Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich nur tun?

Was soll ich nur tun?

22. Januar 2013 um 12:37

Hallo ihr lieben,
ich habe schon sehr viel bei euch mitgelesen und würde nun sehr gerne auch mal mein problem schildern.
ich bin zur zeit sehr verzweifelt.
ich bin 29 jahre alt und seit dem ich 15bin mit meinem jetzigen Mann zusammen. wir sind seit drei jahren verheiratet und haben einen 1 1/2 jährigen Sohn. Wir hatten eigentlich immer eine gute beziehung bis auf einige dinge die mich schon immer sehr stören.Man kann mit ihm nicht reden.Etwas ausdiskutieren oder über Eheprobleme reden ging noch nie! Er ist auch eher der Einzelgängertyp. Und ich dagegen bin unheimlich gern in Gesellschaft. Er kann auch seine Gefühle nicht so zeigen.Im Gegensatz zu mir. ich bin ne totale Schmusekatze.
Das belastet mich schon einige jahre.Jedoch hat er auch gute Seiten. Man kann sich immer auf ihn verlassen. Und ich weiß das er mich liebt. Und ich hänge an den vielen Jahren.Wir sind ja quasi gemeinsam groß geworden.
Doch letztes jahr im Mai ist es passiert, ich habe mich in meinen besten Freund verliebt. Und er sich in mich. Er ist ein toller Mensch. Zwar etwas Chaotisch aber sehr liebenswert! Er hat mir gestanden das er mich schon immer mehr als seine beste Freundin gesehn hat. Er sagt das er immer auf der Suche nach jemandem war der so ist wie ich. Seine Beziehungen sind alle gescheitert. Wir kennen uns schon fast genau so lange wie mein Mann und ich uns kennen.
Ich fand ihn auch schon immer toll weil wir die selbe Wellenlänge, den selben Humor und die selben Vorstellungen von einer Beziehung haben. Aber wir beide haben das nie richtig wahr genommen,da ich in dieser jahrelangen Beziehung bin. Man hat das immer weg geschoben und einfach nicht weiter drüber nachgedacht! Weil wir dachten, es geht einfach nicht!
Und so lebte jeder sein Leben. Beziehungstechnisch. Als Freunde haben wir immer sehr viel gemeinsam gemacht.
Und wie gesagt, letztes Frühjahr ists dann doch irgendwie passiert.
Nur meine Unentschlossenheit zieh ich seit dem hinter mir her.
ich bin ein sehr unentschossener, ängstlicher und auch unselbstständiger Mensch.
Ich hänge an meinem alten Leben. Und habe angst meinem Sohn den Vater zu nehmen. Habe angst wie ich das schaffen soll und will auch meinen Mann nicht verletzen! Das tut mir so sehr leid! Er ist doch meine erste Liebe.
Aber mein bester freund geht mir nicht aus dem kopf. Und er ist so tief in meinem Herzen. Ich will ihn nicht gehen lassen. Ich kann mir ein Leben vorstellen mit ihm.
Er denkt genau wie ich. Wir haben die selben wünsche.
Aber es ist so schwer.
Meine Eltern, die quasi die ersatzeltern meines Mannes sind lieben ihn und sie wissen von nichts.
Ich weiß nicht was ich tun soll. Bin sehr verzweifelt.
Hat einer soetwas schon mal erlebt??
Oder kann mir jemand einen Rat geben??

Vielen Dank im Voraus!!!!!

Liebe Grüße Lilly

Mehr lesen

22. Januar 2013 um 14:50

Hallo Lilly,
Ich kann Dich total gut verstehen. Mir ging/geht es genauso. Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen und unsere Beziehung läuft so wie ich's gerne hätte. Vorletztes Jahr habe ich jemandem kennen gelernt (er auch verheiratet) mit dem ich mich auch super verstanden habe. Ein Freund zum "Pferde stehlen". Wir haben uns ineinander verliebt und eine Affäre begonnen,bis mein Mann dahinter kam. Ich bin mit meinem Mann zusammen geblieben, aber es hat sehr lange gedauert bis ich in den Anderen nicht mehr verliebt war. Obwohl ich mich verliebt hatte, habe ich meinen Mann immer noch geliebt aber das Problem ist, dass viele Leute (u.a. mein Mann) nicht glauben können, dass man zwei Menschen lieben kann. Am Liebsten wäre ich mit beiden zusammen und ich könnte mir vorstellen, dass Du das auch gerne wärst. Leider gibt es in unserer Situation keine befriedigende Lösung. Ich kann Dir nur raten, nichts zu überstürzen. Bei meiner Affäre und mir war dann unfreiwillig von heute auf morgen Schluss und was danach kam, war die härteste Zeit meines Lebens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 15:56
In Antwort auf doreen_12937831

Hallo Lilly,
Ich kann Dich total gut verstehen. Mir ging/geht es genauso. Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen und unsere Beziehung läuft so wie ich's gerne hätte. Vorletztes Jahr habe ich jemandem kennen gelernt (er auch verheiratet) mit dem ich mich auch super verstanden habe. Ein Freund zum "Pferde stehlen". Wir haben uns ineinander verliebt und eine Affäre begonnen,bis mein Mann dahinter kam. Ich bin mit meinem Mann zusammen geblieben, aber es hat sehr lange gedauert bis ich in den Anderen nicht mehr verliebt war. Obwohl ich mich verliebt hatte, habe ich meinen Mann immer noch geliebt aber das Problem ist, dass viele Leute (u.a. mein Mann) nicht glauben können, dass man zwei Menschen lieben kann. Am Liebsten wäre ich mit beiden zusammen und ich könnte mir vorstellen, dass Du das auch gerne wärst. Leider gibt es in unserer Situation keine befriedigende Lösung. Ich kann Dir nur raten, nichts zu überstürzen. Bei meiner Affäre und mir war dann unfreiwillig von heute auf morgen Schluss und was danach kam, war die härteste Zeit meines Lebens.

Danke für die schnelle Antwort
...mein Mann hat es auch rausgefunden und unsere gemeinsame Wohnung gekündigt. Er sagt, wenn ich es sofort beende dann suchen wir uns gemeinsam was, wenn nicht nimmt sich jeder eine eigene Wohnung!
Das Problem ist das ichs nicht beenden kann und will. Ich will aber auch mein altes Leben nicht aufgeben. Die vielen gemeinsamen schönen Jahre bedeuten mir viel!
Ich hänge sehr daran.
Sie sind beide schon immer ein Teil meines Lebens gewesen!!!
Ich liebe beide .Jeden auf seine Art (ohhh jaaaa das gibts!!!).
Es ist so schwer!
Was mach ich nur???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 10:04

Bin heute wieder....
....total am verzweifeln
Ich kann nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 14:11
In Antwort auf amara_11899399

Bin heute wieder....
....total am verzweifeln
Ich kann nicht mehr

Was
sagt denn Dein Freund. Würde der zu Dir stehen?
Und warum hat Dein Mann die Wohnung gekündigt obwohl er auch mit Dir zusammen bleiben würde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 11:42

Mein Mann...
...hat die gemeinsame Wohnung gekündigt weil mein Freund in unserer Straße wohnt und er dort jetzt nicht mehr wohnen möchte.
Er setzt mir jetzt quasi damit die Pistole auf die Brust.Entweder wir nehmen zusammen eine andere Wohnung oder jeder getrennt. Er verhält sich sehr agressiv in der letzten Zeit.
Ich kann ihn ja auch irgendwie verstehen,klar, aber er muss es immer vor unserem kleinen Sohn austragen und das finde ich undiskutabel.
Diese agressive Art.
Ja mein Freund würde zu mir stehn.Ich bin für ihn seine große Liebe.
Und ja ich kann es verstehn das man sich nicht vorstellen kann zwei personen zu lieben.
Bevor mir das passiert ist, habe ich zu 100% genau so gedacht.
Aber das geht.
Zwar liebt man jeden auf seine eigene Art und Weise und manchmal kann man viell auch nicht einschätzen ob es nur verliebtheit oder Gewohnheit ist, aber es fühlt sich so an.
Ich gönne soetwas niemandem.
Es ist schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 18:14
In Antwort auf amara_11899399

Mein Mann...
...hat die gemeinsame Wohnung gekündigt weil mein Freund in unserer Straße wohnt und er dort jetzt nicht mehr wohnen möchte.
Er setzt mir jetzt quasi damit die Pistole auf die Brust.Entweder wir nehmen zusammen eine andere Wohnung oder jeder getrennt. Er verhält sich sehr agressiv in der letzten Zeit.
Ich kann ihn ja auch irgendwie verstehen,klar, aber er muss es immer vor unserem kleinen Sohn austragen und das finde ich undiskutabel.
Diese agressive Art.
Ja mein Freund würde zu mir stehn.Ich bin für ihn seine große Liebe.
Und ja ich kann es verstehn das man sich nicht vorstellen kann zwei personen zu lieben.
Bevor mir das passiert ist, habe ich zu 100% genau so gedacht.
Aber das geht.
Zwar liebt man jeden auf seine eigene Art und Weise und manchmal kann man viell auch nicht einschätzen ob es nur verliebtheit oder Gewohnheit ist, aber es fühlt sich so an.
Ich gönne soetwas niemandem.
Es ist schrecklich.

Meine
Affäre wohnt auch in der gleichen Straße. Echt übel. Auf alle Fälle kann ich Deinen Mann schon verstehen. In so einer Situation reagiert man nicht mehr rationell. was meinst Du wohl, wie der sich im Moment fühlt? Total verar.... von Euch beiden. Meiner wollte auch zunächst wegziehen. Haben wir aber dann nicht gemacht, da 1. das Haus in dem wir wohnen, uns gehört und 2. ist er, als er alles rausgefunden hatte, zu meiner Affäre und hat ihm eine rein gehauen. Darauf ist er alles andere als stolz, aber er meinte mal zu mir, dass ihm das geholfen hat die Geschichte zu verarbeiten.
Wie dem auch sei, Du wirst Dich wohl entscheiden müssen und das kann Dir keiner abnehmen. Bedenke auch, dass das Gefühl der Verliebtheit irgendwann weg ist. Und würde es dann immer noch passen mit Deinem Freund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 22:50

Zuviel Drama
Hi, was erwartest Du?

Deine Story ist mir viel zu dramatisch. (Verzweiflung und Heroismus in jedem Deiner Posts). Das ist ja wie aus dem Lehrbuch.

Dein Mann hat Deine Affäre aufgedeckt (so Deine Aussage). Damit ist erstmal das Vertrauen zwischen Euch zerstört, der Grundpfeiler jeder Partnerschaft. Du hast es nicht geschafft, mit ihm proaktiv zu reden. Wie soll so eine Ehe weitergehen?

Dein Mann sucht eine Entscheidung. Für ihn wird es Zeit, ein neues Leben zu beginnen. Ob Du darin vorkommst, hängt von Dir ab. Ich hoffe nur, er hat einen Plan und zieht ihn - mit professioneller Hilfe von Dritten - durch. Die wird er brauchen.

War von ein paar Jahren bei mir genauso. Nach Aufdecken der Affäre meiner Ex-Frau folgte ein Riesendrama mit allen Zutaten a la "Ich liebe Euch beide", "Ich kann nicht ohne den anderen". "Meine Gefühle sind so". In Wahrheit hatte sie Angst, ihr Luxusleben zu verlieren.

Ich habe mich so schnell als möglich scheiden lassen und bin mit den Kinder von vorne gestartet.Heute unterstütze ich betrogene Ehepartner, ein neues Leben zu starten. Der beste Beruf, den ich mir vorstellen kann.

Es gibt also eine Perspektive für Deinen Mann und das Kind. Vielleicht zeigst Du ihm einfach dieses Post.

Stingray

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 17:52

News
Hallo Lilly,

lange keine Beiträge mehr von Dir gelesen. Wie ist die Story ausgegangen ? Immer noch alles schrecklich ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 0:07

Ich sage hier nur eins:
Je länger Du diese Geschichte weiterspielst und dich nicht entscheidest, desto mehr wirst Du beide (und auch das Kind) verletzen.

Du, wie auch die beiden Männer, können nicht vor und nicht zurück. Deine Unentschlossenheit macht alle Beteiligten fertig.

Du musst dich endlich entscheiden und einen ziehen lassen. Alles andere wird meistens in einer Katastrophe enden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 18:23
In Antwort auf amara_11899399

Mein Mann...
...hat die gemeinsame Wohnung gekündigt weil mein Freund in unserer Straße wohnt und er dort jetzt nicht mehr wohnen möchte.
Er setzt mir jetzt quasi damit die Pistole auf die Brust.Entweder wir nehmen zusammen eine andere Wohnung oder jeder getrennt. Er verhält sich sehr agressiv in der letzten Zeit.
Ich kann ihn ja auch irgendwie verstehen,klar, aber er muss es immer vor unserem kleinen Sohn austragen und das finde ich undiskutabel.
Diese agressive Art.
Ja mein Freund würde zu mir stehn.Ich bin für ihn seine große Liebe.
Und ja ich kann es verstehn das man sich nicht vorstellen kann zwei personen zu lieben.
Bevor mir das passiert ist, habe ich zu 100% genau so gedacht.
Aber das geht.
Zwar liebt man jeden auf seine eigene Art und Weise und manchmal kann man viell auch nicht einschätzen ob es nur verliebtheit oder Gewohnheit ist, aber es fühlt sich so an.
Ich gönne soetwas niemandem.
Es ist schrecklich.

Was hat Zeit gebracht?
Hallo lillyme92,

es ist ja jetzt schon einge Zeit vergangen seit deinem letzten Beitrag. Was hat sich getan?
Du hattest ja geschrieben dass es im Mai letzten Jahres passiert ist. Habt ihr Euch da nur eure Liebe gestanden oder war das der Tag wo war ernsthafteres war? Was hat dein (noch?) Mann alles rausgefunden?

Bei mir war es damals auch so, allerdings war es nicht mein bester Freund sondern der meines Mann. Er hat auch alles rausgefunden, ausgezogen, depressiv und aggressiv.
Leider musste ich feststellen das die "Liebe" zu dem Freund doch nur schwärmerei und Interesse an etwas neuem war. Jetzt ist es auch wieder vorbei und ich hoffe das mein Mann mir verzeihen kann. Wir nähern uns langsam wieder etwas an auch über die Kinder. Er war beim Psychologe um alles zu verarbeiten, er war sich noch nicht sicher ob er die Scheidung einreichen soll.

Freue mich von dir zu hören wie es ist.

Liebe Grüße herzschmerz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen