Home / Forum / Liebe & Beziehung / WAS SOLL DAS

WAS SOLL DAS

25. Oktober 2008 um 23:26

Hallo zusammen,
ich muß hier einfach mal die Gelegenheit nutzen um mir meinen Frust und meine Fragen von der Seele zu schreiben.
Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren (eigentlich ganz glücklich) verheiratet, haben zwei süße Jungs und leben in einem perfekten Haus.
Seit einem halben Jahr hat sich mein Mann sehr verändert und als ich vor 6 Wochen nicht mehr locker lies, hat er mir gestanden, dass er seit April eine Geliebte hat (Arbeitskollegin aus dem Ausland). Da ich in den letzten 2 Jahren mit allem überfordert war und ích auch nicht mehr die Frau sein konnte, die er mal so liebte (DU BIST MEIN MENSCH, ich werde dir das ein Leben lang beweisen...), war ich erstmal erleichtert, dass ich eine Erklärung für sein Verhalten hatte. Wir nahmen uns in den Arm und drückten uns erstmal.
Seitdem toleriere ich diese Fremdbeziehung und warte erst mal ab (da ich momentan auch nicht weiß, was ich will und schaffe).
Im Oktober hab ich eine sog. Trennung auf Zeit gefordert (er sollte sich ein Hotel nehmen und sich Gedanken machen). Dieser Vorschlag gefiel ihm von Anfang an nicht (meinst Du wirklich, dann gestalte ich mir den Oktober aber so schön wie möglich, waren die Sätze). Am ersten Freitag hatten wir schon das erste Zusammentreffen ohne Kinder (bekamen Konzertkarten geschenkt), er nahm mich auch in den Arm und war ganz liebevoll zu mir (ja, du hattest recht, erst wenn man weg ist, weiß man was man(n) fehlt usw.), anschließend gingen wir sogar noch einen Kaffee trinken. Am WoEnde ist er dann zu ihr gefahren...und kam dann wieder heim zu uns (nicht wie ausgemacht ins Hotel (ja das ist doch alles Mist...). Er hat auch noch keine einzige Nacht auf dem Sofa geschlafen (er könnte auch im Keller im Gästezimmer schlafen), immer wie gewohnt neben mir, und nun kommt auch meine Frage: Ist es normal, wenn ein Mann eine Geliebte hat dass er trotzdem noch sehr oft (ca. 2x die Woche) meine körperliche Nähe sucht????? Das ist doch absurd!!! Vielleicht erzählt er seiner Geliebten, dass er auf dem Sofa schläft und ihn eh alles ankotzt. Wenn ich ihn frage, oder manchmal fragt auch er mich (hab ich dich wieder angegriffen??), dann sagt er, er hat meine Nylon Strümpfe gesehen, die haben ihn vielleicht angemacht, oder er bekommt das eigentlich gar nicht mit, ist mehr das Unterbewusststein...Naja, vielleicht kann auch mal eine Geliebte erzählen, was solche Ehemänner ihr erzählen (würde mich interessieren). Wie naiv muß die eigentlich sein????
Wenn er die Wochenenden (jetzt im Oktober mit ihr verbringt) dann ruft er auch regelmäßig an (auch wenn die Kinder nicht hier sind) und redet mit mir ganz lieb und vertraut. Erst gestern kam ein spontaner Anruf, mit dem Inhalt, dass er uns alle 3 liebt (auch mich), das ist ihm wichtig. Ich sag oft genug, wenn du dir ganz sicher bist, dann geh, wenn nicht, dann bleibe noch, wenn die Tür einmal zu ist, gibts kein zurück.
Warum sagt er mir:
"Die hat einen dickeren Bauch als du" (und hat noch keine zwei kinder)
"Die trägt gar lang nicht so schöne Unterwäsche wie du (eher gestreift und Baumwolle)"
"Das ist ein ganz armes Mädchen"
"Der Sex ist auch nicht so wild, wie bei uns am Anfang"
"Der Therapeut denkt sich bestimmt auch, der Mann hat einen absoltuen Knall, wenn er diese super Frau verlassen sollte!"
WARUM ? WAS SOLL DAS???
Wir gehen auch in Paartherapie, ich zusätzlich in einzelgesprächstherapie, da sagt mein Gegenüber auch, der sucht lediglich einen Ersatz für was, was er bei mir nicht mehr bekommen konnte. Mein Mann sagt auch ganz selbstverständlich, dass er auch im Falle einer evtl. Trennung auch mit uns Weihnachten und den Urlaub verbringen möchte (was spricht da dagegen) und mir immer und jederzeit helfen möchte und unterstützten. Welche Neue macht das mit und welcher Mann will das eigentlich noch (mit der "Alten" wegfahren??)
Da unsere Liebe so einzigartig begann (Du bist meine Mensch und mein Leben, wie konnte ich nur vorher eine Minute ohne dich aushalten?)und er so verliebt in mich war, halte ich immer noch fest (hätte ich nie geglaubt, dass ich das kann).
Warum geht er nicht einfach, er hatte doch jetzt wirklich lange Zeit zu überlegen??
Was ist sie für ein dummes, armes Ding, das wahrscheinlich glaubt, dass ihr "Kater" ganz brav, nur der kinder wegen zu hause ist??? Ich weiß wenigstens, dass er fremdgeht.
Wenn ihr jemanden kennt der auf der anderen Seite steht oder in einer ähnlichen Lage ist, schickt es einfach weiter, damit man auch mal einen anderen Blickwinkel bekommt...mir hilft sowas manchmal. DANKE fürs zuhören!
Ach, ganz vergessen und so wichtig, meine Kinder sterben jetzt schon tausend Tode, weil sie ihren Papa so lieben und vermissen, ich möchte mit so einem Gefühl nicht leben wollen. Bis jetzt lüge ich noch schön vor mich hin (ja, der ist wie immer geschäftlich weg usw.)
Gruß
hallomal

Mehr lesen

26. Oktober 2008 um 6:07

Liebe Hallomal,
daß Du die Dinge so siehst, wie Du sie siehst, ist völlig normal.
Als "Außenstehende" hab ich einen etwas anderen Blick und möchte Dir einige Gedanken mit auf den Weg geben.

Offensichtlich liebst Du Deinen Mann und möchtest ihn nicht ohne Weiteres aufgeben. Dann darfst Du auch nicht Dich aufgeben, will heißen, lasse bitte nicht alles mit Dir machen !

Männer sind bequem - eine Frau fürs Heim, mit einer gewissen Vertrautheit, und eine Frau für "ab und an" sind ja nicht das Schlechteste. Hast Du Deinen Mann mal gefragt, warum er fremdgegangen ist und immer noch fremdgeht ??? Auch wenn er so vernünftig daherredet und die andere Frau schlechter "bewertet" (au weia, wie sich das anhört...) als Dich - seine Worte sind nichts wert, wenn keine Taten folgen. Würde er klarsehen, dann müsste er die Kiste doch beenden, oder nicht ?

Du solltest klare Grenzen ziehen, dieses Hin und Her mit Hotel und Sofa und Bett kann er doch nur machen, weil DU es zulässt - und solange Du stillhältst, geht das so weiter und Du leidest immer mehr.
Also: Grenzen aufzeigen, erst dann kommt er ins Grübeln, weil er spürt, daß Du ernst machst. Sag ihm doch klipp und klar, daß er auf dem Sofa schlafen soll und lass ihn nicht mehr ins Bett - und schau einfach mal, was dann passiert.
Immer die Verständnisvolle zu sein, ist in dieser Situation nicht gut, Männer brauchen einen Schlag vor den Kopf, damit sie den wieder einschalten .

Und bitte, Angst vorm Alleinsein/Verlassenwerden und die Erinnerung daran, wie alles anfing, sind ganz schlechte Ratgeber --- ist zwar menschlich, verschleiert jedoch völlig den Blick für die Realität und lähmt ungemein.

Wünsch Dir ganz viel Kraft und einen klaren Kopf ! Deine Gefühle kannst Du nicht abschalten, die sind da, aber stell sie bitte zunächst mal hinten an.

LG liebeliese

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2008 um 17:03

Nur Mut!
Hallo,

so wie ich Dich verstanden habe, wünscht du Dir mal von der Frau zu hören wie er sich so bei ihr verhält. Vielleicht erzählt er Dir ja nur Blödsinn, wertet die andere ab, nur um dich nicht zu verletzten. Vielleicht macht er genau dasselbe mit deiner Person, wenn er bei der anderen ist. Man mag sich so eine Verdrehtheit gar nicht vorstellen, soll es aber geben.
Bei mir war es so, dass mein Freund von seiner Geliebten zu mir kam und sich wünschte, dass ich ihm verzeihe und bleiben wollte. Auf meine Frage, ob er sie denn noch sehen wollte sagte er nur: Ja vielleicht. Er hat sie nicht wiedergesehen, hat ihr aber Briefe geschrieben, wo er um eine Beziehung mit ihr gekämpft hat. Gleichzeitig war er die ganze Zeit bei mir und hat mir seine Liebe gestanden. Und seine Erklärung dazu war, dass das nie gutgegangen wäre zwischen den beiden. Und wo oder wer bin ich in dieser Konstellation? Das seltsame war, dass er sich um mich richtig bemüht hat. Und mittlerweile glaube ich, das es einfach für ihn nicht ertragbar gewesen wäre, wenn ich in dieser Zeit einen anderen gehabt hätte. Er hat sich als den Versorger und Charmanten gegeben, um sich selbst noch ins Gesicht sehen zu können. Die Geliebten Sache hat ihn mitgenommen und eigentlich geschwächt, da sie nicht wollte. Er hingegen wollte seine Person aufwerten und dafür brauchte er mich, als jemanden die ihn braucht und sich versorgen läßt. Das völlig absurde daran ist, dass sie, die angeblich ihn nicht wollte, das habe ich erst später über einen Zufall erfahren, gedacht hat, dass er keine Freundin mehr hat. Er hatte ihr erzählt, dass wir auseinander seien und sie hat ihm aber nicht getraut und wollte sich nicht verletzten lassen. Daher hat sie ihm erzählt, dass sie nicht verliebt sei, obwohl sie es war. Dafür war ich wiederrum zu präsent in seinem Leben.

Mittlerweile habe ich gelernt Situationen nicht mehr so eindimensional zu sehen. Ich habe meinem Freund verziehen, habe aber auch meine Beziehung zu ihm geändert, womit er mehr Schwierigkeiten hatte als ich.
Ich sehe ihn und mich anders als früher, Er wollte mich in seiner Vorstellung so bewahren, wie er mich kennengelernt hatte, wollte meine Veränderung nicht, da er Angst hatte, dass er keinen Platz mehr in meinem neuen Beziehungsgeflecht haben würde. So langsam lernt er seine Ängste loszuwerden und ich lerne mit meinen freier umzugehen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 15:17

Oh jaaaaa
das kenne ich doch alles irgendwie! mein ex-mann war genauso und ich kann dir nur sagen, so lange du da mitmachst wird das wohl nicht aufhören. versetz dich in seine lage, auf der einen seite die familie, auf der anderen seite das prickelnde gefühl der neuen - und jede will ihn und er muß sich gar nicht entscheiden weil alles sich nach ihm richtet. meine erfahrung und das tut weh - setz ihm die pistole auf die brust wenn du meinst, daß du ihm das verzeihen kannst oder zieh die konsequenzen und setz ihn vor die tür

ich habe mich damals für letzteres entschieden weil ich ihm diesen vertrauensbruch nicht verzeihen konnte und bin heute froh darüber. trotz einer 4 monate alten tochter habe ich mich für ein leben ohne ihn entschieden und es ist schwer aber ich kann wenigstens jeden tag in den spiegel gucken.

was du gerade durchmachst tut dir doch bestimmt nicht gut, kann es noch schlimmer kommen?

ich wünsch dir ganz viel kraft und mut und fühle mit dir, LG mamamia760

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 20:07

Naiv
sind immer diejenigen die bei ihm bleiben und seine lügen glauben. Manchmal die Geliebten, manchmal die Ehefrauen und manchmal beide zugleich.
leiden tun die kinder vorallem wegen dir, weil du das Kasperltheater seines Mannes zulässt und ihnen damit perfekt vorlebt wie man es nicht machen sollte.
Und dann solltest du dir mal die frage stellen warum ihr eine Ehetherapie macht, denn eine steht fest: Mag sein das er dein Mensch bist. Du bist (Baumwollunterhose hin oder her) nur einer von zwei menschen für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2008 um 0:17

Hi hallomal.............
ich schliesse mich den anderen mädels an und sage ganz einfach
es geht nicht das er eine frau fürs häusliche hat (eine die alles regelt und ihm ein schönes heim bereitet)
und die andere benutzt er für den SPASS!
nachdem ich meinem mann meine dienste (die ich sonst immer regelte) kündigte ----
war er auf einmal richtig wach und wollte auch keinen spass mehr mit der anderen!
ich wünsch dir alles gute und ganz viel kraft!
lg gilda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2008 um 17:57
In Antwort auf lee_12161045

Hi hallomal.............
ich schliesse mich den anderen mädels an und sage ganz einfach
es geht nicht das er eine frau fürs häusliche hat (eine die alles regelt und ihm ein schönes heim bereitet)
und die andere benutzt er für den SPASS!
nachdem ich meinem mann meine dienste (die ich sonst immer regelte) kündigte ----
war er auf einmal richtig wach und wollte auch keinen spass mehr mit der anderen!
ich wünsch dir alles gute und ganz viel kraft!
lg gilda


Schwanz ab und tscööööööööös

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 1:14

Na toll
mein (heute Ex-)Mann hatte auch eine Geliebte mit "Schwabbelbauch", die ja so arm dran war, daß man ihr helfen muß. Und ob ich wüßte, was schlechter Sex ist!!! Willkommen im Club!
Heute stehe ich auf der anderen Seite und mache mir absolut keine Illusionen, daß mit seiner Frau nichts läuft. Na klar läuft da was! Aber ich frage nicht, weil ich keine Details wissen will und es mich als sog. Außenstehende auch nichts angeht. Er ist alt genug, muß selber wissen, was er macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 10:24

Kenne ich ...
Hallo, habe gerade deinen Text gelesen und muss dir einfach ein paar Zeilen schreiben.
-Im Forum Seit 20 Jahren .... von Muckelchen - erfährst du mehr von mir - dort habe ich auch geantwortet -
Im Oktober 2006 hat sich mein Mann verändert - er schob es auf den Stress in der Firma usw. Für mich wurde die Situation unerträglich, da er keinen Kontakt zu mir mehr haben wollte usw. Beteuerte aber imme wieder es gibt keine andere Frau (wie feige Männer doch sind). Er zog zu seinen Eltern. Im April 2007 erfuhr ich dann von seiner Geliebten. Und er zog wieder ein - machte aber mit ihr leider nicht Schluss. Ich erfuhr dies wieder und er zog wieder aus (in eine Wohnung) und wir versuchten es wieder (auf Distanz) miteinander und er zog im Januar 2008 wieder bei uns ein und DOCH hatte er es wieder nicht geschaftt, mit der anderen Schluss zu machen. Ich erfuhr dies wieder und er zog schließlich zu ihr.

Seitdem wohnt er dort und kommt täglich zu uns (ich und 2 Kinder) und will auch Sex mit mir und und und
Ich kann ihn auch irgendwie nicht loslassen und denke an unser Haus und an die Kinder ABER erleide Qualen. Denn er wird sich nie wirklich entscheiden und ich bin mir sicher (auch wenn er anderes erzählt ...) dass er ihr auch immer wieder versichert, dass er sie liebt und auch mit ihr schläft usw.

Ich bin gerade dabei diese blöge Hoffnung er kommt ganz zurück zu begraben - schaff es aber auch noch nicht!

Glaube mir, die Kinder kommen auch ohne ihren Papa zurecht - es gibt ein Besuchsrecht und das kann super klappen!

Mach nicht den gleichen Fehler wie ich! Irgendwann kannst du dann dir und auch anderen nicht mehr in die Augen schauen, denn erniedrigen sollte frau sich nicht.

Männer können lügen - leider ...! Sie denken nicht über das nach was sie Frau damit antun und auch ihren Kindern .... Z.B. meine mussten ihren Papa nun 3 mal gehen lassen, nur weil MANN sich nicht entscheiden kann - Scheißspiel!

Ich denk an dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 14:23
In Antwort auf paula820

Na toll
mein (heute Ex-)Mann hatte auch eine Geliebte mit "Schwabbelbauch", die ja so arm dran war, daß man ihr helfen muß. Und ob ich wüßte, was schlechter Sex ist!!! Willkommen im Club!
Heute stehe ich auf der anderen Seite und mache mir absolut keine Illusionen, daß mit seiner Frau nichts läuft. Na klar läuft da was! Aber ich frage nicht, weil ich keine Details wissen will und es mich als sog. Außenstehende auch nichts angeht. Er ist alt genug, muß selber wissen, was er macht.

Ach ja
warum lügst Du Deine Kinder an? Kinder in dem Alter haben wahnsinnig gute 'Antennen', die merken mehr, als Dir lieb ist. Und wenn sie nach Papa fragen, dann sag doch Du weißt es leider nicht, sie sollen IHN fragen, wenn er nach Hause kommt. Eine Situation, mit der er nicht rechnet, weil er sich auf Deine Loyalität verläßt. Aber DU hast wenigstens nicht Deine Kinder angelogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook