Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich davon halten?

Was soll ich davon halten?

2. März 2005 um 10:54

Vor längerer Zeit habe ich über meinen Freund gepostet, der neben mir noch eine Andere laufen hatte. Bis es dann rauskam. Das war ein ziemliches Durcheinander. Er hat sich dann für mich entschieden. Das ist nun zwei Jahre her.
Nun folgendes. Diese Frau ist seine Angestellte. Nun kusiert ein Gerücht, dass sie wieder eine Affäre hat, und zwar mit einem Mann aus seiner Firma.
Ich versuche mal kurz zu erklären was passiert ist. Vor ca. 6 Wochen hat mein Freund sich total verändert. Er konnte nicht mehr schlafen, essen, arbeiten oder klar denken. Er war total genervt, fuhr nachts weg und wollte sich sogar von mir trennen. Er rief seinen Bruder an und erzählte ihm was mit ihm los ist. Mir aber sagte er nur, dass es nichts mit mir zu tun hat. Ich rief seinen Bruder an, um zu erfahren, worum es in diesem Gespräch ging. Er druckste erst rum aber ich bohrte solange, bis er mit der Wahrheit rauskam. Mein Freund hat sich bei ihm ausgejammmert, dass er es nicht ertragen kann, dass diese Frau von ihm nichts mehr wissen will und eine Affäre mit einem Anderem hat. Völlig fertig stellte ich ihn zur Rede. Er redete sich raus und meinte, dass hätte nur was mit der Firma zu tun. Es würde ein schlechtes Bild auf die Firma werfen, wenn die Beiden während der Arbeit zusammen sind....Ja, und ich bin der Weihnachtsmann. Ich habe ihn aufgefordert, mir die Wahrheit zu sagen, denn für mich sieht es nach Eifersucht aus und das er mit dieser Frau emotional noch nicht abgeschlossen hat. Kurz um, ich habe diese Frau angerufen. Sie sagte, er hätte sie mehr als einmal versucht anzurufen, auch am Arbeitsplatz hätte er sie zur Rede gestellt. Sie hat ihm nur geantwortet, dass es ihm ja wohl nichts anginge. Der Meinung bin ich auch.

Was meint ihr?

Wie gesagt, zwei Jahre läuft zwischen den beiden nichts mehr. Was soll sein Verhalten?

Liebe Grüße
Jacky

Mehr lesen

2. März 2005 um 11:59

Eifersucht
Die Antwort kann eigentlich nur er Dir geben,wenn er ehrlich und fair ist,aber das scheint er nicht zu sein.Vielleicht kann er nicht verstehen,dass sie sich wieder jemanden aus der Firma gesucht hat.Vielleicht hat er gedacht es sei sein Privileg?Aber wie stellt er sich das vor?Er hat sich damals für Dich entschieden.Das mit ihr ist zu lange her.Oder hat er gedacht,wenn es mit Dir wieder zu eintönig wird,dann kann er ja wieder mit ihr was anfangen?Das geht ja nun nicht mehr,weil sie wohl an jemand anderem Interesse hat.So wie Du schreibst,klingt das nach Eifersucht.Denn er sagte ja zu seinem Bruder,dass er es nicht erträgt,dass diese besagte Frau nichts mehr von ihm wissen will.Bist Du eigentlich hundert Prozentig sicher,dass zwei Jahre lang zwischen den beiden nichts war?Ich kann sein Verhalten überhaupt nicht verstehen,denn er liebt doch wohl Dich,sonst hätte er sich damals anders entscheiden können.Aber wenn man jemanden wirklich liebt,dann kennt man keine Eifersucht auf dritte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 12:12

Fehlentscheid vor zwei Jahren?
Es könnte sein, dass er sich nur aus Bequemlichkeit für Dich entschieden hat, aber eigentlich immer dachte, dass er einen falschen Entscheid getroffen hat. Solange seine Affäre nicht andersweitig vergeben war, wäre es für ihn kein Problem gewesen, diesen Fehlentscheid rückgängig zu machen. Und jetzt steht sie plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Die Tatsache, dass er sich vor sechs Wochen von Dir trennen wollte, sagt doch einiges darüber aus, an wem er in Wirklichkeit hängt: nicht an Dir. Du warst nur so eine Art Notlösung.

Stellt sich noch eine andere Frage: wie läuft es zwischen EUCH? Wie hat sich die Beziehung verändert? Wenn Du sicher wärst, dass er emotional mit der Geschichte abgeschlossen hat, dann würdest Du nicht schreiben. Und es würde Dich nicht so sehr belasten.

Hängt er nicht vielleicht mehr an ihr als an Dir, auch deswegen, weil er sich Deiner ja sicher ist. Da er offensichtlich nicht abgeschlossen hat (und es im Moment auch nicht kann oder will), wäre für Euch eine "Denkpause" nicht schlecht. Geh auf Abstand, auch um zu verhindern, dass er Dich noch mehr verletzen kann. Es kann durchaus Sinn machen in dieser Situation, zwei Wochen bei einer Freundin zu wohnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 12:42

Da ist noch mehr...
für mich hört sich das eher so an, als wenn er mit dieser frau in den letzten 2 jahren ab und zu in der kiste gelandet wäre...und nun geht das nicht mehr...son pech!
hast du sie das mal gefragt - und - es wäre nicht das erste mal - dass eine frau "so einen" auch noch deckt.
rike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 13:28

Dieser mann
...hat nicht nur ein problem mit seinem selbstbewußtsein, daß er nach wie vor vom erfolg bei frauen abhängig macht, er hat außerdem auch noch schwierigkeiten fair und ehrlich zu sein.
mit so einem wirst du niemals glücklich sein, leider, aber jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er sich zumutet bzw. welches leben er führt.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 13:31
In Antwort auf lilia_12629207

Dieser mann
...hat nicht nur ein problem mit seinem selbstbewußtsein, daß er nach wie vor vom erfolg bei frauen abhängig macht, er hat außerdem auch noch schwierigkeiten fair und ehrlich zu sein.
mit so einem wirst du niemals glücklich sein, leider, aber jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er sich zumutet bzw. welches leben er führt.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Zusatz:
..vorallem achte darauf, daß du nicht auch noch in seine "geschäfte" irgendwie hineingezogen wirst - gütertrennung, bürgschaft auf keinen fall - sonst mußt du womöglich eines tages finanziell herhalten. ist bei unehrlichen typen üblich, daß am ende die ehefrau die dumme ist !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club