Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was soll ich bloß machen, ich brauche Hilfe...!!!!!-> Beziehungsprobleme

Was soll ich bloß machen, ich brauche Hilfe...!!!!!-> Beziehungsprobleme

14. November 2006 um 10:50

Ich bin schon seit mehr als 5 Jahren mir meinem Freund zusammen..... Ich liebe meinem Freund und ich bin total glücklich mit ihn, wir haben immer spaß zusammen, wir können uns unterhalten, sind eigentlich total glücklich zusammen--> in unserem Freundeskreis gelten wir schon immer als Traumpaar. Wir sind zusammengekommen, da war ich gerade 15 und er 19. Wir haben uns schon immer super verstanden und auch mit seiner Schwester und den Eltern habe ich eine wunderbares Verhältnis. Doch er ist so eingefahren, was seine Zukunft betrifft. Ich bin da ganz anders und möchte meine Freiheiten noch so lange wie möglich genießen. Und nicht in das Haus seiner Eltern ziehen und für immer unglücklich sein, ich liebe ihn wirklich und ich könnte mir auch vorstellen ihn zu heiraten, aber ich möchte auf keinen Fall mit ihm in das Haus seiner Eltern ziehen. Ich denke, dass wir uns schon so gut kennen, dass ich sagen kann, dass es bei uns im Alter auch noch alles klappt und wir uns nicht verfremden, so wie in manchen Ehen.

Aber es gibt da ein großes Problem , was NIEMAND weiß (wirklich niemand, ich habe noch nie mit irgendjemanden darüber gesprochen, weil wir so große angst hatten, dass alles auffliegt), seit einem Jahr habe ich eine Affäre mit einem Arbeitskollegen, er ist 38 und ich erst 20. Er ist verheiraten (ganz unglücklich und lässt sich in der nächsten Zeit von seiner Frau scheiden), wohnt weit weg. Ich habe vor einiger Zeit die Affäre beendet, weil es eigentlich keinen Grund für diese Affäre gab. ich mag meinen Arbeitskollegen wirklich sehr gerne, aber es war für mich einfach nur ab und zu spaß haben und guter Sex.à habe ich jedenfalls immer nur so gedacht, deswegen fiel es mir auch nicht schwer mit ihm Schluss zu machen und die ganze Sache zu verdängen.
Doch er kämpft um mich, schreibt mir Liebesbriefe, ich merke einfach, dass es ihm doch sehr ernst war, was ich nie geglaubt habe. Er will sich von seiner Frau trennen und mit mir Zusammensein. Doch ich kann das einfach nicht, ich habe viele Gründe, die einfach dagegen sprechen. ich würde so viele Menschen verletzten. Es wären denke ich mal viele Menschen von mir enttäuscht, besonders auf meiner Arbeit, ich bin sehr angesehen auf meiner arbeit, und werde immer als lammfromm hingestellt, weil ich nicht rauche und auch keinen Alkohol trinke, weil ich immer lieb und nett zu allen bin, weil ich mich für die Menschen einsetze, mit denen ich zusammen arbeite. Das größte Problem wäre wahrscheinlich auch mein zu Hause, meine Mam ist erst 41, d. h. sie ist nur 3 Jahre älter als mein Arbeitskollege und ich glaube sie würde es nicht verstehen, auch wenn sie trotzdem zu mir halten würde. Ich müsste so viel riskieren und so viel aufs Spiel setzten für etwas, was ich eigentlich nie so richtig ernst genommen habe. Die Affäre ging ganz harmlos los, wir haben uns ab und zu nach der Arbeit getroffen, weil wir uns immer so gut verstanden haben und dann wurde es immer ernster und ernster. Bis ich gemerkt habe, dass es zu ernst wurde um eine Affäre zu bleiben und da ich die 5 Jahr mit meinem Freund nicht aufgeben wollte, habe ich die Affäre zu meinem Arbeitskollegen beendet. Er ist wirklich ein sehr netter Kerl und ich verstehe mich gut mit ihm, aber ich kann nicht mit ihm zusammen leben, er ist 18 Jahre älter als ich, er ist auch überhaupt nicht mein Typ-
Das schlimme ist ja eigentlich nur, dass er mich jeden tag dinge fragt, die mich zum grübeln anregen, er fragt Sachen, die mich immer wieder näher zu ihm bringen und das lässt mich gar nicht mehr los. Schon seit dem ich Schluss gemacht habe, hängt er nur noch rum, hat schlechte Laune, sieht immer traurig aus, wenn ich ihn sehe....auch andere Arbeitskollegen fragen mich schon, was mit ihm los ist. Letzte Woche hatte ich Urlaub, als ich diese Woche wieder kam, habe ich erfahren, dass er ihm Krankenhaus lag. er ist einfach zusammengebrochen. ich habe mit total die sorgen gemacht und ihn gleich gefragt, warum er mir nicht bescheid gesagt hat.-....er meinte nur, wozu denn, wir haben ja nix mehr mit einander zu tun,. Das tat weh, obwohl er ja recht hat. Ich verstehe mich selber nicht mehr, ich will meinen jetzigen Freund behalten, aber das andere lässt mich auch nicht los und ich denke die ganze Zeit darüber nach. Wir hatten gestern ein sehr langes Gespräch und er hat mir gesagt, wie er uns in der Zukunft sehen würde und das wir das schon schaffen würden....aber ich weiß nicht wie. Ich bin wirklich verzweifelt, weil ich ihn ja auch nicht so verletzten möchte. ER hat gestern gesagt, das ich ja genau weiß, was ich von ihm erwarten kann, doch das weiß ich eigentlich nicht. Darauf hat er mir diese Mail geschrieben.....

was du von mir erwarten kannst...

liebe, Respekt, vertrauen, Ehrlichkeit, immer ein offenes Ohr, 100%ige Rückendeckung für deine Entscheidungen, mein herz, entertainment so gut es geht, eine Schulter zum anlehnen, einen zuverlässigen Freund, einen Mann, einen Ratgeber, manchmal einen Klugscheisser und Besserwisser, einen kalte-Füsse-warmrubbler, jemand, der dich tröstet, wenn's dir schlecht geht, einen Fahrer zu jeder tages- und Nachtzeit, einen Nichtraucher, einen Hausdiener und privaten Masseur, einen ungeduldigen, einen, der Verantwortung übernimmt, einen lästerkumpel, immer laute Musik im Auto, jemand, der dich immer zum lachen bringen will, einen mit-dir-liebesfilm-gucker, jemand, der die gesamte Besuchszeit da ist, wenn du mal im Krankenhaus bist, jemand, der mal aushilft, wenn der Monat zu lang oder das Geld zu kurz ist, einen Kaninchenstallausmister, ein Knutschkalb, einen liebebedürftigen, einen Früstück-ans-Bett-Bringer, jemanden, der auf lange haare steht, einen Taschentuchanreicher, wenn du mal heulen mußt, jemanden, der heimlich bei mcdonalds isst und es abstreitet, einen Wärmflaschenneuauffüller, keinerlei Hilfe bei der Wäsche, einen, der Kinder mag, einen neben dir unter der Kuscheldecke, einen Allesfresser, einen Discogänger, einen Nichttänzer, einen Traumtänzer, einen Akademiker, einen immer Glattrasierten wenn du es wünscht, jemanden, der dich auf Händen trägt, jemanden, der gerne Geschenke macht, weil dein lächeln unbezahlbar ist, jemanden, der dich immer von unterwegs anruft, jemanden, der dich vermisst, wenn wir uns länger als 5 Minuten nicht sehen und alles was du dir sonst noch wünscht das mir möglich ist...

ach so und...

deine ruhe, wenn du sie brauchst, eine Erkältung, wenn ich eine habe, meine Niere, wenn wir die gleiche Blutgruppe haben, geschmierte Brote für die arbeit, mein letztes Hemd, ein paar gute freunde, immer haare in der dusche, jemanden, der deinen hintern vergöttert, gehaltene versprechen, zum frühstück einen Kakao, jemanden, der wohl immer leicht übergewichtig ist, deinen größten Fan, jemanden, der Sonntage im bett mag, einen Jammerlappen, einen Helden, einen heissen-tee-an-die-badewanne-bringer, deinen persönlichen Kopfkissenaufschütteler...


Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll......ich hoffe jemand versteht mich und hilft mir ein bisschen Lich ins Dunkel zu bekommen...

Mehr lesen

14. November 2006 um 11:06

Ich frage mich...
wenn du doch so glücklich bist mit deinem Freund, wieso hast du ihn dann überhaupt erst betrogen und eine Affäre angefangen?

Ich habe den Eindruck das hinter dieser Affäre viel mehr steckt als du dir eingestehen willst (also nicht bezüglich der Gefühle für die Affäre), sondern bezüglich Beziehungsproblemen mit deinem Freund!

Denk mal darüber nach!

Lieben Gruss

Safiya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 11:13

Sei vorsicht
mädchen,ich gebe dir einen guten rat.-laß die finger von verheirateten männern.und glaube ja nicht,daß er sich von seiner frau trennen wird.die erzählen doch die meisten den geliebten,um sie hinzuhalten..du liebst doch deinen freund?wieso riskierst du die lieb?sei nicht dumm,du wirst es bereuen.für den verheirateten bist du nur ein abendteuer,wenn er genug von dir hat,läßt er dich fallen wie ein heiße kartoffel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 11:16

Liebe Cati!
Ich sehe, du bist hin und hergerissen. Du kannst dich nicht entscheiden bzw. hast Angst, eine Entscheidung zu treffen, die möglicherweise falsch wäre.
Nun, die Entscheidung kann ich dir nicht nehmen, das wird keiner können. Aber ich entnehme deinem Text, daß du deine Entscheidung fällst aufgrund Sicherheit und Gewohnheit die du mit deinem jetzigen Freund hast. Aber was ist mit deinen wahren Gefühlen für den Arbeitskollegen? So unwichtig kann er dir doch nicht sein, wenn du hier über ihn schreibst und Hilfe suchst.
Vielleicht solltest du mal in dich hinein gehen und überlegen, was du wirklich für ihn empfindest. Ist es doch mehr? Ist es Liebe? Tief in deinem Inneren glaube ich sogar, daß du schon die Antwort dafür weißt und auch eine Entscheidung hast. Nur dir fehlt der Mut, die Entscheidung in die Tat umzusetzen. Ich verstehe dich sehr gut. Aber glaub mir, eine Garantie gibt es im Leben für nichts. Wenn es jedoch Liebe ist, was du für deinen Kollegen empfindest, dann lohnt es sich dazu zu stehen. Das er dich liebt ist ja unumstritten, dem Brief zu urteilen. Altersunterschied, ja. Aber....wo die Liebe hinfällt gibt es keinen Altersunterschied. Liebe ist das kostbarste Gut im Leben und man sollte es festhalten!
Viel Glück bei deiner Entscheidung und ich hoffe, du hältst uns hier auf dem Laufenden.
LG rebeka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 11:42
In Antwort auf zaida_12136058

Sei vorsicht
mädchen,ich gebe dir einen guten rat.-laß die finger von verheirateten männern.und glaube ja nicht,daß er sich von seiner frau trennen wird.die erzählen doch die meisten den geliebten,um sie hinzuhalten..du liebst doch deinen freund?wieso riskierst du die lieb?sei nicht dumm,du wirst es bereuen.für den verheirateten bist du nur ein abendteuer,wenn er genug von dir hat,läßt er dich fallen wie ein heiße kartoffel

Danke für den Rat
Aber ich kenne ihn jetzt auch schon seit über vier Jahren, seit einen Jahr geht das so mit uns und ich denke nicht, das ich ihm so wenig bedeute. Klar er ist verheitratet, ich weiß.......aber er ist schon lange in seinem Scheideungskampf...ich verstehe die Bedenken, aber nicht alle Männer sind gleich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 11:48
In Antwort auf puma_11845186

Ich frage mich...
wenn du doch so glücklich bist mit deinem Freund, wieso hast du ihn dann überhaupt erst betrogen und eine Affäre angefangen?

Ich habe den Eindruck das hinter dieser Affäre viel mehr steckt als du dir eingestehen willst (also nicht bezüglich der Gefühle für die Affäre), sondern bezüglich Beziehungsproblemen mit deinem Freund!

Denk mal darüber nach!

Lieben Gruss

Safiya

Keine Ahnung
es finde einfach so an. Ich hatte mich vor 1 1/2 jahren kurz von meinem Freund getrennt. Es gab verschiedene Gründe. Dann bin ich wieder mit meinem Freund zusammengekommen, weil ich es ohne ihn gar nicht aushalten konnte und ich ihn total vermisst habe.
Und dann kamm es einfach so, dass ich meinen Arbeitskollegen besser kennen gelernt habe, dann haben wir uns nach der arbeit rein freundschaftlich getroffen und dann ist es so passiert.
Ich kann gar nicht ausdrücken, wie leid mir mein Freund tut. Ich liebe ihn wirklich und ich weiß, dass es ihm das Herz brechen würde, wenn er es erfahren würde.
Es kann sein, dass mir etwas in der Beziehung fehlt, aber ich habe keinen blassen schimmer, was es sein könnte. Wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 11:56
In Antwort auf agatha_11970026

Keine Ahnung
es finde einfach so an. Ich hatte mich vor 1 1/2 jahren kurz von meinem Freund getrennt. Es gab verschiedene Gründe. Dann bin ich wieder mit meinem Freund zusammengekommen, weil ich es ohne ihn gar nicht aushalten konnte und ich ihn total vermisst habe.
Und dann kamm es einfach so, dass ich meinen Arbeitskollegen besser kennen gelernt habe, dann haben wir uns nach der arbeit rein freundschaftlich getroffen und dann ist es so passiert.
Ich kann gar nicht ausdrücken, wie leid mir mein Freund tut. Ich liebe ihn wirklich und ich weiß, dass es ihm das Herz brechen würde, wenn er es erfahren würde.
Es kann sein, dass mir etwas in der Beziehung fehlt, aber ich habe keinen blassen schimmer, was es sein könnte. Wirklich nicht.

"Ich liebe ihn wirklich "
also bitte. du betrügst deinen freund und wagst es dann noch zu behaupten, dass du ihn liebst. das passt doch nciht zusammen. wie würdest du denn reagieren, wenn dir dein freund eröffnen würde "ach schatz, ich gehe seit anderthalb jahren fremd, aber dich liebe ich wirklich!" na, glaubst du ihm?

und du weißt nicht, warum du eine affaire angefangen hast? totaler blödsinn. wenigstens du solltest doch wissen, was du aus welchen gründen tust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 12:01

Es geht mir nicht darum,
dass er beleidigt ist oder in seiner Ehre gekränkt, das ist sein Problem. es geht mir um sein Bemühen....er ist wirklich total lieb zu mir und sagt mir jeden tag liebe dinge. Es ist doch so, wenn du einen Freund zu hause sitzen hast, der dich zwar wirklich liebt und alles für dich tut, der dir aber nciht jeden Tag sagt, wie hübsch du bist, oder wie schön du deine haare gemacht hast, oder sonst irgentwelche Komplimente macht. er schreibt mir seitenlange Emails, wie sehr er mich vermisst....und das erweicht mein herz einfach immer wieder und ich fange an zu übrlegen und zu grubeln, was ich machen soll.

Wenn ich so darüber nachdenke, hat das vielleicht etwas mit blenden zu tun....aber wir Frauen stehen wohl daruf, sonst würden wir nciht immer darauf reinfallen.

Klar macht mir mein Freund auch komplimente und zeigt mir auch, dass er mich attraktiv findet. Aber er ist mein Freund und macht das schon über 5 Jahre so, Von ihm bin ich das einfach gewöhnt. Hört sich zwar blöd an, ist aber so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 12:03
In Antwort auf hedy_12312685

"Ich liebe ihn wirklich "
also bitte. du betrügst deinen freund und wagst es dann noch zu behaupten, dass du ihn liebst. das passt doch nciht zusammen. wie würdest du denn reagieren, wenn dir dein freund eröffnen würde "ach schatz, ich gehe seit anderthalb jahren fremd, aber dich liebe ich wirklich!" na, glaubst du ihm?

und du weißt nicht, warum du eine affaire angefangen hast? totaler blödsinn. wenigstens du solltest doch wissen, was du aus welchen gründen tust.

*zustimm*
Sowas habe ich noch nie gehört. Schon alleine das du deinen Freund betrügst.

Stell du dir wirklich mal vor, wie du dich fühlen würdest wenn dein Freund dir sowas sagt,echt totaler Schwachsinn *kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 12:15
In Antwort auf hedi_12553097

Liebe Cati!
Ich sehe, du bist hin und hergerissen. Du kannst dich nicht entscheiden bzw. hast Angst, eine Entscheidung zu treffen, die möglicherweise falsch wäre.
Nun, die Entscheidung kann ich dir nicht nehmen, das wird keiner können. Aber ich entnehme deinem Text, daß du deine Entscheidung fällst aufgrund Sicherheit und Gewohnheit die du mit deinem jetzigen Freund hast. Aber was ist mit deinen wahren Gefühlen für den Arbeitskollegen? So unwichtig kann er dir doch nicht sein, wenn du hier über ihn schreibst und Hilfe suchst.
Vielleicht solltest du mal in dich hinein gehen und überlegen, was du wirklich für ihn empfindest. Ist es doch mehr? Ist es Liebe? Tief in deinem Inneren glaube ich sogar, daß du schon die Antwort dafür weißt und auch eine Entscheidung hast. Nur dir fehlt der Mut, die Entscheidung in die Tat umzusetzen. Ich verstehe dich sehr gut. Aber glaub mir, eine Garantie gibt es im Leben für nichts. Wenn es jedoch Liebe ist, was du für deinen Kollegen empfindest, dann lohnt es sich dazu zu stehen. Das er dich liebt ist ja unumstritten, dem Brief zu urteilen. Altersunterschied, ja. Aber....wo die Liebe hinfällt gibt es keinen Altersunterschied. Liebe ist das kostbarste Gut im Leben und man sollte es festhalten!
Viel Glück bei deiner Entscheidung und ich hoffe, du hältst uns hier auf dem Laufenden.
LG rebeka

Hallo Rebeka!
Du schriebst von Liebe....von Liebe kann man bei einer Affäre glaube ich nicht reden. Man sieht sich ab und zu mal und hat Spaß zusammen....man ist vielleicht ein bisschen verliebt..aber ich finde, dass Liebe so kostbar ist, dass man nicht nach einem jahr von Liebe reden kann. Wenn es wirklich Liebe wäre, dann würde mir der Altersunterschied wahrschienlich nix ausmachen, das tut es aber gewaltig.
Ich habe so viel im meinem Leben erreicht und ich möchte noch viel mehr erreichen, ich bin ja auch erst 20, da hat man noch ein bisschen Zeit. Mein Problem ist glaube ich, dass ich einfach immer zu ängstlich bin, sachen einfach zu machen, sie könnten ja falsch sein. Ich weiß, dass mein Freund auf jeden Fall ein sicherer und glücklicher Weg sein wird.....abr man kann ja nie wissen, wie es wäre, würde ich das aufgeben und mich in eine neue Beziehung schmeißen, und vielleicht irgentwann auch liebe entfinden.

Das größte Problem bei meinem Freund ist ja einfach die Tatsache, dass er nicht aus dem Elternhaus ausziehen will, er soll es mal erben und will es auch behalten. Für ihn ist alles schön da, was es ja auch ist. Aber ich möchte etwas eigenes, was ich erschaffen habe, worauf ich stolz bin, auch wenn es nur eine wohnung ist. Neulich habe wir uns wieder darüber unterhalten, dass ich gerne mit ihm zusammen zeihen würde, gar nciht jetzt sofort, vielleicht nächstes Jahr im Sommer oder so.....da kam die Antwort, er hätte kein Geld dafür, er müsste sich jetzt erst einmal ein paar neue maschinen für die Werkstatt kaufen----> das tat weh und hat mich echt entäuscht. Ich verstehe ja, dass er dort nciht ausziehen will, aber so ne üble ausrede hätte ich nicht erwartet. Die Zukunft mit meinen Freund ist halt ziemlich ungewiss...etwas mehr klarheit würde mir gut tun.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 12:25
In Antwort auf tanja_11899451

*zustimm*
Sowas habe ich noch nie gehört. Schon alleine das du deinen Freund betrügst.

Stell du dir wirklich mal vor, wie du dich fühlen würdest wenn dein Freund dir sowas sagt,echt totaler Schwachsinn *kopfschüttel*

Es ist auch totaler Schwachsinn....ich weiß es doch
Wart ihr noch nie in einer Beziehung und habt euch gefragt, ob es wikrlich das richtiges ist, was ihr macht. Ihr seit einfach unsicher.....Genau dann kommt ein Arbeitskollege vorbei, mit dem ihr euch gut versteht und ihr trefft euch....ich glaube schon, dass man das nachvollziehen kann. Ich liebe mienen Freund und ich habe vohin auch schon mal geschrieben, dass ich mein Schlechtes Gewissen gar nicht mehr ausdrücken kann, weil er mir so leid tut.

Ich würde ausflippen, aber ich glaube nicht, dass ich die Beziehung zu ihm beenden würde....kommt auf die umstände drauf an.

ich habe früher auch immer gesagt, wenn man jemanden betrügt, dann kann man ihn auch nicht lieben....aber ich wurde eines besseren belehrt uns das meine ich erhlich.

ich habe auch ganz oft gesagt, dass ich meinen Arbeitskollegen nicht liebe...er ist nett und alles, aber von Liebe würde ich da nicht sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 12:52

Ja, richtig vertanden
Es ist einfach unerträglich, dass er andere Sachen in den Vordergrund stellt und nciht unsere gemeinsame Beziehung / Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 13:16
In Antwort auf agatha_11970026

Es ist auch totaler Schwachsinn....ich weiß es doch
Wart ihr noch nie in einer Beziehung und habt euch gefragt, ob es wikrlich das richtiges ist, was ihr macht. Ihr seit einfach unsicher.....Genau dann kommt ein Arbeitskollege vorbei, mit dem ihr euch gut versteht und ihr trefft euch....ich glaube schon, dass man das nachvollziehen kann. Ich liebe mienen Freund und ich habe vohin auch schon mal geschrieben, dass ich mein Schlechtes Gewissen gar nicht mehr ausdrücken kann, weil er mir so leid tut.

Ich würde ausflippen, aber ich glaube nicht, dass ich die Beziehung zu ihm beenden würde....kommt auf die umstände drauf an.

ich habe früher auch immer gesagt, wenn man jemanden betrügt, dann kann man ihn auch nicht lieben....aber ich wurde eines besseren belehrt uns das meine ich erhlich.

ich habe auch ganz oft gesagt, dass ich meinen Arbeitskollegen nicht liebe...er ist nett und alles, aber von Liebe würde ich da nicht sprechen.

Naja
ich hab soweit alles gelesen und bin mir nicht sicher, inwieweit du dir etwas einbildest bzgl. deines freundes und deines kollegen.

einerseits sagst du, daß du deinen freund liebst und ihn nie verlassen würdest und andererseits sagst du, daß es auf die umstände ankäme.
und dann sagst du auch wieder, daß bei deinem kollegen nicht von liebe sprechen würdest.

alles in allem lese ich da eine sehr große unsicherheit heraus, bei der ich dir raten würde, erstmal bei dir selbst dafür zu sorgen, daß du weißt, was du willst. ob du dich entscheiden willst oder nicht und wenn nicht, wie das dann aussieht usw. oder ob du sogar beide liebst und dir das nicht eingestehen willst oder wie auch immer.

dein kollege schreibt dir nur nette sachen, möchte dich aber damit eigentlich gar nicht beeinflussen (nehme ich an), also wiederhole ich mich nochmal: versuch dir selbst klar darüber zu werden, was du möchtest ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 13:54
In Antwort auf raghu_12071188

Naja
ich hab soweit alles gelesen und bin mir nicht sicher, inwieweit du dir etwas einbildest bzgl. deines freundes und deines kollegen.

einerseits sagst du, daß du deinen freund liebst und ihn nie verlassen würdest und andererseits sagst du, daß es auf die umstände ankäme.
und dann sagst du auch wieder, daß bei deinem kollegen nicht von liebe sprechen würdest.

alles in allem lese ich da eine sehr große unsicherheit heraus, bei der ich dir raten würde, erstmal bei dir selbst dafür zu sorgen, daß du weißt, was du willst. ob du dich entscheiden willst oder nicht und wenn nicht, wie das dann aussieht usw. oder ob du sogar beide liebst und dir das nicht eingestehen willst oder wie auch immer.

dein kollege schreibt dir nur nette sachen, möchte dich aber damit eigentlich gar nicht beeinflussen (nehme ich an), also wiederhole ich mich nochmal: versuch dir selbst klar darüber zu werden, was du möchtest ...

Das hast du falsch verstanden oder ich habe es falsch rübergebracht
"""einerseits sagst du, daß du deinen freund liebst und ihn nie verlassen würdest und andererseits sagst du, daß es auf die umstände ankäme."""

Ich wurde gefragt, was ich machen würde, wenn ich mein Freund das gleich mit mir machen würde. Ob ich ihm dann auch glauben würde, dass er mich liebt. Und ich habe JA gesagt, weil ich weiß, dass er mich liebt und es auf die Umstände ankäme, wie es zustande gekommen wäre. Er ist aber ein treuer mann, er würde so etwas nie machen, da vertraue ich ihm auf jeden Fall.

"""dein kollege schreibt dir nur nette sachen, möchte dich aber damit eigentlich gar nicht beeinflussen (nehme ich an), also wiederhole ich mich nochmal: versuch dir selbst klar darüber zu werden, was du möchtest ..."""

Den Satz verstehe ich nicht so ganz.....wie meinst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:08
In Antwort auf agatha_11970026

Das hast du falsch verstanden oder ich habe es falsch rübergebracht
"""einerseits sagst du, daß du deinen freund liebst und ihn nie verlassen würdest und andererseits sagst du, daß es auf die umstände ankäme."""

Ich wurde gefragt, was ich machen würde, wenn ich mein Freund das gleich mit mir machen würde. Ob ich ihm dann auch glauben würde, dass er mich liebt. Und ich habe JA gesagt, weil ich weiß, dass er mich liebt und es auf die Umstände ankäme, wie es zustande gekommen wäre. Er ist aber ein treuer mann, er würde so etwas nie machen, da vertraue ich ihm auf jeden Fall.

"""dein kollege schreibt dir nur nette sachen, möchte dich aber damit eigentlich gar nicht beeinflussen (nehme ich an), also wiederhole ich mich nochmal: versuch dir selbst klar darüber zu werden, was du möchtest ..."""

Den Satz verstehe ich nicht so ganz.....wie meinst du das?

Ok
falsch verstanden oder falsch rübergekommen ist ja egal

ich hab nur nochmal den anfang gelesen und bin nochmal gestolpert, weil du schreibst, daß noch niemand (!) weiß, was bei dir im moment so abgeht. dann vermute ich, daß du nach außen sozusagen in hypothesen redest, oder?
was wäre wenn und was würdest du machen usw.
nur eine vermutung meinerseits.

d.h. aber das (falls es so ist) im konkreten fall anders aussehen könnte als in der theorie. dann sind die gefühl offensichtlich und man steht echt davor!
und dann? wie sieht es dann aus?
dein freund ist treu und du vertraust ihm. was aber passiert, wenn er von deiner affäre erfährt? ist er dann nicht entäuscht?
das läuft schon seit 1 jahr so und er weiß nichts davon???
tschuldigung, aber da rollen sich mir die fußnägel hoch weil ich deine ausagen zum teil sehr widersprüchlich finde.
mit wenns und abers ist es eben nicht getan. wieso konfrontierst du nicht jeden, der damit zu tun hat mit der situation? ich würde sagen, kein wunder, wenn du total ratlos bist, weil du dein eigenes süppchen kochst ...

sorry, wenn ich dir das fell über die ohren ziehe

zu dem satz: ich meinte damit, daß dein kollege dich mit seinen worten nicht beeinflussen will, weil er dich vielleicht nicht zu sich ziehen will, aber dennoch schreibt, was du hättest, wenn du ihn nehmen würdest.
sicher ist er traurig, so wie es läuft, aber naja, so wie es läuft, läuft es in meinen augen auch nicht so gut.

und da er dich nicht beeinflussen will (angenommen), ist es an dir, zu entscheiden, was du willst.
aber da noch niemand was weiß, frage ich mich, wie das funktionieren soll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:22
In Antwort auf agatha_11970026

Es ist auch totaler Schwachsinn....ich weiß es doch
Wart ihr noch nie in einer Beziehung und habt euch gefragt, ob es wikrlich das richtiges ist, was ihr macht. Ihr seit einfach unsicher.....Genau dann kommt ein Arbeitskollege vorbei, mit dem ihr euch gut versteht und ihr trefft euch....ich glaube schon, dass man das nachvollziehen kann. Ich liebe mienen Freund und ich habe vohin auch schon mal geschrieben, dass ich mein Schlechtes Gewissen gar nicht mehr ausdrücken kann, weil er mir so leid tut.

Ich würde ausflippen, aber ich glaube nicht, dass ich die Beziehung zu ihm beenden würde....kommt auf die umstände drauf an.

ich habe früher auch immer gesagt, wenn man jemanden betrügt, dann kann man ihn auch nicht lieben....aber ich wurde eines besseren belehrt uns das meine ich erhlich.

ich habe auch ganz oft gesagt, dass ich meinen Arbeitskollegen nicht liebe...er ist nett und alles, aber von Liebe würde ich da nicht sprechen.

Klar ist man sich nicht immer sicher
mensch cati,
klar kommen manchmal fragen aus, wie "mache ich das richtige" aber wir reden hier über anderthalb jahre. du hast viele viele intime stunden mit einem anderen mann verbracht. und du schreibst es ja selbst: deinem freund würde es das herz brechen. er vertraut dir. erwartet ehrlichkeit von dir.

wenn du dich austoben möchtest, ist das doch auch nachvollziehbar. doch ich finde schon, dass du verantwortung tragen und konsequenzen aus deinem verhalten ziehen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:29
In Antwort auf raghu_12071188

Ok
falsch verstanden oder falsch rübergekommen ist ja egal

ich hab nur nochmal den anfang gelesen und bin nochmal gestolpert, weil du schreibst, daß noch niemand (!) weiß, was bei dir im moment so abgeht. dann vermute ich, daß du nach außen sozusagen in hypothesen redest, oder?
was wäre wenn und was würdest du machen usw.
nur eine vermutung meinerseits.

d.h. aber das (falls es so ist) im konkreten fall anders aussehen könnte als in der theorie. dann sind die gefühl offensichtlich und man steht echt davor!
und dann? wie sieht es dann aus?
dein freund ist treu und du vertraust ihm. was aber passiert, wenn er von deiner affäre erfährt? ist er dann nicht entäuscht?
das läuft schon seit 1 jahr so und er weiß nichts davon???
tschuldigung, aber da rollen sich mir die fußnägel hoch weil ich deine ausagen zum teil sehr widersprüchlich finde.
mit wenns und abers ist es eben nicht getan. wieso konfrontierst du nicht jeden, der damit zu tun hat mit der situation? ich würde sagen, kein wunder, wenn du total ratlos bist, weil du dein eigenes süppchen kochst ...

sorry, wenn ich dir das fell über die ohren ziehe

zu dem satz: ich meinte damit, daß dein kollege dich mit seinen worten nicht beeinflussen will, weil er dich vielleicht nicht zu sich ziehen will, aber dennoch schreibt, was du hättest, wenn du ihn nehmen würdest.
sicher ist er traurig, so wie es läuft, aber naja, so wie es läuft, läuft es in meinen augen auch nicht so gut.

und da er dich nicht beeinflussen will (angenommen), ist es an dir, zu entscheiden, was du willst.
aber da noch niemand was weiß, frage ich mich, wie das funktionieren soll ...


es ging darum, das niemand etwas von dieser Affäre weiß.....der einzige, der im moment etwas von meiner gefühlslage weiß, ist meine EXAffäre....ich habe es keiner Freundin oder sonst wem nie erzählt das da überhaupt etwas war

Nein, mein Freund hat keinen blassen schimmer, ich bin oft geschäftlich unterwegs gewesen und muss immer sehr lange arbeiten und wenn ich dann noch ein bisschen später zu ihm gefahren bin, ist nix aufgeflogen...Wenn er es erfahren würde, dann wäre er nciht nur entäuscht ich glaube er würde mich nicht mehr sehen wollen....

ich weiß, dass meine Aussagen sich wiedersprechen nur ich kann meine Sittautaion nicht richtig beschreiben, weil ich leider selber nicht weiß, was los ist.
Einerseits bin ich glücklich mit meinem Freund, er liebt mcih, ich liebe ihn....wir haben spaß zusammen....ich bin mir auch sehr sicher, dass ich mit ihm zusammen bleiben will

andererseitz klopft da immer jemand an meine Tür, der mich auch sehr gerne mag und mich haben möchte.....er ist auch echt nett und ich verstehe mich total gut. Er macht mir komplimente und ich überlege wie es wäre wenn es mit ihm klappen könnte. Ich müsste dafür aber sehr viel aufgeben, was ich nciht möchte.

Eigentlich ist meine Entscheidung klar, doch es ist schwer wenn mich immer jemand aus dieser sicherheit rausholt und mich verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:40
In Antwort auf agatha_11970026


es ging darum, das niemand etwas von dieser Affäre weiß.....der einzige, der im moment etwas von meiner gefühlslage weiß, ist meine EXAffäre....ich habe es keiner Freundin oder sonst wem nie erzählt das da überhaupt etwas war

Nein, mein Freund hat keinen blassen schimmer, ich bin oft geschäftlich unterwegs gewesen und muss immer sehr lange arbeiten und wenn ich dann noch ein bisschen später zu ihm gefahren bin, ist nix aufgeflogen...Wenn er es erfahren würde, dann wäre er nciht nur entäuscht ich glaube er würde mich nicht mehr sehen wollen....

ich weiß, dass meine Aussagen sich wiedersprechen nur ich kann meine Sittautaion nicht richtig beschreiben, weil ich leider selber nicht weiß, was los ist.
Einerseits bin ich glücklich mit meinem Freund, er liebt mcih, ich liebe ihn....wir haben spaß zusammen....ich bin mir auch sehr sicher, dass ich mit ihm zusammen bleiben will

andererseitz klopft da immer jemand an meine Tür, der mich auch sehr gerne mag und mich haben möchte.....er ist auch echt nett und ich verstehe mich total gut. Er macht mir komplimente und ich überlege wie es wäre wenn es mit ihm klappen könnte. Ich müsste dafür aber sehr viel aufgeben, was ich nciht möchte.

Eigentlich ist meine Entscheidung klar, doch es ist schwer wenn mich immer jemand aus dieser sicherheit rausholt und mich verwirrt.

Dann würde ich sagen,
wenn deine entscheidung klar ist, dann sag deiner exaffäre klipp und klar, daß es nichts wird. deine gefühle sind bei deinem freund und da hast du die sicherheit und müßtest nichts aufgeben. klar, daß man sich verwirren läßt. gefühle sind ein unsicheres pflaster und geschaffen für eine verwirrung

wo du aber wirklich niemandem (außer deiner affäre) gesagt hast, wie es dir geht, mußt du selbst entscheiden, wie du damit klar kommst. zu ihm hast du das vertrauen (er weiß ja auch von deinem freund), zu deinem freund scheinbar nicht, weil der nix von der affäre weiß (?). das würde mich stutzig machen ...

egal, ob EXaffäre oder nicht, du fährst zweigleisig, weil du dir nicht sicher bist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:41
In Antwort auf raghu_12071188

Dann würde ich sagen,
wenn deine entscheidung klar ist, dann sag deiner exaffäre klipp und klar, daß es nichts wird. deine gefühle sind bei deinem freund und da hast du die sicherheit und müßtest nichts aufgeben. klar, daß man sich verwirren läßt. gefühle sind ein unsicheres pflaster und geschaffen für eine verwirrung

wo du aber wirklich niemandem (außer deiner affäre) gesagt hast, wie es dir geht, mußt du selbst entscheiden, wie du damit klar kommst. zu ihm hast du das vertrauen (er weiß ja auch von deinem freund), zu deinem freund scheinbar nicht, weil der nix von der affäre weiß (?). das würde mich stutzig machen ...

egal, ob EXaffäre oder nicht, du fährst zweigleisig, weil du dir nicht sicher bist ...

Ups
"zu ihm hast du das vertrauen ..."
mit "ihm" ist die exaffäre gemeint ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:46
In Antwort auf agatha_11970026

Ja, richtig vertanden
Es ist einfach unerträglich, dass er andere Sachen in den Vordergrund stellt und nciht unsere gemeinsame Beziehung / Zukunft!

Wirklich widersprüchlich geschrieben
wahrscheinlich genauso widersprüchlich, wie es im moment in dir vorgeht. trotzdem bleib ich bei dem, was ich unten schrieb: wenn du deinen freund liebst, bleib bei ihm. es sei denn, die umstände (da sind sie wieder ) stören dich wirklich so stark. wenns aber das ist und du deine exaffäre auch nicht richtig liebst, wärst du wohl alleine ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:51
In Antwort auf raghu_12071188

Dann würde ich sagen,
wenn deine entscheidung klar ist, dann sag deiner exaffäre klipp und klar, daß es nichts wird. deine gefühle sind bei deinem freund und da hast du die sicherheit und müßtest nichts aufgeben. klar, daß man sich verwirren läßt. gefühle sind ein unsicheres pflaster und geschaffen für eine verwirrung

wo du aber wirklich niemandem (außer deiner affäre) gesagt hast, wie es dir geht, mußt du selbst entscheiden, wie du damit klar kommst. zu ihm hast du das vertrauen (er weiß ja auch von deinem freund), zu deinem freund scheinbar nicht, weil der nix von der affäre weiß (?). das würde mich stutzig machen ...

egal, ob EXaffäre oder nicht, du fährst zweigleisig, weil du dir nicht sicher bist ...

Es ist doch aber klar
, dass mein exaffäre von meinem Freund weiß, er hat mich so kennengelernt....wir arbeiten zusammen, er sieht mich fast 9 stunden am tag....da ist es doch klar, dass er auch über meinem Freund bescheid weiß.

Und es ist doch auch ganz klar, dass mein freund davon nix weiß...er ist mein freund und soll es auch bleiben...er würde mich nciht mehr sehen wollen, er würde die beziehung beenden...und das will ich ja gerade nciht. Es macht mich nciht stutzig, weil wenn mein freund es wüsste, dann wäre es keine affäre sondern eine zweite beziehung und als das habe ich es nie gesehen. es hat nie jemand darüber erfahren, keine Arbeistkollegen, keine Freunde...niemand...es war immer geheim und ich könnte es meinen Freund nie sagen....dann ertrage ich lieber mein schlechtes gewissen, sein gesicht könnte ich nicht ertragen.
Als ich damals mit ihm für kurze zeit schluß gemacht habe, ist er zwei wochen nicht zu arbeit gegangen, weil es ihm so schlecht ging, er ist zum therapeuten gegangen, weil er es nicht ertragen konnte. Er hat damals alles versucht um mich zurückzugewinnen, er hat sich in allen sahen geändert, die ich damals bemängelt habe...er bemüht sich immer und ich könnte ihm das nicht antun.

ich hasse diesse schieß gefühlsdusselei...ich will doch einfach nur ein normales leben mit meinem Freund führen---> warum muss da jemand reinfuschen und warum lass ich mich überhaupt verunsichern....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:54

Eher fürs Hobby
es war einfach nur eine blöde ausrede, oder ein Vorwand, wenn man es so nehmen will. Er bräuchte es um Brennholz für das Elternhaus zu machen...er ist forstwirt. Er braucht es nicht beruflich, er arbeitet beim start.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:55
In Antwort auf raghu_12071188

Ups
"zu ihm hast du das vertrauen ..."
mit "ihm" ist die exaffäre gemeint ...

Das
habe ich schon verstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 14:59

Das weiß ich ja gerade nicht
Es ist nix alles alltäglich in unserer Beziehung habe ich ja nicht gesagt....und es geht mir auch ncit darum, dass jemand mir Komplimente macht, die vielleicht gar nicht ehrlich sind. Es geht mir darum, dass da jemand ist, der sich für mich interessiert.

ich habe es in einem anderen Beitrag schon geschrieben, es ist wirklich alles super bei uns, aber es gibt da immer jemandem (meine EYaffäre) der mich aus meiner sicherheit rausreißt und mich versucht umzustimmen...

Ich bin zu frieden, sogar sehr...aber es ist echt blöd, wenn man immer wieder ducrheinander gebracht wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:05

...
... den einzigsten den du liebst bist du selbst !
Wie sich das schon anhört :ja aber ich weiß nicht ob mich das mit dem Haus dann nicht doch zu sehr stört... Der andere ist aber so alt....
Du wiegst doch nur ab was das kleinere Übel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:18
In Antwort auf headsprunger

...
... den einzigsten den du liebst bist du selbst !
Wie sich das schon anhört :ja aber ich weiß nicht ob mich das mit dem Haus dann nicht doch zu sehr stört... Der andere ist aber so alt....
Du wiegst doch nur ab was das kleinere Übel ist.

Ich glaube nicht das man das beurteilen kann
Ich kann nicht in dieses Haus ziehen, ich verstehe mich sehr gut mit den Eltern. Nur ich glaube, es können mich viele Menschen in diesen Punkt verstehen. Ich bin nicht bereit mit den Eltern in diesem Haus zu wohnen, sie sind nett, aber auch immer um dich herum. Auch wenn sie unten wohnen würden und wir oben, sie sind immer da....es hat vielleicht viele vorteiel, aber auch große nachteile. Ich möchte ja noch nicht mal mit meinen Eltern in ein haus ziehen und da für immer wohnen, und ich meine für immer!!!!!!
Es ist doch einfach das Problem, dass keiner so richtig kompromisse eingehen will....ich will nciht in dieses haus ziehen und mein freund nicht in eine wohnung.

der andere ist mit nicht zu alt, ich liebe ihn nicht ...cih glaube das ist ein entscheidender grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:24

Jemand der mich versteht.
Genau das was du gerade geschrieben hast, genauso geht es mir. Ich möchte endlich veränderungen. ich möchte nciht immer nur arbeiten und nix davon haben...cih möchte endlich mein eigenes reich, vielleicht doch nebenbei studieren gehen und einfach nicht immer nur die Freundin sein, die an der seite meines freundes ist. Bei meinem Freund ist das Problem, er hat eine sehr sicherer arbeit direkt im ort, ich würde gerne in eine andere stadt ziehen, etwas lebendiger sein und nicht immer nur arbeiten, aml rausgehen, mal essengehen....auch wenn immer etwas los ist, es ist nicht befriedigend. denn wenn man wieder zu hause ist, wohnen wir immer noch bei unseren eltern und habe nix zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:26
In Antwort auf agatha_11970026

Ich glaube nicht das man das beurteilen kann
Ich kann nicht in dieses Haus ziehen, ich verstehe mich sehr gut mit den Eltern. Nur ich glaube, es können mich viele Menschen in diesen Punkt verstehen. Ich bin nicht bereit mit den Eltern in diesem Haus zu wohnen, sie sind nett, aber auch immer um dich herum. Auch wenn sie unten wohnen würden und wir oben, sie sind immer da....es hat vielleicht viele vorteiel, aber auch große nachteile. Ich möchte ja noch nicht mal mit meinen Eltern in ein haus ziehen und da für immer wohnen, und ich meine für immer!!!!!!
Es ist doch einfach das Problem, dass keiner so richtig kompromisse eingehen will....ich will nciht in dieses haus ziehen und mein freund nicht in eine wohnung.

der andere ist mit nicht zu alt, ich liebe ihn nicht ...cih glaube das ist ein entscheidender grund.

?
Ist aber ein seltsamer Liebesbeweis deinem Freund gegenüber. Ich finde solche billigen ausreden einfach zum kotzen. wenn du mit der Sache mit dem Haus nicht klarkommst und er keine Kompromisse eingeht,ist die Sache ja wohl eindeutig. Sag ihm doch das das ein Trennungsgrund für dich ist ! Das ist aber noch lange kein Grund ihn so zu hintergehen.
Das beste wäre wenn dein Freund mal Wind von deinen Entgleisungen bekommt und dich abschießt. Denn was anderes (sorry) hast du nicht verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:28
In Antwort auf agatha_11970026

Es ist doch aber klar
, dass mein exaffäre von meinem Freund weiß, er hat mich so kennengelernt....wir arbeiten zusammen, er sieht mich fast 9 stunden am tag....da ist es doch klar, dass er auch über meinem Freund bescheid weiß.

Und es ist doch auch ganz klar, dass mein freund davon nix weiß...er ist mein freund und soll es auch bleiben...er würde mich nciht mehr sehen wollen, er würde die beziehung beenden...und das will ich ja gerade nciht. Es macht mich nciht stutzig, weil wenn mein freund es wüsste, dann wäre es keine affäre sondern eine zweite beziehung und als das habe ich es nie gesehen. es hat nie jemand darüber erfahren, keine Arbeistkollegen, keine Freunde...niemand...es war immer geheim und ich könnte es meinen Freund nie sagen....dann ertrage ich lieber mein schlechtes gewissen, sein gesicht könnte ich nicht ertragen.
Als ich damals mit ihm für kurze zeit schluß gemacht habe, ist er zwei wochen nicht zu arbeit gegangen, weil es ihm so schlecht ging, er ist zum therapeuten gegangen, weil er es nicht ertragen konnte. Er hat damals alles versucht um mich zurückzugewinnen, er hat sich in allen sahen geändert, die ich damals bemängelt habe...er bemüht sich immer und ich könnte ihm das nicht antun.

ich hasse diesse schieß gefühlsdusselei...ich will doch einfach nur ein normales leben mit meinem Freund führen---> warum muss da jemand reinfuschen und warum lass ich mich überhaupt verunsichern....

Dann
müßtest du selbst damit umgehen lernen, wie es im moment ist, wenn du nichts sagen willst. dann finde ich es nur seltsam, daß du dich mehr oder weniger doch mal darauf eingelassen hast ...
aber kann halt passieren.
aber weiter oben hast du halt auch geschrieben, daß du seine komplimente geniesst. es gefiel dir also doch irgendwie.

und es ist zwar sehr löblich, wenn du dich so um ihn kümmerst, aber es ist sein gefühl und laß ihn alleine damit klar kommen. wenn klar ist, wie die sache steht, wird er es verstehen. sicher tut es ihm weh, aber das ist ja kein wunder.
du möchtest keine zweite beziehung und weißt das, also bleib bei deinem freund (egal, ob mit gutem oder schlechtem gewissen wegen der affäre) und gut ist.

trotzdem frage ich mich auch bei deinem freund, wieso du ihn schützen möchtest, indem du nichts erzählst und es ihm nicht aufladen möchtest. du denkst da sehr stark an dich, aber mußt du selbst wissen.

ich glaube, wir unterscheiden uns sehr, was aufrichtigkeit in beziehungen angeht, aber ich finde es interessant, mit dir zu reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:33
In Antwort auf headsprunger

?
Ist aber ein seltsamer Liebesbeweis deinem Freund gegenüber. Ich finde solche billigen ausreden einfach zum kotzen. wenn du mit der Sache mit dem Haus nicht klarkommst und er keine Kompromisse eingeht,ist die Sache ja wohl eindeutig. Sag ihm doch das das ein Trennungsgrund für dich ist ! Das ist aber noch lange kein Grund ihn so zu hintergehen.
Das beste wäre wenn dein Freund mal Wind von deinen Entgleisungen bekommt und dich abschießt. Denn was anderes (sorry) hast du nicht verdient.

!
man kann auch jemanden lieben, wenn man nicht sein ganzen leben für ihn aufgibt. ich weiß, dasss wir tot ungklcüklich wären...seine eltern saufen. Sein Vater ist jeden tag betrunken und seine mutter hat sich schon gebessert, aber so wirklich gut scheint es ihr auch nciht zu gehen. ich verstehe, dass er dableiben will, er will seine eltern nicht alleine lassen, aber man kann sie auch anders unterstützen.

wenn das ein trennungsgrund ist, dann wäre ich nciht mehr mit ihn zusammen. im moment ist die sachen einfach nur stillgelegt und wird nciht weiter diskutiert.

Ich weiß das ich es nicht anders verdient habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 15:50
In Antwort auf raghu_12071188

Dann
müßtest du selbst damit umgehen lernen, wie es im moment ist, wenn du nichts sagen willst. dann finde ich es nur seltsam, daß du dich mehr oder weniger doch mal darauf eingelassen hast ...
aber kann halt passieren.
aber weiter oben hast du halt auch geschrieben, daß du seine komplimente geniesst. es gefiel dir also doch irgendwie.

und es ist zwar sehr löblich, wenn du dich so um ihn kümmerst, aber es ist sein gefühl und laß ihn alleine damit klar kommen. wenn klar ist, wie die sache steht, wird er es verstehen. sicher tut es ihm weh, aber das ist ja kein wunder.
du möchtest keine zweite beziehung und weißt das, also bleib bei deinem freund (egal, ob mit gutem oder schlechtem gewissen wegen der affäre) und gut ist.

trotzdem frage ich mich auch bei deinem freund, wieso du ihn schützen möchtest, indem du nichts erzählst und es ihm nicht aufladen möchtest. du denkst da sehr stark an dich, aber mußt du selbst wissen.

ich glaube, wir unterscheiden uns sehr, was aufrichtigkeit in beziehungen angeht, aber ich finde es interessant, mit dir zu reden

Ich möchte ihn nicht verletzen
das habe ich glaube ich schon genug getan. Mein freund ist ein so lieber mensch, ich möchte ihm das einfach nciht erzählen, wie schon gesagt, ich könnte es einfach nicht machen, es würde ihm sein herz brechen.
Ich denke eigentlich eher an meinen freund. aber es kann sein, dass es unbewusst dabei nur um mcih geht.

"""ich glaube, wir unterscheiden uns sehr, was aufrichtigkeit in beziehungen angeht, aber ich finde es interessant, mit dir zu reden """

ich war und bin immer ehrlich zu meinem Freund und er auch zu mir (hoffe ich jedenfalls)
es fing halt irgentwie so an und dann hat es so eine eigendynamic bekommen, die ich nicht mehr stoppen konnte. Ich erzähle meinem Freund alles und bin auch immer ehrlich.
Aber in dieser einen sachen, ging es einfach nciht, desahlb auch mein sehr schlechtes gewissen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 16:08

Aufrichtigkeit ist kein Selbstzweck."-Das stimmt
ich würde ihn nur kränken und verletzten und es würde niemanden erleichtern, nicht mal mich, getan ist getan, ich kann es ja nicht rückgängig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 17:22
In Antwort auf agatha_11970026

Aufrichtigkeit ist kein Selbstzweck."-Das stimmt
ich würde ihn nur kränken und verletzten und es würde niemanden erleichtern, nicht mal mich, getan ist getan, ich kann es ja nicht rückgängig machen

Mußt du wissen
jedoch gehts mir nicht um selbstzweck, sondern um die ehrlichkeit. und das auch nicht, um das schlechte gewissen zu beruhigen, sondern als grundprinzip einer beziehung.

aus meiner sicht bist du schon viel zu weit gegangen, weil du das so lange schon hingezogen hast ohne es ihm zu sagen. das ist für mich schon betrug und alleine aus diesem grund würde sich eine beziehung mehr oder weniger irgendwann von alleine erledigen. und das nicht (!) wegen der affäre.

"aufrichtigkeit ist kein selbstzweck", das ist richtig. aufrichtigkeit ist ein zeichen davon, zu sich und seinen taten zu stehen und dies auch vor anderen vertreten zu können. aber dafür ist es in deinem fall schon fast zu spät ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 8:30
In Antwort auf raghu_12071188

Mußt du wissen
jedoch gehts mir nicht um selbstzweck, sondern um die ehrlichkeit. und das auch nicht, um das schlechte gewissen zu beruhigen, sondern als grundprinzip einer beziehung.

aus meiner sicht bist du schon viel zu weit gegangen, weil du das so lange schon hingezogen hast ohne es ihm zu sagen. das ist für mich schon betrug und alleine aus diesem grund würde sich eine beziehung mehr oder weniger irgendwann von alleine erledigen. und das nicht (!) wegen der affäre.

"aufrichtigkeit ist kein selbstzweck", das ist richtig. aufrichtigkeit ist ein zeichen davon, zu sich und seinen taten zu stehen und dies auch vor anderen vertreten zu können. aber dafür ist es in deinem fall schon fast zu spät ...

Ich verstehe was du meinst...
ich sehe es doch genauso wie du auch, aber wie ich schon gesagt hat, es hat alles so eine eigendynamic angenommen, aus der ich dann irgendwie nicht mehr rausgekommen bin.

Ich kann meine Tat aber nicht vor anderen vertreten, weil ich nicht dazu stehe, ich bin nicht stolz darauf und ich würde auch nie jemanden (ich meine richtig) davon erzählen. Es soll einfach ein dunkles Kapitel in meinem jugendlichen Leichtsinn bleiben. Ich bin wirklich nicht stolz darauf und es ist in meinem Fall nicht fast zu spät, sondern es ist schon viel zu spät.

Ich habe früher immer gesagt, dass ich solche Leute verachte, die jemanden so hintergehen und ihn betrügen. Ich tue es auch heute noch, ich hasse mich selber dafür, dass ich so etwas gemacht habe. Ich denke es ist teilweise falsch rübergekommen...aber ich bereue das alles wirklich und nicht meinetwegen, oder weil ich so ein schlechtes Gewissen habe, sondern weil ich meinem Freund so etwas nie antun wollte...doch es ist zu spät----> es ist ja nun mal passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 19:50
In Antwort auf agatha_11970026

Ich verstehe was du meinst...
ich sehe es doch genauso wie du auch, aber wie ich schon gesagt hat, es hat alles so eine eigendynamic angenommen, aus der ich dann irgendwie nicht mehr rausgekommen bin.

Ich kann meine Tat aber nicht vor anderen vertreten, weil ich nicht dazu stehe, ich bin nicht stolz darauf und ich würde auch nie jemanden (ich meine richtig) davon erzählen. Es soll einfach ein dunkles Kapitel in meinem jugendlichen Leichtsinn bleiben. Ich bin wirklich nicht stolz darauf und es ist in meinem Fall nicht fast zu spät, sondern es ist schon viel zu spät.

Ich habe früher immer gesagt, dass ich solche Leute verachte, die jemanden so hintergehen und ihn betrügen. Ich tue es auch heute noch, ich hasse mich selber dafür, dass ich so etwas gemacht habe. Ich denke es ist teilweise falsch rübergekommen...aber ich bereue das alles wirklich und nicht meinetwegen, oder weil ich so ein schlechtes Gewissen habe, sondern weil ich meinem Freund so etwas nie antun wollte...doch es ist zu spät----> es ist ja nun mal passiert.

Naja, dunkles kapitel ist gut
du gaukelst deinem mglw. zukünftigen ehemann vor, immer treu zu sein und dir auch in der vergangenheit nie etwas zu schulden kommen gelassen zu haben.
you're living a lie.
und das ist wirklich zu spät, da geb ich dir recht ...

da schimpf ich nicht mit dir, weil du alleine durch dieses schlechte gewissen aus dieser situation heraus schon gestraft genug bist.

es ist nicht selten so, daß man gerade das, was man verachtet irgendwann selbst macht. verachtet man nicht gerade die dunklen seiten an sich selbst, die man am liebsten verleugnen würde?

eigendynamik entschuldigt gar nichts. du hättest trotzdem irgendwann etwas sagen können.

aber wer bin ich schon ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 20:15

Nichts
aber sie hat um die meinung der leute gebeten und ich hab meine kundgetan. ihre antwort vor meiner letzten klang nicht, so als ob sie keine weitere antwort mehr erhalten wollen würde.

warum schaltest du dich dazwischen? willst du sie schützen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 20:27
In Antwort auf hedy_12312685

"Ich liebe ihn wirklich "
also bitte. du betrügst deinen freund und wagst es dann noch zu behaupten, dass du ihn liebst. das passt doch nciht zusammen. wie würdest du denn reagieren, wenn dir dein freund eröffnen würde "ach schatz, ich gehe seit anderthalb jahren fremd, aber dich liebe ich wirklich!" na, glaubst du ihm?

und du weißt nicht, warum du eine affaire angefangen hast? totaler blödsinn. wenigstens du solltest doch wissen, was du aus welchen gründen tust.

An wolkenbruch
ich möchte natürlich die Sache mit der Affäre nicht tolerieren, aber dennoch muss ich dir sagen, dass es manchmal im Leben wirklich Situationen bzw. mehr Umstände gibt, die einen nicht nur verleiten, sondern einem irgendwie so entgegnen, dass man einfach nicht drum herum kommt.

Ich kann sie auf jeden Fall verstehen, auch wenn ich wie bereits erwähnt habe, nicht gutheißen kann was passiert ist.

Ich kann nur sagen: Ich habe in meinem Leben die Erfahrung gemacht, dass manche Dinge unvermeidbar sind und, dass man seinen Freund lieben kann, obwohl man eine Affäre hat!! So mies das klingen mag - es ist möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 10:05

Ach so, ok
dann hatte ich dich erst falsch verstanden, sorry.

naja, ich wollte gar nicht auf ihr rumhacken oder so, falls das so geklungen haben sollte. das war nicht meine absicht.
es war eher so, daß ich ihr klar machen wollte, wonach es oberflächlich aussieht. in ihrem gefühl scheint chaos zu sein, aber an der oberfläche ist im grunde noch alles ok. das widerspricht sich extrem.

deswegen wollte ich darauf hinaus, daß sie versucht, zu sich zu stehen. vielleicht erstmal gar nicht, um es ihrem freund zu sagen (dazu ist eh schon zu spät), sondern für sich selbst, so daß sie hoch erhobenen kopfes durch die gegend gehen kann!
sie selbst sollte sich klar machen, was sie will und wer sie ist. in der affäre hat sie etwas gefunden, was ihr freund ihr nicht gegen kann (schätze ich). was ist das und wieso kann sie nicht dazu stehen? wieso geht sie die affäre ein und will anschließend nichts mehr damit zu tun haben?

darauf wollte ich hinaus ursprünglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 12:25
In Antwort auf raghu_12071188

Naja, dunkles kapitel ist gut
du gaukelst deinem mglw. zukünftigen ehemann vor, immer treu zu sein und dir auch in der vergangenheit nie etwas zu schulden kommen gelassen zu haben.
you're living a lie.
und das ist wirklich zu spät, da geb ich dir recht ...

da schimpf ich nicht mit dir, weil du alleine durch dieses schlechte gewissen aus dieser situation heraus schon gestraft genug bist.

es ist nicht selten so, daß man gerade das, was man verachtet irgendwann selbst macht. verachtet man nicht gerade die dunklen seiten an sich selbst, die man am liebsten verleugnen würde?

eigendynamik entschuldigt gar nichts. du hättest trotzdem irgendwann etwas sagen können.

aber wer bin ich schon ...

Klar hätte ich irgendwann....
etwas sagen können. Nur hätte er mich nach Gründen gefragt, hätte ich keine Antwort gehabt. ich weiß doch selber nicht, warum das alles so passiert ist. ich weiß es doch wirklich nicht.

Es hat ja niemand gesagt, dass ich behaupte immer treu gewesen zu sein, das ist eigentlich kein thema bei uns, wir sitzen nicht abends zusammen und fragen uns, ob wir treu sind. Und ich kann auch sagen, dass ich so etwas nie wieder machen werde....glaube mir, aus diesem Fehler habe ich gelernt.

Ich kann dir nur sagen, dass ich manchmal sogar denke, dass mein Freund gar nicht so reagieren würde, wie ich ihn immer einschätze. Vor 3 oder 4 Jahren (keine Ahnung wann das war) gab es mal eine ähnliche situation, er hat es mir auch nicht erzählt, ich habe es durch seine komische art herausgefunden. ich habe ihn damals auch immer und immer wieder gefragt, warum und was er da genau gemacht hat. Er hat mir erzählt, dass sie zusammen weg waren, was trinken waren und er sich, aus welchen gründen auch immer in sie verguckt hatte......ich weiß aber auch bis heute nicht, warum es war und er konnte es mir nicht erklären. Und weißt du was, ich glaube ihm, dass er es mir nicht erklären konnte. ich weiß aber, dass er nix angestellt hat. Wie irgendjemand schon geschrieben hat. Gefühlen sind dazu da, einen zu verunsichern, zu verwirren....manchmal schön, manchmal aber auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 12:45

HALLO ZUSAMMEN
ich bedanke mich bei allen, für die netten Worte, die Kritiken und alles was sonst noch so kam. Es hat mir wirklich geholfen, (hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht) da ich es sonst ja niemanden erzählen konnte.
Vielen Dank.

Übrigens habe ich gestern abend mit meinem Freund gesprochen, wir haben über unsere ganze Beziehung etc. gesprochen. ich habe ihm klar gemacht, dass ich nicht immer will, dass unsere wege immer weiter auseinander gehen, sondern näher zusammen und wir auf gemeinsame Ziele hinarbeiten. Ich hoffe einfach, dass es auch so klappt, wie wir uns das wünschen. Vielen Dank noch einmal.

Manchmal braucht man einfach nur eine Stimme, die einem den rechten Weg weist. Vielen lieben Dank......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Die lieben Geschenke
Von: agatha_11970026
neu
28. Dezember 2009 um 14:50
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen