Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was meint ihr - ist Liebe egoistisch?

Was meint ihr - ist Liebe egoistisch?

17. Juni 2011 um 12:47

Ich habe mich letztens gefragt, was liebe eigtl so ist und ob sie egoistisch bzw eigennützig ist.

macht man zb für den partner sachen nur deshalb, weil man auch erwartet, dass er für einen selber sachen macht?

liebt man den anderen, weil man sich selbst geborgen fühlt?

flirtet man zb nicht, weil man nicht will, dass es der freund auch macht, weil es einem dann selber ja auch schlecht gehen würde?weil man keinen stress haben will?

liebt man den anderen, weil man selber nicht allein sein möchte?

ist liebe nicht im grunde genommen etwas egoistisches? man liebt doch den partner nicht um seiner selbst willen, sondern, weil er mir gewisse bedürfnisse erfüllt.

Jeder stellt doch irgendwie bedingungen an die liebe. und denkt dabei aber eigtl an sich.

klar muss man geben und nehmen.
aber macht man das im grunde genommen deshalb, weil man eben selber auch etwas will? weil man eigennützig ist?

was denkt ihr darüber?

Mehr lesen

17. Juni 2011 um 13:01

Alsooo
ich finde es zunächst mal lustig das ich mir genau diese frage diese woche gestellt habe so ähnlich und habe dazu einen sehr guten text im Internet gefunden, der wie ich finde gut gelungen ist und auch einiges beschreibt was du hier fragst.

Lese ihn dir doch einfach mal durch :

http://www.partnerschaft-beziehung.de/Liebe.html

Vielleicht findest du da ein paar antworten =)

Lg Luni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 13:09
In Antwort auf jetta_11984465

Alsooo
ich finde es zunächst mal lustig das ich mir genau diese frage diese woche gestellt habe so ähnlich und habe dazu einen sehr guten text im Internet gefunden, der wie ich finde gut gelungen ist und auch einiges beschreibt was du hier fragst.

Lese ihn dir doch einfach mal durch :

http://www.partnerschaft-beziehung.de/Liebe.html

Vielleicht findest du da ein paar antworten =)

Lg Luni

.
und wie denkst du nun drüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 13:32

Menschen sind...
...einfach zu unterschiedlich, um so was pauschal beantworten zu können.

Die Gründe sind unterschiedlich, die Formen, die Ausprägung - alles variiert von Mensch zu Mensch und Paar zu Paar.

Klar, was einem selbst gut tut, ist eigennützig im Sinne von "es nutzt mir".

Dass aber Egoismus der Antrieb für Liebe ist - das ist eine These, die ich nicht teile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 12:54

So ein Quatsch!
Natürlich mag es Leute geben, die so denken bzw. ihre Gefühle damit begründen.
Aber ich denke, wenn Liebe etwas egoistisches wäre, wären nicht sooooo viele Leute unglücklich verliebt. Dann müsste sich ja jeder sagen können: "Nein, er/sie macht mich NICHT glücklich, ich bekomme nicht das, was ich brauche oder will."

Wenn ich liebe (und damit meine ich nicht nur in einer Partnerschaft)dann geht`s mir gut, wenn es dem Anderen gut geht und es belastet mich, wenn es ihm/ihr nicht gut geht.

Liebe Grüße,
Ringel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 13:52

Ganz im Gegenteil. Liebe ist, etwas für den anderen zu tun
In einer Beziehung
-möchte ich etwas für den anderen tun, um ihn glücklich zu machen
-möchte ich für den anderen eine tolle Partnerin sein
-möchte ich den anderen vor Leid schützehn
-möchte ich nicht fremdflirten, weil es mir so weh tun würde zu sehen, wie es meinen Partner verletzt, sollte er davon erfahren

Aber ich bin davon überzeugt, dass es beide Ansichten gibt, also diejenigen, die aus "Egoismus" lieben und diejenigen, die lieben, um dem anderen Gutes zu tun. Ich persönlich mag leiber letztere Einstellung und halte sie auch für die "ehrlichere" Liebe, aber das ist wohl einfach auch Charatkersache. "Falsch lieben" kann man nicht, daher sind natürlich beide Einstellungen in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook