Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was macht meine Frau nur hinter meinem Rücken?

Was macht meine Frau nur hinter meinem Rücken?

13. Juli 2009 um 14:35

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meiner Frau.
Wir sind seit ca. 15 Jahren ein Paar, seit ca. 7 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder.
Ich hatte nach der Geburt unseres 2. Kindes 1 Jahr Elternzeit und als ich wieder zu arbeiten anfing, hat es mich irgendwie erwischt.
Ich wurde depressiv, mir war alles im Leben egal. Ich habe meine Frau und meine Kinder vernachlässigt und wollte nur noch alleine sein.
Die Phase dauerte etwa einen Monat und dann habe ich zum Glück die Kurve gekriegt und es hat sich alles wieder normalisiert.
vor 2 Monaten etwa habe ich dann eine E-Mail im Postfach meiner Frau gefunde.
Darin schreibt ihr ein Mann, dass er total traurig sei, weil er einen Termin beim Pfarrer (er will heiraten) hat und deshalb nicht zum Ehemaligentreff kommen kann. Da bin ich natürlich stutzig geworden, weil mir meine Frau nichts davon erzählt hat.
Ich wusste nur, das sie den Kerl mal bei einem Vereinstreffen kennengelernt hat und ganz glücklich war, als sie ihn im Netz wiedergefunden hat.
Das wiederum hatte sie mir erzählt, und zwar noch bevor ich meine Probleme hatte. Damals habe ich mir nichts dabei gedacht.
Durch das "geheime" Treffen neugierig geworden, habe ich noch etwas tiefer gegraben.
Da habe ich dann Nachrichten von meiner Frau an diesen Mann gefunden, die mich umgehauen haben.
Da stand z.B.
"ich musste den ganzen Tag meine Tränen unterdrücken, damit hier zu Hause niemand etwas merkt."
"Wann können wir uns je wieder so sehen"
"Du musst dir was ganz besonderes einfallen lassen, um den Riss in meinem Herzen zu kitten"
Das stand alles in der Antwort auf seine Nachricht, dass er nicht kommen könne.
Da hatte ich erstmal einen dicken Kloß im Hals. Eigentlich hörte sich das für mich so an, als ob sie den Kerl schon getroffen hätte, aber eigentlich wohnt er zu weit weg dafür (ca. 150km).
Ich habe sie dann zur Rede gestellt und sie sagte mir, er wäre nichts weiter als ein guter Freund.
Als ich dann fragte, wie sie dazu kommt einem guten Freund, denn sie eigentlich nicht treffen kann zu schreiben, er solle den Riss in ihrem Herzen kitten sagte sie nur, sie wisse auch nicht, was sie da geritten hat.
Nach einem bisschen Streit haben sich die Wogen dann wieder geglättet.
Aber ich war immer noch total misstrauisch.
Einige Zeit herrschte dann Funkstille zwischen den beiden, weil er wohl mit seiner Frau auf Hochzeitsreise war.
Als diese dann vorbei sein sollte, gab es schon wieder solche Nachrichten von meiner Frau an ihn:
"Hey bist du online? Wie war die Hochzeit? Ich vermisse unser Schreiben so."
Und das 3 oder 4 Mal.
Dann hat er geantwortet und ihr nur beschrieben, wie schön die Hochzeit und die Flitterwochen waren.
Aber jetzt kommt die Antwort meiner Frau:
"Schön das es so toll war.
Bei uns (meiner Frau und mir) ist auch wieder alles in Ordnung.
Ich habe meinem Mann erklärt, das wir nur Freunde sind.
Ich habe ihm natürlich nicht (!) von unseren anderen Mails erzählt. Sonst wäre es bestimmt anders gelaufen.
...Du bist mir sehr wichtig...
...Ich werde die gesendeten und empfangenen Mails von dir gleich löschen, damit keine Missverständnisse auftauchen.
Am Besten schreibst du immer dann und dann, dann ist er nicht da."
Pech für sie, dass ich die Nachrichten trotzdem gesehen habe.
Ich habe sie dann erneut zur Rede gestellt.
Sie hat dann behauptet, in den "anderen" Mails wäre es um mein Problem (welches ich eingangs erwähnt habe) gegangen.
Und sie hätte jemanden zum Reden gebraucht...
Für mich heißt das, sie hat mich 2 mal hintergangen.
Meine Güte, sie hat dem Kerl ne Anleitung geschickt, wann er ihr Nachrichten schicken soll, damit ich sie nicht sehe!!!!
Und das, nachdem wir einen riesen Krach hatten wegen der 1. Nachrichten.
Angeblich hat sie ihm jetzt geschrieben, dass sie den Kontakt abbricht, weil ihr unsere Beziehung zu wichtig sei.
Aber woher weiß ich, dass sie das auch wirklich tut?
Die Mail, die die zwei sich auf der Arbeit schicken, kann ich nicht kontrollieren.
Mann was für eine Scheiße. Ich will die gar nicht kontrollieren. Ich will, das alles so wird wie früher, dass ich ihr einfach vertrauen kann.
Ich bekomme schon Bauchschmerzen, wenn ich morgens auf die Arbeit fahre, weil ich nicht weiß, was sie den ganzen Tag macht.
Ob sie trotzdem mit ihm was zu tun hat.
Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.
Ich brauche meine Frau, sie ist alles was ich habe und haben will.
Aber ihr Geschreibe hat mich irgendwie so verletzt.
Vielleicht ist es ja wirklich so, wie sie sagt.
Aber warum dann diese Heimlichtuerei?
Und sowas wie "Du musst dir was ganz besonderes einfallen lassen, um den Riss in meinem Herzen zu kitten"?
Mann, ich fang gleich an zu heulen.
Kann mir irgendjemand halfen?
Mach ich mir vielleicht zuviel Sorgen?

Gruß

Grunthor

Mehr lesen

13. Juli 2009 um 15:01

Keine Ahnung
"Mach ich mir vielleicht zuviel Sorgen?"
Keine Ahnung. Aber für mich hört es sich nicht gut an. Es hört sich, so an, als seine Deine Frau offen für enge emotionale Kontakte zu anderen Männern ...

Ich staune, wie viele nach außen unglaublich gut sozialisierte Frauen diese Parallelwelt pflegen, ihre offizielle Welt und daneben die andere verborgene, voller Heimlichkeit, Verliebtheit, Träume ..

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 15:48

Eigentlichhast du recht
Eigentlich (hoffentlich) hast du recht.
Das mit dem "entfernten" Gesprächspartner hat mir meine Frau auch erzählt.
Das es leichter sei, mit jemandem "Entfernten" darüber zu reden.
Aber es liest sich für mich halt so verdammt blöd, was sie da geschrieben hat.
Und warum hat sie mir nicht davon erzählt, als meine "Krise" vorbei war?
Vorher hat sie doch auch mit mir geredet.
Und am schlimmsten war halt, das sie nach dem 1. Gespräch immer noch "geheim" weitergemacht haben.
Da fühlt man sich halt einfach hintergangen.
Ich habe dem betreffenden Herren vorhin eine E-Mail geschrieben und ihn um eine Stellungnahme gebeten.
Ich wollte, ich hätte die Mails nie gesehen, da habe ich mich um Welten besser gefühlt.

Gruß
Grunthor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 16:05

Ich hoffe für Dich, dass Ninja Recht hat
aber für mich liest sich das eigentlich anders.
Wenn deine Frau wirklich nur einen Briefkumpel hätte, würde sie die weiter Korrespondenz nicht vor Dir geheim halten. Vor allem der Satz "Ich habe ihm natürlich nicht (!) von unseren anderen Mails erzählt. Sonst wäre es bestimmt anders gelaufen" macht mich da extrem misstrauisch.
Was sind denn das genau für andere Mails?
Vielleicht pflegt sie mit ihm eine platonische Liebesbeziehung. Dass sie zu ihm gefahren ist, möchte ich jetzt nicht unbedingt behaupten. Manchmal reicht es, wenn sich Menschen seelisch vernachlässigt fühlen, wenn sie ebensolche Streicheleinheiten bekommen, ohne dass daraus unbedingt was Körperliches werden muss.
Ich seh das jedenfalls als ernstes Zeichen, dass in Eurer Beziehung was ganz schlimm im Argen liegt.

Sprich unbedingt mit Deiner Frau nochmal in Ruhe, ohne ihr Vorwürfe zu machen. Wenn zwischen zwei Menschen etwas komisch läuft, ist in den allerseltendsten Fällen nur einer Schuld. Ihr müsst das ernsthaft zusammen angehen und in aller Ruhe. Ohne Druck von Deiner Seite aus oder Vorwürfen. Sie muss es für sich von ganz alleine wollen, sonst klappt das nicht.

Sag ihr, wie ernst Dir das ist und wie sehr Du leidest und Dir Sorgen machst, dass Du sie verlierst.

Ich hoffe, ihr schafft das!

Liebe Grüße
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 16:42
In Antwort auf akeno_12890379

Keine Ahnung
"Mach ich mir vielleicht zuviel Sorgen?"
Keine Ahnung. Aber für mich hört es sich nicht gut an. Es hört sich, so an, als seine Deine Frau offen für enge emotionale Kontakte zu anderen Männern ...

Ich staune, wie viele nach außen unglaublich gut sozialisierte Frauen diese Parallelwelt pflegen, ihre offizielle Welt und daneben die andere verborgene, voller Heimlichkeit, Verliebtheit, Träume ..

jaja

Eine Depression eines Partners
ist nunmal für beide eine total belastende Situation.. da braucht man/frau auch einfach andere Menschen, die sich ihren Seelen-Ballast mitfühlend anhören. Und wie oft findet man solche Menschen, die dazu bereit sind.. sehr selten. Die Frau war wahrscheinlich einfach nur froh und erleichtert, ihre Sorgen und Gefühle mit jemandem teilen zu können. Du konntest in dem Moment aufgrund deiner Krankheit nicht für sie da sein, aber das heißt doch nicht dass sie sich sofort dem nächsten Mann an den Hals wirft.. eine gewisse Anfälligkeit für emotionale Streicheleinheiten ist in solchen dunklen Zeiten vielleicht da, aber so wie es sich anhört war der andere nicht darauf aus, das auszunutzen. Frisch verheiratet, glückliche Flitterwochen.. ich würde jetzt nicht das Übelste unterstellen. Nimm es deiner Frau nicht übel, dass sie sich seelischen Beistand gesucht hat, so etwas kann die tougheste Frau fertig machen.. und hab kein schlechtes Gewissen dass du krank warst. Jetzt bist du ja langsam wieder da und kannst daran arbeiten deiner Frau wieder näher zu kommen.

Zu viele Selbstzweifel und selbstzerstörerische Gedankenspiralen können das Ganze aber auch schnell kaputt machen wie ich das sehe, also sei vorsichtig dich da jetzt so rein zu steigern..

Alles Gute wünsche ich euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 16:44

Ist doch eigendlich ganz einfach
Es kann vieles sein, aber es spricht schon einiges dafür, das sie es ernst miteinander meinen.

Sprich mit ihr darüber und stelle sie zur rede. Sage ihr, das du es so nicht mehr akzeptierst. Wenn sie dich liebt, hört sie auf damit, ganz einfach.
Wenn du wissen willst, ob sie tatzächlich damit aufhört, klemme einen Speicher zwischen Tastatur und Comp, der zeichnet alles tipseleien auf und du kannst sie auslesen. Kostet nue ein paar Mark, sind aber gut angelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 20:11
In Antwort auf amika_12466096

Eine Depression eines Partners
ist nunmal für beide eine total belastende Situation.. da braucht man/frau auch einfach andere Menschen, die sich ihren Seelen-Ballast mitfühlend anhören. Und wie oft findet man solche Menschen, die dazu bereit sind.. sehr selten. Die Frau war wahrscheinlich einfach nur froh und erleichtert, ihre Sorgen und Gefühle mit jemandem teilen zu können. Du konntest in dem Moment aufgrund deiner Krankheit nicht für sie da sein, aber das heißt doch nicht dass sie sich sofort dem nächsten Mann an den Hals wirft.. eine gewisse Anfälligkeit für emotionale Streicheleinheiten ist in solchen dunklen Zeiten vielleicht da, aber so wie es sich anhört war der andere nicht darauf aus, das auszunutzen. Frisch verheiratet, glückliche Flitterwochen.. ich würde jetzt nicht das Übelste unterstellen. Nimm es deiner Frau nicht übel, dass sie sich seelischen Beistand gesucht hat, so etwas kann die tougheste Frau fertig machen.. und hab kein schlechtes Gewissen dass du krank warst. Jetzt bist du ja langsam wieder da und kannst daran arbeiten deiner Frau wieder näher zu kommen.

Zu viele Selbstzweifel und selbstzerstörerische Gedankenspiralen können das Ganze aber auch schnell kaputt machen wie ich das sehe, also sei vorsichtig dich da jetzt so rein zu steigern..

Alles Gute wünsche ich euch!

Ich
finds nicht gut, dass nun auf diesen EINEN Monat Depression zu schieben !
Klar, es war nicht gerade nett, dass du ihr hinterherschnüffelst,
aber wenn so was dabei rauskommt, ist es ja wohl nachvollziehbar, dass du es wieder tust!

Ich würds auch nochmal in Ruhe mit ihr versuchen, was das nun soll, in welcher Beziehung sie stehen und ob sie es in Ordnung findet / fände, nicht nur eure Ehe zu gefährden, sondern auch noch die, dieses Mannes.

Sie soll damit aufhören, mein Gott, ihr seid 15 Jahre (?) verheiratet, da kann man doch über alles reden, wenn nichts zu eingefahren ist.

Find das nicht in Ordnung, selbst wenns nur ne platonische Liebe oder dergleichen ist.
Dann sucht man sich ne beste Freundin oder Freund und schreibt nicht so ein Gesülze mit einem anderen Mann -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper