Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was mir passiert ist...

Was mir passiert ist...

13. Juli 2005 um 8:35

Ich bin vor ca. 3 Wochen mit einer Panikattake neben meinem Freund aufgewacht, mitten in der Nacht. Ich habe keine Luft mehr bekommen, hatte Bauchschmerzen und wollte nicht mehr bei ihm sein. Ich konnte nicht mehr mit ihm kuscheln usw.
Ich bin zum Arzt gegangen und habe eine Beruhigungsspritze bekommen. Ich war beim Psychotherapeuten und habe Antidepressiva bekommen. Ich habe 2 Wochen durchgeheult. Hatte Angst meinen Freund nicht mehr zu lieben. Nicht mehr richtig. Wir hatten über ein Jahr eine perfekte Beziehung. ER hat mir über alles geliebt, ich ihn auch, er war mein Ein und alles. Und plätzlich mitten in der Nacht wache ich auf und er ist es nicht mehr. ich kann das alles nicht verstehen. Ich hab ihm erst gesagt, daß ich Zeit brauche. Er hat mir die Zeit gegeben, dann hab ich gedacht, ich hätte mich entschieden, und zwar für ihn und dann war er bei mir und ich hab mich wieder umentschieden, ich hab ihn so unendlich verletzt. Er kann das alles nicht verstehen, für ihn ist eine Welt zusammengebrochen. Er kann nicht ohne mich leben und mir tut das alles so unendlich leid. Ich würd ihn gerne in den Arm nehmen und ich will ihn doch auch nicht ganz verlieren.
Gestern hat er aufgegeben, er hat seine Hoffnung aufgegeben. Er meinte, er hätte sie kopfmäßig aufgegeben, aber vom Herzen her würde er für immer hoffen. Ich kann einfach nicht mehr. Ich hab mich endgültig von ihm getrennt, weil ich denke daß es das beste ist. Aber ich kann auch nicht von ihm loslassen. Ich will wissen, wie es ihm geht, was er macht. Er hat sich gestern mit seiner Ex getroffen und ich hab Eifersucht gesprührt...weiß nicht, wie ich es deuten soll.
Am Samstag fahre ich weg. 2 Wochen nach Kroatien. Wir hatten eingentlich zusammen im September Urlaub gebucht, denn müssen wir jetzt stornieren. Und ich weiß noch nicht einmal, ob das alles so richtig ist. Aber ich konnte auch nicht mit dem Gedanken leben, mit ihm zusammen zu sein und nicht zu wissen, ob ich ihn überhaupt noch liebe. Ich mache jetzt eine Therapie aber ich verspreche mir da nicht sehr viel von.
Ich hab einfach keine Ahnung, was ich tun soll. War das alles so richtig? Ich hab wahrscheinlich alles zerstört, mein Leben und vor allem sein Leben. ich habe so richtig dicke scheiße gebaut. Mir tut das so weh. Und er, er leidet und es tut mir so leid!

Anika

Mehr lesen

13. Juli 2005 um 8:51

Zeit
geben ist ein relativer Begriff. In zwei oder drei Wochen kann ein Gefühl nicht zurückkommen -eher selten-. Diese Prüfungsphase die Du gerade in Dir durchmachst kann länger andauern als Dir lieb und Recht ist.
Meine Lebensgefährtin hat mir Anfang des Jahres (nach 13 Jahren) gesagt das Sie mich nicht mehr liebt - wir leben immer noch zusammen und weder Sie noch ich haben die Hoffnung auf eine schöne gemeinsame Zukunft aufgegeben. Sie nähert sich -mal mehr mal weniger- an läßt sich zwischenzeitlich schon mal wieder kurz streicheln und kann mir auch wieder in die Augen sehen. Ich trage viel Geduld und Liebe zu IHR in mir und warte auf Sie und wenn es bis zum letzten Atemzug ist.
Gruß Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 11:11

Mit Depressionen keine Gefühle
Es ist nicht gesagt,daß du deinen Freund nicht mehr liebst,ich denke du tust es noch. Wenn du Deprssionen hast,ist das relativ normal. Die Gefühle kommen wieder wenn die Depressionen weg sind,weil so eine Depression sämtliche Gefühle einschließlich des Sexualempfindens unterdrückt. Darum kannst du auch nicht mit ihm kuscheln. Rede mit deinem Freund und warte die Therapie ab. Ich habe auch Depressionen und mir geht es genauso,in solchen Phasen habe ich auch Schwierigkeiten meine Gefühle einzuordnen,da bin ich meinem Partner gegenüber auch sehr ablehnend,als ob ich nichts empfinde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:03

Nimm ihn doch mal mit zur Therapie
So kann er auch lernen dich zu verstehen,
und wenn der Therapeut euch beide sieht,
kann er viel besser darauf eingehen,
es kann ja nich sein dass du ihn vom Tag in die
Nacht hinein nicht mehr liebst, oder?

Ich glaube immer an das Gute bis zuletzt, und das Gute ist doch eure LIebe!

Versucht einfach mal deinen Weg zusammen zu gehen.

Ich wünsch dir echt alles gute!

Chiquita!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 14:49

" er kann ohne mich nicht leben"
das ist ein extreme verantwortung fuer dich- vielleicht ist da eine ursache fuer deine panik zu finden?

"wir hatten die perfekte beziehung"- vielleicht kam es desegen so *ploetzlich*? weil vorher alles perfekt sein *musste*?


sparkling

uebrigends: eigersucht ist kein indiz fuer liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook