Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich nur tun damit es nicht mehr so weh tut?

Was soll ich nur tun damit es nicht mehr so weh tut?

14. März 2010 um 20:36

Also es geht wieder mal um das leidige Thema untreuer Ehemann. Seit nunmehr 19 Jahren zusammen, wurde ich immer wieder mit Untreue konfrontiert, ließ mir dies aber immer wieder von meinem Mann ausreden. Bis es mir 2001 endlich reichte und ich mich scheiden ließ. Er ist jedoch nie gegangen weil er uns (3 gemeinsame Kinder) ja so liebt und es nicht verkraften könnte, ohne uns zu sein.
Im Jahr 2008 sind wir von Sbg. nach Oberösterreich in eine wunderschöne Wohnung gezogen. Er hat sie mir komplett eingerichtet und wir waren beide sehr glücklich und ich wollte eigentlich ganz neu anfangen. Es hatte auch den Anschein dass er sich sehr wohl fühlte.
Verändert hatte sich nach der Scheidung dass es keine offensichtlichen Seitensprünge mehr gab, und er eigentlich stabil zu sein schien, das heisst er war meistens in der Arbeit und nicht auffällig lange weg ohne erreichbar zu sein oder ohne dass ich nicht wusste wo er war.
So und jetzt kommts: letztes Jahr im Juni kam ein eingeschriebener Brief von der BH. Er sagte zu mir er hätte falsch geparkt und ein sehr hohes Bußgeld bekommen. Als ich zufällig mal dorthin kam (er arbeitete zu dieser Zeit dort) und ich sah, dass er dort wieder parkte wunderte ich mich zwar aber sagte nichts. Einige Zeit später kam ein Gerichtsbrief, der jedoch nicht eigenhändig ausgestellt war und darum bekam ich ihn vom Briefträger. Es stand drinnen er hätte jetzt eine Gehaltsexekution zu erwarten für Alimente seines Kindes. Nach einigen Telefonaten erfuhr ich, dass er eine 4jährige Tochter hat, die ca. 30 km von uns weg wohnt, die er immer mal besucht hatte und da die Alimente abgab. Da er jedoch zu wenig oft vorbeikam, hatte die Großmutter des Kindes es veranlasst, dass alles offiziell wird. Es hat mir den Boden unter den Füssen weggerissen, und nach vielen Schicksalschlägen war dies das Schlimmste was er mir antun hat können. Er hat gesagt es wäre einmal im Rausch gewesen als er wegen mir ziemlichen Liebeskummer hatte, weil ich einen Mann im Internet kennen gelernt hatte, der mir schöne sms schrieb und da ist er draufgekommen. Ich weiss jedoch , dass er diese Frau schon gekannt hatte, als unsere Tochter vor nunmehr fast 12 Jahren auf die Welt kam, denn da habe ich sie zusammen mit einem Freund aus der Wohnung geschmissen, als ich im Krankenhaus war, hatten die drei die Geburt gefeiert und sie war anscheinend mit dem Freund zusammen. Das Schlimmste ist, dass das Kind aussieht wie er. Ich empfinde so einen Hass gegenüber dem Kind und der Frau, dass ich für nichts garantieren kann, wenn ich sie mal sehen sollte.
Sie ist mittlerweile auch in facebook registriert, stellt da ihr süßes Kind zur Schau und ich würd ihr mal gerne ein paar zeilen schreiben aber ich mache es nicht, weil ich sie so derart beschimpfen müsste, dass es besser ist ich lasse das.
Mittlerweile nehm ich schon 40ml Antidepressiva um dies alles auszuhalten. Der Schmerz ist so tief und ich denk oft daran mich zu trennen obwohl er mir schwört dass es wirklich nur ein oder zweimal war kann ich ihm nicht glauben, er redet nicht mehr mit mir darüber weil ich regelmässig ausflippe, wenn er nur von ihr spricht. Ich habe ihm auch verboten hinzufahren ob er es tut weiss ich nicht, ich bin nicht 24 Stunden mit ihm zusammen. Ich weiss dass er das Kind liebt und ich habe das gefühl, er zieht sich von mir zurück weil ich ihm den umgang verbiete. Manchmal geht es mir besser aber dann ist der Schmerz wieder so heftig, dass ich am liebsten sterben würde um das nicht mehr ertragen zu müssen. Er sagt immer wir sollten das vergessen, aber das kann ich nicht, das kind ist da wie kann man das vergessen..
Bitte schreibt mir nicht wir sollten uns trennen, das kann ich nicht und ich weiss auch er möchte das nicht.
Meistens sitz ich hier zu Hause in meiner schönen neuen Wohnung, hab hier nicht wirklich Freunde gefunden und werde immer kränklicher, meine Arbeiten verrichte ich wie ferngesteuert, und richtige Freude kann ich nicht mehr empfinden. Was soll ich nur tun, damit dieser fürchterliche Schmerz weggeht?

Mehr lesen

14. März 2010 um 23:19

Hm
du schreibst man soll dir nicht schreiben du sollst dich trennen. aber ich fürchte das ist für dich der einzige weg. es ist ja nunmal so, dass du nicht drüber hinweg kommst und es dich kaputt macht. du solltest das nicht zulassen. klar ist es nicht leicht jemanden zu verlassen den man liebt und für einre kinder ist es sicher auch nicht schwer, aber es kann ja nicht sein, dass du dein leben lang unglücklich bist. vielleicht solltest du es erstmal versuchen mit der trennung, auch wenn es schwer ist, aber so wie du es schilderst kann es viel schlimmer ja nicht werden.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 10:03

Hallo
Deine Geschichte steckt voller Widersprüche. Du bist zwar geschieden, willst aber keine Trennung ?
Dein Mann wollte nach der Scheidung nicht gehen, weil er nicht ohne euch kann ?
Dein Mann hat dich häufiger betrogen, was dann zwar zur Scheidung, aber nicht zur Trennung führte, betrügt dich auch weiterhin, hat sogar ein Kind gezeugt, was er dir lange verschwiegen hat. Du möchtest jetzt glauben, das das ein einmaliger Ausrutscher war. Möglich, aber nicht wirklich wahrscheinlich nach der Vorgeschichte.
Natürlich bist du zutiefst verletzt, aber eine Trennung kommt nicht in Frage für dich. Und damit du diesen Irrsinn noch weiter ertragen kannst nimmst du lieber Antidepressiva, verteufelst die Geliebte und das (unschuldige !) Kind und fragst hier nach Rat wie dein Schmerz erträglicher wird ?

Meine Antwort : Vielleicht kannst du dich mit noch höheren Dosen der Medikamente noch weiter betäuben. Da du keinerlei Konsequenzen ziehen möchtest, die einzige Möglichkeit, die ich sehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 14:10

Umgang mit dem Kind lässt sich nicht verbieten
Was Du tun oder lassen solltest kann ich dir nicht sagen, ich bin in einer Geschichte mit umgekehrten Vorzeichen als Mann der Betrogene und bin getrennt, was Du aber Meiner Meinung nach auf keinen Fall tun solltest Deinem Mann bzw. Ex-Mann oder geschiedenem Mann den Umgang mit seinem Kind verbieten, Du gewinnst nichts und schadest nur dem unschuldigen Kind, er ist sein Vater (und einziger Vater) und es kann dafür nichts, auch nicht dass Du einen Groll auf es hast..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 19:47
In Antwort auf ngozi_12448202

Hallo
Deine Geschichte steckt voller Widersprüche. Du bist zwar geschieden, willst aber keine Trennung ?
Dein Mann wollte nach der Scheidung nicht gehen, weil er nicht ohne euch kann ?
Dein Mann hat dich häufiger betrogen, was dann zwar zur Scheidung, aber nicht zur Trennung führte, betrügt dich auch weiterhin, hat sogar ein Kind gezeugt, was er dir lange verschwiegen hat. Du möchtest jetzt glauben, das das ein einmaliger Ausrutscher war. Möglich, aber nicht wirklich wahrscheinlich nach der Vorgeschichte.
Natürlich bist du zutiefst verletzt, aber eine Trennung kommt nicht in Frage für dich. Und damit du diesen Irrsinn noch weiter ertragen kannst nimmst du lieber Antidepressiva, verteufelst die Geliebte und das (unschuldige !) Kind und fragst hier nach Rat wie dein Schmerz erträglicher wird ?

Meine Antwort : Vielleicht kannst du dich mit noch höheren Dosen der Medikamente noch weiter betäuben. Da du keinerlei Konsequenzen ziehen möchtest, die einzige Möglichkeit, die ich sehe.


Das mit den Medikamenten seh ich genauso...sorry...ich kann nicht verstehen,das du deine ganze Wut auf ein kleines Kind fokusierst,das überhaupt nichts dafür kann.
Auch die Frau ist nur ein Teil des Dramas...aber deinen Mann...dem hast du wohl einen Heiligenschein verpasst,oder wie?
Du kannst dich nicht trennen...hmmm...aber geschieden seit ihr?
Also ehrlich,wenn man deine Geschichte so liest,fragt man sich wirklich,ob Dummheit immer mit Liebe zu entschuldigen ist...
Was hast du dir denn für einen Ratschlag gewünscht?
Dein Mann ist Mitverursacher deines Leidens...da muss man schon sehr masochistisch veranlagt sein,wenn man daran nichts ändern will.

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen