Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was sind eure absoluten Tabus bei der Partnerwahl?

Was sind eure absoluten Tabus bei der Partnerwahl?

21. April 2017 um 15:46


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Mehr lesen

21. April 2017 um 15:55

Ausschlusskriterien: Konservativ, irgendwie religiös, politisch rechts, mangelnde Intelligenz, Betrüger, kriminell ( Liste nicht gewichtet)
Optik ist für mich eher zweitrangig, da gibts so eine große Bandbreite zwischen wunderschön und absolut hässlich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 16:03
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Ich könnte mir keinen Partner vorstellen der nur Sex im Kopf hat.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 17:12

- Viel kleiner als ich 
- viel zu dünn
- spiessig 
- Kontrollfreak
- zu eifersüchtig 
- moslem wäre jetzt nach meiner letzten Beziehung auch eher schwierig für mich. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 17:22
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

-übertriebene Eitelkeit (kein Mann sollte länger als ich im Bad brauchen)
- ungepflegt
- Weichei
- der keine Kinder will
- aggressivität
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 18:07

Ich bin 15. Und Jungs in meinem Alter inkl. ein paar Jahre aufwärts haben leider nur Sex im Kopf.
​Die glauben kuscheln oder ein gemütlicher DVD Abend muss immer in Sex enden und so was will ich als Freund nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:02

Hab ich vergessen:
- will Kinder

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 10:56
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

- unselbstständig
- eingebildet
- kein ähnliches Bildungsniveau (ist nich auf Schulbildung bezogen sondern Allgemeinwissen etc.)
- kein humor
- zu dünn oder Bubi, Surfertyp
- Weichei
- rechts orientiert
- spießig
- Reisemuffel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 11:01

- ein Ja-sager, der nicht weiß was er will.
- Männer die kleiner sind als ich fallen mir generell nciht auf, mag ich nicht
- ungepflegt, schlechte Zähne
- einer der mehr Parfum trägt als ich
- spießer
- rechts
- reisemuffel
- Couchpotatoe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 11:17
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Ungebildetpolitisch rechts
proletenhaftes Verhalten 
unehrlich/intrigant
geizig 
kleinlich 
ungepflegte Erscheinung
....

Was ich allerdings mag sind so kleine Unperfektheiten wie z. Bsp. bei Adrien Brody, große Nase oder Dermot Mulrony solche Typen finde ich optisch ansprechend im Gegensatz zu so Milchgesichtern 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 11:20
In Antwort auf annis_12168918

Ungebildetpolitisch rechts
proletenhaftes Verhalten 
unehrlich/intrigant
geizig 
kleinlich 
ungepflegte Erscheinung
....

Was ich allerdings mag sind so kleine Unperfektheiten wie z. Bsp. bei Adrien Brody, große Nase oder Dermot Mulrony solche Typen finde ich optisch ansprechend im Gegensatz zu so Milchgesichtern 

Ich hätte noch so viel auflisten können wenn ich andere Antworten so sehe... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 15:43

Meine​ Ausschlusskriterien sind auf körperlicher Ebene nur wenige: ungepflegt, schlechter Atem

aber sonst: süchtig, spiessig, proletenhaft, kriminell, politisch rechts, ignorant, materiell, faul, kontrollierend, zu machohaft, verheiratet

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 15:46
In Antwort auf toffifee111

Meine​ Ausschlusskriterien sind auf körperlicher Ebene nur wenige: ungepflegt, schlechter Atem

aber sonst: süchtig, spiessig, proletenhaft, kriminell, politisch rechts, ignorant, materiell, faul, kontrollierend, zu machohaft, verheiratet

Aggressiv hatte ich noch vergessen oder mit größeren psychischen Problemen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 16:32
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Mein zukünftiger Partner sollte einen ähnlichen Lebensstil und Lebensrythmus wie ich haben. Er muss humorvoll, gebildet, bodenständig, weltoffen, strebsam sein. Ziele in seinem Leben haben und mit sich selbst zufrieden sein. Diese Punkte finde ich bei Menschen generell - aber eben bei Männern auch - extrem attraktiv und anziehend.

Danach kommt das Aussehen. Natürlich gibt es ein paar Attribute, auf die ich besonders anspringe, aber schlussendlich muss einfach eine sexuelle Anziehung vorhanden sein. Und die ist nicht zwingend von Körpergröße, Haarfarbe, Augenfarbe oder Sixpack abhängig. 

Religionen können für mich auch ein Ausschlusskriterium sein - je nachdem wie gläubig der Mann ist und wie stark er seine Religion auslebt. Da ich selbst Atheistin bin, stelle ich es mir sehr schwer vor, mit einem sehr religiösen Mann zusammen zu sein. Für beide Seiten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 20:37

Menschen, die andere hintergehen und manipulieren... oder Raucher

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 20:47

Für mich kommt folgendes nicht in Frage:

- Moslem
- religiös 
- kleiner oder nur minimal größer als ich
- ungepflegt
- schlechte Zähne
- gewalttätig 
- nicht kinder- oder tierlieb 
- Fremdgänger, Lügner und Blender
- Feiglinge, Egoisten und Geizhälse
- Narzissten, Proleten und Choleriker 
- Faulheit
- Sexsucht 
- benutzt keine Kondome
- Verfechter von "Verhütung ist Frauensache"
- schlechter Sex (egoistisch, kommt laufend zu früh, rammelt wie ein Hase)
- miserabler Küsser
- kriminell 
- hat Kinder, für die er nicht zahlt und sie nicht sehen will
- krankhaft eifersüchtig
- bindungsunfähig
​- konfliktscheu, bockt bei Streit wie ein Kind

Die Liste ist sicher nicht vollständig, aber das sind erstmal die schlimmsten Auschlusskriterien.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2017 um 12:40

Einen hab ich noch 

- den Verschwörungstheoretiker 

😱 Das kann sehr anstrengend sein. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2017 um 12:49

Meine Ausschlusskriterien sind:
- er ist vergeben
- veheiratet 
- hat Kinder 
- psychische Probleme 
- Raucher
- er kann sich nicht in der Öffentlichkeit dementsprechend benehmen 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 8:31
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

tja da wäre:

* er kann und / oder will mir nicht vertrauen
* ich kann und / oder will ihm nicht vertrauen
* wir sind in grundsätzlichen Fragen nicht kompatibel (Nähe - Distanz - Verhältnis, Eifersucht, Geld, Lebensplanung etc)

Das meiste andere "regelt sich biologisch" - in jemanden, den ich optisch nicht interessant finde (Körpergröße interessiert mich herzlich wenig, aber solche Bodybuilder - Typen oder Typen, die das Charisma einer Tüte Mehl haben, fallen beispielsweise durch) werde ich mich nicht verlieben und auch bei jemandem, der "zu kleinkariert" ist, wäre das nicht der Fall, weil ich mich da nicht genug öffnen könnte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 8:57
In Antwort auf annis_12168918

Ich hätte noch so viel auflisten können wenn ich andere Antworten so sehe... 

den Gedanken hatte ich auch gerade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 10:41

nee, bei einem Date denke ich noch lange nicht in Richtung "Partner".
Da kommen die erste und die zweite und die dritte und noch mehr Hürden lange davor.

Weswegen sich das für mich auch auf "das was man später herausfindet" bezieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 10:53

von Punkt zu Punkt verschieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 11:35

Nun, ich maße mir an, mir einen Partner zu wählen, der zu mir passt. Von mir aus kann jemand z.B. religös oder rechts sein, das ist sein gutes Recht, bleibt für mich jedoch ein Tabu bei der Partnerwahl. Genauso wie ein Kinderwunsch z.B. Für mich sind das zentrale Punkte die es unmöglich machen in einer glücklichen Partnerschaft zu leben, wenn die Grundeinstellungen so diametral auseinander gehen. Und warum sollte Politik nichts in einer Partnerschaft verloren haben? Mein Mann und ich diskutieren sehr gerne über Politik, wir sind sehr politisch interessiert, das ist uns wichtig. Warum sollte ich mich auf einen Mann einlassen, der so gar nicht zu mir passt, wenn es doch x Männer gibt wo es viel viel besser passt? Da versteh ich dich nicht. Ich muss doch nicht auf Teufel komm raus mit jemanden zusammen sein wo es überhaupt nicht passt nur um tolerant zu wirken. Desweiteren glaub ich, das die Liste an Berufen von Skycaptain eher scherzhaft gemeint ist, ich mein Pirat oder Raubritter? Die gibts in Europa doch eher selten. Abgesehen davon finde ich es ziemlich heftig von dir, mir, wie anderen, ein glückliches Leben und eine glückliche Partnerschaft abzusprechen, nur weil ich genau weiß, was für einen Mann ich will. Und den auch an meiner Seite habe. Nein, die Zeit der Experimente ist für mich vorbei, das hatte ich schon, ich weiß mittlerweile, am glücklichsten lebe ich mit einem Mann an meiner Seite der in vielen Dingen ähnlich tickt wie ich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 11:56

nein, eher anders herum: ein NoGo für mich ist, von meinem Mann abhängig zu sein. Das kann ich nicht - mein Charakterfehler.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 12:19

Ungepflegt, Faul, Humorlos, lieblos, verständnislos .. 

Männer die z.B. nur Alkohol im Kopfhaben oder welche die Drogen jäglicher Art nehmen, auch wenns "nur mal ein Joint" ist .. 
Und "Männer" die einfach keine Männer sind .. brauche keinen Mann der dauernd nach meiner Pfeiffe tanzt, keine eigene Meinung hat, nie nein sagen kann oder sich mal währen kann .. Neee .. sowas geht gar nicht 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 12:49

ich maße mir immer an, mit einigem und einigen nicht zurecht kommen zu wollen und das gestehe ich auch jedem anderen zu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 12:54

wenn er reich ist, dann muss er für Wohnung, gemeinsame Unternehmungen etc. entweder "auf mein Niveau" herunter - oder ich müsste damit leben, dass er für mich mit zahlt. Ersteres ist unwahrscheinlich, lezteres ist etwas, womit ich nicht klar komme.
So simpel war das gedacht - auch wenn es dann natürlich mit der Frage weiter geht, wer bei gemeinsamen Kindern dann (ggf. für begrenzte Zeit) zu Hause bleibt etc - und da ist mein Charkterfehler: ich kann das nicht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 13:21

noch ein P.S.:

Feuerwehrmann wäre für mich auch keine Ausschlußkriterium - aber ich weiß auch ganz genau, dass es andere Menschen gibt, die schlicht weg daran zerbrechen würden, sich quasi jeden Tag eklatante Sorgen um Ihren Partner zu machen. Damit können nun einmal die einen mehr und die anderen weniger gut umgehen. Das ist doch ganz normal. Soll man da politisch korrekt bloß nicht verurteilen und dann sich selbst, die Beziehung und den Partner lieber daran zerbrechen lassen? Sagen dass man ihn nicht ausschließt, um ihn dann die nächsten zig Jahre in dem Wissen zur Arbeit zu schicken, dass die Frau sich derweil vor Angst die Nägel bis auf die Knochen runterkaut oder paar Happy-Time-Pillen einwirft, weil sie mit seinem Berufsrisiko nicht umgehen kann? Nicht Dein Ernst?

Mit Bestatter hätte ich auch keine Probleme. Für mich ist genau genommen völlig irrelevant, was nach einem Tod mit der "Hülle" geschieht, aber ich weiß auch, dass es Menschen gibt, die eine so direkte Konfrontation mit dem Tod massiv betrifft. Sollen die dann schön politisch korrekt sein und jedes Mal dann die Nacht nicht schlafen können, wenn der Partner abends zu Hause tatsächlich mal was von seiner Arbeit erzählt hat? Zumal der Beruf (wie im Grunde alle Berufe) gewisse charakterliche Züge, Grundhaltungen usw. erfordert, die nun einmal nicht mit jedem anderen Menschen kompatibel sind.
Ist bei Bauern genauso. Hat man einen Bauern mit eigenem Hof zum Partner heißt das: in den Urlaub fahren gibt es wahrscheinlich nicht. U.a.m. - das muss ja nun nicht zwingend jeder mögen?!? Oder bei Ärzten - sind die nicht gerade niedergelassen in eigener Praxis heißt es Schichtdienste, auch gern mal 24h- Dienste mit entsprechenden Folgen für Psyche und Körper... Nein, damit kommt NICHT jeder als Partner klar.

Und ganz ehrlich: in jedem Falle ziehe ich diejenigen vor, die da so ehrlich sich selbst und dem anderen gegenüber sind, dass von vorn herein auszuschließen, als die, die da vor lauter political correctness erst warten, bis beide ordentlich unter den Folgen leiden.

Gilt genauso und vor allem auch für Krankheiten beim Partner.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 14:05

tja, das ist für mich der Unterschied, von dem ich oben schon sprach.
"Daten" - oder auch verlieben ist für mich nicht gleich "Partnerwahl".

Verlieben kann ich mich natürlich auch in jemanden, mit dem ich eine Beziehung nie führen könnte (aus welchem Grunde auch immer) - bei der "Partnerwahl" fällt derjenige dann trotzdem herraus. (oder vorher schon, weil ich mich nicht weit genug öffnen kann, als dass irgendwelche Gefühle die "Rosa-Wölkchen-Phase" überleben würden)

Sentimental oder nicht - ich finde es völlig normal. Ich könnte mit Menschen Beziehungen führen, bei denen Du das nicht könntest - und umgekehrt. Wer von uns beiden hat denn dann Recht? Na beide natürlich, das ist eine Entscheidung, die man immer nur für sich selbst treffen kann.
Aber für mich fällt es unter grundlegende Ehrlichkeit, Höflichkeit und Respekt, sich und dem anderen das auch eingestehen zu können - und entsprechend zu handeln.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 14:46

nun, hier hat aber keiner einem Bestatter und einem Feuerwehrmann "seinen Wert abgesprochen" - bei der Partnerwahl geht es doch um Kompatibilität zur eigenen Person und die ist an sich nicht wertend.

Zudem was das von Sky doch eine Frage, in wiefern wir Damen damit zurecht kommen würden.

Da lautet Deine Antwort "Kriminalität - NoGo, schon vergeben - NoGo, Feuerwehrmann und Bestatter - kein Ding" (ja, bös vereinfacht),
meine eher "Mafia Mitglied oder von der Mafia verfolgt muss nicht sein, ich habe ausreichend Streß in meinem Leben, Bonny & Clyde muss da nicht noch dazu kommen. Politiker - NoGo, wenn ich mich in irgend einer Zeitung oder gar im TV oder auch im Internet wiederfinde, bekomme ich einen (nicht trivialen) Anfall. Also fallen "Personen des öffentlichen Interesses" (jeder Art) grundsätzlich raus." Usw.
Genauso mag das bei anderen sein: Polizist: NoGo, ich könnte nicht damit leben, mir jeden Samstag, wenn er beim Fußball auspasst, Sorgen zu machen.

Da spreche ich keinem Politiker grundsätzlich seinen Wert ab - ich drücke nur aus, dass der zu mir definitiv inkompatibel ist. Genauso würde ich das beim Polizisten, Feuerwehrmann etc. auch verstehen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 19:09

Es ist ein "bisschen" mehr geworden, aber nicht alles auf der Liste ist ein 100 %iger Ausschlussgrund. Es kommt immer auf das Gesamtbild an. Alles was mit weinem "!" gekennzeichnet ist, würde defintiv nicht gehen.

1) wenn sie zu dünn oder dürre ist !
2) zu wenig Selbstbewusstsein, ständige Unsicherheit auch bez. des Aussehens (das macht Frauen seht unattraktiv) !
3) zu sehr Tussy oder "Möchtegern-Mädchen" 
4) zu viel Schminke oder wenn das geschminkte Gesicht nichts mehr mit dem ungeschminkten gemeinsam hat (ich will morgens keinen Schreck kriegen) !
5) ungepflegt (bei Frauen zum Glück eher selten) !
6) Arroganz !
7) Unehrlichkeit !
8) keine sensible bzw. leidenschaftliche Seite an sich !
9) informiert sich nicht auch alternativ
10) zu leicht zu haben (absolutes No Go, gut fürs Bett aber nicht für eine Beziehung) !
11) zu hohe oder nervige Stimme
12) Mütter die Vätern die Kinder entziehen werden bei mir sofort aussortiert !!!
13) keinen Humor oder einen Humor der nicht meiner ist !!
14) unselbstständig !
15) wenn sie "ein armes Mäuschen" ist und am Existenzminimum herumkrebst oder auf "Dauerarbeitssuche ist" - ich will sie nicht finanzieren müssen !
16) wenn sie absolut devot ist finde ich das auf Dauer auch sehr öde 
17) zu viele Vorgeschichten im Freundeskreis 
18) nicht Kinderlieb (macht Frauen für mich immer suspekt) !
19 ) wenn sie zu viel lästert oder ständig über andere herzieht !
20) wenn sie zu eifersüchtig ist !
21) wenn sie zu neugierig ist !
22) wenn sie sich nicht klar, kurz und deutlich ausdrücken kann, das gibt auf Dauer zu viele Missverständnisse 
23) wenn sie nicht locker sein kann und immer angespannt zu sein scheint !
24) wenn sie nichts besonderes hat, was sie von allen anderen abhebt !
25) wenn sie keine Ausstrahlung hat (es gibt Frauen die sind wunderschön und haben null Ausstrahlung, andere sehen eher durchschniitlich aus und haben das "gewisse etwas" !

Wenn mann das alles so liest könnte man denken man(n) muss für immer im Zölibat leben, aber es gibt sehr viele Frauen die dennoch sehr gut passen  Ich habe aber auch lange gebrainstormt. Wenn mir noch etwas einfällt ergänze ich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 19:20

Und schon ist mir was eingefallen:

26) wenn sie dumm ist 
27) wenn sie keinen Abschluss/keine Ausbildung hat
28) wenn sie oberflächlich ist
29) wenn sie Rassistin ist bzw. Menschen aufgrund ihrer Herkunft beurteilt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 19:21

30 ) wenn sie ständig vom heiraten und Kinder zeugen faselt !

Für die Punkte 26 bis 29 gilt ebenfalls das "!". 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 20:27

wenn sie ungeplegt ist, null Humor hat, sehr eingebildet, extrem dick, zu jung oder zu alt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 21:49

Bravo für deinen Beitrag 👍

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 11:04
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Als ich auf der Suche war, gab es folgende Ausschlusskriterien:
-optisch: Piercing oder auffallendes Tattoo, extremes Übergewicht oder extremer Bodybuilder, lange Haare, bunte Haare, Glatze
-politische Einstellung: rechts- oder linksextrem
-Bildung: für mich war Abi eine Voraussetzung
-Charakter: zeigt sich beim Kennenlernen, ob es passt
-Religion: ich habe nichts gegen Moslems, aber ich hätte eine Beziehung mir mit einem Moslem eher schwierig vorgestellt. Ich hatte damals einige Probleme bei einer Kommilitoninnen mitbekommen und ich kannte türkische Kommilitonen mit etwas seltsamen Ansichten zu Frauen... Ähnlich schwierig wäre es aber mit einem extrem gläubigen Christen, der jeden Sonntag mit mir in die Kirche wollte, etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 18:42

Politische Einstellung, genau das ist einer der Punkte, der mir wichtig geworden ist. Früher dachte ich, mit Liebe und Toleranz ist das kein Problem. Bis ich an einen Partner geraten bin, der eine ganz andere Einstellung bzw Lebenseinstellung hatte als ich, bzw. Rassismus und eine altertümliche Vorstellung von Frauen und Kindererziehung. Das kann sehr schwierig werden. Und will ich nicht ein zweites Mal erleben. 
Warum sollte es bedenklich sein, wenn ich das ausschließe? Ich weiß, dass es mir nicht gut tut und für meinen Ex war es auch nicht gut, er versteht sich mit Leuten bzw. Frauen besser, die so ticken wie er.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 20:45

-keine jungfrau kein ring!
-nutzlos im haushalt, mit so einer kann man nix aufbauen
-liberal eingestellt und lebt in einer traumwelt, wo alle miteinander auskommen, obwohl genau das gegenteil herrscht.
-ohne schminke eine andere person
-zu alt aka ü25

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 20:48

Oh, grün zählt für dich zu den extremistischen Parteien? Interessant. Dann bin ja ich die Extremistin und er der Normalo, dem die bayerische CSU schon zu ausländerfreundlich ist bzw. der jetzt vermutlich AFD Anhänger ist.
Aber ich verstehe schon, was du im Prinzip sagen willst. Ich konnte das nur nicht unkommentiert lassen.
Und ich bin auch der Meinung, dass man Kompromisse eingehen muss bei der Partnerwahl, nicht zu viele, aber doch. Oder aber man bleibt Single, auch OK, nur sollte man dann nicht über Einsamkeit und Mangel an Auswahl jammern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 7:30

Ja im Endeffekt ist ein Partner ein nettes goody. Ich finde nur den Begriff etwas herabwürdigend. Im Endeffekt ist ein Partner kein "muss". Es ist aber das schönste auf der Welt mit dem Menschen den man liebt durchs Leben zu gehen. 
Ich fordere nur das, bei dem ich mir sicher bin, dass ich dies auch bieten kann. Man sollte keine Forderungen stellen, die man selbst nicht erfüllt.
Darf man den keine Vorstellungen haben? Muss ich jeden Mann nehmen obwohl er mir nicht gefällt und ich mit seiner Art und Einstellung nicht klarkomme? Jeder hat doch Vorstellungen bzw. setzt bestimmte Voraussetzungen an den Partner. Nur weil ich es mir wert bin mit dem passenden Partner zu leben, bin ich ein schlechter Mensch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 10:11


Was meinst du damit???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 12:30

Sorry, wollte hier nichts zu spamen! Fand nur das Thema interessant und schaue halt wirklich auf die Sternzeichen. Dann entfernt doch einfach den Link, statt hier einfach einen ganzen Kommentar als Spam zu titulieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 13:46

für mich, würde als Frau auscheiden

- ungebildet 
- zu emanzipiert
- anhänglich
- zu alt,zu dick, kurze Haare, schlechte Zähne
- kontrollsüchtig
- Eifersüchtig
- Rechthaberich
- die meie Freiräume nicht akzeptieren möchte
- keinen Sinn für Humor 
- redet nur über Kinder und vergisst, dass sie noch ein eigenständiger Mensch
-problem mit meiner Tochter hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 14:49
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Aehnlich wie bei dir. Moslem könnte er sein, solange er es sehr offen lebt. Klein und dünn auf keinen Fall und vor allem nicht engstirnig und pedantisch. Sollte möglichst auch ein paar Sprachen zumindest ansatzweise können, um mit mir mithalten zu können. 1,80 und dunkler Typ, Haut sollte auf jeden Fall dunkler sein als meine. Weisshaeutige sind der absolute Abturner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 15:14

Es gibt ja Frauen, die alles sofort frauenfeindlich finden. Wenn man die Tür aufhält, wenn man beim Sex oben sein will, wenn man ihnen sagt, dass sie hübsch sind, etc. Alles schon von Bekannten gehört.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2017 um 0:07
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Für mich ist rauchen ein absolutes no-go

MfG

m 19 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2017 um 0:21
In Antwort auf totalgenervt3


​Welche Eigenschaften/Eigenarten sind für euch ein absolutes Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl?

​Ich bin eine Frau und für mich sind Ausschlusskriterien wenn der Mann zu klein, zu dünn oder zu kleinkariert ist. Ein Moslem würde für mich auch nicht als Partner in Frage kommen.

Tätowierungen und primitive Menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2017 um 15:36
In Antwort auf lumusi_12929047

Es gibt ja Frauen, die alles sofort frauenfeindlich finden. Wenn man die Tür aufhält, wenn man beim Sex oben sein will, wenn man ihnen sagt, dass sie hübsch sind, etc. Alles schon von Bekannten gehört.

Das dürfte aber die absolute Minderheit sein. Vielleicht wollen sie nur nicht aufs Huebschsein reduziert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2017 um 15:38

Beim männlichen Geschlecht aber schon etwas ausgeprägter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2017 um 15:41

Richtig, im aktuellen Sprachusus bezieht es sich nun mal auf Frauen. Emanzipiert ist neutral, wenn einige Herren das Negative daran betonen wollen, reden sie von Emanzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook