Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was sind die goldenen Regeln, damit eine Beziehung funktioniert?

Was sind die goldenen Regeln, damit eine Beziehung funktioniert?

14. Oktober 2010 um 14:31

Hallo liebe Mitglieder,

jetzt bin ich seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und bin mir sicher, diese Beziehung für immer aufrecht erhalten zu wollen. Die Liebe ist da, wir verstehen uns prächtig und ich glaube, wir haben die beste Grundlage, damit es wirklich hält.

Aber ich merke natürlich auch, dass sich mit der Zeit alles ein wenig verändert, die blinde Verliebtheit verblasst und man merkt, dass eine Beziehung viel Mühe fordert, damit beide glücklich sind und es auch bleiben.

Deshalb würde ich gerne wissen, gerade von jenen mit viel Beziehungserfahrung und die in einer wirklich langen Partnerschaft sind, was sind die wichtigsten Regeln, an die man sich als Teil eines Paares halten muss?

Ich will gar nichts pauschalisieren, jede Beziehung ist unterschiedlich, aber Dinge wie Ehrlichkeit oder Freiraum sind sicherlich immer Grundlagen, die da sein müssen. Deswegen interessiert mich, was ihr erfahrungsgemäß als unabdingbar für einen guten Umgang miteinander anseht .

Mehr lesen

14. Oktober 2010 um 14:37

Jaaaa
*auchwissenwill*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:39

Kleiner zusatz....
...und was bedeutet den Tod einer Beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:44
In Antwort auf agneta_12844211

Kleiner zusatz....
...und was bedeutet den Tod einer Beziehung?

Ganz einfach
Respekt und Toleranz.

Geht der Respekt flöten, stirbt die Beziehung sehr schnell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:46
In Antwort auf ofi21

Ganz einfach
Respekt und Toleranz.

Geht der Respekt flöten, stirbt die Beziehung sehr schnell.


genau diese beiden begriffe wollte ich auch gerade nennen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:46
In Antwort auf ofi21

Ganz einfach
Respekt und Toleranz.

Geht der Respekt flöten, stirbt die Beziehung sehr schnell.

Wie äußert sich Respekt?
Ja, die Frage klingt irgendwie doof.

Beinhaltet das Dinge wie den anderen ausreden lassen, nicht ausfallend werden, sich nicht über ihn stellen oder ihn schlecht machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:51
In Antwort auf agneta_12844211

Wie äußert sich Respekt?
Ja, die Frage klingt irgendwie doof.

Beinhaltet das Dinge wie den anderen ausreden lassen, nicht ausfallend werden, sich nicht über ihn stellen oder ihn schlecht machen?

Jepp...
...ihn und seine wünsche, sorgen und nöte ernst nehmen, ihn zu unterstützen und gemeinsame weg finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:52
In Antwort auf agneta_12844211

Wie äußert sich Respekt?
Ja, die Frage klingt irgendwie doof.

Beinhaltet das Dinge wie den anderen ausreden lassen, nicht ausfallend werden, sich nicht über ihn stellen oder ihn schlecht machen?

Ja
und auch das was du oben geschrieben hast. Habe ich Respekt vor meinem Partner, kann ich auch ihm gegenüber ehrlich sein. Wenn ich seine Bedürfnisse repektiere, kann ich ihm auch Freiräume lassen.
Wenn ich ihn respektiere, kann ich auch tolerant gegenüber seinen Schwächen sein.
Man macht niemanden schlecht, weder vor anderen noch vor ihm selbst, wenn ich ihn respektiere.
Dann schlage ich auch nicht, weder körperlich noch wörtlich unter die Gürtellinie.

Verliert einer vor dem anderen den Respekt oder beide, ist die Beziehung tot.
So seh ich das jedenfalls.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:53
In Antwort auf jaana_11887320

Jepp...
...ihn und seine wünsche, sorgen und nöte ernst nehmen, ihn zu unterstützen und gemeinsame weg finden.

Was mich interessiert...
..wie ist das mit dem Freiraum?

Wo hört Freiraum auf und wo fängt Egoismus/ ein Alleingang an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:58
In Antwort auf agneta_12844211

Was mich interessiert...
..wie ist das mit dem Freiraum?

Wo hört Freiraum auf und wo fängt Egoismus/ ein Alleingang an?

Ich denke...
...das ist sehr individuell...so lange beide damit einverstanden sind, gibt es hier von klammerbeziehung bis zur offenen beziehung sicher alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 16:51

Mühsal ist für mich negativer
als Mühe... Sich in einer Beziehung Mühe zu geben bedeutet für mich, dass man sich umeinander kümmert und keine Gleichgültigkeit aufkommen lässt. Dass man sich "um den anderen bemüht", was etwas sehr positives ist, wie ich finde. Deshalb schließen sich für mich Glück und Mühe keinesfalls aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 1:13

@ waldzwerg
ich kann dir nur zustimmen...

meiner einschätzung nach hat venusfinsternis ein problem mit nähe. man kann keine tiefgehende beziehung über jahrelang wachsen lassen und nähe aufbauen, ohne dass irgendwann etwas wie gewöhung aufkommt. eine ehe/ lange partnerschaft kann nicht nur aus prickeln und leidenschaft bestehen- denn sie ist viel mehr als das! prickeln und leidenschaft kann ich mit vielen menschen erleben. eine lebensbeziehung aber nur mit sehr sehr wenigen, wenn überhaupt mit jemandem. und diesen menschen zu finden, ist ein großes glück .
deshalb finde ich es schade, dass venusfinsternis diese erfahrung aufgrund ihrer einstellung wohl nie machen wird. mich würden "affären" niemals ausfüllen und glücklich machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:02

Ich versteh Dich sehr gut, liebe Venusfinsternis
und muss immer lachen, wenn ich Deine Postings lese.

Die Angriffe verstehe ich auch nicht, haben die Leute eigentlich keinen Humor? Keine Toleranz? Kein Gespür für jemanden, der eben lieber den Freiraum liebt?

Ich bin sehr ähnlich veranlagt wie Du. Deshalb weiss ich auch, wie es hier im Forum 'rundgehen' kann, wenn man anders lebt als die meisten sich das hier so vorstellen.

Was mich am meisten stört an Menschen, das ist wenn sie einem immer zu nah kommen wollen. Diese Klammeraffen, die einen durch ständige Präsenz quasi erwürgen und einfach nicht mehr loslassen wollen. Klettenhaftigkeit oder auch langweiliges Nebeneinanderhocken - grässlich!!!

Das Wichtigste für mich in einer Beziehung ist das Loslassen. Der Freiraum. Bloss keine Vorwürfe und um Himmels Willen kein Controlling in Form von Handy- oder PC-Checkereien.

Grauenhaft sind Menschen, die einen nicht in Ruhe schlafen lassen, die sich nachts an einem festhalten so dass man sich nicht mal mehr im Schlaf umdrehen kann. Was kommt als nächstes? Vielleicht dass sie einen im Namen der Liebe ersticken???

Oder wenn man so eng beieinander ist, dass man ständig angehaucht wird. Bäääh. Versteht mich nicht falsch, ich liiiiebe Sex. Aber irgendwann muss auch mal gut sein...

So, jetzt gehe ich mir erstmal einen Kaffee holen, und dann überlege ich mir, was noch wichtig in einer Beziehung sein könnte...




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:06

Nicht jede Frau will auf Teufel komm raus verheiratet sein...
... das solltest Du jedoch nicht persönlich nehmen...

Akzeptiere doch einfach, dass es Menschen gibt, die Deine Vorlieben eben einfach nicht teilen können...

Was ist eigentlich so schwierig daran?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:13

Meine Eltern haben einen tollen Spruch,
Wer den anderen liebt läßt ihn sein wie
er war, ist und wie er sein wird!

Ich glaub sich Freiraum geben ist sehr wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 13:19
In Antwort auf nastassja1212

Ich versteh Dich sehr gut, liebe Venusfinsternis
und muss immer lachen, wenn ich Deine Postings lese.

Die Angriffe verstehe ich auch nicht, haben die Leute eigentlich keinen Humor? Keine Toleranz? Kein Gespür für jemanden, der eben lieber den Freiraum liebt?

Ich bin sehr ähnlich veranlagt wie Du. Deshalb weiss ich auch, wie es hier im Forum 'rundgehen' kann, wenn man anders lebt als die meisten sich das hier so vorstellen.

Was mich am meisten stört an Menschen, das ist wenn sie einem immer zu nah kommen wollen. Diese Klammeraffen, die einen durch ständige Präsenz quasi erwürgen und einfach nicht mehr loslassen wollen. Klettenhaftigkeit oder auch langweiliges Nebeneinanderhocken - grässlich!!!

Das Wichtigste für mich in einer Beziehung ist das Loslassen. Der Freiraum. Bloss keine Vorwürfe und um Himmels Willen kein Controlling in Form von Handy- oder PC-Checkereien.

Grauenhaft sind Menschen, die einen nicht in Ruhe schlafen lassen, die sich nachts an einem festhalten so dass man sich nicht mal mehr im Schlaf umdrehen kann. Was kommt als nächstes? Vielleicht dass sie einen im Namen der Liebe ersticken???

Oder wenn man so eng beieinander ist, dass man ständig angehaucht wird. Bäääh. Versteht mich nicht falsch, ich liiiiebe Sex. Aber irgendwann muss auch mal gut sein...

So, jetzt gehe ich mir erstmal einen Kaffee holen, und dann überlege ich mir, was noch wichtig in einer Beziehung sein könnte...




"Ehe = Inzest"
Bei einer solchen Aussage ist es nicht verwunderlich, dass man der Meinung von venusfinsternis widerspricht.
Ich toleriere Menschen, für die ihr Freiraum das wichtigste ist, aber ich persönlich stelle mir unter einer langen Beziehung nunmal mehr vor, als "Prickeln" und das Gefühl einer "Affäre". Mein Partner sollte mich gut kennen, meine Sorgen ernst nehmen und sich immer Zeit für mich nehmen, wenn es mir schlecht geht.
Das hat für mich nichts mit Klammern zu tun, sondern mit Vertrauen, Liebe, Freundschaft und Wertschätzung.

Es ist mir relativ egal, wenn andere Leute "anders" leben als ich, aber dann sollen sie das doch bitte vernünftig formulieren und nicht eine Gleichsetzung von Ehe und Inzest vornehmen. Mit aller Toleranz und Ironie finde ich sowas einfach übertrieben und völlig realitätsfern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 15:53
In Antwort auf agneta_12844211

@ waldzwerg
ich kann dir nur zustimmen...

meiner einschätzung nach hat venusfinsternis ein problem mit nähe. man kann keine tiefgehende beziehung über jahrelang wachsen lassen und nähe aufbauen, ohne dass irgendwann etwas wie gewöhung aufkommt. eine ehe/ lange partnerschaft kann nicht nur aus prickeln und leidenschaft bestehen- denn sie ist viel mehr als das! prickeln und leidenschaft kann ich mit vielen menschen erleben. eine lebensbeziehung aber nur mit sehr sehr wenigen, wenn überhaupt mit jemandem. und diesen menschen zu finden, ist ein großes glück .
deshalb finde ich es schade, dass venusfinsternis diese erfahrung aufgrund ihrer einstellung wohl nie machen wird. mich würden "affären" niemals ausfüllen und glücklich machen.

Sonne, Du bist einfach ein anderer Mensch mit anderen
Erfahrungen. Nicht jeder Mensch möchte dieselbe Sache im Leben.

Es hat schon immer Menschen gegeben, die dieses permanente Zusammensein nicht als Glück sondern als Gefängnis empfunden haben und deshalb eher etwas distanziert leben und lieben möchten.

Deshalb bringt die Diskussion nicht so viel, jeder muss das 'im stillen Kämmerlein' für sich definieren und dann umsetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 16:43
In Antwort auf nastassja1212

Sonne, Du bist einfach ein anderer Mensch mit anderen
Erfahrungen. Nicht jeder Mensch möchte dieselbe Sache im Leben.

Es hat schon immer Menschen gegeben, die dieses permanente Zusammensein nicht als Glück sondern als Gefängnis empfunden haben und deshalb eher etwas distanziert leben und lieben möchten.

Deshalb bringt die Diskussion nicht so viel, jeder muss das 'im stillen Kämmerlein' für sich definieren und dann umsetzen.

Mir bringt die Diskussion schon was...
...z.b. wusste ich vorher nicht, dass es das Idealbild Ehe = Affäre gibt Ist neu für mich. Und dass jeder sein Leben anders gestalten möchte, ist mir schon klar ...?
Außerdem habe ich nie von "permantentem Zusammensein" gesprochen. Weiß nicht, wo du das gelesen hast.

Zudem habe ich die Diskussion eröffnet, WEIL ich andere Meinungen hören wollte, dazu sind Diskussion schließlich da, ne...
Und dass man seine Meinung dazu sagen und sich austauschen kann finde ich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 17:13

@waldzwerg...
....darf ich Dich zwischendurch mal nach Deiner Diagnose fragen? Vielleicht hast Du's ja gepostet, ist mir aber entgangen. Wird alles wieder gut? Schon interessant mit so einem Forum...da liest und liest und liest man, kennt sich nicht und nimmt doch Anteil an diesen Schicksalen...lg orange

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen