Forum / Liebe & Beziehung

Was sagte dieser Songtext aus?

17. März um 19:00 Letzte Antwort: 17. März um 19:29

Hallo an alle Leser, 🙂

mich beschäftigt eine bestimmte Angelegenheit. Ich habe einen Kollegen mit dem ich mich gut verstehe (verheiratet und Kinder) Wir beide pflegen seit kurzem ein kollegiales, aber dennoch sehr vertrautes und mit gegenseitiger angenehmer Spannung versehene Verbindung. Wir schicken uns manchmal Videos über politisches (Satire oder Nachrichten).


Dann war dazwischen der Link zum Song Xavier Naidoo- Ich danke allen Menschen- und dann der Song mit dem Link ( siehe unten) und diesem Text:


Kann mir da jemand seine Meinung dazu schicken, was da für einen ausstehenden rein textlich interpretierbar ist?

Ganz lieben Dank im Voraus!




Führ mich ans Licht- Xavier Naidoo


Deinen Namen trägt mein Herz
Dein Fehlen ist mein Schmerz
So rein zu sein wie du
Zeig' wie ich das tu'
Du gibst mehr als du hast
Du liebst mehr als du hasst
Du siehst mehr als du fasst
Fällst niemandem zur Last
Pass nur auf, wenn du gehst
Wenn du deine Pläne hegst
Was Freunde schafften, pflegst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage


Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Wir werden teilen, was ich hab'
Du wirst prüfen, was ich sag
Geben, was ich dir gab
Ich warte auf den Tag
Du wirst sehen ich mach' wahr
Was vor dir noch keiner sah
Ich bau' dir deine Welt
Ich wär' so gern dein Held
Du verlässt nur mein Haus wenn du gehst
Du wirst ernten was du säst
Sieh' zu, dass du alles verstehst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Du bist noch lang' nicht in Sicht
Weißt deinen Namen wohl noch nicht
Dein Wort hat kein Gewicht
Doch ich schreib' dir dein Gedicht
Ich bin dein, du bist mein
Ich werd' vor dir für dich schreien
Wann wirst du bei mir sein?
Ohne dich bin ich allein
Du bist der Spross unseres Baum's
Die Erfüllung meines Traum's
Du bist der, der mich in sich trägt
Und bist du auf deinem Weg
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Du gibst mehr als du hast
Du liebst mehr als du hasst
Du siehst mehr als du fasst
Fällst niemandem zur Last
Pass nur auf, wenn du gehst
Wenn du deine Pläne hegst
Was Freunde schafften, pflegst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Ich zähle die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
 

Mehr lesen

17. März um 19:03
In Antwort auf

Hallo an alle Leser, 🙂

mich beschäftigt eine bestimmte Angelegenheit. Ich habe einen Kollegen mit dem ich mich gut verstehe (verheiratet und Kinder) Wir beide pflegen seit kurzem ein kollegiales, aber dennoch sehr vertrautes und mit gegenseitiger angenehmer Spannung versehene Verbindung. Wir schicken uns manchmal Videos über politisches (Satire oder Nachrichten).


Dann war dazwischen der Link zum Song Xavier Naidoo- Ich danke allen Menschen- und dann der Song mit dem Link ( siehe unten) und diesem Text:


Kann mir da jemand seine Meinung dazu schicken, was da für einen ausstehenden rein textlich interpretierbar ist?

Ganz lieben Dank im Voraus!




Führ mich ans Licht- Xavier Naidoo


Deinen Namen trägt mein Herz
Dein Fehlen ist mein Schmerz
So rein zu sein wie du
Zeig' wie ich das tu'
Du gibst mehr als du hast
Du liebst mehr als du hasst
Du siehst mehr als du fasst
Fällst niemandem zur Last
Pass nur auf, wenn du gehst
Wenn du deine Pläne hegst
Was Freunde schafften, pflegst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage


Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Wir werden teilen, was ich hab'
Du wirst prüfen, was ich sag
Geben, was ich dir gab
Ich warte auf den Tag
Du wirst sehen ich mach' wahr
Was vor dir noch keiner sah
Ich bau' dir deine Welt
Ich wär' so gern dein Held
Du verlässt nur mein Haus wenn du gehst
Du wirst ernten was du säst
Sieh' zu, dass du alles verstehst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Du bist noch lang' nicht in Sicht
Weißt deinen Namen wohl noch nicht
Dein Wort hat kein Gewicht
Doch ich schreib' dir dein Gedicht
Ich bin dein, du bist mein
Ich werd' vor dir für dich schreien
Wann wirst du bei mir sein?
Ohne dich bin ich allein
Du bist der Spross unseres Baum's
Die Erfüllung meines Traum's
Du bist der, der mich in sich trägt
Und bist du auf deinem Weg
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Du gibst mehr als du hast
Du liebst mehr als du hasst
Du siehst mehr als du fasst
Fällst niemandem zur Last
Pass nur auf, wenn du gehst
Wenn du deine Pläne hegst
Was Freunde schafften, pflegst
Denn bist du unterwegs
Zähl' ich die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Ich zähle die Tage
Ich erhebe die Klage
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
Führ mich ans Licht
Ich enttäusch' dich nicht
 

Hört sich für mich nach einer "Ode an Gott" an. 

Aber der Typ hat eh nicht mehr alle Latten am Zaun. Wundert mich, dass den überhaupt noch jemand "verlinkt". 

 

3 -Gefällt mir

17. März um 19:07
In Antwort auf

Hört sich für mich nach einer "Ode an Gott" an. 

Aber der Typ hat eh nicht mehr alle Latten am Zaun. Wundert mich, dass den überhaupt noch jemand "verlinkt". 

 

Danke für deine Antwort

Also definitiv kein Song an diejenige, die ihn geschickt bekam (mich) ? Gewisse Zeilen lassen auf romantisches schließen oder übertreibe ich?

Gefällt mir

17. März um 19:07

Alleine wenn mir schon jemand einen Songtext von Xaver Naidoo schickt, würde ich schon rennen...
 

3 -Gefällt mir

17. März um 19:09
In Antwort auf

Alleine wenn mir schon jemand einen Songtext von Xaver Naidoo schickt, würde ich schon rennen...
 

auf was lässt es denn deiner Meinung nach schließen? 

also nicht an mich gerichtet?

Gefällt mir

17. März um 19:20

"Kinder sind ein Geschenk. „Führ mich ans Licht“ ist das Lied für meinen ungeborenen Sohn."

Gefällt mir

17. März um 19:29

Aawww süß. Schöne Idee

Gefällt mir