Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was meint Sie damit?

Was meint Sie damit?

15. Juni 2014 um 15:12 Letzte Antwort: 15. Juni 2014 um 18:17

Hi,

ich stecke gerade in einem Dilemma und weiß nicht weiter, da ich aus der Frau nicht schlau werde.

Meine Story (bin männlich und 27):

Vor ein ca. einem 1/2 Jahr habe ich eine nette Frau kennengelernt. Unser 1. Treffen war aus zeitlichen Gründen erst mehrere Wochen später. Das Date hat länger gedauert als gedacht, wir hatten viel Spass und ich hatte den Eindruck, dass ihr der Abend gefallen hatte. Während des Dates hat sie natürlich auch von der ominösen Körpersprache wie durch die Haare fahren, etc. Gebrauch gemacht. Das 2. Treffen war dann es verschiedenen Gründen leider erst 2 Monate später. Hier hat sie sich dann etwas zurückhaltender verhalten. Zwar hat sie viel gelacht, aber mehr auch nicht.

Nun hatten wir aber innerhalb von 1 Woche dann 2 Treffen, da ich ihr bei einer Sache helfe. Zuerst wurde gearbeitet und dann hatten wir immer eine tolle Zeit. Auch hier ist sie teilweise aufgegangen, aber auch teilweise verhalten gewesen. Auf jeden Fall waren beide Male einmal 6 h und einmal über 8 h zusammen unterwegs.

Ich war zwar schon davor an ihr sehr interessiert aber erst während des 4. Treffens habe ich mich total in sie verschossen und wollte es ihr am Schluss auch durch die Blume sagen, hatte aber keinen Mumm gehabt.

Dann habe ich einen Fehler gemacht und habe ich meine Gefühl in einem Roman per SMS geschrieben. Ich habe da im Affekt gehandelt und erst später ist mir bewusst geworden und wie billig und unpersönlich das eigentlich war und wie kindisch.

Ich habe eigentlich mit einem Korb ihrerseits gerechnet, da ich nie so richtig das Gefühl hatte, dass bei ihr was ist oder dass sie mich sogar auslacht, da ich nicht besonders gut aussehe, sowohl von Gesicht als auch von Körper her, und nicht besonders attraktiv bin.

Auf meinen SMS hat sie geantwortet:

"Danke für Deine Komplimente. So viele nette Zeilen hat mir noch nie jemand geschrieben. Im Moment fehlen mir nur bisschen die Worte lassen wir's doch einfach mal auf uns zu kommen. Wir können uns demnächst mal wieder treffen."


Da ich den Satz "lassen wir's doch einfach mal auf uns zu kommen" nicht verstanden habe, habe ich den wahrscheinlich kapitalen Fehler gemacht und ihr geschrieben, wie ich diesen Satz interpretieren kann. Ob ich eine eventuell eine Chance bei ihr habe oder ob ich mir da falsche Hoffnungen mache.

Auch auf diese SMS hat sie geantwortet:

"Nein, das machst Du dir nicht. Ich will mich aber im Moment einfach auf nichts festlegen. Das liegt auch nicht an Dir."


Seit dem bin ich in einem Dilemma, da ich nicht weiß, was die Frau damit genau meint. Habe ich jetzt eine Chance bei ihr oder hält sie nur hin oder wollte sie mich in dem Moment einfach nicht enttäuschen. Ich habe mir schon eingeredet, dass da vielleicht noch ein anderer Kerl als Nebenbuhler ist und sie sich deswegen nicht festlegen will. Auch ist unser SMS-Kontakt eher sperrlich. Meistens schreibe ich ihr, sie antwortet aber auch nicht auf alles. Von ihr kommt eher selten was.

Sie ist die erste Frau in die ich mich richtig verschossen habe. So eine Frau wie Sie würde ich nur auf den Händen tragen.

Könnt ihr mir da weiterhelfen oder Tipps geben. Was meint sie damit? Geht da wirklich noch was oder schaue ich am Ende mit Herzschmerz in die Röhre.

Auch wenn das komisch klingt, aber wie kann ich sie "überzeugen", dass ich eine gute Partie bin?

Ich habe bei der ganzen Sache eher gemischte Gefühle, wie sich das entwickeln wird.

Mehr lesen

15. Juni 2014 um 15:36

Sms
ich finde, dafür, dass du ihr -diese- sms geschrieben hast, ist das ein text, den ich eher zuversichtlich interpretieren würde.
Du kannst sie nicht überzeugen, aber du kannst dir in der zeit, in der sie sich nicht meldet (SIE sollte sich melden) das leben schön und interessant machen. Und das, mit einer portion unabhänigikeit könnte eine sehr attraktive ausstrahlung bewirken.
Die kunst ist ja, es nicht unbedingt zu wollen und ein eigenes interessantes leben zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2014 um 18:17

Leider, leider ist das so
Die Situation interpretiere ich wie folgt und das muss ich auch sehr kurz machen, weil es keine andere Interpretation gibt.
Sie will von Ihnen nicht das, was Sie sich erhoffen.
Sie nutzt Sie als jemanden, der Arbeiten für sie verrichtet und sonst nichts.
Entweder hat sie noch einen Partner oder sie hofft selbst auf einen Partner, der aber nicht so ist wie Sie.
Also, ein schnelles Ende und kein Ende mit viel Frust.
Sorry, aber so ist das und so bleibt mir nichts anderes, als Ihnen noch eine gute Zeit mit einer anderen jungen Dame zu wünschen, denn auch andere Mütter haben schöne Töchter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Was is das schlimmste?
Von: tahvo_12166878
neu
|
15. Juni 2014 um 18:16
Trennung & seltsame Kommunikation
Von: tamar_12764449
neu
|
15. Juni 2014 um 17:56
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram