Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was macht man, wenn der partner plötzlich depressiv zu sein scheint?

Was macht man, wenn der partner plötzlich depressiv zu sein scheint?

29. November 2011 um 12:33

ich weiß momentan überhaupt nicht was ich machen soll. irgendwie kommt alles falsch bei ihm.

mein freund und ich sind jetzt seit 3 monaten zusammen. wir haben uns kennengelernt, als wir beide frei hatten (ich semesterferien, er krankgeschrieben wegen gebrochenen fuß).
es hatte vom ersten augenblick an perfekt zwischen uns gepasst, ich war unglaublich glücklich.
irgendwann ist die freie zeit aber auch mal vorbei....
er ging also wieder arbeiten und sein job frustriert ihn sehr.
er ist 24 und jetzt in der 2. ausbildung (seine erste hat er abgeschlossen, aber keinen job gefunden und hat deshalb eine zweite angefangen).
er spielt außerdem fußball in einem verein, hat deshalb 3 mal die woche training und am wochenende dann spiel.
er hat nicht wirklich viel freizeit, eigentlich fast garkeine.

wenn wir uns sehen, versuche ich immer, dass er sich mal entspannen kann. (wir sehen uns 1-2 tage die woche).

da er irgendwie nur noch schlecht drauf war und mich dann auch etwas links liegen lassen hat, wenn wir uns gesehen haben, haben wir ein offenes gespräch geführt. danach lief es wirklich wieder für mehrere wochen perfekt, wir haben auch mit unserer beziehung fortschritte gemacht und ich dachte eigentlich, dass es jetzt nur noch bergauf gehen kann.

einen tag vor meinen geburtstag war noch alles super. er hatte sich auch vorher schon extrem streß gemacht wegen meinem geburtstagsgeschenk, obwohl ich überhaupt nichts wirklich erwartet habe, ich wollte einfach nur einen schönen tag mit ihm haben.
(er war noch nie in der situation, dass er in einer beziehung war und die freundin geburtstag hatte).

ja,dann war mein geburtstag. ich war extra bei ihm, damit wir einen schönen nachmittag zusammen verbringen konnten. daraus wurde aber nichts, weil er noch andere termine zu erledigen hatte. da saß ich nun alleine in seiner wohnung, hatte mich auf einen schönen tag gefreut....
als er dann abends wieder kam, hat er gemerkt, dass ich traurig war (ich kann sowas nicht verbergen). da hat ihn auch runtergezogen und er hat gesagt, dass er gerne viel mehr zeit mit mir hätte und hat mich gefragt, ob ich mich noch wohl mit ihm fühle.
er hat auch schonmal gesagt, dass ich ihn am besten verlassen soll, weil mit ihm nichts anzufangen ist.

eigentlich wollten wir letztes wochenende etwas zusammen machen, aber er hat dann erfahren, dass er diese woche weiter weg arbeiten muss und da hat er gesagt, dass es besser ist, wenn wir uns erstmal nicht sehen, weil er nur schlechte laune hat und ihn das so ankotzt.
ich habe das so akzeptiert.

ich hatte am wochenende einen riesen streit mit meinen eltern und wollte einfach ein bisschen kontakt mit ihm haben. wir hatten frühs kurz telefoniert bevor er zum spiel ist, er wollte sich melden. da ich dann aber den streit hatte, wollte ich mit ihm darüber reden und habe ihm am späten nachmittag eine nachricht geschrieben und wollte erstmal nur wissen wie sein spiel war.

er war gleich richtig genervt und ich solle ihn nicht so streßen, er hätte doch gesagt, dass er sich noch meldet usw.
ich war total geschockt, so kenn ich ihn nicht. hab mich dann entschuldigt und gesagt, dass ich einfach nur ein bisschen kontakt mit ihm wollte, weil ich keinen schönen tag hatte.

stunden später wollte er dann wissen, was los sei. das hab ich ihm dann auch geschrieben und dann kam nichts mehr von ihm.
am nächsten tag hat er sich dann wieder gemeldet, dass alles sch*** sei und er so angepisst ist, weil er wieder woanders hin muss usw.

ich habe ihn gestern abend dann gefragt wie sein tag war, da hat er nur gesagt, dass er besch*** war und er gerade googelt wie man glücklich wird. hab versucht ihn aufzuheitern, hat aber nichts gebracht.
wir hatten dann auch noch einen streit, da es mir ja selber nicht gut ging und er überhaupt nicht auf die idee kam, mal zu fragen wie es mir geht.

ich weiß überhaupt nicht was ich machen soll. es war doch alles wieder gut und nur weil er jetzt dort eine woche arbeiten muss, fällt er in ein emotionales loch.
ich hatte eigentlich gehofft, dass wir das hinter uns haben nach dem klärenden gespräch.

er sagt selbst, dass seine momentane lage ihn depressiv macht.
aber ehrlich gesagt, finde ich nicht, dass seine lage grund dafür ist, depressiv zu werden. ich bin einfach von der einstellung her ein anderer mensch. ich sage mir immer, dass man versuchen muss das beste aus einer lage zu machen und versuche immer das prositive zu sehen.

hat vielleicht jemand erfahrung mit solchen menschen?

oh man, das ist ja doch ganz schön viel text geworden. ich hoffe es liest sich jemand durch und kann mir vielleicht helfen.
wenn noch irgendwelche fragen bestehen, einfach fragen .

vielen dank im voraus!

Mehr lesen

29. November 2011 um 13:07

Das ist...
keine Depression, wenn allenfalls etwas Stress, keinen Bock, Unzufriedenheit usw.

Er hat sich auch nicht verändert, sondern jetzt kommt dein Freund so zutage, wie er wirklich ist.

Denn die ersten Wochen gibt sich jeder Mühe in einer neuen Beziehung, ist verliebt, dementsprechend gut drauf und manche verstellen sich auch.

Aber diese Phase dauert nur ein paar Wochen und dann kommt der wirkliche Charakter hervor.

Dein Freund scheint ein unzufriedener Mensch zu sein.

Ob du bzw. ihr da was ändern könnt/wollt muß sich noch herausstellen.
Ein intensives Gespräch könnte da vielleicht weiter helfen.

Nur eins ist sicher, dein Freund ist nicht depressiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 13:17

Dein Freund hat alles,
aber keine Depression. Er ist mit sich und der Welt unzufrieden und er läßt es an dir aus. So einfach ist es. Es ist ihm offensichtlich auch egal, wenn du dann darunter leiden mußt. Es interessiert ihn nicht, wie es dir geht. Er ist unreif und nicht in der Lage, mit Problemen adäquat klarzukommen.

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du oder eure Beziehung an seiner Art etwas ändern kann. Das wirst du abwarten müssen.

Und entschuldige dich um Himmels Willen nie wieder bei deinem Freund, weil du Kontakt mit ihm aufgenommen hast... Das ist ja unfaßbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 13:33

Vielen dank für die schnellen antworten
ja, er ist mit sich und der welt unzufrieden.
es belastet ihn, dass er so wenig geld hat (seine freunde haben alle berufe, in denen sie sehr viel verdienen und seine schwester ist reich). dazu kommt noch die wenige zeit, wodurch wir uns eben auch nicht so oft sehen können, wie wir eigentlich wollen.

ich weiß, dass ich nochmal ein offenes gespräch mit ihm führen muss. aber was sagt man so einem menschen am besten?
ich versuche ihn ja schon immer aufzubauen und ihm zu zeigen, dass es doch garkeinen grund gibt, so unzufrieden zu sein, aber irgendwie scheint nichts längerfristig zu helfen.
sobald dann wieder ein kleiner rückschlag kommt, versinkt er in einem loch und plötzlich ist ALLES schlecht.

ich sollte dazu vielleicht auch sagen, dass er mit mir inzwischen seine längste beziehung hat. er hatte vorher alle beziehungen nach kurzer zeit wieder beendet, weil er das interesse verloren hat. nur seine letzte freundin hat ihn nach kurzer zeit wieder verlassen, weil sie wahrscheinlich fremdgegangen ist. sie war die erste, bei der er dachte, dass es was ernstes werden könnte, weil bis zu dem zeitpunkt, als sie schluß gemacht hat, alles seiner meinung nach super war.

er hatte sehr lange daran zu knabbern und ich bin mir nicht sicher, ob er das überhaupt je richtig überwunden hat.

ich glaube, dass er sich selbst nicht so richtig liebenswürdig findet. er sagt auch ab und zu solche sätze, warum ich ihn überhaupt mag, weil er doch ein absoluter vollidiot sei und warum ich ihn nicht verlasse, weil doch mit ihm nichts anzufangen ist (weil er oft schlecht drauf ist und nicht viel geld hat).

ich weiß nicht wie ich mich noch verhalten soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 13:35

Ich weiß,
dass das falsch war und das man sich für etwas nicht entschuldigen sollte.

ich war in dem moment nur so über seine reaktion geschockt und war aufgrund des streits mit meinen eltern sowieso schon sehr geknickt und dann wollte ich nicht auch noch mit ihm streiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 13:59
In Antwort auf freya_12042783

Vielen dank für die schnellen antworten
ja, er ist mit sich und der welt unzufrieden.
es belastet ihn, dass er so wenig geld hat (seine freunde haben alle berufe, in denen sie sehr viel verdienen und seine schwester ist reich). dazu kommt noch die wenige zeit, wodurch wir uns eben auch nicht so oft sehen können, wie wir eigentlich wollen.

ich weiß, dass ich nochmal ein offenes gespräch mit ihm führen muss. aber was sagt man so einem menschen am besten?
ich versuche ihn ja schon immer aufzubauen und ihm zu zeigen, dass es doch garkeinen grund gibt, so unzufrieden zu sein, aber irgendwie scheint nichts längerfristig zu helfen.
sobald dann wieder ein kleiner rückschlag kommt, versinkt er in einem loch und plötzlich ist ALLES schlecht.

ich sollte dazu vielleicht auch sagen, dass er mit mir inzwischen seine längste beziehung hat. er hatte vorher alle beziehungen nach kurzer zeit wieder beendet, weil er das interesse verloren hat. nur seine letzte freundin hat ihn nach kurzer zeit wieder verlassen, weil sie wahrscheinlich fremdgegangen ist. sie war die erste, bei der er dachte, dass es was ernstes werden könnte, weil bis zu dem zeitpunkt, als sie schluß gemacht hat, alles seiner meinung nach super war.

er hatte sehr lange daran zu knabbern und ich bin mir nicht sicher, ob er das überhaupt je richtig überwunden hat.

ich glaube, dass er sich selbst nicht so richtig liebenswürdig findet. er sagt auch ab und zu solche sätze, warum ich ihn überhaupt mag, weil er doch ein absoluter vollidiot sei und warum ich ihn nicht verlasse, weil doch mit ihm nichts anzufangen ist (weil er oft schlecht drauf ist und nicht viel geld hat).

ich weiß nicht wie ich mich noch verhalten soll

Selbstmitleid?!
So wie du es beschreibst wirkt dein Freund auf mich ein bisschen selbstmitleidig.
An deiner Stelle, würd ich einmal klar mit ihm reden, ihm sagen, dass du ihn so magst wie er ist, er kein geld braucht, um von dir geliebt zu werden, sondern nur nett und liebevoll sein muss!
Er ist unzufrieden mit allem, also auch mit euer Situation.
Schlag ihm doch mal vor, nach dem Fußablltraining noch zu dir zu kommen oder so. Natürlich wird er kaputt sein, aber allein die halbe Stunde reden vor dem zu Bett gehen und das zusammen gekuschelte Einfschlafen können eine bessere Nähe geben.
Also einmal Klartext reden und Lösungsvorschläge machen, sollte das nicht fruchten würde ich ihn in die Wüste schicken. Wenn es nach so kurzer Zeit so gewaltig krieselt, dann ist es vielleicht nicht das richtige.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:05

So denke ich ja auch!
der großteil meiner freunde hat auch mehr geld als ich.
(ich bin studentin, viel geld hat man da nunmal nicht ^^).

aber ich mache das beste aus der situation.
ich lass mich davon nicht so runterziehen wie er.

wenn nicht immer wieder die phasen wären, könnte es perfekt sein.

so lange kennen wir uns ja nun nicht, sodass ich nicht weiß, ob so grundsätzlich sein charakter ist.
ich glaube aber auch nicht, dass mir irgendeiner seiner freunde helfen kann ihn besser zu verstehen, weil er sein gefühlsleben für sich behält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:27

Ich wünschte ich könnte in die zukunft schauen.
um zu sehen, ob er dieses verhaltensmuster ändern kann.

ich kann ihn ja auch nicht immer nur bespaßen. manchmal brauche ich eben auch einfach trost, aber wenn er in so einer phase ist, dann sieht er nur noch sich.

leider wird sich seine momentane situation auch nicht so schnell ändern. er hat noch über ein jahr ausbildung vor sich.

wenn man bisschen ruhe ist, werde ich versuchen mit ihm darüber zu reden und dann werde ich sehen, wie viel ihm auch die beziehung wert ist.
denn mit seinem verhalten treibt er mich ja auch von sich weg und ich weiß, dass er mich eigentlich sehr sehr mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 15:42

Danke dir.
wie gesagt, ich weiß nicht ob das ein jahrelanges verhaltensmuster von ihm ist.

wir haben uns 4 wochen gekannt, bevor wir zusammen gekommen sind.

irgendwie glaube ich auch, dass es eigentlich besser für ihn wäre, wenn er keine beziehung haben würde.
ich mache ihm kaum streß und versuche ihm immer sehr entgegenzukommen, um nicht eine zusätzliche belastung für ihn zu sein. ich möchte ja eigentlich eine schöne zeit mit ihm verbringen. den streß macht er sich selbst! ich bin ein mensch, der auch mit kleinen dingen sehr sehr zufrieden sein kann. ich glaube er denkt, dass ich mehr erwarte.

ich kann mir auch vorstellen, dass er mit der gesamtsituation zwischen uns einfach auch nicht so richtig klar kommt. wie gesagt, seine bisherigen beziehungen waren alle nur oerflächlich, zwischenzeitlich hatte er reine sexbeziehungen. und das mit uns ist nicht so. es könnte eigentlich was festes längerfristiges werden, wenn er sich selbst nicht so im weg stehen würde. damit macht er alles schöne zwischen uns kaputt.

am anfang war alles so schön und einfach. das war das erste mal, dass ich so etwas erlebt habe. und jetzt ist mit einem mal alles so kompliziert und er verhält sich zum teil so anders.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest