Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich machen? :

Was soll ich machen? :

7. November 2009 um 0:07

mein mann ist libanese ich bin seine zweite frau aber er war von seiner frau getrennt wir haben 2 kinder das dritte habe ich vor kurzen verloren warum ?er ist wieder nach dem sich seine familie eingemischt hat zu ihr gezogen naja und was mich anbelangt sie weis das wir geheiratet haben und auch das 2 kinder da sind aber mehr auch nicht er schläft nicht mal mehr bei mir aber mit mir schon sehr regelmässig mit ihr läuft allerdings nichts weis ich aus einer zuverlässigen Quelle naja und ausserdem sagt sie ja er ist wie mein bruder also sagt ja auch alles.aber ich will ihn nicht mit ihr teilen auch unter diesen umständen nicht.er belügt sie ständig wenn er bei mir ist er sagt er ist bei seinen freund usw.er will einfach nicht mit mir darüber reden wenn ich mit diesem thema anfage geht er und sagt ,,ich brauche nicht wieder problem,,

Mehr lesen

7. November 2009 um 0:20

Wenn Du das nicht kannst
und nicht willst dann kann Dich niemand halten. Wie hast Du es denn bis jetzt geschafft? Oder ging es nur so lange bis er wieder zu ihr zog? Solche Ungerechtigkeiten gehen selten gut. Sie akzeptiert Dich scheinbar genauso wenig wie Du sie. Das geht auch nicht, dass Ihr es einfach totschweigt, nach dem Motto, was ich nicht sehe ist auch nicht da. Das brodelt dann immer weiter. Geh doch mal in eine Moschee und bestehe darauf, dass er mitkommt. So könnt Ihr das mit einem Imam besprechen. Das Problem wäre auch mit den Kindern. Nehme an, dass er Dich schon alleine darum nicht gerne gehen lassen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 18:42


Ich habe eine Freundin, die schon seit 15 Jahren mit einem verheirateten Typen zusammen ist, und beide Frauen haben Kinder von ihm. Sie wissen von einander, und sind bis heute nicht glücklich mit der Situation. Die Kinder untereinander mögen sich im übrigen auch nicht!!!!
Ich weiß nicht, wie Du Dir die Zukunft mit ihm vorstellst, aber sie wird bestimmt nicht rosig sein. Das er Dir auf Deine Fragen nicht antwortet, heißt doch schon genug...er will die Situation nicht ändern und flüchtet, weil er nicht damit konfrontiert werden möchte. Also meine Freundin hat sich damit abgefunden, dass sie ihn nie ganz für sich hat....aber sie ist auch nur allein, und alle paar Tage kommt er vorbei und schläft dann ne Nacht oder 2 bei ihr.
Ich frage mich, ob man wirklich sein ganzes Leben allein sein will bzw. darauf wartet, dass der Mann mal alle paar Tage vorbei kommt???? Also ich möchte nicht immer allein sein, schon garnicht wenn man mal älter bin. Natürlich muß das jeder für sich selber entscheiden, aber das ist meine Meinung...und ich könnte so nicht leben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 18:53
In Antwort auf china_12830654

Wenn Du das nicht kannst
und nicht willst dann kann Dich niemand halten. Wie hast Du es denn bis jetzt geschafft? Oder ging es nur so lange bis er wieder zu ihr zog? Solche Ungerechtigkeiten gehen selten gut. Sie akzeptiert Dich scheinbar genauso wenig wie Du sie. Das geht auch nicht, dass Ihr es einfach totschweigt, nach dem Motto, was ich nicht sehe ist auch nicht da. Das brodelt dann immer weiter. Geh doch mal in eine Moschee und bestehe darauf, dass er mitkommt. So könnt Ihr das mit einem Imam besprechen. Das Problem wäre auch mit den Kindern. Nehme an, dass er Dich schon alleine darum nicht gerne gehen lassen würde.

Eine Frau, die sowas mitmacht...
... die "zweite" Frau zu sein, die zeigt einfach bloß deutlich und für alle sichtbar, wie wenig Selbstwertgefühl und Stolz sie hat!

Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo eine Frau "versorgt" sein musste und sich deshalb auf sowas eingelassen hat. Wir leben in einer Zeit, in der Frauen die Möglichkeit und vor allem das Recht haben, selbstständig für sich zu sorgen und auf eigenen Füßen zu stehen. Keine Frau braucht mehr einen Versorger! Wer sich also auf so eine Geschichte einlässt, trägt für alle sichtbar die persönliche Einschätzung als Frau, die ihre eigene Wertschätzung verloren hat, nach außen! Zweitfrau = zweitklassig!

Sorry, aber Zweitfrauen sind in meinen Augen nicht besser als im hiesigen Kulturkreis Frauen, die sich als Geliebte auf einen verheirateten Mann einlassen. Der Unterschied ist schlicht und einfach, dass der Islam im Gegensatz zum Christentum heute die Zweit-, Dritt-, wie vielte auch immer Frau toleriert. Die Gemeinsamkeit ist das niedrige Selbstbewusstsein nach dem Motto: Ich hab nichts Besseres verdient, ich muss damit zufrieden sein, einen Mann zu teilen...

Wie gesagt, rein menschlich ein Armutszeugnis von Seiten der Frau, die dabei mitspielt, genauso wie von Seiten des Mannes, der sich so eine Respektlosigkeit unter dem Deckmäntelchen der Religion herausnimmt!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 19:21
In Antwort auf tyche26

Eine Frau, die sowas mitmacht...
... die "zweite" Frau zu sein, die zeigt einfach bloß deutlich und für alle sichtbar, wie wenig Selbstwertgefühl und Stolz sie hat!

Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo eine Frau "versorgt" sein musste und sich deshalb auf sowas eingelassen hat. Wir leben in einer Zeit, in der Frauen die Möglichkeit und vor allem das Recht haben, selbstständig für sich zu sorgen und auf eigenen Füßen zu stehen. Keine Frau braucht mehr einen Versorger! Wer sich also auf so eine Geschichte einlässt, trägt für alle sichtbar die persönliche Einschätzung als Frau, die ihre eigene Wertschätzung verloren hat, nach außen! Zweitfrau = zweitklassig!

Sorry, aber Zweitfrauen sind in meinen Augen nicht besser als im hiesigen Kulturkreis Frauen, die sich als Geliebte auf einen verheirateten Mann einlassen. Der Unterschied ist schlicht und einfach, dass der Islam im Gegensatz zum Christentum heute die Zweit-, Dritt-, wie vielte auch immer Frau toleriert. Die Gemeinsamkeit ist das niedrige Selbstbewusstsein nach dem Motto: Ich hab nichts Besseres verdient, ich muss damit zufrieden sein, einen Mann zu teilen...

Wie gesagt, rein menschlich ein Armutszeugnis von Seiten der Frau, die dabei mitspielt, genauso wie von Seiten des Mannes, der sich so eine Respektlosigkeit unter dem Deckmäntelchen der Religion herausnimmt!

LG

Die zeigt einfach bloß deutlich und für alle sichtbar, wie wenig Selbstwertgefühl und Stolz sie hat!
so manch eine hat sicher mehr Selbstwertgefühl als Du.
Da gehört schon eine gewisse Stärke dazu wenn eine Frau dazu bereit ist, bzw. zwei Frauen sich akzeptieren. Und das können viele ganz gut. Kümmern sich sogar gemeinsam um die Kinder, gehen gemeinsam in die Moschee u. a.

" Ich hab nichts Besseres verdient, "
So fühlt sich wahrscheinlich eine die einen ungerechten Mann hat oder auch betrogene Ehefrauen.
Sehr viele Männer haben sowieso eine zweite Frau. Besser ehrlich und gerecht, als hinterm Rücken beide Frauen zu belügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 21:49
In Antwort auf china_12830654

Die zeigt einfach bloß deutlich und für alle sichtbar, wie wenig Selbstwertgefühl und Stolz sie hat!
so manch eine hat sicher mehr Selbstwertgefühl als Du.
Da gehört schon eine gewisse Stärke dazu wenn eine Frau dazu bereit ist, bzw. zwei Frauen sich akzeptieren. Und das können viele ganz gut. Kümmern sich sogar gemeinsam um die Kinder, gehen gemeinsam in die Moschee u. a.

" Ich hab nichts Besseres verdient, "
So fühlt sich wahrscheinlich eine die einen ungerechten Mann hat oder auch betrogene Ehefrauen.
Sehr viele Männer haben sowieso eine zweite Frau. Besser ehrlich und gerecht, als hinterm Rücken beide Frauen zu belügen.

@amina: Eine gewisse Stärke...??
Stärke ist es wohl kaum, die eine Frau dazu bringt, sowas mitzumachen. "Das können viele ganz gut" - wie Du sagst, weil sie wohl eher Angst davor haben, den ach so geliebten Mann bzw. den Mann, der ihnen verbietet, ein eigenständiges Leben zu führen, ganz zu verlieren, wenn sie da nicht mitmachen oder dagegen aufmucken! Jede Frau hat es verdient, die EINZIGE Frau zu sein. Geliebt zu werden um ihrer selbst willen - und ihren Mann nicht "teilen" zu müssen mit einer Zweitfrau alias Geliebten! Niemand sollte sich weder außerehelich noch durch eine Zweitfrau betrügen lassen müssen.

Davon ab: Die meisten Frauen, die hier als "Zweitfrau" berichten, schreiben über Probleme, die sie mit dieser Situation haben. Offenbar sind sie alles andere als zufrieden mit diesem Zustand. Das zeigt mir, dass immerhin noch ein Funken Selbstwertgefühl in ihnen steckt, der sich gegen diesen durch die Religion "legitimierten" Zustand wehren möchte.

Du kannst die Sache so schön reden wie Du willst: Die Tradition der Zweit-, Dritt- etc. Frau war zu Mohammeds Zeiten vielleicht mal nützlich, um Frauen vor dem sozialen und finanziellen Ruin zu schützen, da ihnen weit weit weniger Möglichkeiten offenstanden als heute. Im Jahr 2009 ist sowas UNNÖTIG. Wir Frauen brauchen keinen Versorger mehr. Es ist anachronistisch und lässt sich somit absolut nicht mehr sinnvoll begründen, warum diese Tradition heute noch fortleben sollte. Sie erfüllt keinen Zweck mehr!

Jeder Mann, der sich heutzutage eine Zweitfrau gönnt, tut es aus dem Grund, weil er einfach Lust hat auf ein anderes weibliches Wesen in seinem Bett. Er betrügt sich und weitere Menschen. Das ist einfach Tatsache. Und was ist der Unterschied, ob es offiziell oder heimlich passiert? Betrug ist Betrug. Und noch schlimmer wird die Sache, wenn es offiziell passiert und die beteiligten Frauen dann vor aller Welt mit den demütigenden Etiketten"Erstfrau", "Zweitfrau" oder gar "Drittfrau" rumlaufen... Ja, ein sehr erstrebenswerter Zustand, amina. Wer das erträgt, beweist, wie gesagt, lediglich, dass er voller Angst steckt und kein Selbstbewusstsein hat, um diesem erbärmlichen Kapitel in seinem ein Ende zu bereiten.

Und mal was ganz anderes: Wo bleibt die Gerechtigkeit und gönnt den Frauen einen "Erstmann", "Zweitmann" oder "Drittmann"?? Zumal ja, wie festgestellt, Frauen keinen Versorger mehr brauchen, der Mann, der sich mehrere Frauen gönnt, dies also heutzutage lediglich aus Gründen des eigenen Vergnügens tut - und nicht, um irgendeine gute Tat zu vollbringen. Warum sollte dies den Frauen dann verwehrt bleiben?

Und zum Schluss die Frage an Dich: Ich habe Dich PERSÖNLICH nicht beurteilt - woher nimmst Du also das Recht, zu sagen, "manch eine habe sicher mehr Selbstwertgefühl" als ich? Dank meines durchaus guten Selbstwertgefühls werde ich NIEMALS mit einem demütigenden Etikett auf der Stirn in der Öffentlichkeit rumlaufen und vor aller Welt so tun, als würde ich es toll finden, meinen Mann, der geschworen hat, MICH zu lieben und zu EHREN, mit einer Geliebten, ähm, pardon, Zweitfrau zu teilen...

Leute gibt's...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 22:33
In Antwort auf tyche26

@amina: Eine gewisse Stärke...??
Stärke ist es wohl kaum, die eine Frau dazu bringt, sowas mitzumachen. "Das können viele ganz gut" - wie Du sagst, weil sie wohl eher Angst davor haben, den ach so geliebten Mann bzw. den Mann, der ihnen verbietet, ein eigenständiges Leben zu führen, ganz zu verlieren, wenn sie da nicht mitmachen oder dagegen aufmucken! Jede Frau hat es verdient, die EINZIGE Frau zu sein. Geliebt zu werden um ihrer selbst willen - und ihren Mann nicht "teilen" zu müssen mit einer Zweitfrau alias Geliebten! Niemand sollte sich weder außerehelich noch durch eine Zweitfrau betrügen lassen müssen.

Davon ab: Die meisten Frauen, die hier als "Zweitfrau" berichten, schreiben über Probleme, die sie mit dieser Situation haben. Offenbar sind sie alles andere als zufrieden mit diesem Zustand. Das zeigt mir, dass immerhin noch ein Funken Selbstwertgefühl in ihnen steckt, der sich gegen diesen durch die Religion "legitimierten" Zustand wehren möchte.

Du kannst die Sache so schön reden wie Du willst: Die Tradition der Zweit-, Dritt- etc. Frau war zu Mohammeds Zeiten vielleicht mal nützlich, um Frauen vor dem sozialen und finanziellen Ruin zu schützen, da ihnen weit weit weniger Möglichkeiten offenstanden als heute. Im Jahr 2009 ist sowas UNNÖTIG. Wir Frauen brauchen keinen Versorger mehr. Es ist anachronistisch und lässt sich somit absolut nicht mehr sinnvoll begründen, warum diese Tradition heute noch fortleben sollte. Sie erfüllt keinen Zweck mehr!

Jeder Mann, der sich heutzutage eine Zweitfrau gönnt, tut es aus dem Grund, weil er einfach Lust hat auf ein anderes weibliches Wesen in seinem Bett. Er betrügt sich und weitere Menschen. Das ist einfach Tatsache. Und was ist der Unterschied, ob es offiziell oder heimlich passiert? Betrug ist Betrug. Und noch schlimmer wird die Sache, wenn es offiziell passiert und die beteiligten Frauen dann vor aller Welt mit den demütigenden Etiketten"Erstfrau", "Zweitfrau" oder gar "Drittfrau" rumlaufen... Ja, ein sehr erstrebenswerter Zustand, amina. Wer das erträgt, beweist, wie gesagt, lediglich, dass er voller Angst steckt und kein Selbstbewusstsein hat, um diesem erbärmlichen Kapitel in seinem ein Ende zu bereiten.

Und mal was ganz anderes: Wo bleibt die Gerechtigkeit und gönnt den Frauen einen "Erstmann", "Zweitmann" oder "Drittmann"?? Zumal ja, wie festgestellt, Frauen keinen Versorger mehr brauchen, der Mann, der sich mehrere Frauen gönnt, dies also heutzutage lediglich aus Gründen des eigenen Vergnügens tut - und nicht, um irgendeine gute Tat zu vollbringen. Warum sollte dies den Frauen dann verwehrt bleiben?

Und zum Schluss die Frage an Dich: Ich habe Dich PERSÖNLICH nicht beurteilt - woher nimmst Du also das Recht, zu sagen, "manch eine habe sicher mehr Selbstwertgefühl" als ich? Dank meines durchaus guten Selbstwertgefühls werde ich NIEMALS mit einem demütigenden Etikett auf der Stirn in der Öffentlichkeit rumlaufen und vor aller Welt so tun, als würde ich es toll finden, meinen Mann, der geschworen hat, MICH zu lieben und zu EHREN, mit einer Geliebten, ähm, pardon, Zweitfrau zu teilen...

Leute gibt's...


Wenn DU so nicht lebst
dann kannst DU auch nicht vermuten. Lebe Du Dein Leben wie es Dir gefällt und andere sind anders zufrieden. Aber vermute nicht Dinge die so nicht stimmen.


"weil sie wohl eher Angst davor haben, den ach so geliebten Mann bzw. den Mann, der ihnen verbietet, ein eigenständiges Leben zu führen, ganz zu verlieren, wenn sie da nicht mitmachen oder dagegen aufmucken!"

So ein Quatsch, auch wenn es das sicher gibt. Andere schlagen es ihren Männern sogar vor und sie suchen selber die zweite Frau aus, weil es besser ist sich auch zu verstehen.

"Jeder Mann, der sich heutzutage eine Zweitfrau gönnt, tut es aus dem Grund, weil er einfach Lust hat auf ein anderes weibliches Wesen in seinem Bett."

Ja alles klar in den Köpfen steht zuerst das Bett. Die Frauen unseres Propheten sas. waren froh, dass sie einen Mann gefunden haben. Und selbst wenn ein mann Sex will ist das auch normal und menschlich. Allerdings islamisch gesehen hat er damit eine große Verpflichtung aufgenommen. Das überlegen sich die meisten lieber, denn das ist nicht unbedingt nur einfach. Er muß gerecht sein, beide gleich versorgen.


"Und mal was ganz anderes: Wo bleibt die Gerechtigkeit und gönnt den Frauen einen "Erstmann", "Zweitmann" oder "Drittmann"?? "

Du meinst für Männer wäre das dann kein Problem?
Für uns zählt Allah. Eine Frau wird sich nicht auf mehrere Männer verteilen und jedem seine Rechte geben.


"woher nimmst Du also das Recht, zu sagen, "manch eine habe sicher mehr Selbstwertgefühl" als ich?"

Woher nimmst Du Dir das Recht anderen Frauen dies zu unterstellen. Du hängst Dich an einen Mann ... sicher hast Du ganz viel Selbstwertgefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 7:38
In Antwort auf china_12830654

Wenn DU so nicht lebst
dann kannst DU auch nicht vermuten. Lebe Du Dein Leben wie es Dir gefällt und andere sind anders zufrieden. Aber vermute nicht Dinge die so nicht stimmen.


"weil sie wohl eher Angst davor haben, den ach so geliebten Mann bzw. den Mann, der ihnen verbietet, ein eigenständiges Leben zu führen, ganz zu verlieren, wenn sie da nicht mitmachen oder dagegen aufmucken!"

So ein Quatsch, auch wenn es das sicher gibt. Andere schlagen es ihren Männern sogar vor und sie suchen selber die zweite Frau aus, weil es besser ist sich auch zu verstehen.

"Jeder Mann, der sich heutzutage eine Zweitfrau gönnt, tut es aus dem Grund, weil er einfach Lust hat auf ein anderes weibliches Wesen in seinem Bett."

Ja alles klar in den Köpfen steht zuerst das Bett. Die Frauen unseres Propheten sas. waren froh, dass sie einen Mann gefunden haben. Und selbst wenn ein mann Sex will ist das auch normal und menschlich. Allerdings islamisch gesehen hat er damit eine große Verpflichtung aufgenommen. Das überlegen sich die meisten lieber, denn das ist nicht unbedingt nur einfach. Er muß gerecht sein, beide gleich versorgen.


"Und mal was ganz anderes: Wo bleibt die Gerechtigkeit und gönnt den Frauen einen "Erstmann", "Zweitmann" oder "Drittmann"?? "

Du meinst für Männer wäre das dann kein Problem?
Für uns zählt Allah. Eine Frau wird sich nicht auf mehrere Männer verteilen und jedem seine Rechte geben.


"woher nimmst Du also das Recht, zu sagen, "manch eine habe sicher mehr Selbstwertgefühl" als ich?"

Woher nimmst Du Dir das Recht anderen Frauen dies zu unterstellen. Du hängst Dich an einen Mann ... sicher hast Du ganz viel Selbstwertgefühl.

@amina
Du gehst nicht auf die Tatsache ein, dass Frauen heute keinen Mann mehr als Versorger BRAUCHEN. Wozu also ein "Harem"??

Und wer sagt Dir, dass ich mich an EINEN Mann hänge? Wer sagt Dir überhaupt, dass ich mich an einen MANN hänge? Und wer sagt Dir, dass ich mich überhaupt an jemanden HÄNGE? DAS tu ich mit Sicherheit nicht...

Beantwortet hast Du mir meine Frage damit nicht. Ich habe DICH PERSÖNLICH nicht bewertet. Du aber tust das....

Aber ich denke, das macht keinen Sinn, hier auf vernünftige Antworten zu warten. Du wirst den Teufel tun und zugeben, dass Du selbst schon eifersüchtig reagiert hast auf die andere Frau Deines Mannes... Und das war jetzt durchaus auf DICH PERSÖNLICH bezogen, richtig gelesen.

Und hiermit klinke ich mich aus der Diskussion aus. Dass sich die meisten Frauen, die sich jemals auf so eine Dreiecksgeschichte eingelassen haben, über ihre Situation beschweren, spricht wohl für sich...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 12:42
In Antwort auf tyche26

@amina
Du gehst nicht auf die Tatsache ein, dass Frauen heute keinen Mann mehr als Versorger BRAUCHEN. Wozu also ein "Harem"??

Und wer sagt Dir, dass ich mich an EINEN Mann hänge? Wer sagt Dir überhaupt, dass ich mich an einen MANN hänge? Und wer sagt Dir, dass ich mich überhaupt an jemanden HÄNGE? DAS tu ich mit Sicherheit nicht...

Beantwortet hast Du mir meine Frage damit nicht. Ich habe DICH PERSÖNLICH nicht bewertet. Du aber tust das....

Aber ich denke, das macht keinen Sinn, hier auf vernünftige Antworten zu warten. Du wirst den Teufel tun und zugeben, dass Du selbst schon eifersüchtig reagiert hast auf die andere Frau Deines Mannes... Und das war jetzt durchaus auf DICH PERSÖNLICH bezogen, richtig gelesen.

Und hiermit klinke ich mich aus der Diskussion aus. Dass sich die meisten Frauen, die sich jemals auf so eine Dreiecksgeschichte eingelassen haben, über ihre Situation beschweren, spricht wohl für sich...

LG

Stimme dem zu
Verstehe es auch nicht, warum ein Mann mehrere Frauen haben soll im Jahr 2009. Wir Frauen sind doch bestens versorgt, falls wir verlassen werden, oder unser Mann vor uns sterben sollte.
Würde auch gerne den Grund erfahren, warum man das als Frau akzeptiert, und da sogar noch mitspielt???
Also meine Freundin ist nur die Geliebte, und sie hat es alles mitgemacht, weil sie ihn liebt und ohne ihn nicht kann....verstehen kann ich das aber trotzdem nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 16:49
In Antwort auf tyche26

@amina
Du gehst nicht auf die Tatsache ein, dass Frauen heute keinen Mann mehr als Versorger BRAUCHEN. Wozu also ein "Harem"??

Und wer sagt Dir, dass ich mich an EINEN Mann hänge? Wer sagt Dir überhaupt, dass ich mich an einen MANN hänge? Und wer sagt Dir, dass ich mich überhaupt an jemanden HÄNGE? DAS tu ich mit Sicherheit nicht...

Beantwortet hast Du mir meine Frage damit nicht. Ich habe DICH PERSÖNLICH nicht bewertet. Du aber tust das....

Aber ich denke, das macht keinen Sinn, hier auf vernünftige Antworten zu warten. Du wirst den Teufel tun und zugeben, dass Du selbst schon eifersüchtig reagiert hast auf die andere Frau Deines Mannes... Und das war jetzt durchaus auf DICH PERSÖNLICH bezogen, richtig gelesen.

Und hiermit klinke ich mich aus der Diskussion aus. Dass sich die meisten Frauen, die sich jemals auf so eine Dreiecksgeschichte eingelassen haben, über ihre Situation beschweren, spricht wohl für sich...

LG

Ob Frauen einen Versorger brauchen
oder nicht, das ist egal. Heiratest Du nur wegen Versorgung? Man braucht keine besonderen Gründe um heiraten zu dürfen. Ein Mann heiratet so wie Allah es ihm erlaubt, wenn er kann eine oder mehrere. Das ist auch kein wirkliches Diskussionsthema, weil daran gibt es nichts zu rütteln oder zu überzeugen. Einer lebt so, andere so, es ist beides möglich und richtig.
Noch ein kleiner Tip! Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen worüber Du kein Wissen hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 17:27
In Antwort auf china_12830654

Ob Frauen einen Versorger brauchen
oder nicht, das ist egal. Heiratest Du nur wegen Versorgung? Man braucht keine besonderen Gründe um heiraten zu dürfen. Ein Mann heiratet so wie Allah es ihm erlaubt, wenn er kann eine oder mehrere. Das ist auch kein wirkliches Diskussionsthema, weil daran gibt es nichts zu rütteln oder zu überzeugen. Einer lebt so, andere so, es ist beides möglich und richtig.
Noch ein kleiner Tip! Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen worüber Du kein Wissen hast!

Muß jeder natürlich für sich selber entscheiden....
aber mit der Versorgung hat das in den meißten Fällen schon zu tun...
Durch die Mehrehe kann vor allem verwitweten oder geschiedenen Frauen eine Versorgung ermöglicht werden. Außerdem ist die Mehrehe, in der jede Frau die ihr zustehenden gleichen Rechte genießt, eine bessere Alternative zur Beziehung eines Mannes zu einer Geliebten, die keinerlei Rechte besitzt. Der Regelfall unter den Muslimen ist die Einehe, die eine menschliche Herausforderung für beide Ehepartner darstellt. Auch der Prophet, der den Muslimen als Vorbild dient, war mit seiner ersten Ehefrau 25 Jahre bis zu ihrem Tod allein verheiratet; und unter den Frauen, die er danach heiratete, war nur eine Jungfrau, die übrigen waren entweder verwitwet oder geschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 18:24

Sagte ich ja bereits...........
dass das jeder für sich selber entscheiden muß, ich urteile auch nicht über Frauen die so leben. Muß jeder selber wissen. Ich kann es nur trotzdem nicht verstehen, vielleicht weil ich einen Mann nicht teilen kann, und dessen Liebe für mich alleine haben möchte. Eifersucht ist menschlich, und mein Mann wäre auch eifersüchtig wenn ich nen Anderen hätte. Ob jetzt erlaubt oder nicht erlaubt, ist eine andere Sache.
Und ich glaube auch nicht, dass meine Freundin sich so ihr Liebesleben vorgestellt hat, sie hat sich einfach nach 15 Jahren an die Situation gewöhnt, und sie kennt es garnicht anders, war immer nur Geliebte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 19:55
In Antwort auf china_12830654

Ob Frauen einen Versorger brauchen
oder nicht, das ist egal. Heiratest Du nur wegen Versorgung? Man braucht keine besonderen Gründe um heiraten zu dürfen. Ein Mann heiratet so wie Allah es ihm erlaubt, wenn er kann eine oder mehrere. Das ist auch kein wirkliches Diskussionsthema, weil daran gibt es nichts zu rütteln oder zu überzeugen. Einer lebt so, andere so, es ist beides möglich und richtig.
Noch ein kleiner Tip! Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen worüber Du kein Wissen hast!

Eben! Weil Frauen keinen Versorger brauchen...
... muss ein Mann auch keine zwei, drei oder mehr Frauen heiraten. Der Grund fällt für eine Heirat in Deutschland und in anderen Nicht-Entwicklungsländern im Jahr 2009 als Grund für "Mehrehe" FLACH. Und auch als Grund fürs Heiraten überhaupt. Von daher verstehe ich nicht, wieso Du mich fragst, ob ich wegen der Versorgung heirate! Man sollte aus Liebe heiraten. Und dabei sind DREI DEFINITIV EINE ZU VIEL!

Natürlich gibt es von Deiner Seite im Folgenden keine vernünftige Erklärung, welchen Zweck eine Mehrehe im Jahr 2009 dann noch erfüllt - außer eben zum Vergnügen des Mannes. Dies wird natürlich von islamischer Seite aus nicht zugegeben, das sieht zu sehr nach Promiskuität aus. DAMIT möchte man nicht in Verbindung gebracht werden, daher also wieder schwammige, grundgesetzzuwiderlaufende Behauptungen, der Mann dürfe im Islam eine oder mehrere Frauen heiraten und bräuchte dafür keine besonderen Gründe. Also kann er auch mehrere Frauen heiraten, weil er einfach BOCK darauf hat auf Abwechslung in der Kiste? Das impliziert diese Aussage.

In Deutschland ist eine Mehrehe übrigens verboten. Man nennt das Bigamie und es steht unter Strafe.

Bemerkenswert auch, dass bei Nachforschungen nach den WIRKLICHEN Gründen letztendlich immer die Formulierung auftaucht: Weil Allah es so bestimmt hat... Weil Allah es erlaubt... Blabla... Aber WARUM Allah es angeblich erlaubt - dazu gibt's keine Infos...

Im Übrigen tut es wirklich WEH zu lesen, wie klein sich eine Frau machen kann. "Ein Mann braucht keine Gründe, er darf einfach, darüber gibts nichts zu diskutieren, zu rütteln" blabla - meine Güte...!! Hoffentlich wachst Du bald auf. Es wäre Dir zu wünschen. Meine ich nicht ironisch und nicht böse.

Zum Thema "Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen, worüber Du kein Wissen hast" - Naja, hast DU nicht vor ein paar Stunden damit angefangen, über mich zu vermuten, ich hätte kein Selbstwertgefühl und andere hätten sicherlich mehr als ich?? Ein Tipp für Dich: Lebe erst mal nach Deinen eigenen Ratschlägen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:44
In Antwort auf tyche26

Eben! Weil Frauen keinen Versorger brauchen...
... muss ein Mann auch keine zwei, drei oder mehr Frauen heiraten. Der Grund fällt für eine Heirat in Deutschland und in anderen Nicht-Entwicklungsländern im Jahr 2009 als Grund für "Mehrehe" FLACH. Und auch als Grund fürs Heiraten überhaupt. Von daher verstehe ich nicht, wieso Du mich fragst, ob ich wegen der Versorgung heirate! Man sollte aus Liebe heiraten. Und dabei sind DREI DEFINITIV EINE ZU VIEL!

Natürlich gibt es von Deiner Seite im Folgenden keine vernünftige Erklärung, welchen Zweck eine Mehrehe im Jahr 2009 dann noch erfüllt - außer eben zum Vergnügen des Mannes. Dies wird natürlich von islamischer Seite aus nicht zugegeben, das sieht zu sehr nach Promiskuität aus. DAMIT möchte man nicht in Verbindung gebracht werden, daher also wieder schwammige, grundgesetzzuwiderlaufende Behauptungen, der Mann dürfe im Islam eine oder mehrere Frauen heiraten und bräuchte dafür keine besonderen Gründe. Also kann er auch mehrere Frauen heiraten, weil er einfach BOCK darauf hat auf Abwechslung in der Kiste? Das impliziert diese Aussage.

In Deutschland ist eine Mehrehe übrigens verboten. Man nennt das Bigamie und es steht unter Strafe.

Bemerkenswert auch, dass bei Nachforschungen nach den WIRKLICHEN Gründen letztendlich immer die Formulierung auftaucht: Weil Allah es so bestimmt hat... Weil Allah es erlaubt... Blabla... Aber WARUM Allah es angeblich erlaubt - dazu gibt's keine Infos...

Im Übrigen tut es wirklich WEH zu lesen, wie klein sich eine Frau machen kann. "Ein Mann braucht keine Gründe, er darf einfach, darüber gibts nichts zu diskutieren, zu rütteln" blabla - meine Güte...!! Hoffentlich wachst Du bald auf. Es wäre Dir zu wünschen. Meine ich nicht ironisch und nicht böse.

Zum Thema "Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen, worüber Du kein Wissen hast" - Naja, hast DU nicht vor ein paar Stunden damit angefangen, über mich zu vermuten, ich hätte kein Selbstwertgefühl und andere hätten sicherlich mehr als ich?? Ein Tipp für Dich: Lebe erst mal nach Deinen eigenen Ratschlägen.

LG

Das entscheidet Allah
und diejenigen für ihr Leben was sie müssen und wollen.

"In Deutschland ist eine Mehrehe übrigens verboten. Man nennt das Bigamie und es steht unter Strafe. "

Lol wir reden hier nicht von einer standesamtlichen Eheschließung. Mehrere Frauen, sogar mehr als vier zu haben wiird hier nicht nur erlaubt sondern sogar gefördert. Siehe Prostitution, Geliebte. .... Nur dass diese Frauen nicht die Rechte haben wie muslimische Frauen.


"Aber WARUM Allah es angeblich erlaubt - dazu gibt's keine Infos."

Möge die Weisheit Allahs die da drin steckt sich Dir erschließen.


" blabla - meine Güte...!! Hoffentlich wachst Du bald auf. Es wäre Dir zu wünschen. Meine ich nicht ironisch und nicht böse."

Das wünschen diejenigen die sich für so klug halten immer denjenigen die sie für dümmer halten. Ich hoffe vor allem Du wachst auf!


"ich hätte kein Selbstwertgefühl und andere hätten sicherlich mehr als ich??"

Du warst es die dies zuerst schrieb.

Ob es Dir gefällt oder nicht. Hauptsache Dir geht es gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:45
In Antwort auf tyche26

Eben! Weil Frauen keinen Versorger brauchen...
... muss ein Mann auch keine zwei, drei oder mehr Frauen heiraten. Der Grund fällt für eine Heirat in Deutschland und in anderen Nicht-Entwicklungsländern im Jahr 2009 als Grund für "Mehrehe" FLACH. Und auch als Grund fürs Heiraten überhaupt. Von daher verstehe ich nicht, wieso Du mich fragst, ob ich wegen der Versorgung heirate! Man sollte aus Liebe heiraten. Und dabei sind DREI DEFINITIV EINE ZU VIEL!

Natürlich gibt es von Deiner Seite im Folgenden keine vernünftige Erklärung, welchen Zweck eine Mehrehe im Jahr 2009 dann noch erfüllt - außer eben zum Vergnügen des Mannes. Dies wird natürlich von islamischer Seite aus nicht zugegeben, das sieht zu sehr nach Promiskuität aus. DAMIT möchte man nicht in Verbindung gebracht werden, daher also wieder schwammige, grundgesetzzuwiderlaufende Behauptungen, der Mann dürfe im Islam eine oder mehrere Frauen heiraten und bräuchte dafür keine besonderen Gründe. Also kann er auch mehrere Frauen heiraten, weil er einfach BOCK darauf hat auf Abwechslung in der Kiste? Das impliziert diese Aussage.

In Deutschland ist eine Mehrehe übrigens verboten. Man nennt das Bigamie und es steht unter Strafe.

Bemerkenswert auch, dass bei Nachforschungen nach den WIRKLICHEN Gründen letztendlich immer die Formulierung auftaucht: Weil Allah es so bestimmt hat... Weil Allah es erlaubt... Blabla... Aber WARUM Allah es angeblich erlaubt - dazu gibt's keine Infos...

Im Übrigen tut es wirklich WEH zu lesen, wie klein sich eine Frau machen kann. "Ein Mann braucht keine Gründe, er darf einfach, darüber gibts nichts zu diskutieren, zu rütteln" blabla - meine Güte...!! Hoffentlich wachst Du bald auf. Es wäre Dir zu wünschen. Meine ich nicht ironisch und nicht böse.

Zum Thema "Nicht irgendetwas vermuten über andere Personen, worüber Du kein Wissen hast" - Naja, hast DU nicht vor ein paar Stunden damit angefangen, über mich zu vermuten, ich hätte kein Selbstwertgefühl und andere hätten sicherlich mehr als ich?? Ein Tipp für Dich: Lebe erst mal nach Deinen eigenen Ratschlägen.

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 21:11
In Antwort auf china_12830654

Das entscheidet Allah
und diejenigen für ihr Leben was sie müssen und wollen.

"In Deutschland ist eine Mehrehe übrigens verboten. Man nennt das Bigamie und es steht unter Strafe. "

Lol wir reden hier nicht von einer standesamtlichen Eheschließung. Mehrere Frauen, sogar mehr als vier zu haben wiird hier nicht nur erlaubt sondern sogar gefördert. Siehe Prostitution, Geliebte. .... Nur dass diese Frauen nicht die Rechte haben wie muslimische Frauen.


"Aber WARUM Allah es angeblich erlaubt - dazu gibt's keine Infos."

Möge die Weisheit Allahs die da drin steckt sich Dir erschließen.


" blabla - meine Güte...!! Hoffentlich wachst Du bald auf. Es wäre Dir zu wünschen. Meine ich nicht ironisch und nicht böse."

Das wünschen diejenigen die sich für so klug halten immer denjenigen die sie für dümmer halten. Ich hoffe vor allem Du wachst auf!


"ich hätte kein Selbstwertgefühl und andere hätten sicherlich mehr als ich??"

Du warst es die dies zuerst schrieb.

Ob es Dir gefällt oder nicht. Hauptsache Dir geht es gut.

@amina
hat sich dir denn die weisheit schon erschlossen, die dahinter steht?
und würdest du sie uns mal mitteilen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 11:30


ich verteile nur finger, alles andere regt mich zu sehr auf also->

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 15:09

Der Mann...
könnte ja nie mit einer der Beiden standesamtlich heiraten. Die Eine würde dann im alter, sofern der Mann zuerst sterben würde seine Rente beziehen, und die zweite Frau würde leer ausgehen. Also müßte er für die zweite Frau sparen, dass sie in diese Fall abgesichert wäre, und im vergleich zu der ersten Ehefrau nicht benachteiligt zu werden. Er müßte also ganz schön viel Geld verdienen, um alle Frauen und dessen Kinder gleich zu behandeln. Einfach fast unmöglich! Ich frage mich außerdem, ob die Kinder das so toll finden, vor allem wenn sie mal größer sind, und ihre Schulkollegen und Freunde das mitbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 15:53

Was Du behauptest beweise Du
als erste, denn es steht so nicht geschrieben und hat auch so unser Prophet sas. nicht vorgelebt. Er hat nicht um Erlaubnis gefragt. Allah hat es erlaubt, somit kann kein Mensch es verbieten. Und wenn es nur nach uns Frauen ginge, so wäre es schon längst nicht mehr möglich, weil noch weniger Frauen über diese Möglichkeit nachdenken würden, es kurzerhand einfach nur verbieten wäre dann einfacher.
Gleich lieben steht nirgends. Oder wenn doch dann sage wo. Das geht auch nicht. Steht auch im Quran "..Aber neigt euch nicht gänzlich (einer) zu, so daß ihr die andere gleichsam in der Schwebe laßt. " Mit gleich behandeln ist die Zeit, Geld und solche Dinge gemeint.

"Es ist nur eine billige Ausrede, Abwechslung ins Bett zu bringen.
Und das geht immer gut mit europäischen Frauen"

Ja das geht gut, nicht nur mit Ausländern. Es sind die Frauen die dazu bereit sind und sich auf einen Mann einlassen der nur mal kurz etwas nebenbei wollen. Die muslimsiche Frau hat allerdings Rechte. Und von daher wird es mehr Fremdgänger geben als (gottesfürchtige) Muslime die eine zweite Frau heiraten und beiden ihre Rechte gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 16:03
In Antwort auf birga_12245874

Der Mann...
könnte ja nie mit einer der Beiden standesamtlich heiraten. Die Eine würde dann im alter, sofern der Mann zuerst sterben würde seine Rente beziehen, und die zweite Frau würde leer ausgehen. Also müßte er für die zweite Frau sparen, dass sie in diese Fall abgesichert wäre, und im vergleich zu der ersten Ehefrau nicht benachteiligt zu werden. Er müßte also ganz schön viel Geld verdienen, um alle Frauen und dessen Kinder gleich zu behandeln. Einfach fast unmöglich! Ich frage mich außerdem, ob die Kinder das so toll finden, vor allem wenn sie mal größer sind, und ihre Schulkollegen und Freunde das mitbekommen.

Vor allem wenn sie mal größer sind, und ihre Schulkollegen und Freunde das mitbekommen.
das können sie doch mitbekommen. Es ist doch keine heimliche Affäre wie es hier jeden Tag praktiziert wird. Und wo die Kinder dann ohne Vater aufwachsen. Die Frau ihm manchmal sogar noch hinterherrennen muß und ihm beweisen, dass er es ist, damit das Kind wenigstens an seinen Unterhalt kommt.
In vielen Ländern ist es ganz normal, dass der Mann oft mehr als eine Frau hat.
Offen, nicht versteckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 16:18
In Antwort auf china_12830654

Vor allem wenn sie mal größer sind, und ihre Schulkollegen und Freunde das mitbekommen.
das können sie doch mitbekommen. Es ist doch keine heimliche Affäre wie es hier jeden Tag praktiziert wird. Und wo die Kinder dann ohne Vater aufwachsen. Die Frau ihm manchmal sogar noch hinterherrennen muß und ihm beweisen, dass er es ist, damit das Kind wenigstens an seinen Unterhalt kommt.
In vielen Ländern ist es ganz normal, dass der Mann oft mehr als eine Frau hat.
Offen, nicht versteckt.

Wir leben aber nicht.....
in diesen Ländern, und für die meisten ist das hier nicht normal, dass ein Mann mehrere Frauen hat.
Und wenn mein Vater mehrere Frauen gahabt hätte, hätte ich mich sicher vor meinen Freunden geschämt. Ist so, sorry!!!!
Und kann ein Mann nicht eine Frau lieben ohne fremdgehen oder zweite Frau??? Also wenn Du das ständig damit vergleichst, dass ein Mann ja auch fremdgehen könne, dann geht es in der Beziehung zu der 2. Frauen immer nur um sex!
Ich finde es einfach nicht gut, ganz einfach!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 17:07
In Antwort auf birga_12245874

Wir leben aber nicht.....
in diesen Ländern, und für die meisten ist das hier nicht normal, dass ein Mann mehrere Frauen hat.
Und wenn mein Vater mehrere Frauen gahabt hätte, hätte ich mich sicher vor meinen Freunden geschämt. Ist so, sorry!!!!
Und kann ein Mann nicht eine Frau lieben ohne fremdgehen oder zweite Frau??? Also wenn Du das ständig damit vergleichst, dass ein Mann ja auch fremdgehen könne, dann geht es in der Beziehung zu der 2. Frauen immer nur um sex!
Ich finde es einfach nicht gut, ganz einfach!!!

Und für die meisten ist das hier nicht normal
stimmt, üblicher ist fremdgehen und wenn es nicht klappt, einen nach dem anderen nehmen.
Für Dich ist es nicht normal, für andere ist es normal. Fremdgehen oder Mehrehe oder gar nichts davon, jeder hat seine Norm.

"Und wenn mein Vater mehrere Frauen gahabt hätte, hätte ich mich sicher vor meinen Freunden geschämt. Ist so, sorry!!!!"

Das kommt daher weil fremdgehen hier etwas böses ist, man die Mehrehe aber nicht kennt und damitr vergleicht. Dass die Kinder nicht blöd angeguckt werden siehst Du in den Ländern wo es normal ist. Wieso sollte man sich schämen für etwas das ALLAH so schreibt. Niemand schämt sich für unseren Propheten sas., im Gegenteil.

"Ich finde es einfach nicht gut, ganz einfach!!! "

Das mußt Du doch auch nicht gut finden. Es geht doch auch nur darum, dass es eine der Möglichkeiten ist die Allah uns gegeben hat. Und ich verglecihe es deswegen mit fremdgehen, weil es das eben so oder so gibt. Und die bessere Lösung ist sicher die ehrlichere. Vergleichen kannst du es trotzdem nicht, weil es nicht vergleichbar ist mit dem lügen und fremdgehen. Es sind zwei Ehen die parallel laufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 17:20
In Antwort auf china_12830654

Und für die meisten ist das hier nicht normal
stimmt, üblicher ist fremdgehen und wenn es nicht klappt, einen nach dem anderen nehmen.
Für Dich ist es nicht normal, für andere ist es normal. Fremdgehen oder Mehrehe oder gar nichts davon, jeder hat seine Norm.

"Und wenn mein Vater mehrere Frauen gahabt hätte, hätte ich mich sicher vor meinen Freunden geschämt. Ist so, sorry!!!!"

Das kommt daher weil fremdgehen hier etwas böses ist, man die Mehrehe aber nicht kennt und damitr vergleicht. Dass die Kinder nicht blöd angeguckt werden siehst Du in den Ländern wo es normal ist. Wieso sollte man sich schämen für etwas das ALLAH so schreibt. Niemand schämt sich für unseren Propheten sas., im Gegenteil.

"Ich finde es einfach nicht gut, ganz einfach!!! "

Das mußt Du doch auch nicht gut finden. Es geht doch auch nur darum, dass es eine der Möglichkeiten ist die Allah uns gegeben hat. Und ich verglecihe es deswegen mit fremdgehen, weil es das eben so oder so gibt. Und die bessere Lösung ist sicher die ehrlichere. Vergleichen kannst du es trotzdem nicht, weil es nicht vergleichbar ist mit dem lügen und fremdgehen. Es sind zwei Ehen die parallel laufen.

Dreh mir nicht die Wörter im Mund....
ich rede von meinem Vater...und nicht von eurem Propheten!!!!

Und euer Prophet hat bis zum tod seiner ersten Frau auch nur diese eine Frau gehabt!!!

Und wir leben in einer anderen Zeit!!!!!

Du hast also als Frau 2 Möglichkeiten???? Entweder Dein Mann betrügt Dich und man lebt damit, oder Du lässt ihn eine 2. Frau haben?
Oder wie????

Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 17:35
In Antwort auf birga_12245874

Dreh mir nicht die Wörter im Mund....
ich rede von meinem Vater...und nicht von eurem Propheten!!!!

Und euer Prophet hat bis zum tod seiner ersten Frau auch nur diese eine Frau gehabt!!!

Und wir leben in einer anderen Zeit!!!!!

Du hast also als Frau 2 Möglichkeiten???? Entweder Dein Mann betrügt Dich und man lebt damit, oder Du lässt ihn eine 2. Frau haben?
Oder wie????

Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?

Es gibt noch mehr Möglichkeiten
er heiratet eine dritte oder er läßt sich scheiden und heiratet nacheinander oder er bleibt mit einer Frau bis zum Lebensende.
Ich vergleiche Deinen Vater sicher nicht mit unserem Propheten sas. Ich dachte an dem Beispiel könntest Du etwas verstehen was ich meine. Macht ja nichts.


"Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?"

Wie ich lebe weißt Du nicht und ist auch uninteressant. Es geht um den Islam. Bei den Muslimen ist es nicht so wie in anderen Religionen, dass sie die Religion an den Menschen anpaßt anstatt umgekehrt. Der Islam ist da seit 1430 Jahren und bleibt so bis zum letzten Tag, er ist immer aktuell, in jeder Zeit. Weder ist es Pflicht in Mehrehe noch in Monogamie. Es ist eine der Möglichkeiten. Auch wenn ganz viele sich allerlei ausdenken, dass es ja gar nicht sein kann und nicht paßt und nicht ginge usw. Es ist so und bleibt so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 17:46
In Antwort auf china_12830654

Es gibt noch mehr Möglichkeiten
er heiratet eine dritte oder er läßt sich scheiden und heiratet nacheinander oder er bleibt mit einer Frau bis zum Lebensende.
Ich vergleiche Deinen Vater sicher nicht mit unserem Propheten sas. Ich dachte an dem Beispiel könntest Du etwas verstehen was ich meine. Macht ja nichts.


"Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?"

Wie ich lebe weißt Du nicht und ist auch uninteressant. Es geht um den Islam. Bei den Muslimen ist es nicht so wie in anderen Religionen, dass sie die Religion an den Menschen anpaßt anstatt umgekehrt. Der Islam ist da seit 1430 Jahren und bleibt so bis zum letzten Tag, er ist immer aktuell, in jeder Zeit. Weder ist es Pflicht in Mehrehe noch in Monogamie. Es ist eine der Möglichkeiten. Auch wenn ganz viele sich allerlei ausdenken, dass es ja gar nicht sein kann und nicht paßt und nicht ginge usw. Es ist so und bleibt so.

Du kannst ja auch so leben....
aber ich sage Dir, die meisten finden es nicht gut....und ich rede hier nicht nur von Christen, nein auch von Muslimen!!!!
Kein Mann auf der WELT wird 2 Frauen 100% gerecht werden, also ist es schier unmöglich 2 Frauen zu haben.
Und ich muß es auch nicht dulden, wenn ich es nicht möchte....da hat dann der Mann die Wahl, nämlich gehen oder bei mir bleiben, aber dann nur mich als einzige Frau....nur weil es im Koran steht, muß ich es nicht wollen müssen...es ist eine Möglichkeit so zu leben, aber ICH habe die Wahl ob ich so leben möchte. Im Koran steht nicht: Du mußt neben Dir Deinem Mann 3 weitere Frauen gönnen!!!!
Es ist eine Möglichkeit, mehr nicht!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 18:08
In Antwort auf china_12830654

Es gibt noch mehr Möglichkeiten
er heiratet eine dritte oder er läßt sich scheiden und heiratet nacheinander oder er bleibt mit einer Frau bis zum Lebensende.
Ich vergleiche Deinen Vater sicher nicht mit unserem Propheten sas. Ich dachte an dem Beispiel könntest Du etwas verstehen was ich meine. Macht ja nichts.


"Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?"

Wie ich lebe weißt Du nicht und ist auch uninteressant. Es geht um den Islam. Bei den Muslimen ist es nicht so wie in anderen Religionen, dass sie die Religion an den Menschen anpaßt anstatt umgekehrt. Der Islam ist da seit 1430 Jahren und bleibt so bis zum letzten Tag, er ist immer aktuell, in jeder Zeit. Weder ist es Pflicht in Mehrehe noch in Monogamie. Es ist eine der Möglichkeiten. Auch wenn ganz viele sich allerlei ausdenken, dass es ja gar nicht sein kann und nicht paßt und nicht ginge usw. Es ist so und bleibt so.

Wenn ich so lese...
... was amina schreibt, dann denke ich letztendlich: Sowas Naives, Selbstdemütigendes und geistig dermaßen Eingeschränktes kann man nur produzieren, wenn man A entweder eine Gehirnwäsche übelster Art hinter sich hat oder B.) einfach bloß provozieren will.

In beiden Fällen lohnt keine Diskussion: Der- bzw. diejenige wird nicht von seiner/ ihrer Meinung abrücken, sei sie auch noch so weltfremd und abwegig, und wird sich allen vernünftigen Gegenargumenten wie eine Auster verschließen.

Von daher: Einfach ignorieren und dankbar dafür sein, dass sich der eigene Geisteszustand im Bereich weit jenseits der Umnachtung befindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 19:07


Ja ich kenn das, mein Mann ist Schiit. Aber davon halte ich garnichts...UND DAS IST MEINE MEINUNG!!!!! Aber als gute Sunnitin wird Amina jetzt sagen, dass das total falsch ist....und Allah das so niemals gesprochen haben wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 19:20
In Antwort auf china_12830654

Es gibt noch mehr Möglichkeiten
er heiratet eine dritte oder er läßt sich scheiden und heiratet nacheinander oder er bleibt mit einer Frau bis zum Lebensende.
Ich vergleiche Deinen Vater sicher nicht mit unserem Propheten sas. Ich dachte an dem Beispiel könntest Du etwas verstehen was ich meine. Macht ja nichts.


"Wie Du lebst, dass ist Deine Sache....aber finde es in der heutigen Zeit für unangemessen. Oder was hast Du für ein nutzen davon?"

Wie ich lebe weißt Du nicht und ist auch uninteressant. Es geht um den Islam. Bei den Muslimen ist es nicht so wie in anderen Religionen, dass sie die Religion an den Menschen anpaßt anstatt umgekehrt. Der Islam ist da seit 1430 Jahren und bleibt so bis zum letzten Tag, er ist immer aktuell, in jeder Zeit. Weder ist es Pflicht in Mehrehe noch in Monogamie. Es ist eine der Möglichkeiten. Auch wenn ganz viele sich allerlei ausdenken, dass es ja gar nicht sein kann und nicht paßt und nicht ginge usw. Es ist so und bleibt so.

@amina
da du so gekonnt meine obere frage ignorierst, gehe ich davon aus, dass sich dir allahs "weisheit", die hinter dieser sache steht, wohl auch noch nicht offenbahrt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 19:45
In Antwort auf birga_12245874

Du kannst ja auch so leben....
aber ich sage Dir, die meisten finden es nicht gut....und ich rede hier nicht nur von Christen, nein auch von Muslimen!!!!
Kein Mann auf der WELT wird 2 Frauen 100% gerecht werden, also ist es schier unmöglich 2 Frauen zu haben.
Und ich muß es auch nicht dulden, wenn ich es nicht möchte....da hat dann der Mann die Wahl, nämlich gehen oder bei mir bleiben, aber dann nur mich als einzige Frau....nur weil es im Koran steht, muß ich es nicht wollen müssen...es ist eine Möglichkeit so zu leben, aber ICH habe die Wahl ob ich so leben möchte. Im Koran steht nicht: Du mußt neben Dir Deinem Mann 3 weitere Frauen gönnen!!!!
Es ist eine Möglichkeit, mehr nicht!!!!!


Man sollte nicht vergessen weshalb es dies ursprünglich gab. Zur damaligen Zeit gab es massenweise Kriege und die Männer kehrten oft nicht nach Hause zu ihren Frauen und Kindern und was sollte dann aus denen werden??? Ich schätze mal die sollten nicht alle vor die Hunde gehen!!!
Es ist kein Freifahrschein für "ich mach was ich will weil ich ein Mann bin, nach Mohammeds Vorbild". Der Prophet hat das SO nicht gemacht! Sicher nicht und mit Sicherheit auch nicht mit diesem Hintergedanken!
Mit etwas logischem Menschenverstand müsste man doch wissen, dass es falsch ist und man damit Fehler macht und irgendwann dafür bezahlen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 19:50
In Antwort auf tehila_12827649


Man sollte nicht vergessen weshalb es dies ursprünglich gab. Zur damaligen Zeit gab es massenweise Kriege und die Männer kehrten oft nicht nach Hause zu ihren Frauen und Kindern und was sollte dann aus denen werden??? Ich schätze mal die sollten nicht alle vor die Hunde gehen!!!
Es ist kein Freifahrschein für "ich mach was ich will weil ich ein Mann bin, nach Mohammeds Vorbild". Der Prophet hat das SO nicht gemacht! Sicher nicht und mit Sicherheit auch nicht mit diesem Hintergedanken!
Mit etwas logischem Menschenverstand müsste man doch wissen, dass es falsch ist und man damit Fehler macht und irgendwann dafür bezahlen muss.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen