Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was macht den Unterschied zwischen einer Schlampe und einen Vamp aus?

Was macht den Unterschied zwischen einer Schlampe und einen Vamp aus?

2. Dezember 2005 um 17:35

Diesen Beitrag habe ich in einer Frauenzeitschrift gelesen und finde die daraus resultierende sehr diskusissonswürdig.

Also,
was macht den Unterschied zwischen einer Schlame und einem Vamp aus?
Beide haben viel Sex. Doch die eine gilt als Schlampe, die andere nicht. Warum eigentlich?



Freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

2. Dezember 2005 um 17:37

Rechtschreib und Grammatikfehler ohne Ende *grrr* - korrigierte Fassung
Was macht den Unterschied zwischen einer Schlampe und einem Vamp aus?

Diesen Beitrag habe ich in einer Frauenzeitschrift gelesen und finde die daraus resultierende Frage sehr diskusissonswürdig.

Also,
was macht den Unterschied zwischen einer Schlame und einem Vamp aus?
Beide haben viel Sex. Doch die eine gilt als Schlampe, die andere nicht. Warum eigentlich?



Freue mich auf eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:38

Das ist eine Frage der Sichtweise
das mit dem Glas vergleichbar ist.... Die einen sagen, es noch halbvoll, die anderen sagen es ist schon halb leer !


Liebe Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:42

...
Eine Schlampe ist für mich eine Frau, die sich auf ziemlich billige und leichte Art und Weise abschleppen lässt und ansich eine schwache Natur ist, da sie es nötig hat sich über ihre Männergeschichten zu definieren.
Ein Vamp dagegen hat meiner Meinung nach Stil, sucht und nimmt sich, was sie will, wirkt aber trotzdem noch geheimnisvoll und weiterhin interessant.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:43
In Antwort auf diesichtweise

Das ist eine Frage der Sichtweise
das mit dem Glas vergleichbar ist.... Die einen sagen, es noch halbvoll, die anderen sagen es ist schon halb leer !


Liebe Grüße

Die Sichtweise

Wie jetzt..
"SIE" ist halb voll, bzw. "SIE" ist halb leer?

sorry liebe sichtweise - jetzt hast du es geschafft - ich hab unterleibschmerzen vor lachen und meine kollegin liegt aus demselben grund gleich untern stuhl .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:47
In Antwort auf miyu_12895279

Wie jetzt..
"SIE" ist halb voll, bzw. "SIE" ist halb leer?

sorry liebe sichtweise - jetzt hast du es geschafft - ich hab unterleibschmerzen vor lachen und meine kollegin liegt aus demselben grund gleich untern stuhl .

*rofl*
war das jetzt so unverständlich geschrieben ?

Natürlich meinte ich die Sichtweise der Dinge !

Also nicht die Schlampen oder die Vamps ansich.

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:48
In Antwort auf diesichtweise

Das ist eine Frage der Sichtweise
das mit dem Glas vergleichbar ist.... Die einen sagen, es noch halbvoll, die anderen sagen es ist schon halb leer !


Liebe Grüße

Die Sichtweise

Jep
und,der halbe Weg rein ist auch der halbe Weg raus!

Vamp ist die gehobene oder Luxusform einer Schlampe

Ich weiß auch nicht,mach mir mal ein paar Gedanken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:51
In Antwort auf marla_12916764

...
Eine Schlampe ist für mich eine Frau, die sich auf ziemlich billige und leichte Art und Weise abschleppen lässt und ansich eine schwache Natur ist, da sie es nötig hat sich über ihre Männergeschichten zu definieren.
Ein Vamp dagegen hat meiner Meinung nach Stil, sucht und nimmt sich, was sie will, wirkt aber trotzdem noch geheimnisvoll und weiterhin interessant.

Mit deiner Variante...
bin ich durchaus einverstanden.

Liebe Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 17:58

Für mich ist es so:
Der Vamp ist gepflegt, eine Schlampe nicht. Ein Vamp ist erotisch aber nicht peinlich dabei, man vermutet ihr Geheimnis, sieht es ihr aber nicht an. Über einem Vamp kursieren lediglich Gerüchte, die Schlampe zeigt es allen öffentlich. Der Vamp achtet aufs Detail, der Schlampe ist das egal. Ein Vamp hat edle Gesichtsausdrücke, die Schlampe zieht Grimassen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2005 um 21:50

Eine Frage der Macht
ich sehe die wurzel für beides dicht beieinander.
der vamp übt macht aus über den mann, sie kann ihn führen wohin sie will und wird sich nach belieben einlassen oder rechtzeitig zurückziehen, sie hat die macht.
die "schlampe" hat eine ähnliche ausgangsposition, kehrt aber die erlebten machtverhältnisse nicht um (das tut der vamp) sondern erlebt sie immer und immer wieder und versucht so dem erlebten den schrecken zu nehmen.
verlierer sind sie beide.

meine sicht

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 0:05

...
ein vamp hat ausstrahlung. mystisch, erotisch, unnahbar. eine schlampe kann das (wenn überhaupt) nur mit outfit ausdrücken.
ein vamp wird von männern begehrt und bewundert. eine schlampe wird nur als objekt angesehen.
ein vamp hat im gegensatz zur schlampe klasse, würde und stolz.
ein vamp braucht keinen sex, eine schlampe schon.
das ist ein vergleich wie bäuerin und königin...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 1:28

Hey Mann
was soll das Gelaber?
Eine Schlampe ist einfach eine Schlampe und damit eine Frau, die einfach für jeden die Beine breit macht.
Sie wird niemals die Klasse haben, die einen Vamp ausmacht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 19:31

Ich mag...
...diese Bezeichnung, denn es gibt wirklich welche. Ich hab selbst eine kennengelernt. Mein Freund hat bei seinem Kumpel und deren Freundin auf dem Sofa übernachtet, da wir gerade ein bisschen Stress haben. Der Kumpel musste in der Früh zum arbeiten, etwas später kam sie splitterfasernackt aus dem Schlafzimmer, setzte sich zu ihm auf die Couch und begann sich selbst zu befriedigen mit den Worten: Komm, mach's mir, ich bin so geil auf dich.

Ich bin durchaus der Meinung, hier ist der Ausdruck Schlampe mehr als passend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 20:07

*fg*
manche Männer sind doch schlimmer als Waschweiber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2005 um 20:52

Weißt du, ich muss nicht alles wissen
ich lese mittlerweile nur noch quer und antworte nur, wenn es Sinn macht. Oder wo ich die SchreiberInnen schon kenne und es einfach nur witzig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 11:17

Ich habe
sie selbst erlebt. Einige Tage später gab es bei ihnen eine "Aussprache". Als die Männer Getränke holen gegangen sind, hat sie sich an mich rangemacht, wollte meinen Busen streicheln und mich küssen und hat zu mir gesagt, lass mich dich lecken. Ich sage euch, dass sind Abgründe, sowas hab ich noch nie erlebt! Ich will ihn jetzt nicht in Schutz nehmen, aber diese Frau ist nicht nur nymphoman, das geht weit darüber hinaus.

Es ist keine Legende, sie hat selbst zugegeben, wie sie ihn angemacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 22:35


nich war

für mich ist der unterschied eindeutig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 23:18

Wie nennt man männliche schlampen???
Die soll es auch geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2005 um 10:37

Ich verstehe nicht...
warum es euch so schwer fällt das zu glauben , was watte erzählt!? es gibt solche frauen. habe so eine mal über meine ex-freundin kennengelernt. die hat sich an alle rangemacht. männer und frauen. und sie wollte nach möglichkeit noch mit allen gleichzeitig ins bett. dabei war es ihr egal ob diejenigen grad in einer beziehung waren oder sogar verheiratet.und sie hatte damit auch noch verdammt oft erfolg.

es muss also nicht sein, dass der wattemann lügt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2005 um 13:28

Wo sind die wahren Helden?
Nee, nee nix Helden Schlapolinos sind die

NurGast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2005 um 16:20
In Antwort auf marvin_12171356

Ich verstehe nicht...
warum es euch so schwer fällt das zu glauben , was watte erzählt!? es gibt solche frauen. habe so eine mal über meine ex-freundin kennengelernt. die hat sich an alle rangemacht. männer und frauen. und sie wollte nach möglichkeit noch mit allen gleichzeitig ins bett. dabei war es ihr egal ob diejenigen grad in einer beziehung waren oder sogar verheiratet.und sie hatte damit auch noch verdammt oft erfolg.

es muss also nicht sein, dass der wattemann lügt.

Dann ist der wattemann eine männliche schlampe!
und mit sicherheit keinen deut besser als sie - denn er hat seine frau betrogen!

ist man nur solange treu, solange man keine gelegenheit bekommt? kann man nicht nein sagen? da ist der arme wattemann ja ein richtiges opfer, womöglich noch vergewaltigt worden?
ist ja klar, ne nackte frau, da muss man ja zugreifen, der arme - mir kommen echt die tränen vor lachen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2005 um 20:59

Gar nicht schwierig
Ein Vamp weiß, was sie tut (seltsamer Artikel, 'der' Vamp ist doch nicht weiblich.. hm!). Provoziert gezielt, gewählt und fast jeder wird nicht 'rangelassen', obwohl eindeutige Signale dazu bewußt gesetzt werden. Ein Spiel mit Reizen und Zurückweisen.
Gut??
Na, dann ist die Schlampe nicht nur leidlich tussig ungepflegt, sondern auch nicht wählerisch um sich selbst zu bestätigen. Vielleicht hat sie ja sonst nix ... armes Schweinderl.

Für Vamp-irismus!
asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 9:53

Vamp, Schlampe, Flittchen
Vamp:

Für einen Vamp ist die Männerwelt (und sicher auch ein Teil der Frauenwelt) nur dazu da, von ihr beherrscht zu werden und zwar durch vordergründige Erotik und völlig selbstbestimmte Sexualität. Alle Menschen sind dazu da, als Spielmaterial für sie zu dienen - insbesondere aber Männer. Diese Art Frau sorgt dafür, dass es immer Personen gibt, die sie ,, wie Motten das das Lich" umschwirren. Sie teilt ihnen dann ihre Rollen zu. Vom Fußsklaven über ihre Günstlinge, die sie ab und an einmal ansehen und eine Rechnung bezahlen, dürfen bis hin zu den Lovern, die sie mit ins Bett nimmt und wieder rausschmeißt, wie es ihr gefällt.
In dem bestreben, dieser schönen, fernen, intelligenten und innerlich eiskalt kalkulierenden Frau doch noch eine Gunst abringen zu können, erniedrigen sich die Liebhaber reihenweise - und verpulvern jede Menge Geld in meist nutzlose Geschenke: Ein Vamp bezahlt nicht mit Sex, sondern verlangt ultimativ Sex, wenn ihr danach ist. Doch während Männer normalerweise nach einem ONS so schnell wie möglich das Weite suchen, verfallen viele der Liebeskunst des Vamps und machen sich auch nach der gewährten Liebesnacht weiterhin zum Narren.

Schlampe/Schlamper:
So bezeichnet man umgangssprachlich abwertend eine Frau/ einen Mann die in ihrem Äußeren unordentlich - nachlässig und ungepflegt sind. Die weitaus weniger geläufig sind und ohne sexuellen Kontext verwendet werden.

Flittchen:
Sie ist leicht zu haben, hat wechselnde Partner für sexuellen Kontakt (und sich schon mal dafür bezahlen lässt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2016 um 11:02

Vielleicht das Jahrzehnt,
in welchem diese Frage gestellt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2016 um 8:00

Warum musstest du 'nen elf Jahre alten Thread ..

.. ausgegraben, um der Welt zu zeigen, wie unterbelichtet du bist?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2016 um 13:58

Dazu muss man auch schnell einen
Nick erfinden...
schon klar.

die Azubis der Redaktion wieder am Werk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen