Forum / Liebe & Beziehung

Was soll ich nur tun... bin komplett verzweifelt...

Letzte Nachricht: 24. März 2010 um 0:08
C
cathy_12769396
18.03.10 um 16:35

Hallo,

ich habe lange überlegt, wo ich mein Problem vielleicht mal offenlegen könnte... und bin hier gelandet. Die Situation ist folgende. In 2 Wochen bin ich 2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Seit etwa einem halben Jahr lief es jedoch nicht mehr so toll, weil er immer so scheiße drauf war wegen allem und jedem, meinte, dass ihm alles nur noch auf die Nerven geht etc etc. Aber ich merkte als seine Freundin, dass etwas nicht stimmte, vor allem weil er so viel Bier trank und das jeden Abend.
Nunja Anfang dieser Woche kam es wegen Bier zu einem heftigen Streit zwischen uns und seitdem haben wir hin und herdiskutiert. Und dabei kam folgende Erzählung von ihm (die er mir schonmal im November im Suff aufgebrachte darstellte: dass er mit 17 (vor ca. 3 Jahren) eine offene Beziehung zu seiner damaligen Freundin gehabt hätte und nebenher noch was am Laufen gehabt hätte sozusagen. Er hatte mir bereits mal erzählt, dass er vor mehreren Jahren wohl einmal beinahe Vater geworden wäre, aber dieses Kind samt Mutter und Opa gestorben wäre, bei einem Autounfall. Naja und nun hätte wohl im August diese nebenher-Beziehung sich bei ihm gemeldet und meinte, sie hätte wohl erkannt, der Afrikaner mit dem sie zusammen in Afrika wohnt, könne nicht der Vater ihres Sohnes sein, weil sie da noch nicht mit ihm zusammen war. Und im November hätte der besagte Afrikaner dann wohl einen Vaterschaftstest gemacht und erkannt, dass er tatsache nicht der Vater ist. Und sie war nun der Ansicht, mein Freund sei es. Unterhalt müsse er nicht zahlen, da der Afrikaner die Vaterschaft anerkannt hätte bei der Geburt und dass das jetzt eben irgendwie so ist. Und mein Freund war seit längerem wie gesagt komisch und die Story in der Form hat er mir gestern und heute erzählt. Doch angerissen hatte er das ja im November, und bereits da wies das ganze enorm viele Ungereimtheiten auf, die nicht nur mir auffielen.

Jetzt stehe ich da und er ist felsenfest davon überzeugt, er ist der Vater dieses Kindes, aber er interessiert sich nicht dafür und Beweise hat er auch nicht, die Mails der Mutter hätte er damals gelöscht und so. Ich hatte ihn ja im November aufgrund der Ungereimtheiten gefragt, ob das wirklich stimmt und er sagte dann, es tut ihm Leid, er wisse nicht warum er das erzählt hat etc und nun soll es doch so sein... Ich bin mit den Nerven am Ende, ich weiß nicht was ich jetzt machen soll... Man steckt sowas doch als Freundin nicht so einfach weg und trotz der Ungereimtheiten besteht er ja darauf. Ich fragte sogar wieso er denn so sicher sei, dass sie nicht lügt, ich meine da war ja vorher rein gar nichts...

Könnt ihr mir einen Rat geben? Ich bin fertig mit den Nerven... hoffe haeb nicht mur Müll geredet gerade... aber ich musste einfach das Ganze loswerden und hoffe, ihr habt vielleicht einen Tipp...

Liebe Grüße
Alex

Mehr lesen

C
cathy_12769396
23.03.10 um 21:52

Jaaa sorry
Heyhey,

sorry dass es so verwirrend rüberkommt, aber es ist auch alles ziemlich verwirrend, also die ganze Geschichte. Ich fasse es mal in Stichpunkte da geht das besser:

Mein Freund ist übrigens hier in Dtl ansässig und auch deutscher und auch fast 21 Jahre alt.

Also:

Dez. 2007: er erzählte mir, er hätte vor längerer Zeit eine Freundin gehabt und mit dieser ein Kind bekommen, aber dieses sei noch vor der Geburt samt Mutter und Opa gestorben, da letzterer sie alle im Suff totfuhr. Von dieser Story ist nichts weiter bekannt und da kam mein Freund nie wieder drauf zurück.

ab Aug. 2009: wurde er auf einmal total komisch und keiner wusste wieso.

November 2009: im betrunkenen Zustand erzählte er mir, dass er angeblich Vater eines 2 Jährigen Sohnes wäre; er verstrickte sich aber danach in sehr viele Ungereimtheiten die mir und seinem Schwager auffielen. Es kam zum heftigen Streit da es schien als lüge er und er gestand die Lüge ein.

März 2010: es kam zum heftigen Streit (Hintergrund: seine agressiven Launen und das viele Bier). 2 Tage später erzählte er mir wieder das mit dem Kind, dass es wahr sei und er hätte nur behauptet es sei eine Lüge, da er ja eh keine Beweise hat.
Nun ja. Angeblich solle er zu der Zeit wo das passiert sein soll eine

Gefällt mir

C
cathy_12769396
23.03.10 um 21:57
In Antwort auf cathy_12769396

Jaaa sorry
Heyhey,

sorry dass es so verwirrend rüberkommt, aber es ist auch alles ziemlich verwirrend, also die ganze Geschichte. Ich fasse es mal in Stichpunkte da geht das besser:

Mein Freund ist übrigens hier in Dtl ansässig und auch deutscher und auch fast 21 Jahre alt.

Also:

Dez. 2007: er erzählte mir, er hätte vor längerer Zeit eine Freundin gehabt und mit dieser ein Kind bekommen, aber dieses sei noch vor der Geburt samt Mutter und Opa gestorben, da letzterer sie alle im Suff totfuhr. Von dieser Story ist nichts weiter bekannt und da kam mein Freund nie wieder drauf zurück.

ab Aug. 2009: wurde er auf einmal total komisch und keiner wusste wieso.

November 2009: im betrunkenen Zustand erzählte er mir, dass er angeblich Vater eines 2 Jährigen Sohnes wäre; er verstrickte sich aber danach in sehr viele Ungereimtheiten die mir und seinem Schwager auffielen. Es kam zum heftigen Streit da es schien als lüge er und er gestand die Lüge ein.

März 2010: es kam zum heftigen Streit (Hintergrund: seine agressiven Launen und das viele Bier). 2 Tage später erzählte er mir wieder das mit dem Kind, dass es wahr sei und er hätte nur behauptet es sei eine Lüge, da er ja eh keine Beweise hat.
Nun ja. Angeblich solle er zu der Zeit wo das passiert sein soll eine

Da fehlt leider ein Stück bei meine oberen Text -.-
... eine offene Beziehung mit seiner damaligen Freundin gehabt haben. Und da nebenbei dann eine Affäre, die dann beendet wurde.

Nunja und diese Affäre (Name unbekannt) lebt jetzt mit Kind und afrikanischem Mann in Afrika. Im August 09 meldete sie sich bei meinem Freund und meinte das Kind sei von ihm und ihr wäre eingefallen , sie sei als das passiert sei ja noch gar nicht mit dem Afrikaner zusammen gewesen. Nun ja und der Afrikaner machte wohl im Nov 09 einen Test und sei Tatsache nicht der Vater. Und nun meinte sie es sei mein Freund.

Diese ganze Sache ist sehr kurios und verwirrend und auf mich macht das irgendwie den Eindruck, dass auch nicht unbedingt auch wirklich so sein muss. Ich frage mich, ob man auf diese Sache vertrauen kann bzw ob das wirklich so plausibel ist.

Leider weiß ich nicht wirklich so viel mehr dazu, aber ist eben irgendwie eine komische Story. Ich sagte auch schon meinem Freund dass er es ja uU gar nicht ist, also der Vater....

LG
Sammy

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rolan_12239392
24.03.10 um 0:08
In Antwort auf cathy_12769396

Da fehlt leider ein Stück bei meine oberen Text -.-
... eine offene Beziehung mit seiner damaligen Freundin gehabt haben. Und da nebenbei dann eine Affäre, die dann beendet wurde.

Nunja und diese Affäre (Name unbekannt) lebt jetzt mit Kind und afrikanischem Mann in Afrika. Im August 09 meldete sie sich bei meinem Freund und meinte das Kind sei von ihm und ihr wäre eingefallen , sie sei als das passiert sei ja noch gar nicht mit dem Afrikaner zusammen gewesen. Nun ja und der Afrikaner machte wohl im Nov 09 einen Test und sei Tatsache nicht der Vater. Und nun meinte sie es sei mein Freund.

Diese ganze Sache ist sehr kurios und verwirrend und auf mich macht das irgendwie den Eindruck, dass auch nicht unbedingt auch wirklich so sein muss. Ich frage mich, ob man auf diese Sache vertrauen kann bzw ob das wirklich so plausibel ist.

Leider weiß ich nicht wirklich so viel mehr dazu, aber ist eben irgendwie eine komische Story. Ich sagte auch schon meinem Freund dass er es ja uU gar nicht ist, also der Vater....

LG
Sammy

Laufpass
am besten wäre dem Freund den Laufpass geben, auch wenn es hart ist, denn wenn er da irgendwas anerkennen wird / soll / muss oder was auch immer und Du da mit hineingezogen wirst,. verzockst Du Dein Leben, für was wo Du nicht einmal dran beteiligt war.. such Dir einen nichttrinkenden Freund ohne Altlasten.

Gefällt mir