Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was man alles beim Partner findet, ob geschnüffelt oder nicht...

Was man alles beim Partner findet, ob geschnüffelt oder nicht...

23. September 2010 um 17:10 Letzte Antwort: 1. Februar 2011 um 13:13

Irgendwie brennen mir gerade richtig die Finger. War schon lange nicht mehr im Forum unterwegs, stoße aber andauernd auf Sachen wie:

- Nacktfotos auf seinem/ihrem Pc gefunden
- Merkwürdige sms auf seinem/ihrem handy gefunden

ganz egal was, irgendwas wir zufällig oder beabsichtigt gesucht und letzendlich auch gefunden.

Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe ist:

Da schreiben UNS Damen oder Herren, die irgendwas gefunden haben, ganz egal ob durch schnüffeln oder zufällig. DAS spielt doch gar keine Rolle. Fakt ist doch, dass die Frage dann IMMER ist "was mache ich jetzt?" und anstatt auf diese Frage einzugehen kommen predigten:
- was ja wohl privatsphäre ist
- hat man eben selbst schuld
- so was macht man nicht
- geschieht dir ganz recht

und so viele nette Sätze die hier abgelassen werden.

ich wollte jetzt mal den Leuten, die wirkliche Tipps für solche Notfälle haben, die Chance ermöglichen auch mal TIPPS zu schreiben.

Obs jetzt nun eine kleine "Anleitung" für ein Gespräch ist, wie man was am besten ansprechen kann, ob es Tricks gibt, wie man rausfinden kann, ob da was dran ist, oder oder oder...

Ich denke da sollten wir mal drüber reden und nicht immer die Menschen hier fertig machen, ich denke mit dem Gefundenen sind sie meist eh bestraft genug.

So, dann hoffe ich mal, dass hier vielleicht ein paar Menschen mitlesen und fleißig in die Tasten hauen, die vielleicht schildern können, wie es ihnen ergangen ist und was nach dem Fund passiert ist, wie man damit umgegangen ist usw.

Danke

Mehr lesen

23. September 2010 um 17:14

Grundsätzlich gebe ich dir Recht...
..Aber ich finde auch, dass manche Leute eine kleine Moralpredigt verdient haben. Klar, viele lassen sich mal hinreißen in das Handy des Partners zu sehen etc., aber beispielsweise hat mein Ex mal mein Tagebuch gelesen- und da hört der Spaß doch wirklich auf! Bei sowas finde ich es absolut gerechtfertigt, dass die Leute hier erstmal direkt sagen, wie scheiße das ist .

Aber sonst stimmts schon was du sagst. Viele hier (hin und wieder leider auch ich ) gehen erstmal auf Angriff gegen den TE, das hilft dem ja nun wirklich so gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:21
In Antwort auf agneta_12844211

Grundsätzlich gebe ich dir Recht...
..Aber ich finde auch, dass manche Leute eine kleine Moralpredigt verdient haben. Klar, viele lassen sich mal hinreißen in das Handy des Partners zu sehen etc., aber beispielsweise hat mein Ex mal mein Tagebuch gelesen- und da hört der Spaß doch wirklich auf! Bei sowas finde ich es absolut gerechtfertigt, dass die Leute hier erstmal direkt sagen, wie scheiße das ist .

Aber sonst stimmts schon was du sagst. Viele hier (hin und wieder leider auch ich ) gehen erstmal auf Angriff gegen den TE, das hilft dem ja nun wirklich so gar nicht.

Da könnte ich ja jetzt auch sagen...
..."warum lässt du das Buch denn offen rumliegen?"

Ich will hier niemanden in Schutz nehmen, aber manchmal kommt man auf die blödesten Ideen. Zumal dieser Eingriff in dein Tagebuch der leichteste Weg ist die Wahrheit zu erfahren. Ich sehe das so, dass wenn man zu viele Vermutungen hat, dass irgendwas sein könnte, das man dann automatisch so reagiert. Man will nicht den Beweis suchen, dass da was ist, ganz im gegenteil: Man möchte sehen, dass da NIX ist, damit man zufrieden weiterleben kann.

Von nichts kommt nichts. Und wenn ich da von meinen Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis spreche, dann kann ich dir sagen, dass JEDE/R der/die dachte, dass da was im Busch ist, auch recht damit hatte. Ich kenne niemanden, der dachte "Mein Partner betrügt mich", der dann alles durchgeschnüffelt hat und NIX gefunden hat. Wirklich, ich kenne niemanden. Selbst in den ganzen Beiträgen der vergangen zeit habe ich nie gelesen "Hilfe ich denke mein Partner betrügt mich" und dann als tip kam "wühl mal handy und pc durch" und dann NIX gefunden wurde. ich denke wir spüren so was einfach, dass da was im busch ist.

Eine sehr sehr gute Freundin von mir sagte mir mal "Starlay, das neue Zeitalter ist einfach scheiße bequem geworden durch handy, internet und co. nie war die versuchung so groß und der weg so klein einen seitensprung zu riskieren" ich denke da ist wirklich was dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:25
In Antwort auf brady_12886583

Da könnte ich ja jetzt auch sagen...
..."warum lässt du das Buch denn offen rumliegen?"

Ich will hier niemanden in Schutz nehmen, aber manchmal kommt man auf die blödesten Ideen. Zumal dieser Eingriff in dein Tagebuch der leichteste Weg ist die Wahrheit zu erfahren. Ich sehe das so, dass wenn man zu viele Vermutungen hat, dass irgendwas sein könnte, das man dann automatisch so reagiert. Man will nicht den Beweis suchen, dass da was ist, ganz im gegenteil: Man möchte sehen, dass da NIX ist, damit man zufrieden weiterleben kann.

Von nichts kommt nichts. Und wenn ich da von meinen Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis spreche, dann kann ich dir sagen, dass JEDE/R der/die dachte, dass da was im Busch ist, auch recht damit hatte. Ich kenne niemanden, der dachte "Mein Partner betrügt mich", der dann alles durchgeschnüffelt hat und NIX gefunden hat. Wirklich, ich kenne niemanden. Selbst in den ganzen Beiträgen der vergangen zeit habe ich nie gelesen "Hilfe ich denke mein Partner betrügt mich" und dann als tip kam "wühl mal handy und pc durch" und dann NIX gefunden wurde. ich denke wir spüren so was einfach, dass da was im busch ist.

Eine sehr sehr gute Freundin von mir sagte mir mal "Starlay, das neue Zeitalter ist einfach scheiße bequem geworden durch handy, internet und co. nie war die versuchung so groß und der weg so klein einen seitensprung zu riskieren" ich denke da ist wirklich was dran.

Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Ich möchte meinem Partner wohl so weit vertrauen, dass ich beruhigt mein Tagebuch an einem Platz aufbewahren kann, den er kennt! Nur weil er weiß wo es ist, darf er doch nicht reinschauen? Was hast denn du bitte für eine Vorstellung von Privatsphäre und Vertrauen?

Und übrigens: Ich hatte mein Tagebuch damals auf dem PC verfasst und meinem USB-Stick gespeichert. Mein Freund wusste davon und als ich nicht zuhause war, hat er den Stick rausgekramt und alles gelesen. Du kannst wohl nicht sagen, dass das in Ordnung war! Und NEIN, er hatte keinen Grund dazu, außer unbegründete Eifersucht! Und danach war MEIN Vertrauen weg, als er es gebeichtet hat. Toll, ne?

Ich würde nie das Tagebuch eines fremden Menschen lesen, egal was ist. Das ist das allerprivateste, was es gibt. Da könnte ich noch eher verführt werden, ins Handy zu sehen. Aber Tagebuch- nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:27

Ich glaube...
.... das liegt in der Natur des Menschen, auf negatives zu reagieren, dabei wird das wesentlich untergraben!

Recht gebe ich dir trotzdem, denn in dem Moment ist ja auch der TE total aufgelöst und das letzte was man dann braucht sind Predigten! Ich persönlich denke auch, dass Intrigen immer rauskommen, es ist nur eine Frage der Zeit und ich selbst will mich auch nicht mit den schlechten Dingen beschäftigen, auch wenn meine Intuition sagte, etwas stimmt hier nicht, dachte ich nur, drüber reden und wenn er/sie es abstreitet dann lassen wir es so stehen sollte er/sie gelogen haben, wird es früher oder später rauskommen. Denn den Schuh will ich mir nicht anziehen, eigentlich das Opfer zu sein aber dann zum Täter gemacht zu werden, weil es ja dann nicht mehr ums Ertappen von den Lügen sondern ums Schnüffeln geht.

Gruß an alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:32
In Antwort auf an0N_1226944099z

Ich glaube...
.... das liegt in der Natur des Menschen, auf negatives zu reagieren, dabei wird das wesentlich untergraben!

Recht gebe ich dir trotzdem, denn in dem Moment ist ja auch der TE total aufgelöst und das letzte was man dann braucht sind Predigten! Ich persönlich denke auch, dass Intrigen immer rauskommen, es ist nur eine Frage der Zeit und ich selbst will mich auch nicht mit den schlechten Dingen beschäftigen, auch wenn meine Intuition sagte, etwas stimmt hier nicht, dachte ich nur, drüber reden und wenn er/sie es abstreitet dann lassen wir es so stehen sollte er/sie gelogen haben, wird es früher oder später rauskommen. Denn den Schuh will ich mir nicht anziehen, eigentlich das Opfer zu sein aber dann zum Täter gemacht zu werden, weil es ja dann nicht mehr ums Ertappen von den Lügen sondern ums Schnüffeln geht.

Gruß an alle!

Richtig.
und das finde ich schlimm, dass dann die "Opfer" zu Tätern gemacht werden. So was finde ich mehr als schlimm, erinnert irgendwie an das klassische vergewaltigungsbild:

"Sie hatte den roten Mini an und wollte es nicht anders..."

Finde das hier aber gar nicht so. Finde diese Fremdgeher, die zu blöde sind ihre Spuren zu verwischen und dann auch noch lügen, es sei nichts gewesen und zusätzliche die Freundin oder den Freund als Täter hinstellen, weil sie ja kein Vertrauen mehr haben, mehr als schlimm. Da gibts in meinen Augen keine Worte für!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:36
In Antwort auf brady_12886583

Richtig.
und das finde ich schlimm, dass dann die "Opfer" zu Tätern gemacht werden. So was finde ich mehr als schlimm, erinnert irgendwie an das klassische vergewaltigungsbild:

"Sie hatte den roten Mini an und wollte es nicht anders..."

Finde das hier aber gar nicht so. Finde diese Fremdgeher, die zu blöde sind ihre Spuren zu verwischen und dann auch noch lügen, es sei nichts gewesen und zusätzliche die Freundin oder den Freund als Täter hinstellen, weil sie ja kein Vertrauen mehr haben, mehr als schlimm. Da gibts in meinen Augen keine Worte für!!!

Bist ja ganz schön am pauschalisieren.
Es werden auch Handys durchstöbert, PCs durchsucht etc. OHNE dass Untreue vorliegt.

Ich persönlich lebe nicht nach dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel". Dafür finde ich Vetrauen in einer Beziehung viel zu wichtig.

Außerdem ist es völlig übertrieben, das Liegenlassen eines Handys und die Konsequenz des Durchsuchens mit einer Vergewaltigung und der Ausrede des Täters zu vergleichen... Wo lebst du denn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:38
In Antwort auf agneta_12844211

Das ist jetzt nicht dein Ernst?
Ich möchte meinem Partner wohl so weit vertrauen, dass ich beruhigt mein Tagebuch an einem Platz aufbewahren kann, den er kennt! Nur weil er weiß wo es ist, darf er doch nicht reinschauen? Was hast denn du bitte für eine Vorstellung von Privatsphäre und Vertrauen?

Und übrigens: Ich hatte mein Tagebuch damals auf dem PC verfasst und meinem USB-Stick gespeichert. Mein Freund wusste davon und als ich nicht zuhause war, hat er den Stick rausgekramt und alles gelesen. Du kannst wohl nicht sagen, dass das in Ordnung war! Und NEIN, er hatte keinen Grund dazu, außer unbegründete Eifersucht! Und danach war MEIN Vertrauen weg, als er es gebeichtet hat. Toll, ne?

Ich würde nie das Tagebuch eines fremden Menschen lesen, egal was ist. Das ist das allerprivateste, was es gibt. Da könnte ich noch eher verführt werden, ins Handy zu sehen. Aber Tagebuch- nein.


Ja, du hast recht. Hier lese ich jetzt was von

"... er hatte keinen Grund dazu, außer unbegründete Eifersucht!"

In meinen Augen gibt es keine unbegründete Eifersuch. Jeder Mensch ist eifersüchtig auf was anderes

Ich gebe dir recht, dass er das von der moralischen Seite her nicht hätte tun dürfen, dennoch dürfte es doch die Sache für DICH gerettet haben, dass er (da gehe ich jetzt mal von aus) nichts auf deinem USB Stick gefunden hat, oder???

"Ich würde nie das Tagebuch eines fremden Menschen lesen..."

Das würde ich auch nicht tun, aber zählen da Briefe, die offen am Kühlschrank kleben nicht auch dazu? Eine befreundetes Päärchen von mir kleben sich ihre Liebesbriefe immer an den Kühlschrank, finde das jedoch schon provzierend und wenn da in großen Buchstaben was geschrieben steht, und man doch nur die Cola holen wollte, bleibt man automatisch daran kleben.

Früher habe ich auch Tagebücher geschrieben, da war ich mit meinem ersten Freund zusammen, da war ich so 15-16 Jahre alt. Da ich aber nichts zu verheimlichen hatte, habe ich da nichts gegen gehabt, dass er das liest. Irgendwie habe ich mich bei ihm vertraut und wohl gefühlt, dass er nicht gleich hausieren geht mit dem was er findet. Das hat doch auch was mit vertrauen zu tun, wenn man seinem Partner so etwas anvertraut, genauso wenn beide nichts dagegen haben wenn gegenseitig in die Handys geguckt wird. Bei manchen Partner ist das eben so, es ist normal, bei anderen wiederum nicht. Wenn es nicht normal ist, dann sollte es für beide nicht normal sein in Handys zu gucken oder Tagebücher zu lesen. Auf der anderen seite finde ich es auch ok, wenn sich beide dazu entschlossen haben alles offen und zugänglich für den anderen zu machen.

Hey, ich wollte dich nicht angreifen, ich überspitz ganz gerne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:41

Darauf wollte ich auch hinaus.
wenn ich meinem partner treu bin und brav jeden abend in mein tagebuch schreibe, er mir misstraut, es sich dann krall und liest, dass ich wirklich bei sandra dvd gucken war und blub und bla, alles schön mit datum verzeichnet, dann hat ER ganz klar einen Grund sich bei mir zu entschuldigen, insofern er mir misstraut hat. Aber ich denke, dass danach alles besser ist, für beide, wenn die Zweifel aus dem Weg geräumt sind. Er ist dann glücklich, dass ich treu bin und ich bin glücklich, weil er es endlich begriffen hat. Ein streitthema weg vom tisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:41

Was hat das mit dem Thema zu tun?
ER hat mein Tagebuch gelesen, ich war nicht untreu und dementsprechend stand sowas auch nicht drin.
Trotzdem habe ich es nicht offen rumliegen lassen, sondern in meiner privaten Schublade, da ich davon ausging, dass mein Partner nie so in meinem Privatsachen rumwühlen würde. Ohne ein solches Vertrauen als Grundlage könnte ich keine Beziehung führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:42
In Antwort auf agneta_12844211

Bist ja ganz schön am pauschalisieren.
Es werden auch Handys durchstöbert, PCs durchsucht etc. OHNE dass Untreue vorliegt.

Ich persönlich lebe nicht nach dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel". Dafür finde ich Vetrauen in einer Beziehung viel zu wichtig.

Außerdem ist es völlig übertrieben, das Liegenlassen eines Handys und die Konsequenz des Durchsuchens mit einer Vergewaltigung und der Ausrede des Täters zu vergleichen... Wo lebst du denn...

Oh, das hast du wohl falsch verstanden.
ich meine damit dass das opfer in die täterrolle gequetscht wird. ich wollte es anhand dieses beispiels nur deutlich machen, wie die täter ihre rolle gerne an das opfer abgeben.

krasses beispiel, ich weiß. aber ein beispiel von dem man (leider) zu oft hört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:42
In Antwort auf brady_12886583

Darauf wollte ich auch hinaus.
wenn ich meinem partner treu bin und brav jeden abend in mein tagebuch schreibe, er mir misstraut, es sich dann krall und liest, dass ich wirklich bei sandra dvd gucken war und blub und bla, alles schön mit datum verzeichnet, dann hat ER ganz klar einen Grund sich bei mir zu entschuldigen, insofern er mir misstraut hat. Aber ich denke, dass danach alles besser ist, für beide, wenn die Zweifel aus dem Weg geräumt sind. Er ist dann glücklich, dass ich treu bin und ich bin glücklich, weil er es endlich begriffen hat. Ein streitthema weg vom tisch

Also ICH war NICHT glücklich...
...toll, er wusste nun sicher , dass ich nicht untreu bin. Und was habe ich davon?

Ich habe von da an immer gedacht, wenn sich die Möglichkeit gibt oder er irgendwann eifersüchtig ist- krallt er sich mein Tagebuch. Diese Zweifel ging nie ganz weg. Er hat damit einiges kaputt gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:42
In Antwort auf an0N_1226944099z

Ich glaube...
.... das liegt in der Natur des Menschen, auf negatives zu reagieren, dabei wird das wesentlich untergraben!

Recht gebe ich dir trotzdem, denn in dem Moment ist ja auch der TE total aufgelöst und das letzte was man dann braucht sind Predigten! Ich persönlich denke auch, dass Intrigen immer rauskommen, es ist nur eine Frage der Zeit und ich selbst will mich auch nicht mit den schlechten Dingen beschäftigen, auch wenn meine Intuition sagte, etwas stimmt hier nicht, dachte ich nur, drüber reden und wenn er/sie es abstreitet dann lassen wir es so stehen sollte er/sie gelogen haben, wird es früher oder später rauskommen. Denn den Schuh will ich mir nicht anziehen, eigentlich das Opfer zu sein aber dann zum Täter gemacht zu werden, weil es ja dann nicht mehr ums Ertappen von den Lügen sondern ums Schnüffeln geht.

Gruß an alle!

Aber nicht, dass
ihr mich falsch versteht ich meine damit, dass ich selbst nicht schnüffel, da ich das was ich befürchte gar nicht bestätigt haben will, ich spreche an aufgrund meines unguten Gefühls und alles andere bringt die Zeit.

Andernfalls würde ich mich auch in Grund und Boden schämen, wenn ich schnüffel und meine Angst bestätigt sich als Hirngespinst und der jenige hat nie was verbrochen.

Entweder wird die Angst bestätigt oder die ich leide unter schlechtem Gewissen weil ich ihm/ihr im Kopf was grundlos unterstellt habe. Daher sollte die Vernunft siegen!

Und Vertrauen ist das A und O wenn das weg ist dann finde ich ist das auch eine Last im Herzen welche mit Liebe nicht so gut vereinbar ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:44
In Antwort auf agneta_12844211

Was hat das mit dem Thema zu tun?
ER hat mein Tagebuch gelesen, ich war nicht untreu und dementsprechend stand sowas auch nicht drin.
Trotzdem habe ich es nicht offen rumliegen lassen, sondern in meiner privaten Schublade, da ich davon ausging, dass mein Partner nie so in meinem Privatsachen rumwühlen würde. Ohne ein solches Vertrauen als Grundlage könnte ich keine Beziehung führen.

Ja, wie....
ging es denn dann weiter? habe so was noch nicht erlebt, deswegen ja auch meine frage. hat es ihn dann besänftigt nichts gefunden zu haben? dass du sauer warst, das lesen wir ja schon raus, aber wie war er denn dann drauf? also auf den fund nix gefundne zu haben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:45
In Antwort auf agneta_12844211

Also ICH war NICHT glücklich...
...toll, er wusste nun sicher , dass ich nicht untreu bin. Und was habe ich davon?

Ich habe von da an immer gedacht, wenn sich die Möglichkeit gibt oder er irgendwann eifersüchtig ist- krallt er sich mein Tagebuch. Diese Zweifel ging nie ganz weg. Er hat damit einiges kaputt gemacht.

Das kann ich ja verstehen.
und das kannst du mir ruhig glauben. kam es denn nochmal vor, dass er es sich gekrallt hat?

ich meine wenn die keksdose vor ner stunde leer war, dann guck ich jetzt ja nicht auch rein.

(ich weiß, du hasst meine beispiele xD )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:47
In Antwort auf brady_12886583


Ja, du hast recht. Hier lese ich jetzt was von

"... er hatte keinen Grund dazu, außer unbegründete Eifersucht!"

In meinen Augen gibt es keine unbegründete Eifersuch. Jeder Mensch ist eifersüchtig auf was anderes

Ich gebe dir recht, dass er das von der moralischen Seite her nicht hätte tun dürfen, dennoch dürfte es doch die Sache für DICH gerettet haben, dass er (da gehe ich jetzt mal von aus) nichts auf deinem USB Stick gefunden hat, oder???

"Ich würde nie das Tagebuch eines fremden Menschen lesen..."

Das würde ich auch nicht tun, aber zählen da Briefe, die offen am Kühlschrank kleben nicht auch dazu? Eine befreundetes Päärchen von mir kleben sich ihre Liebesbriefe immer an den Kühlschrank, finde das jedoch schon provzierend und wenn da in großen Buchstaben was geschrieben steht, und man doch nur die Cola holen wollte, bleibt man automatisch daran kleben.

Früher habe ich auch Tagebücher geschrieben, da war ich mit meinem ersten Freund zusammen, da war ich so 15-16 Jahre alt. Da ich aber nichts zu verheimlichen hatte, habe ich da nichts gegen gehabt, dass er das liest. Irgendwie habe ich mich bei ihm vertraut und wohl gefühlt, dass er nicht gleich hausieren geht mit dem was er findet. Das hat doch auch was mit vertrauen zu tun, wenn man seinem Partner so etwas anvertraut, genauso wenn beide nichts dagegen haben wenn gegenseitig in die Handys geguckt wird. Bei manchen Partner ist das eben so, es ist normal, bei anderen wiederum nicht. Wenn es nicht normal ist, dann sollte es für beide nicht normal sein in Handys zu gucken oder Tagebücher zu lesen. Auf der anderen seite finde ich es auch ok, wenn sich beide dazu entschlossen haben alles offen und zugänglich für den anderen zu machen.

Hey, ich wollte dich nicht angreifen, ich überspitz ganz gerne

Ist mir klar dass du mich nicht angreifen wolltest
Aber ich fand es damals eben sehr verletzend, was mein Freund getan hat. Deshalb finde ich, dass ihr hier die Gefühle des Partners, der "beschnüffelt"^^ wird, unterschätzt.

Ich finde es auch OK, wenn Partner Dinge wie Handys oder PCs offen legen. Aber mein Tagebuch war für mich- und das wusste mein Freund- immer etwas was nur MICH anging.

Da standen halt auch Dinge drin wie "Boah, hatte ich gestern nach dem scharfen Essen Durchfall"- und das ist mir einfach zu privat und peinlich, als dass es jemand lesen dürfte Es ist ja nicht mal Untreue etc., was da drin stehen kann, sondern ganz persönliche, banale Dinge, wie dass man unbeobachtet und nackt mal im Bad tanzt wie ein Irrer. Und wenn mein Partner diese Privatsphäre nicht respektiere, verliere ich das Vertrauen in ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:47
In Antwort auf an0N_1226944099z

Aber nicht, dass
ihr mich falsch versteht ich meine damit, dass ich selbst nicht schnüffel, da ich das was ich befürchte gar nicht bestätigt haben will, ich spreche an aufgrund meines unguten Gefühls und alles andere bringt die Zeit.

Andernfalls würde ich mich auch in Grund und Boden schämen, wenn ich schnüffel und meine Angst bestätigt sich als Hirngespinst und der jenige hat nie was verbrochen.

Entweder wird die Angst bestätigt oder die ich leide unter schlechtem Gewissen weil ich ihm/ihr im Kopf was grundlos unterstellt habe. Daher sollte die Vernunft siegen!

Und Vertrauen ist das A und O wenn das weg ist dann finde ich ist das auch eine Last im Herzen welche mit Liebe nicht so gut vereinbar ist!

Ja, vertrauen ist das A und O
da gebe ich dir wiedermals recht.

nun komme ich zu der frage:

was ist schlimmer....

1. sich eine lange zeit (wann auch immer sie eintrifft) mit dem gedanken quälen, dass da was im busch ist, trotz der ablehnung des partners auf die vermutung.

2. sich schnell das handy oder tagebuch zu schnappen um erleichtert weiterleben zu können, unabhängig von dem schlechten gewissen, welches man hat, da man es getan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:47
In Antwort auf brady_12886583

Darauf wollte ich auch hinaus.
wenn ich meinem partner treu bin und brav jeden abend in mein tagebuch schreibe, er mir misstraut, es sich dann krall und liest, dass ich wirklich bei sandra dvd gucken war und blub und bla, alles schön mit datum verzeichnet, dann hat ER ganz klar einen Grund sich bei mir zu entschuldigen, insofern er mir misstraut hat. Aber ich denke, dass danach alles besser ist, für beide, wenn die Zweifel aus dem Weg geräumt sind. Er ist dann glücklich, dass ich treu bin und ich bin glücklich, weil er es endlich begriffen hat. Ein streitthema weg vom tisch

Wenn der Mensch
riskiert zu schnüffeln und weiß, dass es nicht gut ankommt wenn man erwischt wird, wieso dann nicht einfach drüber sprechen und wenn der Partner, dann sagt nein du brauchst keinen Grund haben alles gut dann reicht mir das schon.

Es gibt einen Spruch der besagt:

Nur die Tauben (also taube Menschen) dürfen lauschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:48

^^ doch...
... solche Trottel gibt es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:50
In Antwort auf brady_12886583

Ja, wie....
ging es denn dann weiter? habe so was noch nicht erlebt, deswegen ja auch meine frage. hat es ihn dann besänftigt nichts gefunden zu haben? dass du sauer warst, das lesen wir ja schon raus, aber wie war er denn dann drauf? also auf den fund nix gefundne zu haben???

Er hatte nach einiger Zeit ein so schlechtes Gewissen...
..dass er es mir gebeichtet hat. Es tat ihm wirklich Leid und nachdem ich mich etwas beruhigt hatte wollte ich ihm auch verzeihen. Aber letztendlich wusste ich, dass ich mit jemandem eine Beziehung führe, der mein "Allerheiligstes" ausspioniert hat und es wohl auch wieder tun würde, wenn ihn irgendetwas misstrauisch macht.

Ihr müsst wissen, ich schreibe schon immer Tagebuch und das auch sehr oft, deshalb ist mir das sehr wichtig! Mein Freund wusste das.

Naja, die Beziehung ist irgendwann gescheitert, mein fehlendes Vertrauen war u.a. ein Grund dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:52
In Antwort auf brady_12886583

Das kann ich ja verstehen.
und das kannst du mir ruhig glauben. kam es denn nochmal vor, dass er es sich gekrallt hat?

ich meine wenn die keksdose vor ner stunde leer war, dann guck ich jetzt ja nicht auch rein.

(ich weiß, du hasst meine beispiele xD )

Lieber Keksdose als Vergewaltigung.
Naja, seitdem er es gelesen hatte, war ich immer darauf bedacht, es zu verstecken. Das war anstrengend und hat genervt. Kann schon sein, dass er nochmal dran war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:53
In Antwort auf brady_12886583

Ja, vertrauen ist das A und O
da gebe ich dir wiedermals recht.

nun komme ich zu der frage:

was ist schlimmer....

1. sich eine lange zeit (wann auch immer sie eintrifft) mit dem gedanken quälen, dass da was im busch ist, trotz der ablehnung des partners auf die vermutung.

2. sich schnell das handy oder tagebuch zu schnappen um erleichtert weiterleben zu können, unabhängig von dem schlechten gewissen, welches man hat, da man es getan hat.

Ich kann die Frage folgendermaßen beantworten:
wenn du dich quälst hat es doch einen Grund? Du hast Vermutungen, jemand hat dir was zugesteckt oder oder.
Dann wäre es doch wirklich tadellos wenn man die Dinge anspricht weil schnüffeln bedeutet ja, dass du dem Wort deines Gegenübers keinen Glauben schenkst, spätestens da würde man sich fragen, hat die Beziehung einen Sinn.

zu Punkt zwei: Wer garantiert dir, dass du danach erleichtert bist? Vielleicht steht ja genau das drin, was du Vermutet hast, es macht eher dann den Anschein, dass man nach einem Trennungsgrund sucht oder Streitgrund!

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 17:57

...
Ja, welcher Depp schreibt denn in sein Tagebuch "Hoffentlich liest mein Freund das jetzt nicht, aber ich bin heute mit Thomas fremdgegangen"?

Ist den Schnüfflern denn nicht klar, dass auch sowas keine 100%ige Sicherheit bringt - weil es sowas einfach NIE gibt?
Wenn man schon schnüffelt, dann sollte man das auch noch in Betracht ziehen.

Wenn ich persönlich den Verdacht hätte, dass mein Freund mich aus für mich n icht nachvollziehbaren Gründen kontrolliert, wäre ich wohl eine von der Sorte, die noch extra reinschreiben würde "Ich hatte heute einen Gangbang mit 4 Afrikanern mit Riesendingern, geil wars" und vielleicht noch aus Spaß "Wer das liest ist doof, gell XXX? Ach übrigens, das oben war nur erfunden. Ich hoffe du bist nun zufrieden." - und dann gespannt drauf warten, ob er was sagt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 18:00
In Antwort auf agneta_12844211

Bist ja ganz schön am pauschalisieren.
Es werden auch Handys durchstöbert, PCs durchsucht etc. OHNE dass Untreue vorliegt.

Ich persönlich lebe nicht nach dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel". Dafür finde ich Vetrauen in einer Beziehung viel zu wichtig.

Außerdem ist es völlig übertrieben, das Liegenlassen eines Handys und die Konsequenz des Durchsuchens mit einer Vergewaltigung und der Ausrede des Täters zu vergleichen... Wo lebst du denn...

...
Wenn ich aber nicht mehr weiß, ob ich jemandem vertrauen kann, aus diversen Gründen, dann möchte ich wissen, woran ich bin. Es kann ja für alles auch eine sinnvolle Erklärung geben - nur möchte ich sie wissen. Und wenn ich schon denke, dass ich vielleicht belogen werde (die Möglichkeit besteht IMMER), dann wäre ich wohl blöd, wenn ich zuerst denjenigen fragen würde, von dem ich mir nicht sicher bin ob er die Wahrheit sagt.

Klar möchte ich auch nicht unbedingt, dass man meine Sachen durchschnüffelt, aber wenn mir jemand sinnvolle Beweggründe dafür nennen kann würde ich drüber hinwegsehen.
Es kann ja immer mal ein Missverständnis geben, bei dem sich einer was anderes dabei denkt als der andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 18:04

...
Oh, ich denke zwischen Fremdgehen und Informationsbeschaffung zur Offenlegung der WAHRHEIT ist ein himmelweiter Unterschied.

Mal ehrlich - wenn ich jetzt ne monogame Beziehung hätte, nähme ich eher den Streit wegen unberechtigter Schnüffelei in Kauf (aber dafür Gewissheit dass nichts läuft), als dass ich mich als ahnungslose treu-doof zu 100% vertrauende Idiotin verarschen lasse, falls er doch so einer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 18:13

Neeeein
ich schmeiß mich weg, das ist aber ne geile ausrede

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 18:31

...
So meinte ich das auch gar nicht.
Mir geht es auch eher um konkrete Dinge - wenn ich aufgrund eines bestimmten Vorkommnisses an etwas zweifle, versuche ich, genau darüber was rauszufinden.
Ich würde aber wohl eher dazu tendieren, denjenigen auszutricksen, so dass er sich selber verrät, falls etwas im Busch ist... wenn das geklärt ist, ist es für mich gegessen.

Wenn man generell nicht vertraut, also ohne konkrete Anlässe, ist es was anderes... dann kann man wohl nie damit aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2010 um 20:18

Kracher!
Weißt du was wirklich ein Kracher ist?

Wenn du deinen Partner vögelnder Weise mit deiner besten Freundin vorfindest und der dann behauptet "Es ist nicht so, wie es jetzt aussieht!

DAS ist ein Kracher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 11:46

Geschenk das eig für eine andere frau bestimmt war :/
also folgende situation .. ich habe auf dem pc von meinem freund .. einen chat verlauf vom dezember gefunden in dem eine andere frau zu ihm sagt er solle mir doch die kette schenken die er ihr zu weihnachten gekauft hat....(sie war wohl sauer das er sie verlassen hat oder so? kA kennen sich aber wohl bloß aus dem inet) ich bin seit november mit ihm zusammen ... und habe eine kette von ihm geschenkt bekommen .. es muss diese kette sein die eig für die andere frau bestimmt war ... das ist ein total mieses gefühl finde es auch unter aller sau das er mir eine kette schenkt die für jmd anderes bestimmt war , jetzt weiß ich nicht ob ich ihn drauf ansprechen soll .. und wohlmöglich unsere beziehung die eig super läuft kapuut mache!? den er wird sicher sauer sein das ich den chat verlauf gelesen habe und ich bin sowieso sauer ... aber soll ich es einfach verdrängen und so tun als wäre nix ...? keine schlafenden hunde wecken ??? hab keine ahnung ich weiß nicht ob ich ihm in die augen schauen kann wenn er nacher von der arbeit kommt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 12:59


Dem stimme ich voll und ganz zu!!

Kein Verdacht -> kein schnüffeln
Ein Verdacht, Grund zum Anlass -> dann muss man sich Gewissheit verschaffen. Sonst wird man doch wahnsinnig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 13:13


TIPPS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook