Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was möchte bloß diese Frau noch von mir?

Was möchte bloß diese Frau noch von mir?

26. Februar um 20:08 Letzte Antwort: 27. Februar um 9:28

Normalerweise versuche ich meine Probleme mit mir selbst auszutragen, aber das Thema beschäftigt mich zu lange und ich kenne keine Lösung dafür. Leider muss ich bei der Vorgeschichte etwas aussholen, entschuldigung schon Mal dafür.

Es geht um meine große Liebe, ich habe wirkich diese Frau vergöttert und sie war die perfekte Frau, die ich über alles geliebt habe. Wir haben zusammen so viel schönes und besonderees erlebt. Sie ist Berberin und hat arabische Wurzeln und ich bin deutscher Herkunft. Wir waren insgesamt 5 Jahre zusammen und hatten die glücklichste Beziehung. Sie war meine absolute Traumfrau. Und plötzlich habe ich die Welt einfach nicht mehr verstanden. Wir lebten sogar bereits zusammen, ohne dass die Eltern - streng der Ansicht, dass ihre Tochter nur einen Berber heiraten muss - es wussten und von mir wussten. Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass wir irgendwie eine Lösung für das Familienproblem haben würden. Sie wollte sich eigentlich von ihrer Familie komplett loslösen, da sie wusste dass es keine andere Lösung dafür gäbe. Ich konnte aber niemals so etwas von ihr fordern, da sie ihre Familie sehr liebte und ich ebenfalls meine, und daher könnte ich niemals fordern dass sie für mich ihre Familie aufgeben sollte. 

In den letzten 1 1/2 Jahren hatte sie dann Druck gemacht, dass ich ihr einen Antrag mache, obwohl wir nicht mal eine Lösung für dieses Faimilien-Problem hatten. Sie hat dann ständig Druck gemacht. Da ich sie wirklich über alles liebte, habe ich ihr dann im Dezember 2017 einen Heiratsantrag während eines Urlaubs in ihrer Heimat gemacht. Ich war der stolzeste Verlobte. Nicht ein mal 30 Tage, kurz nach dem Neujahr hat sie sich dann nach allem getrennt und ist zu ihrer Familie zurückgezogen. Ich frage mich, wie man sich so verhalten kann?! Ich wollte im Leben nur ein Mal mich verloben und auch heiraten und das hat sie mir damit einfach genommen, nach verkackten niht ein mal 30 Tagen.

Ich war danach einfach am Boden zerstört und habe die Welt nicht mehr verstanden und tue es auch heute noch nicht. Sie hat mir gesagt dass sie mich liebt, aber sie sich nicht von ihrer Faimilie trennen könnte und ihre Familie es nie zulassen würde blablabla. Und an alle die das hier lesen, ich möchte bitte keine Anfeindungen auf Grund von Nationalitäten oder Religion. Das macht man einfach nicht.

In der Zeit danach haben wir uns noch hin und wieder getroffen und ich habe ihr sogar einen Malediven Urlaub bezahlt, weil es ihr größter Traum war und es dazu führen würde, dass wenn sie jemals mit einem anderen Mann dahin fliegen würde, sie an unsere Zeit denken müsste. Wir haben uns in diesem Urlaub auch geküsst und andere Urlauber dachten wir wären ein Paar. Wer bitte verhält sich so? Klar dazu gehören zwei. Aber ich war einfach weiterhin verliebt und habe um unsere Beziehung gekämpft und ihr sogar mal 140 Rosen egkauft. 

Nach dem Urlaub sind wir weiter unseren getrennten Weg gegangen, obwoh wir uns zwischendurch immer wieder gesehen haben und sie mir immer wieder sagte wie sehr sie mich liebt blabla. Paar Wochen nach dem Urlaub musste ich für paar Tage beruflich ins Ausland und habe ihr meine Wohnung und Auto überlassen aber ich hatte ein ungutes Gefühl und hatte ein Aufnahmegerät in der Wohnung versteckt. Als ich zurückkam musste ich feststellen, dass sie mit einem Typen telefoniert hatte und sich "mit" meinem Auto verabredet hatte und auch unschöne Anspielungen gemacht hat. Am liebsten hätte ich das verkackte Auto direkt vor die Wand gefahren. Sie hat erst mal alles geleugnet und mich für dumm verkauft. Ich habe danach sie am liebsten dafür zerstört, auch wenn zwischen uns ja faktisch nichts mehr war aber dafür mein Auto noch benutzen und so schnell sich auf jemanden einlassen konnte.

Ich weiß der Schachzug mit dem Aufnahmegerät war nicht fair, aber nur so konnte ich herausfinden was für eine hinterhältige Lügnerin sie ist und wie sehr sie mich tatsächlich liebte, nämlich gar nicht....Ihre Worte die sie damals am Telefon sagte, konnte ich nie vergessen. Und auch wenn ich in meinem Auto sitze muss ich oft daran denken. Seither sind zwei Jahre vergangen und wir hatten zwischendurch nochmal eine kurze Phase in der wir es versuchten, aber ich war halt verunsichert und sehr vorsichtig, was ihr nicht gepasst hat. Und sie wollte sogar am liebsten direkt wieder bei mir einziehen. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich erst mal wieder Vertrauen brauche.

Dann hat sie wieder sich etwas unschönes erlaubt und ich habe ihr dann paar Sachen an den Kopf geworfen, ohne jemals dabei sie zu beleidigen oder ihr etwas anzutun, denn dafür ist mir Respekt wichtig und außerdem hatten wir die besondersten fünf Jahre. Ich habe unter anderem erfahren dass sie schon mit dem ein oder anderen im Urlaub war und so weiter. Sie hat natürlich behauptet, dass da nie was gelaufen ist und sie sich immer treu war. In den zwei Jahren seit der Trennung hat sie mir immer wieder geschrieben, wie sehr sie mich liebt und dass ich etwas besonderes bin und sie nie wieder so einen Mann bekommen wird und sie es aber wegen ihrer Familie nicht ändern könnte. Ich habe nie gefordert dass sie es ihrer Familie erzählt, aber wer es nicht mal versucht, der kann nicht wirkich von Liebe sprechen. Wir haben uns auch weiterhin hin und wieder getroffen, wenn auch selten. Aber jedes mal sagte sie mir wie sehr sie mich vermisst und liebt.

Bis ich dann aber entschloss, den Kontakt komplett abzubrechen, da ich so nie abschließen könnte und ich noch jeden Tag an sie denken muss und ich auch schließlich wusste dass sie für andere Männer "offen" ist. Ich habe meine Nummer gewechselt und bin in eine andere Stadt umgezogen, damit sie nicht mehr weiß wo ich wohne und ihr gesagt dass das alles nun vorbei sei. Sie wollte mich noch ein letztes Mal sehen, was ich aber abgelehnt habe. Sie hat am Telefon unter meiner alten Karte versucht zu überreden und geweint dass ich das nicht tun soll und sie mich ja so sehr lieben würde. Was sie nur noch hatte war meine emailadresse.

Ganz ehrlich, zu wissen, dass ich nie wieder diese Frau sehen und hören würde, zerbrach mich noch mehr. Ich denke seither weiterhin jeden verfluchten Tag an diese Frau. Liebe ich diese Frau noch? ja das tue ich. Werde ich jemals eine Frau finden, die mir das geben würde was sie mir gab? Nein. Und doch musste ich diesen Schritt tun um loszulassen und abzuschließen. Ich bin kein Mann von Traurigkeit, ich möchte nicht arrogant klingen, sondern nur meine Situation darstellen. Ich könnte viele Frauen haben. Aber mich interessieren diese Frauen nicht. Ich habe die perfekte Frau für mich gefunden, für die ich nicht perfekt bin.....

Am 24.12 hat sie mir dann nochmals zu Weihnachten geschrieben und da habe ich ihr erneut zu verstehen gegeben dass sie mich nicht kontaktieren soll. Zwei Monate habe ich dann nichts mehr gehört, bis vorgestern. Sie hat mich erneut per Mail angeschrieben und mich gefragt, wie es mir geht. Ich habe darauf geantwortet und gefragt warum sie das wissen möchte und dass es nichts bringt und dass sie mich doch einfach mein Leben leben lassen soll und sich ihren Männern widmen soll. Ich weiß ich sollte einfach nicht antworten, aber ich frage mich was sie damit bezwecken möchte und warum sie es mir so schwer immer und immer wieder seit zwei Jahren macht? Danach erst mal einen Tag wieder keine Antwort. Ich finde solch ein Verhalten extrem respektlos.

Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass ich nicht jeden Tag darauf hoffe, dass sie schreibt aber das was sie dann schreibt ist sinnlos und bringt niemanden weiter. Im Gegenteil es verletzt mich umso mehr. Zwei Jahre und ich bin noch nicht über diese Frau hinweg. Mittlerweile denke ich, dass ich sie nie vergessen werde. Wenn auch ich es mir am liebsten wünschen würde, da es mich sehr belastet. In den Monaten danach wenn ich wieder nichts von ihr höre und hörte, verwandelt sich meine Trauer oftmals in Hass mittlerweile, weil sie es immer wieder mit mir machen kann und es mich dann wenn sie sich meldet für Tage extrem beschäftgt. Sich melden und dann einfach nachfragen wie es mir geht und dann wars das quasi wieder. Daher die Frage an Euch, was will diese Frau noch von mir und warum meldet sie sich noch? Ganz ehrlich? Ich verstehe diese Frau einfach nicht...Mit Liebe hat das nichts mehr zu tun.....Ich bin für den Mist echt zu alt....Danke vorab schon mal für Eure Antworten.        

Mehr lesen

26. Februar um 21:02

Schade. Aber ich denke doch, dass die unterschiedlichen Kulturen eine gewisse Rolle spielen. Sowohl sie als auch du könnt euch nicht allein aber teilweise in das Exotische verliebt haben. Äußerlichkeiten, siehe Auto, ziehen sie auch an. Theoretisch könntest du ihr ein gutes Leben bieten. 
Ja, aber in der Praxis sieht es doch etwas anders aus. Da muss sie dich erst "unter Druck" setzen, damit du überhaupt an Ehe denkst. Wusstest du schon, dass Frauen ein bisschen anders mit ihrer Zeit umgehen als Männer? Nach FÜNF Jahren Beziehung möchte man sich doch entscheiden können. Du hast das so vor dir hergeschoben, ganz froh, glaube ich, dass es wegen der Eltern nicht sein durfte. Aber bis heute hast du Schwierigkeiten, dich zu entscheiden. 
Abgesehen davon, dass ich Frauen, die sich derart hinhalten lassen, also Sex bis zum Umfallen, aber bloß keine Schwangerschaft usw., auch nicht besonders klug, sondern meistens für manipuliert halte, sehe ich doch, dass sie die Biologie nicht ganz aus dem Auge verloren hat, als sie eine Entscheidung von dir wollte. 
Aber du hältst sie auch für eine Lügnerin usw. Also entscheide dich jetzt ganz und lass das. Du hättest dich nach der Trennung nicht wieder mit ihr treffen sollen, da ist ein echter Bruch in deinem Text, über den ich nur staunen kann. 
Frage dich doch gelegentlich erst einmal selbst nach deinen Zielen in puncto Familie. Und wie denn die passende Traumfrau dazu sein müsste. Suche diese geeignete Partnerin und pass auf, dass du sie niemals an der anderen misst.

Gefällt mir
26. Februar um 21:20

Danke Anne für deine Worte. Nun auf meine Frage hast Du dennoch nicht geantwortet.....Ungeachtet dessen muss ich Dir sagen, dass ich weiß was ich im Leben möchte. Ich möchte heiraten und eine Faimilie gründen und da Du wahrscheinlich nie in der Situation gesteckt hast, kannst Du einfach nicht wissen, wie es ist, wenn man weiß dass da eine Familie dahinter steckt, die es nie wollen würde, dass wir heiraten. Nun ich wollte gerne zunächst eine "Lösung" bevor wir heiraten bzw uns verloben und habe es dann doch gemacht, und nicht wegen des Drucks. Im Gegenteil ich hätte immer Druck machen können, dass sie sich entscheidet, aber weil es eine derart schwierige Entscheidung wäre, habe ich es eben nie eingefordert.....Zu guter letzt greift hier dein Punkt mit der Zeit nicht, dass sie dieses Jahr erst 27 Jahre alt wird....Deinen Aspekt, dass ich mich entscheiden soll, verstehe ich allerdings nicht. Da gibt es von meiner Seite aus keine Entscheidungsmöglichkeit. Es wird niemals ein "uns" mehr geben, da sich die Situation nicht bei ihr ändern wird, wenn auch ich es mir ins geheime wünschen würde....

Gefällt mir
26. Februar um 21:41
In Antwort auf toro_12

Danke Anne für deine Worte. Nun auf meine Frage hast Du dennoch nicht geantwortet.....Ungeachtet dessen muss ich Dir sagen, dass ich weiß was ich im Leben möchte. Ich möchte heiraten und eine Faimilie gründen und da Du wahrscheinlich nie in der Situation gesteckt hast, kannst Du einfach nicht wissen, wie es ist, wenn man weiß dass da eine Familie dahinter steckt, die es nie wollen würde, dass wir heiraten. Nun ich wollte gerne zunächst eine "Lösung" bevor wir heiraten bzw uns verloben und habe es dann doch gemacht, und nicht wegen des Drucks. Im Gegenteil ich hätte immer Druck machen können, dass sie sich entscheidet, aber weil es eine derart schwierige Entscheidung wäre, habe ich es eben nie eingefordert.....Zu guter letzt greift hier dein Punkt mit der Zeit nicht, dass sie dieses Jahr erst 27 Jahre alt wird....Deinen Aspekt, dass ich mich entscheiden soll, verstehe ich allerdings nicht. Da gibt es von meiner Seite aus keine Entscheidungsmöglichkeit. Es wird niemals ein "uns" mehr geben, da sich die Situation nicht bei ihr ändern wird, wenn auch ich es mir ins geheime wünschen würde....

Erst 27. Du legst diese unnormalen Zustände in Deutschland als Maß an? Würde ich nicht tun. Vor 20 Jahren sah es noch anders aus, und es wird auch wieder so kommen, dass Frauen nicht erst mit 40 ihr erstes Kind bekommen. Männer und Gesetze von Männern für Männer spielen dabei eine erhebliche Rolle. Alles im Interesse von Kindern ...
Aber deine Freundin ist eben nicht so gequirlt erzogen worden. Dort herrscht überwiegend konservative Erziehung. 
Welche Frage wolltest du noch beantwortet haben? Was sie noch von dir will? Sie wird sich mindestens hormonell an dich gebunden haben, denke ich. So dass ihr die Trennung noch schwerer fällt als dir. 
Meinen Rat für eine gute Entscheidung für dich habe ich dir gegeben. Ziehe einen endgültigen Schlussstrich und baue eine richtige Traumfamilie auf. Nicht mehr solche halben Sachen. 

Gefällt mir
26. Februar um 22:01

Danke Anne für deine erneute Rückmeldung......Das ist ja jetzt schon deutlich, was ich tun sollte. Nun es ist leichter gesagt als getan, wenn man bedenkt, dass es bei uns nicht gescheitert ist, weil wir uns nicht lieben sondern wegen anderer Umstände. Wir hatten auch nie Streit und ich hätte meine Hand für diese Frau ins Feuer gelegt, dass wir immer zusammen halten würden. Es ist daher sich sehr schwer auf eine andere Frau einzulassen.... Und Du magst schon Recht haben, dass in ihrer Kultur ihre 26 Jahre anders zu bewerten sind. Aber ich war ja nie abgeneigt zu heiraten....Sie meldet sich hormonell bedingt? okay.......  

Gefällt mir
27. Februar um 9:26
In Antwort auf toro_12

Normalerweise versuche ich meine Probleme mit mir selbst auszutragen, aber das Thema beschäftigt mich zu lange und ich kenne keine Lösung dafür. Leider muss ich bei der Vorgeschichte etwas aussholen, entschuldigung schon Mal dafür.

Es geht um meine große Liebe, ich habe wirkich diese Frau vergöttert und sie war die perfekte Frau, die ich über alles geliebt habe. Wir haben zusammen so viel schönes und besonderees erlebt. Sie ist Berberin und hat arabische Wurzeln und ich bin deutscher Herkunft. Wir waren insgesamt 5 Jahre zusammen und hatten die glücklichste Beziehung. Sie war meine absolute Traumfrau. Und plötzlich habe ich die Welt einfach nicht mehr verstanden. Wir lebten sogar bereits zusammen, ohne dass die Eltern - streng der Ansicht, dass ihre Tochter nur einen Berber heiraten muss - es wussten und von mir wussten. Ich habe immer die Hoffnung gehabt, dass wir irgendwie eine Lösung für das Familienproblem haben würden. Sie wollte sich eigentlich von ihrer Familie komplett loslösen, da sie wusste dass es keine andere Lösung dafür gäbe. Ich konnte aber niemals so etwas von ihr fordern, da sie ihre Familie sehr liebte und ich ebenfalls meine, und daher könnte ich niemals fordern dass sie für mich ihre Familie aufgeben sollte. 

In den letzten 1 1/2 Jahren hatte sie dann Druck gemacht, dass ich ihr einen Antrag mache, obwohl wir nicht mal eine Lösung für dieses Faimilien-Problem hatten. Sie hat dann ständig Druck gemacht. Da ich sie wirklich über alles liebte, habe ich ihr dann im Dezember 2017 einen Heiratsantrag während eines Urlaubs in ihrer Heimat gemacht. Ich war der stolzeste Verlobte. Nicht ein mal 30 Tage, kurz nach dem Neujahr hat sie sich dann nach allem getrennt und ist zu ihrer Familie zurückgezogen. Ich frage mich, wie man sich so verhalten kann?! Ich wollte im Leben nur ein Mal mich verloben und auch heiraten und das hat sie mir damit einfach genommen, nach verkackten niht ein mal 30 Tagen.

Ich war danach einfach am Boden zerstört und habe die Welt nicht mehr verstanden und tue es auch heute noch nicht. Sie hat mir gesagt dass sie mich liebt, aber sie sich nicht von ihrer Faimilie trennen könnte und ihre Familie es nie zulassen würde blablabla. Und an alle die das hier lesen, ich möchte bitte keine Anfeindungen auf Grund von Nationalitäten oder Religion. Das macht man einfach nicht.

In der Zeit danach haben wir uns noch hin und wieder getroffen und ich habe ihr sogar einen Malediven Urlaub bezahlt, weil es ihr größter Traum war und es dazu führen würde, dass wenn sie jemals mit einem anderen Mann dahin fliegen würde, sie an unsere Zeit denken müsste. Wir haben uns in diesem Urlaub auch geküsst und andere Urlauber dachten wir wären ein Paar. Wer bitte verhält sich so? Klar dazu gehören zwei. Aber ich war einfach weiterhin verliebt und habe um unsere Beziehung gekämpft und ihr sogar mal 140 Rosen egkauft. 

Nach dem Urlaub sind wir weiter unseren getrennten Weg gegangen, obwoh wir uns zwischendurch immer wieder gesehen haben und sie mir immer wieder sagte wie sehr sie mich liebt blabla. Paar Wochen nach dem Urlaub musste ich für paar Tage beruflich ins Ausland und habe ihr meine Wohnung und Auto überlassen aber ich hatte ein ungutes Gefühl und hatte ein Aufnahmegerät in der Wohnung versteckt. Als ich zurückkam musste ich feststellen, dass sie mit einem Typen telefoniert hatte und sich "mit" meinem Auto verabredet hatte und auch unschöne Anspielungen gemacht hat. Am liebsten hätte ich das verkackte Auto direkt vor die Wand gefahren. Sie hat erst mal alles geleugnet und mich für dumm verkauft. Ich habe danach sie am liebsten dafür zerstört, auch wenn zwischen uns ja faktisch nichts mehr war aber dafür mein Auto noch benutzen und so schnell sich auf jemanden einlassen konnte.

Ich weiß der Schachzug mit dem Aufnahmegerät war nicht fair, aber nur so konnte ich herausfinden was für eine hinterhältige Lügnerin sie ist und wie sehr sie mich tatsächlich liebte, nämlich gar nicht....Ihre Worte die sie damals am Telefon sagte, konnte ich nie vergessen. Und auch wenn ich in meinem Auto sitze muss ich oft daran denken. Seither sind zwei Jahre vergangen und wir hatten zwischendurch nochmal eine kurze Phase in der wir es versuchten, aber ich war halt verunsichert und sehr vorsichtig, was ihr nicht gepasst hat. Und sie wollte sogar am liebsten direkt wieder bei mir einziehen. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich erst mal wieder Vertrauen brauche.

Dann hat sie wieder sich etwas unschönes erlaubt und ich habe ihr dann paar Sachen an den Kopf geworfen, ohne jemals dabei sie zu beleidigen oder ihr etwas anzutun, denn dafür ist mir Respekt wichtig und außerdem hatten wir die besondersten fünf Jahre. Ich habe unter anderem erfahren dass sie schon mit dem ein oder anderen im Urlaub war und so weiter. Sie hat natürlich behauptet, dass da nie was gelaufen ist und sie sich immer treu war. In den zwei Jahren seit der Trennung hat sie mir immer wieder geschrieben, wie sehr sie mich liebt und dass ich etwas besonderes bin und sie nie wieder so einen Mann bekommen wird und sie es aber wegen ihrer Familie nicht ändern könnte. Ich habe nie gefordert dass sie es ihrer Familie erzählt, aber wer es nicht mal versucht, der kann nicht wirkich von Liebe sprechen. Wir haben uns auch weiterhin hin und wieder getroffen, wenn auch selten. Aber jedes mal sagte sie mir wie sehr sie mich vermisst und liebt.

Bis ich dann aber entschloss, den Kontakt komplett abzubrechen, da ich so nie abschließen könnte und ich noch jeden Tag an sie denken muss und ich auch schließlich wusste dass sie für andere Männer "offen" ist. Ich habe meine Nummer gewechselt und bin in eine andere Stadt umgezogen, damit sie nicht mehr weiß wo ich wohne und ihr gesagt dass das alles nun vorbei sei. Sie wollte mich noch ein letztes Mal sehen, was ich aber abgelehnt habe. Sie hat am Telefon unter meiner alten Karte versucht zu überreden und geweint dass ich das nicht tun soll und sie mich ja so sehr lieben würde. Was sie nur noch hatte war meine emailadresse.

Ganz ehrlich, zu wissen, dass ich nie wieder diese Frau sehen und hören würde, zerbrach mich noch mehr. Ich denke seither weiterhin jeden verfluchten Tag an diese Frau. Liebe ich diese Frau noch? ja das tue ich. Werde ich jemals eine Frau finden, die mir das geben würde was sie mir gab? Nein. Und doch musste ich diesen Schritt tun um loszulassen und abzuschließen. Ich bin kein Mann von Traurigkeit, ich möchte nicht arrogant klingen, sondern nur meine Situation darstellen. Ich könnte viele Frauen haben. Aber mich interessieren diese Frauen nicht. Ich habe die perfekte Frau für mich gefunden, für die ich nicht perfekt bin.....

Am 24.12 hat sie mir dann nochmals zu Weihnachten geschrieben und da habe ich ihr erneut zu verstehen gegeben dass sie mich nicht kontaktieren soll. Zwei Monate habe ich dann nichts mehr gehört, bis vorgestern. Sie hat mich erneut per Mail angeschrieben und mich gefragt, wie es mir geht. Ich habe darauf geantwortet und gefragt warum sie das wissen möchte und dass es nichts bringt und dass sie mich doch einfach mein Leben leben lassen soll und sich ihren Männern widmen soll. Ich weiß ich sollte einfach nicht antworten, aber ich frage mich was sie damit bezwecken möchte und warum sie es mir so schwer immer und immer wieder seit zwei Jahren macht? Danach erst mal einen Tag wieder keine Antwort. Ich finde solch ein Verhalten extrem respektlos.

Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass ich nicht jeden Tag darauf hoffe, dass sie schreibt aber das was sie dann schreibt ist sinnlos und bringt niemanden weiter. Im Gegenteil es verletzt mich umso mehr. Zwei Jahre und ich bin noch nicht über diese Frau hinweg. Mittlerweile denke ich, dass ich sie nie vergessen werde. Wenn auch ich es mir am liebsten wünschen würde, da es mich sehr belastet. In den Monaten danach wenn ich wieder nichts von ihr höre und hörte, verwandelt sich meine Trauer oftmals in Hass mittlerweile, weil sie es immer wieder mit mir machen kann und es mich dann wenn sie sich meldet für Tage extrem beschäftgt. Sich melden und dann einfach nachfragen wie es mir geht und dann wars das quasi wieder. Daher die Frage an Euch, was will diese Frau noch von mir und warum meldet sie sich noch? Ganz ehrlich? Ich verstehe diese Frau einfach nicht...Mit Liebe hat das nichts mehr zu tun.....Ich bin für den Mist echt zu alt....Danke vorab schon mal für Eure Antworten.        

ach hast du sie immer so brav finanziert?
urlaube usw. ???
das hat ihr wohl gefallen

aber sie konnte sich nie für dich entscheiden weil in ihrer kultur familie einfach immer am wichtigsten sein wird

wieso du so mit dir spielen lässt weiß ich nicht...

Gefällt mir
27. Februar um 9:28
In Antwort auf toro_12

Danke Anne für deine erneute Rückmeldung......Das ist ja jetzt schon deutlich, was ich tun sollte. Nun es ist leichter gesagt als getan, wenn man bedenkt, dass es bei uns nicht gescheitert ist, weil wir uns nicht lieben sondern wegen anderer Umstände. Wir hatten auch nie Streit und ich hätte meine Hand für diese Frau ins Feuer gelegt, dass wir immer zusammen halten würden. Es ist daher sich sehr schwer auf eine andere Frau einzulassen.... Und Du magst schon Recht haben, dass in ihrer Kultur ihre 26 Jahre anders zu bewerten sind. Aber ich war ja nie abgeneigt zu heiraten....Sie meldet sich hormonell bedingt? okay.......  

naja aber soooo groß kann die liebe auch nicht sein bon ihrer seite wenn sie dauernd andere männer hatte.... und dich belogen hat

Gefällt mir
27. Februar um 9:28
In Antwort auf anne234

Schade. Aber ich denke doch, dass die unterschiedlichen Kulturen eine gewisse Rolle spielen. Sowohl sie als auch du könnt euch nicht allein aber teilweise in das Exotische verliebt haben. Äußerlichkeiten, siehe Auto, ziehen sie auch an. Theoretisch könntest du ihr ein gutes Leben bieten. 
Ja, aber in der Praxis sieht es doch etwas anders aus. Da muss sie dich erst "unter Druck" setzen, damit du überhaupt an Ehe denkst. Wusstest du schon, dass Frauen ein bisschen anders mit ihrer Zeit umgehen als Männer? Nach FÜNF Jahren Beziehung möchte man sich doch entscheiden können. Du hast das so vor dir hergeschoben, ganz froh, glaube ich, dass es wegen der Eltern nicht sein durfte. Aber bis heute hast du Schwierigkeiten, dich zu entscheiden. 
Abgesehen davon, dass ich Frauen, die sich derart hinhalten lassen, also Sex bis zum Umfallen, aber bloß keine Schwangerschaft usw., auch nicht besonders klug, sondern meistens für manipuliert halte, sehe ich doch, dass sie die Biologie nicht ganz aus dem Auge verloren hat, als sie eine Entscheidung von dir wollte. 
Aber du hältst sie auch für eine Lügnerin usw. Also entscheide dich jetzt ganz und lass das. Du hättest dich nach der Trennung nicht wieder mit ihr treffen sollen, da ist ein echter Bruch in deinem Text, über den ich nur staunen kann. 
Frage dich doch gelegentlich erst einmal selbst nach deinen Zielen in puncto Familie. Und wie denn die passende Traumfrau dazu sein müsste. Suche diese geeignete Partnerin und pass auf, dass du sie niemals an der anderen misst.

Da muss sie dich erst "unter Druck" setzen, damit du überhaupt an Ehe denkst

Gefällt mir