Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich bloß tun?

Was soll ich bloß tun?

1. November 2016 um 15:32

Hallo,

ich (23) und mein Freund (24) sind jetzt seit 2 Monaten fest zusammen, um das jedoch alles richtig zu verstehen, muss ich wohl mit der Geschichte ganz von vorne anfangen. Ich habe meinen Freund übers Internet kennengelernt, wir haben uns gleich super verstanden, jeden Tag telefoniert und uns über Webcam gesehen. Da es mir dann zu blöd würde, nur uns übers Internet zu unterhalten, bin ich zu ihm geflogen für 2 Wochen um zu sehen ob es klappt. Er ist Finne, somit muss ich immer von Österreich nach Finnland fliegen, da er nicht aus seinem Land raus will. Derzeit bin ich wieder 2 Wochen bei ihm. Das ist schon so standard geworden das ich jedes Monat 2 Wochen bei ihm bin, was ziemlich anstrengend ist.
Aber jetzt zum Hauptthema. Das Problem was ich habe ist, dass er sehr schnell auszucken kann wegen Kleinigkeiten und Missverständnissen. Das schlimmste war wohl vor 5 Tagen, wo ich in 9 Std lang beruhigen musste, die Nächte sind da immer kurz, da er arbeiten muss und ich die Hausfrau daheim spiele. Er wird zu emotional bei allem möglichen, auch schon wenn er ein Spiel verliert kann er sich da so hineinsteigern, dass er total wütend wird und traurig zugleich.
Seine Stimmungsschwankungen können von eine Sekunde auf die andere umkippen, so kommt es mir zumindestens vor.
Das Problem ist, es passiert so oft. Es kann passieren das es eine Woche oder länger geht das er jeden Tag sich schlecht fühlt und somit bekomm ich wieder alles ab. Das beste Beispiel ist wohl dieses:
Er geht unter dem Tisch, macht keinen mucks mehr und wartet. Ich komm dann meistens zu ihm und versuche ihn aufzuhelfen und mir zu sagen was los ist, was er dann auch meistens nach einigen Minuten tut. Dann fängt er an zu diskutieren, mit einem Thema wo wir noch immer nicht hinweg gekommen sind. Er meinte es wird wahrscheinlich doch passieren, wenn ich mit ihm länger zusammen bin, dass er auch andere Frauen haben will und mit denen ins Bett geht und sonst nichts. Das schockt mich natürlich immer wieder aufs neue und ich sage ihm jedes mal das ich nicht weiß wie ich dann reagiere, aber sicher nicht positiv. Das geht dann immer wieder hin und her, bis er, in meinen Augen, komplett den Verstand verliert. Er steht auf, schmeißt alles mögliche herum, Töpfe, Karten,...alles was er so findet, verletzt sich selbst und wollte auch aus dem Fenster springen, wo ich ihn natürlich dann aufgehalten habe.
Ich war vorhin zu geschockt um zu wissen was ich tun sollte, sonst hätte ich ihn natürlich auch mit dem ritzen aufgehalten, jedoch habe ich auch immer wieder Angst wenn das passiert. Ich will nicht das er mich dadurch verletzt, das weiß er auch, deswegen verletzt er sich lieber selbst, so sagte er mir das zumindest.
Danach wollte er, so wie oft, die Wohnung verlassen und rausstürmen, was er gott sei dank nicht getan hat, da ich am Boden saß und weinte, da er meinte, dass ich nur mit ihm schlafe wegen seinem Körper und ich ihn nicht liebe. Als ich am Boden saß, hab ich nichts mehr gesagt, und wie ich vorher schon beschrieben habe, ich war froh das er nicht gegangen ist und hat mich von hinten umarmt und wir haben geredet. Nach einiger Zeit sind wir dann ins Bett gegangen und haben versucht miteinander zu schlafen, war natürlich schief ging und er sich Vorwürfe gemacht hat.
Somit ist er dann aufgestanden und meinte ich soll mir einen anderen Mann finden, weil er mir nicht das geben kann was ich brauche. Dann ist er aus der Wohnung gestürmt und ich dachte nur, was soll ich machen. Somit bin ich dann auch rausgegangen und hab ihm gesucht, da war es 4 Uhr in der Früh. Gefunden hab ich ihm dann und wir sind dann nachhause gegangen, dann war wieder Ruhe.
Es kommt mir auch so vor als, wenn der Tag gut gelaufen ist, da wir eigentlich eine Menge Spaß vorhin hatten und ich seine Arbeitskollegen getroffen habe und wir in einem Restaurant waren, dann werden seine Ausbrüche schlimmer. Ich weiß nur nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Das letzte mal als ich in Finnland war, hatte ich jeden Tag Angst wegen diesen Auszuckungen, die zu jeder Zeit kommen können wegen irgendeinem Grund.
Er ist mein 1. Freund, also habe ich nicht viel Erfahrung. Das er nicht einfach ist, weiß ich auch und das er einige Probleme hat. Er arbeitet als Programmierer in einer Spiele Firma, was mich auch ziemlich stolz macht, da ich auch in so einer Firma immer schon arbeiten wollte und ich so viele Game Designer und Freunde dort kennengelernt habe. Ich kann von den allen so viel lernen und sie nehmen mich auch herzlich auf als Freunde.
Wenn es jedoch dazu kommt das er zur Schule muss, ist das eine Katastrophe. Zu 85% schafft er es nicht dorthin zu gehen, da er Angst vor den Leuten hat. Derzeit arbeitet er von Montag bis Mittwoch, geht dann Donnerstag und Freitag zur Schule. Meistens geht er da nicht hin, was in Finnland nicht sehr tragisch ist, da man nur die Prüfungen bestehen muss und nicht unbedingt anwesend sein muss.
Die meisten Leute sagen auch das er ein Genie ist, aber auch sehr verrückt. Erst heute habe ich wieder beim Aufräumen eine Menge Zetteln gesehen mit Mathematischen Formeln, welche ich natürlich nicht verstehe da Mathe auf jeden Fall nicht zu den Themen gehören, die ich verstehe. Jedoch wenn ich wieder einen Stoß von hunderten Zetteln finde mit Formeln und Zahlen, dann mach ich mir wieder mehr Sorgen. Ich hab ihm schon oft gesagt das es okay ist, aber er soll auch nicht den Kopf verlieren und verrückt werden deswegen. Er meinte, er passt da schon auf, was aber auch nicht so aussieht wenn ich mir die Auswirkungen hier anschaue.
Manchmal kommt er mir auch so vor wie ein kleines Kind, wenn nicht das passiert was er will, dann wird er wütend. Oft sagt er auch das ich dieses Spiel jetzt spielen soll und er zuschauen will. Er überredet mich dann trotzdem, da ich nicht will das er auszuckt.
Er hatte vorhin eine Freundin, die ihn verlassen hat da sie es nicht mehr ausgehalten hat, da kommen wir zu dem anderen Problem. Er will das seine Freundin schlank ist und trotzdem scheint es so als nimmt er Partner zuerst die etwas molliger sind und will sie dünn machen. Es schadet mir wirklich nicht abzunehmen, aber sein Vater und er sind ein richtiges Team und wenn die zwei zusammen sind, gibt es kaum ein anderes Thema als Gesund essen und keine Kohlenhydrate zu essen und aufs Fett aufzupassen.
Auf jeden Fall, was ich so mitbekommen habe, ist seine Freundin deswegen abgehauen, weil es ihr zu viel wurde mit dem abnehmen, weil er will das seine Freundin schlanker ist als er und er ist schon untergewichtig, was ich ihm auch gesagt habe.
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich hab ihn ja echt gerne und er will unbedingt das ich nach Finnland zu ihm ziehe. Er stellt sich Familie mit mir vor und will in ein Haus ziehen und diese ganzen Zukunftspläne halt, aber eigentlich hat er mich nie gefragt ob ich das will. Ich komm mir irgendwie gefangen vor. Wenn ich nach Finnland ziehe, bin ich zu 100% abhängig von ihm und muss alles aufgeben. In Österreich habe ich eine 64m² für mich alleine, in Finnland haben wir ca. 30m² zu zweit.
Wenn er zuhause ist, ist es so als dürfte ich mich nur auf ihn konzentrieren und auf nichts anderes. Und ein falsches Wort oder ein falscher Satz kann schon so viel bewirken. Es ist so als würde er seine Persönlichkeit ändern von einer Sekunde auf die andere. Er war schon bei vielen Psychologen, die alle nicht wirklich geholfen haben, da er sich nicht helfen lässt.
Ich weiß das seine Vergangenheit nicht einfach war, meine war es auf jeden Fall auch nicht. Da ich eine chronische Krankheit habe, muss ich auch auf mich aufpassen und auf den Stress den mein Körper bewältigen kann. Teilweise habe ich Angst, wenn ich hier länger bleibe als 2 Wochen oder zu ihm ziehe, das ich daran kaputt gehe.
Er meint zwar das er daran arbeitet nicht so auszuflippen und ich versuche ihm dabei zu helfen, was natürlich nicht einfach ist.
Ich bin mir nicht sicher ob es dazu eine Lösung gibt, aber jemanden anders zu fragen was jemand davon hält, halte ich für mich notwendig.

Mehr lesen

1. November 2016 um 15:51

Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll...
In dieser Beziehung scheint so ziemlich alles schief zu laufen, was nur schief laufen kann...

Er ist offenbar psychisch krank und das auf vielfältige Weise. Du bist mit ihm zusammen obwohl du weißt, dass du es auf Dauer nicht schaffen wirst dem stand halten zu können.

Warum fliegst du immer wieder zu ihm? Offenbar sind die Besuche jedes Mal durch sein austicken geprägt. Bekommt er nicht was er will, ist Drama vorprogrammiert. Und anstatt ihn dann ausbocken zu lassen, läufst du ihm hinterher und gibst ihm was er will, deine ungeteilte Aufmerksamkeit...
Das würde ich an einer Stelle ab sofort unterlassen. Wenn er nach einem Streit abhauen will, soll er. Setzt dich aufs Sofa und schau Fernsehen bis er sich eingekriegt hat.

Er sagt dir, er wird später mit anderen Frauen schlafen wollen und es auch tun und du bist noch bei ihm und wartest ab bis er es wirklich macht???

Die Sache mit dem Abnehmen ist ebenfalls ein ziemliches Problem, was lange braucht bis man es in den Griff bekommt. Wenn er nicht einsieht dass er da ein Problem hat, kannst du genauso gut mit einer Wand darüber reden...

Im großen und ganzen wäre mir das zu anstrengend. Ein Partner der von Anfang an nur Probleme macht...

Mein Rat: Flieg einfach nicht mehr zu ihm. Bleib bei dir daheim und brich den Kontakt ab. Glaub mir, das ist keine gute Beziehung, dass ist eine Krankheit! Tut mir leid, dass ich das so drastisch ausdrücke, aber leider ist es wahr. Wenn eine Beziehung nur Konflikte mit sich bringt, nur Drama beinhaltet, dann ist es nicht das was es sein sollte. Etwas das einem ein gutes Gefühl gibt, was einem Kraft schenkt und ein Lächeln auf die Lippen zaubert...
Da läuft sicher irgendwo ein besserer Mann für dich rum!
Viel Glück dir!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2016 um 15:52

Du kannst ihm nicht helfen . Ich denke der ist etwas für einen Therapeuten . Wer bitte macht sich so zum Honk, dass er alle 14 Tage nach Finnland fliegt, um seinen Freund 9 Stunden lang zu beruhigen ?

Der ist nicht mal in der Lage ein Spiel zu  verlieren - man nennt das auch eine niedere Hemmschwelle - und ich gehe davon aus - er wird noch mehr ausflippen . Dabei kannst weder du noch jemand anderer ihm helfen .

Wenn du meine Tochter sein würdest - dann wäre ich schon lange für dich nach Finnland geflogen und hätte dem derart den Marsch geblasen, dass du sicherlich nichts mehr von ihm hörst

Und bitte schreib jetzt nicht - weil ich ihn sooo liebe !!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2016 um 16:05

Als wäre das so einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2016 um 16:18

Keiner sagt, dass es einfach ist - schon gar nicht mit 23
ABER - du weißt ja schon was auf dich zukommt, wenn du nach Finnland ziehst - oder dort ein paar Tage verbringst .

Möchtest du deinen Freund in 5 Jahren noch unter dem Tisch hervorholen, wie einen Hund, weil er beleidigt und wütend ist ?

Du bist nicht sein Therapeut - der Mann hat einen ganz gewaltigen Schuss - mal gnädig ausgedrückt .

Wirf doch nicht dein Leben weg, wegen so einem Honk !

Du hast dir doch etwas Besseres verdient - denk mal darüber nach !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex und ich kommen uns immer näher
Von: reb1991
neu
1. November 2016 um 13:57
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen