Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was meint ihr 1. Treffen

Was meint ihr 1. Treffen

22. August 2005 um 17:12

Hallo,

komme mir ja grad vor wie ein Teenager:
Nach 15 Jahre bin ich wieder Single.
Überwunden habe ich das noch nicht,
aber wer meine Vorgeschichte kenn weiß das ich
einfach nicht mehr glücklich war.
Flirten kann ich inzwischen wieder prima
Ich bin mir aber einfach unsicher
wie ich z.B bei einigen Angelegenheiten Verhalten soll
Z. B Habe ich hier eine Telefonnummer und die Einladung zum Essen gehen furchtbar gerne annehmen. Angst das er sich das wieder überlegt hat, habe ich eigentlich nicht im Gegenteil. Aber irgendwie bin ich unsicher.
Kann mich jemand verstehen und mir mal Mut zu sprechen ?!?
Danke Euch
sonne

Mehr lesen

22. August 2005 um 18:16

Einladung annehmen
Hallo Sonne,
wenn du deine Sache überwinden willst, nimm all deinen Mut zusammen - du bist doch eine Frau (!!!) - und nimm die Einladung an.
Du bis nicht mehr 16 Jahre, sondern eine erfahrene Frau, die weiß was sie will und was sie nicht will.
Mit der Annahme der Einladung vergibst du dir nichts - ich würde z.B., wenn ich den Mann noch nicht so gut kenne, darauf bestehen selber zu zahlen, da ist dann alles erstmal klar.
Nicht aus "Einsamkeit" in die nächste Sache reinrutschen, wichtig Abstand gewinnen, aber auch nicht ein Nonnenleben führen. Selbstbestimmend in deinem Leben werden, wenn du etwas willst und es wird dir gegeben - ist es gut, wenn du etwas nicht willst, dann sag es.
Alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2005 um 11:27
In Antwort auf dorit_12948524

Einladung annehmen
Hallo Sonne,
wenn du deine Sache überwinden willst, nimm all deinen Mut zusammen - du bist doch eine Frau (!!!) - und nimm die Einladung an.
Du bis nicht mehr 16 Jahre, sondern eine erfahrene Frau, die weiß was sie will und was sie nicht will.
Mit der Annahme der Einladung vergibst du dir nichts - ich würde z.B., wenn ich den Mann noch nicht so gut kenne, darauf bestehen selber zu zahlen, da ist dann alles erstmal klar.
Nicht aus "Einsamkeit" in die nächste Sache reinrutschen, wichtig Abstand gewinnen, aber auch nicht ein Nonnenleben führen. Selbstbestimmend in deinem Leben werden, wenn du etwas willst und es wird dir gegeben - ist es gut, wenn du etwas nicht willst, dann sag es.
Alles Liebe.

Du hast es erfasst
Hallo witreu,

genau du hast es auf den Punkt gebracht.
DANKE schön.
Du hast ganz wunderbar formuliert.
Abstand ist mir auf jeden Fall wichtig und meine hart erkämpfte Freitheit ist ist mir eh heilig.
Denn ich bin reif ( bin ich das mit 37 ?! ) aber ich denke das Leben hat mir noch jede Menge zu bieten.
Die Gradwanderung ist ja die - habe ich doch letzte Woche einen Mann vergrault dem ich zu selbstständig war ............
Und zum Nonnenleben sage ich nur - dann hätte ich in meiner Ehe bleiben können

Liebe Grüß sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen