolg,

Pi




 

Gefällt mir
14. September um 0:29
In Antwort auf enza

Hallo ihr Lieben

Ich bin neu hier und habe ein Problem, das mich im Moment wirklich fertig macht. Ich versuche, mich kurz zu fassen. Es wäre nett, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagen könntet, ich vertrage auch die Wahrheit.

Ich habe mich letztes Jahr im Oktober mit einem Mann verabredet, den ich schon länger kenne. Ich habe aber von Anfang an klar gestellt, dass ich mich nur freundschaftlich mit ihm treffen möchte, da ich dachte er sei noch mit seiner Ex-Freundin zusammen. Später im Februar kam es dann zu einem weiteren Treffen und wir haben beide gemerkt, dass Gefühle im Spiel sind (es gab aber nur eine kurze Berührung). Dann kam leider Corona und wir haben uns ewig nicht gesehen und nur etwa alle 3 Wochen miteinander geschrieben. Dann hatten wir für Juli ein weiteres Treffen ausgemacht, das ich abgesagt habe, weil ich mir unsicher war, ob er mir die Wahrheit hinsichtlich seiner Ex-Freundin erzählt hat. Das Problem: Sie hat ihn betrogen, kam nach einer Weile wieder und er hat sie gutmütig wieder bei sich aufgenomme. Mittlerweile weiß ich, dass es seit dem nicht mehr zu einer Beziehung kam, die Frau mehrere Männer am Start hat und glaube ihm das auch.

Es schien dann alles super zu laufen, wir haben uns seit Juli täglich geschrieben (die Initiative ging von ihm aus), es war einfach schön, so viel Kontakt zu ihm zu haben, und wir haben Pläne geschmiedet, was wir alles unternhemen können (Tanzkurs...). Zu diesem Zeitpunkt lief aber immer noch nichts weiter zwischen uns.

Dann haben wir uns vorgestern getroffen und er meinte, bevor noch mehr zwischen uns passiert (er hat mir gesagt, dass er auch Gefühle für mich hat), möchte er sich nicht weiter mit mir treffen, da er sich sonst in mich verlieben würde. Was für ihn gerade eine  komplizierte Situation sei, da seine Ex-Freundin bei ihm wohnt und zudem noch ihre Mutter im selben Haus. Außerdem habe er einen sehr zeitaufwendigen Job und das Alter (uns trennt ein größerer Altersunterschied) spiele auch eine Rolle, was ihn vorher aber anscheinend auch nicht interessiert hat.

Jetzt habe ich ihm gestern geschrieben, dass es wohl besser, wenn wir nichts mehr voneinander hören, weil er mich um einen freundschaftlichen Umgang gebeten hatte. Das bereue ich jetzt aber schon wieder und würde ihm am liebsten meine Meinung zu dem Thema mitteilen und mich nochmal mit ihm treffen, da ich diese Art von Gespräch einfach nicht erwartet hatte und einfach nur geschockt war, so dass ich eigentlich nicht viel dazu gesagt habe. 

Ich weiß einfach nicht, ob ich jetzt erst mal eine Weile warten soll, bis er sich meldet (was ich mir nicht vorstellen kann, da ich ja keinen Kontakt mehr wollte), ob ich ihm sagen soll, dass ich bereit bin auf ihn zu warten, bis sich seine Situation geklärt hat und ihn nochmal um ein Treffen bitte, oder ob ich ihm schreiben soll, dass wir freundschaftlich in Kontakt bleiben können, in der Hoffnung, dass es doch noch was wird? Ich bin gerade so verzweifelt und traurig, weil ich ihn schon sehr mag und er ein so lieber Mensch ist. Seine Argumente verstehe ich, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er das alles so wegwerfen und aufgeben will, obwohl er anscheinend Gefühle für mich hat.

Er nennt als Gründe die Ex in der Wohnung, den Altersunterschied und sein zeitaufwändiger Job.
Ex und Job sind lösbare Probleme. Der Altersunterschied aber nicht. Dieses Problem wird immer bestehen bleiben und das wird sich nicht lösen lassen, es sei denn er gewöhnt sich daran.

Das nur als Reflektion.

Was ich nicht verstehe ist, warum du ihm geschrieben hast dass du keinen Kontakt mehr willst, wenn doch eigentlich das Gegenteil der Fall ist...?

Aber so oder so, spielt das keine Rolle, denn er hat klar gesagt, dass er zurzeit keinen Kontakt möchte. Ich fürchte Du musst das respektieren und ganz ehrlich, der Mann klingt als ob er gerade viel Balast zu tragen hat. Vielleicht ist es besser, wenn du mal ein bisschen abwartest.
Ohnehin finde ich es seltsam, dass seine Ex immernoch bei ihm wohnt nachdem was sie angeblich alles angestellt haben soll...
Würde mich nicht wundern wenn die beiden immer noch was zusammen haben.

Konzentrier dich erst Mal auf dich selber.
Cheers

1 LikesGefällt mir