Home / Forum / Liebe & Beziehung / WAS SOLL ICH MACHEN? Er weiss nicht, was er will

WAS SOLL ICH MACHEN? Er weiss nicht, was er will

6. Juni 2013 um 9:06

Hallo zusammen,

ich bin echt verzweifelt und hoffe, auf diesem wege vllt auf einige tipps oder anregungen zu kommen.

mein freund und ich kennen uns seit 4 jahren und sind seit 3 jahren fest zusammen (beide 23 Jahre).

Anfangs war alles natürlich super, kein mann hat je sich so sehr um mich gekümmert und mir das gefühl gegeben mich zu lieben, wie er.
Mit der zeit kamen aber natürlich probleme auf, er hat mich angelogen, mein vetrauen wurde missbraucht, ich fing an ihn zu kontrollieren deswegen, er wiederrum hat sich eingeengt gefühlt und hatte den rteiz sachen zu tun, die nicht ok sind..bekanntlich tut man ja immer das, was man nicht machren sollte...zudem kommt noch dazu, dass wir seit 1 jahr zusammen arbeiten und nicht die gelegenheit haben und zu vermissen.

seit knapp einem jahr streiten wir uns ständig, was uns beide sehr belastet, jedoch konnten wir nie voneinander loslassen, da die liebe immer wieder gewonnen hat.

Nun vor ca einem monat habe ich etwas erfahren, was mich zutiefst enttäuscht und verletzt hat. er war mit seinen freunden im puff... das war wie ein schlag ins gesicht. wo wir dann bei der nächsten gelegenheit geredet haben, hat er die aussage getätigt, dass es aus ist.

ich war natürlich, trotz dem was er getan hat, fix und fertig und am boden zerstört. zumal ich ihn liebe und er der erste mann ist, mit dem ich so eine lange beziehung hatte. er war quasi der erste.

naja, knapp eine woche nach dem aus kamen wir wieder leicht aufeinander zu, d.h. seinerseits kamen anmerkungen, wie ich liebe dich, ich will nichts mehr als mit dir in 1-2 jahren zu heiraten, etc. dann hat er mir den vorschlag gemacht, dass wir es LANGSAM angehen können, d.h. einmal die woche treffen, nicht jeden tag telefonieren und kontakt haben. ich habe mich natürlich drauf eingelassen, da ich diese verlustängste habe.
jedoch habe ich inzwischen bemerkt, dass ich es nicht kann.
er ist eiskalt zu mir, dann gibt es situationen, wo er wieder zuneigung sucht bzw auf mich zukommt, im sinne von umarmungen oder offenbarungen seiner gedanken.
er meint, er WILL kann momentan jedoch nicht, da all diese streiterein während der letzten zeit ihn enorm strapaziert haben und er angst hat, dass es wieder so wird.

nun wollten wir uns am dienstag treffen, was er aber abgesagt hat und auf mittwoch verschoben hat... gestern wiederrum habe ich dann erneut eine absage kassiert.

ich bin total verzweifelt, ich versuche ihn in ruhe zu lassen, haeb jedoch angst, dass die distanz größer wird. dann wiederrum will ich ihm mit meiner zuneigung zeigen, dass ich ihn ernsthaft liebe und hoffe somit, dass er das gutein mir, was er all die drei jahre geliebt hat, wieder sieht.

wir kommen auf keinen nenner, habe ihm tausend mal gesagt, sag mir ES IST AUS UND ES GIBT KEIN ZURÜCK MEHR und ich gehe! jedoch tut er das nicht. anstrengen, dass die beziehung wieder läuft tut er auch nicht.

ich weiss einfach nicht, was er will?!?!?!

er sagt, er hat angst mich für immer zu verlieren und weiss einfach nicht, was richtig und was falsch ist.

Nun dachte ich mir, ich melde mich die komplette nächste woche nicht, selbst wenn etwas seinerseits kommt.

ich will ihn echt nicht verlieren, trotz allem, aber so geht es ja auch nicht mehr........
seiner aussage nach, geht es ihm wohl auch nicht gut aber er verdrängt es....
jedoch kriege ich andauernd mit, dass er an wochenenden non stop auf partys ist, mit freunden, neue bekanntschaften auf facebook und co knüpft... was hat das zu bedeuten? ist das ein versuch, sich abzulenken oder tut ein mann das deswegen direkt nach ende einer beziehung, weil er alles nachholen möchte??

was meint ihr?

ich hoffe, ihr könnt mir etwas auf die sprünge helfen.....

vielen dank!!

Mehr lesen

7. Juni 2013 um 9:33

...
und was ist, wenn ich nun gehe, damit er mir hinterherläuft?

ne spass beiseite, aber ich glaube die einzige chance besteht darin, die kalte schulter zu zeigen, wenn er mich tatsächlich liebt, kommt er eh...und wenn nicht, dann weiss ich, dass es nicht das wahre ist... oder nicht?

nur das WARTEN ist grauenhaft...

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 10:55
In Antwort auf fortuna0603

...
und was ist, wenn ich nun gehe, damit er mir hinterherläuft?

ne spass beiseite, aber ich glaube die einzige chance besteht darin, die kalte schulter zu zeigen, wenn er mich tatsächlich liebt, kommt er eh...und wenn nicht, dann weiss ich, dass es nicht das wahre ist... oder nicht?

nur das WARTEN ist grauenhaft...

Warten
Warten ist schrecklich. Aber auf diese Weise wirst du wissen, ob es sich mit ihm zu bleiben lohnt.

Gefällt mir

9. Juni 2013 um 22:16

Hey Fortuna
Habe mit Interesse die Nachrichten hier gelesen, da ich das Thema nur zu gut kenne. Ich habe die Trennung von meiner grossen Liebe hinter mir. Wir konnten irgendwie nicht mit- aber auch nicht ohneeinander. Das war im Herbst 2011. Mit ein wenig Abstand sehe ich es als positiv, denn jeder von uns beiden kann jetzt erst einmal auf SICH schauen.
Und da finde ich super was cefeu geschrieben hat. Man muss lernen sich den EIGENEN Bedürfnissen zu widmen. Bestimmt neigst Du auch dazu, anderen alles Recht machen zu wollen, so dass jeder Dich mag? Das soll keine Unterstellung sein - so war es bei mir. Und daher wollte ich "ihm" in der Bezeihung auch vieles Recht machen, so dass es ihm und damit uns gut geht. Aber MICH hatte ich ja ganz vergessen... Und bis der Groschen gefallen war, das hat ein wenig gedauert. Und bis dahin musste es mir erst recht schlecht gehen. Also mein Tip: So schwer es ist, versuche Dich abzulenken (ER kanns doch auch!!!). Meiner hat dann auch wie verrückt Party gemacht und pro Woche zig neue Kontakte auf Facebook usw. Und ordne Dich und Dein Leben neu.
Wenn er Dich wirklich noch mag, dann muss ER auf Dich zukommen. Denn so wie es scheint, weiss er genau, dass Du schon immer wieder ankommst, wenn er nur lange genug wartet. Oder er muss nur ganz kurz einen Kontakt herstellen und Du bist wieder Feuer und Flamme, stimmts? Und da er nicht zu seinen Gefühlen stehen mag (so ist es bei meinem auch, obwohl er mir im April noch die dickste Liebeserklärung gemacht hat) kann er die Zeit bis zur kurzen "Vereinigung" dann gut überbrücken. Er pickt sich also die Rosinen aus dem Kuchen und lässt Dich dann wieder fallen. Ich kenne das leider nur zu gut und irgendwann kommt der Punkt, da schaltet man auf Durchzug. Denn wieviel Leid möchte man denn noch erfahren? Meiner rief vorgestern kurz an und meinte er meldet sich am nä. Tag. Und was war - nichts! Ich bin mittlerweile in einer gewissen Gelassenheit und komplett ohne jegliche Erwartungen. Wir haben beide noch Gefühle füreinander, sehen uns aber nur sehr selten, was wohl derzeit hilfreich ist. Wenn es eine Zukunft gibt, und auch da stimme ich meinem Vorredner zu: Das ist dann Arbeit, Arbeit, Arbeit. Auch bei uns gab es Vertrauensbrüche, Geheimnisse usw. Und das muss aufgearbeitet werden. Ich lasse es auf mich zukommen. Abschliessend ist meine Meinung aber: Wo wahre Liebe ist, da findet man auch immer einen Weg. Und sei er noch so steinig. Am wichtigsten ist aber die Selbstliebe!! Und das bedeutet, selbst gut zu sich zu sein, sich etwas gutes tun, sich zu mögen wie man ist. Sich nicht klein machen (lassen) und aus dem Teufelskreis ausbrechen, den man mit seinem Ex Freund hat. Ich drücke Dir alle Daumen.
LG von einer Leidensgenossin.........

Gefällt mir

10. Juni 2013 um 10:02

Erste änderungen...
Zunächst einmal lieben Dank für die Rückmneldungen und die Mühe!

Ihr habt vollkommen Recht...Seit Donnerstag habe ich mich auch gar nicht mehr gemeldet, keine SM kein Anruf..nichts.... War am Freitag sowie auch am Samstag feiern mit Freunden, mir ging es erstaunlich gut. Habe mich abgelenkt, auch wenn zwischendurch momente kamen, wo ich wieder an ihn denken musste... beide Tage hat er sich nachts um 3-4 rum gemeldet, was ich tue und mit wem ich wo bin... habe immer nur sehr knapp geantwortet,....gestern hat er mich auch angerufen, bin aber nicht rangegangen. ich bin so erstaunt, dass ich das geschafft habe, denn vor einer woche sah es noch anders aus.... ich versuche ihn zu ignorieren und das gefühl zu geben, dass ich, wenn ich möchte, auch gehen kann... und so langsam merkt er es glaube ich..

heute auf der arbeit haben wir uns wieder gesehen und da kamen fragen wie, warum hast du nicht angerufen, wie war dein wochenende bla bla..habe beim antworten ihn nicht mal angeguckt... ich bin echt hart an der grenze, ob ich noch hoffen soll oder ganz aufgebe,.,. ich will einen weg haben, wonach ich mich richten kann. ich bin ein mensch, der eine klare linie braucht, um auf etwas hinzuarbeiten... einfach so ohne zu wissen, was sein mag und was nicht kann ich nicht.
dieses warten macht mich verrückt,. dann wiederrum wenn ich denke, es könnte ja wieder was werden, tue ich es gerne...

er ist es von mir gar nicht gewohnt, dass er mir "egal" ist, also das sich auch am wochenende ausgehe und die sau rauslasse,,, das habe ich in den vergangenen 3-4 jahren nicht mehr gemacht ohne ihn...

ich vermisse ihn unheimlich und frage mich, ob er es denn nicht auch tut? das ist für mich unverständlich, dass er gar nuicht das bedürfnis hat, mich mal in den arm zu nehmen... wie kann ein mensch so kalt sein?

ich bin so verzeifelt

Gefällt mir

10. Juni 2013 um 13:17

Kopf hoch....
Liebe Fortuna,
auch ich hatte dieses Gefühlschaos (und wenn ich ehrlich bin habe ich es in stillen Momenten immer noch). Mich hat es wirklich an die Grenzen gebracht. Ich hatte so viele Fragen (wie Du auch), so dass ich im Internet nach Antworten suchte. Meine Freunde konnten mit der Zeit meine Story nicht mehr hören, mich nicht mehr verstehen und geschweige denn helfen. Ich bin dann zufällig auf das Thema Beziehung zum Seelenpartner gestossen. Und da habe ich erstaunliche Parallelen zu mir festgestellt. ZB dass der andere Teil sich immer wieder zurückzieht und nicht zu seinen Gefühlen stehen kann obwohl sie da sind. Und man selbst an unerträglicher Verlustangst leidet (dieses Stadium habe ich zum Glück überstanden). Denn man muss einfach vertrauen, dass das was einem passiert genau so richtig ist, wie es ist. Und wenn der Partner der Richtige sein sollte, dann wird man es zu gegebener Zeit merken. Das Loslassen spielt eine zentrale Rolle - und ist soooo schwer, das weiss ich!
Ich glaube auch nicht dass er kalt ist. Die Gefühle legt man nicht einfach so ab. Ich vermute bei ihm einen Schutzmechanismus, über den wir nicht so verfügen bzw. besser gesagt ihn (noch) nicht so gut einsetzen können. Wir müssen erst lernen die Grenzen zu setzen. Und wenn er Dich immer noch akzeptiert und mag - trotz Deines "neuen Verhaltens" und der Grenzsetzung (auch wenn er natürlich jetzt sehr verwundert darüber ist), dann denke ich, dass es sich auch lohnen würde an der Beziehung zu arbeiten. Aber die Entscheidung liegt natürlich ganz bei DIR Du schaffst das!! Meiner Erfahrung nach macht sowas einen nur stärker, auch wenn es jetzt noch nicht so scheint.... Egal wie auch immer es ausgehen mag.
LG Birdy

Gefällt mir

20. August 2013 um 0:52

...
ich kenne solche männer. sie schätzen seine Frauen dann nicht wie sie sollen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen